User Treffen in Köln 2017

(DE) Informationen und Einladungen zu OS/2 & eCS Usertreffen
(EN) Informations and invitations for OS/2 & eCS Meetings
MarcSenn

Re: User Treffen in Köln 2017

Beitragvon MarcSenn » So 25. Jun 2017, 07:35

Hatte mal ein Original OS/2 1.2, aber ich glaube nicht das dies original verschweißt wäre, wie sollte ich die den Nutzen sonst. :lol: :lol: :lol: :lol:
Haben aber nicht mehr, das wurde mal im hohen bogen in Müll geworfen, wo endlich mit OS/2 2.0 eine Brauchbare Oberfläche Kamm, glaube 2004 hatte ich schon keine Diskettenlaufwerke mehr.
genie3s
Beiträge: 26
Registriert: Di 26. Aug 2014, 13:10
Wohnort: 46514
Kontaktdaten:

Beitragvon genie3s » Mo 3. Jul 2017, 13:34

Ich bin auch wieder dabei - habe mir für den Sonntag frei genommen ;-)
____________________
Mit freundlichen Grüßen

G3s
Benutzeravatar
HerwigB
Beiträge: 37
Registriert: Mo 23. Dez 2013, 06:39
Wohnort: Sankt Veit an der Glan
Kontaktdaten:

Beitragvon HerwigB » Do 6. Jul 2017, 09:45

Ich werde wohl auch wieder dabei sein.

Allerdings habe ich Zero DB2 Erfahrung (ist das ein großer Mangel?)

Ideen für die OS/2 (und Samba) Userverwaltung gibt es, da findet auch Entwicklung statt (klusrmgr).

Mehr Ideen sind immer willkommen!
Herwig B.
Bild
Benutzeravatar
wilfried
Beiträge: 526
Registriert: Mo 23. Dez 2013, 18:26
Wohnort: Barsinghausen
Kontaktdaten:

Beitragvon wilfried » Do 6. Jul 2017, 19:06

Allerdings habe ich Zero DB2 Erfahrung (ist das ein großer Mangel?)

Nein.
Inzwischen läßt sich ArcaOS über Peer-To-Peer ansprechen (Netbios over TCP/IP).
Damit ist der Druck aus dem Samba-Thema raus.
Als angenehmer Nebeneffekt funktioniert nun auch die Anmeldung meines DB2-Users.
Trotzdem wurmt es mich das Samba hier als Alternative nicht verfügbar ist.
Benutzeravatar
mseidel
Beiträge: 13
Registriert: Di 14. Mär 2017, 10:45
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon mseidel » Mi 19. Jul 2017, 23:07

Habe heute das Bahn-Ticket geordert.

Sonntag werde ich auf dem Rückweg noch Zwischenhalt in Oberhausen machen und auf die OpenRheinRuhr schauen (https://openrheinruhr.de/)

Gruß/2, Matthias
Benutzeravatar
Sigurd
Beiträge: 460
Registriert: Mo 23. Dez 2013, 08:35
Kontaktdaten:

Beitragvon Sigurd » Di 12. Sep 2017, 08:21

Der Termin für das User Treffen rückt nun wieder mit großen Schritten näher! Es sind noch nicht mal mehr 8 Wochen bis zum 4.ten November 2017, an dem es dann wieder losgeht!

Thomas wird hierzu noch ein paar Einzelheiten bekannt geben, ich möchte aber schon einmal darauf hinweisen, dass ich bis möglichst zum 4.ten Oktober eine Nachricht von all jenen bekomme, die

- am Mittagessen teilnehmen möchten (Kostenbeitrag - im letzten Jahr lag der bei wie ich finde sehr angemessenen 7 Euro - ist mir da noch nicht bekannt, aber ich kann dann entsprechende Plätze reservieren und rechtzeitig für alle eine Sammelbestellung aufgeben, bisher war das gemeinsame Mittagessen auch immer eine schöne Sache! Abrechnen werden wir dann wie gewohnt vor Ort)

- Kaffee und Kuchen wünschen (dieser wird wieder von Thomas und mir gesponsert, trotzdem benötige ich auch da bitte eine Rückmeldung, damit uns beides nicht allzuschnell ausgeht :P )

Bitte schickt mir dazu gerne eine Mail an Sigurd(Punkt)Fastenrath(at)T-Online(Punkt)de - Vielen Dank schon einmal!
Zuletzt geändert von Sigurd am Di 12. Sep 2017, 08:23, insgesamt 1-mal geändert.
OS/2 versus Hardware - Maximum Warp!
Guzzi
Beiträge: 64
Registriert: Sa 20. Dez 2014, 00:26

Beitragvon Guzzi » Mo 18. Sep 2017, 00:41

Leider muss ich am 4ten arbeiten. Ich kann aber abends einigermasse mit dem sozialevent mitmachen. Habe ne Kiste Koelsch)
Benutzeravatar
thorolf
Beiträge: 351
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 16:14
Wohnort: Rhein-Main

Beitragvon thorolf » Di 26. Sep 2017, 01:58

Sigurd hat geschrieben:Meine schönste "Devontinalie", die ich zwar mitbringen kann aber doch niemals abgeben würde: Voll funktionsfähiges (bis auf Akku) IBM Thinkpad 701c "Butterfly" (1996) mit installiertem IBM OS/2 Warp Connect mit WINOS2 Version 3..... 8-)

so einen hab ich auch noch, aber mit "gigantischen" 40 MB RAM, 2 Festplatten, Diskette, Ethernet, Tokenring, WLAN, Modem und Port-Replikator.

Akku ist natürlich hin (den hatte ich vor langer Zeit "extra" gelagert und heute mal entkernt), da es NiMH-Zellen sind und damit wenig "Akkutechnik" drin ist, sollte man die 9 Zellen des Akkus (10,8V / 1,9Ah) durch ganz simple AA-Akkus mit Lötfahne ersetzen können, auch wenn die etwas kürzer sind, der Durchmesser passt und die Kapazität ist höher.

Ebenso ist die CMOS-Batterie praktisch nicht mehr "existent", muss ich wohl mal auslöten und tauschen.

Vermutlich deshalb will der Rechner auch gerade nicht von Festplatte booten, von Diskette geht es.

Auch ein Projekt, was ich irgendwann mal wieder angehen könnte ;-)
Zuletzt geändert von thorolf am Di 26. Sep 2017, 01:58, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße,

Thorolf

Zurück zu „OS/2 & eCS - Usertreffen“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast