Browserungereimtheiten

(DE) System, Installation, Konfiguration, Hardware, Treiber, Netzwerk, Virtualisierung, etc.
(EN) System, Installation, Configuration, Hardware, Drivers, Network, Virtualisation, etc.
gerd
Beiträge: 16
Registriert: Mi 29. Jan 2014, 09:20

Browserungereimtheiten

Beitragvon gerd » Di 7. Mär 2017, 09:23

Guten Morgen
In letzter Zeit häuft sich im Browser, Firefox 38.8.0, folgendes Szenario: Beim Besuch einer Seite kommt es immer
öfter vor, daß beim weiterklicken innerhalb der aufgerufenen Seite der Browser einfach weg ist. Das Thema war hier schon einmal aufgetaucht, aber ich kann mich nícht mehr erinnern wo es unter welchem Thema stand. Installiert ist,wie ich meine, alles was nötig ist zum Einsatz des Browsers. Was kann der Grund sein?
Danke an dieser Stelle für Antworten oder Verweise.
MfG gerd
Jörg Rustmeier
Beiträge: 108
Registriert: So 7. Sep 2014, 20:58

Beitragvon Jörg Rustmeier » Di 7. Mär 2017, 11:01

Genau dieses Problem hatte ich mit besagter Firefox-Version und auch Seamonkey 2.35 massiv bei eingeschaltetem Flash-Plugin. Mit dem Update von Kernel Version 14.105 auf 106 war dieses Problem weg. Gruß, Jörg
gerd
Beiträge: 16
Registriert: Mi 29. Jan 2014, 09:20

Beitragvon gerd » Do 16. Mär 2017, 09:38

Guten Morgen, Hallo Jörg.
Habe Deinen Rat befolgt und den Kernel 14.106 eingespielt. Leider kein Unterschied zum 14.105er.
Muß also weiter wursteln.
Übrigens auf SuSe-Linux 13.2 - 32 bit klappt alles wie es soll, kann also nicht Browserspezifisch sein.
Gruß gerd.
Benutzeravatar
MarcSenn
Beiträge: 170
Registriert: Fr 27. Dez 2013, 19:18
Wohnort: Radeberg
Kontaktdaten:

Beitragvon MarcSenn » Do 16. Mär 2017, 14:30

Vielleicht einer der unzähligen Runtime veraltet wo Firefox braucht ?
Asus M5A99FX UEFI und GPT,8Core 4.2Ghz,16GB,Windows 10 Pro 1703 14393.138, Win Server 2016, Firefox 55a1,Thunderbird 55a1,MS Office 2016 ProPlus x64, Radeon HD7770,HDs 1x3tb,1x2TB,ex1x5TB, SSD 260/480/500gb,DVD u.Bluray Brenner.
Benutzeravatar
ak120
Beiträge: 585
Registriert: Do 8. Mai 2014, 12:50
Wohnort: Demmin
Kontaktdaten:

Beitragvon ak120 » Mo 20. Mär 2017, 14:30

Das Problem mag unter den Mozilla-Anwendungen je nach Nutzungsdauer und -häufigkeit zu Tage treten. Die Hauptursache sind meist Probleme in der Speicherverwaltung. Letztlich sind davon alle zur LIBC066.DLL gebundenen Programme mehr oder weniger betroffen. Bei der Simulation eines 24x7-Betriebs der entsprechenden Anwendungen ergeben sich schöne Muster. Möchte man speicherintensive Operationen innerhalb des Browsers bewerkstelligen, sollte dieser am besten zuvor neu gestartet werden, da "about:memory" unter OS/2 praktisch kaum nutzbar ist. Ob die oftmals auftretenden JavaScript-Timing-Probleme damit in einem unmittelbaren Zusammenhang stehen, kann ich nicht belegen. Daß die experimentellen Browser-Versionen aus nicht offiziellen Bezugsquellen sehr fehlerbehaftet sind, sollte hier kaum verwundern.
Benutzeravatar
DonLucio
Beiträge: 207
Registriert: So 29. Dez 2013, 01:14
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon DonLucio » Do 23. Mär 2017, 12:48

Dabei fällt mir ein:
Hatten wir nicht vor einigen Monaten hier ein Spendenprojekt mit dem Ziel einer neuen (besseren?) Firefox-Version?

Ist ziemlich still geworden .... schade.

Weiß jemand Genaueres?

Gruß,
Don Lucio.
Benutzeravatar
ak120
Beiträge: 585
Registriert: Do 8. Mai 2014, 12:50
Wohnort: Demmin
Kontaktdaten:

Beitragvon ak120 » Do 23. Mär 2017, 14:00

DonLucio hat geschrieben:Dabei fällt mir ein:
Hatten wir nicht vor einigen Monaten hier ein Spendenprojekt mit dem Ziel einer neuen (besseren?) Firefox-Version?


Das Problem sollte sich mittlerweile von selbst gelöst haben, da zukünftige Firefox-Versionen ohne das Vorhandensein einer entsprechenden Entwicklungsumgebung nicht wie bisher erstellt werden können. Welches Ziel (außer das irgendjemand eine bestimmte Summe an Spenden einstreicht) wurde überhaupt gesteckt?

Ist ziemlich still geworden .... schade.


In der damaligen Diskussion ging es anscheinend mehr um Ideologie oder Buchhaltung. Daher konnte man m.E. keinen zweckgebundenen Einsatz (im Sinne des ursprünglichen Aufrufs) der eingesammelten Spenden erwarten. Egal welchen Namen man den diversen Luftschlössern auch geben mag, ohne eine brauchbare und zukunftsorientierte Konzeption mit einer tatsächlichen Projektbearbeitung verbleiben nur inhaltsleere (und oftmals sachlich falsche) Absichtserklärungen.
Benutzeravatar
DonLucio
Beiträge: 207
Registriert: So 29. Dez 2013, 01:14
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon DonLucio » Do 23. Mär 2017, 16:46

ak120 hat geschrieben:Das Problem sollte sich mittlerweile von selbst gelöst haben, da ...

Ich vermute, du meinst: "erledigt, ohne gelöst zu sein". Oder?

ak120 hat geschrieben:Welches Ziel (außer das irgendjemand eine bestimmte Summe an Spenden einstreicht) ...

Da schwingt ein ziemlich heftiger Vorwurf mit.
Willst du damit sagen, dass der damalige Spendenaufruf, der hier immerhin mit einigem Buhei zelebriert worden ist, nur dem Zweck der Bereicherung der Fa. bitwise diente?

Bitte sag, dass mein Eindruck falsch ist!
Benutzeravatar
ThomasOF
Beiträge: 99
Registriert: Mo 20. Jan 2014, 19:26
Wohnort: Offenbach
Kontaktdaten:

Beitragvon ThomasOF » Do 23. Mär 2017, 17:29

@AK120,

wie weit bist Du denn mit programmieren bei Deiner Browseralternative? Weiter als BWW? Wann können wir sie testen?

Thomas
Benutzeravatar
LotharS
Beiträge: 314
Registriert: So 29. Dez 2013, 20:07
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Beitragvon LotharS » Do 23. Mär 2017, 19:23

Bei der Spendenaktion ging es ausdrücklich um JavaScript, wie sich die Teilnehmer am Kölner Usertreff sicher erinnern werden, oder die dieses Forum schon etwas länger aufsuchen: http://www.os2.org/viewtopic.php?f=4&t=1062&hilit=javascript&start=50 :?:
Von neueren FF-Versionen war in jenem Zusammenhang nie die Rede, allenfalls als alternative fact.
Benutzeravatar
HerwigB
Beiträge: 26
Registriert: Mo 23. Dez 2013, 06:39
Wohnort: Sankt Veit an der Glan
Kontaktdaten:

Beitragvon HerwigB » Sa 25. Mär 2017, 08:03

Die Spendenaktion wurde weder vergessen, noch ist das im Sand verlaufen.

Die Arbeit an Firefox 45 ist aufwändiger als erwartet, u.a. weil Firefox 45 unbedingt OpenGL benötigt (ohne geht nicht), was wir nicht oder nur veraltet haben. Wir arbeiten dran...

Die Tipps in Bezug auf Kernel 14.106 kann ich bestätigen, das ist keine Einbildung, dass es damit besser geht. Aber Achtung: Es sind 2 Kernel mit Revisionsnummer 14.106 im Umlauf (Mensys war bei der der Nummerierung nicht "sauber"). Nur der 14.106, der in der letzten eCS 2.2 Beta II ist, ist der "richtige" drin. Auch der kommende ArcaOS Kernel 14.200 wird in der Hinsicht "besser" sein.

Auch das aktivieren der Benutzung des High Memory mit highmem -c <name>.DLL erhöht in der Regel die Lauffähigkeit von Firefox und OpenOffice deutlich. Eine GUI Lösung dafür ist in Arbeit.

Und nicht zu vergessen: In unseren rpm repos kommen laufend Updates an diversen DLLs die Firefox (auch unser aktueller 38) benutzt. Auch diese Updates bringen fast immer eine Verbesserung in Bezug auf die Laufzeit.

Zur Verwaltung: Auch wenn rpm yum und ANPM und die damit verbundene Philosophie der Ablage und Struktur für "uns" eingefleischte OS/2 User ungewöhnlich (und *nixoid) ist, was wir nicht mögen (ich schließ mich da durchaus ein) - ist es im Jahr 2017 der einzig vernünftige Weg ein System wartbar zu erhalten. Die usprüngliche Philisophie von OS/2 ist einfach von der Zeit überholt worden, egal ob wir das mögen oder nicht). Das weiter so wie bisher zu machen, heißt um Probleme zu betteln...

Deshalb: Achtet bitte darauf %UNIXROOT%\usr\lib ganz vorne im LIBPATH zu haben und löscht alte und doppelte DLLs soweit wie möglich weg (besondern in in x:\ecs\dll liegen viele alte Exemplare rum, die entsorgt gehören).

Sollte (was auch vorkommt) eine ältere App eine veraltete DLL benötigen, sollte man die separat mit BEGINLIBPATH und LIBPATHSTRICT speziell für diese (und nur für diese) App zur Verfügung stellen.
Benutzeravatar
ak120
Beiträge: 585
Registriert: Do 8. Mai 2014, 12:50
Wohnort: Demmin
Kontaktdaten:

Beitragvon ak120 » Sa 25. Mär 2017, 15:21

HerwigB hat geschrieben:Die Arbeit an Firefox 45 ist aufwändiger als erwartet, u.a. weil Firefox 45 unbedingt OpenGL benötigt (ohne geht nicht), was wir nicht oder nur veraltet haben. Wir arbeiten dran...


Der offizielle Firefox 45 benötigt unter allen unterstützten Plattformen überhaupt kein OpenGL. Lediglich für die Nutzung der WebGL-Funktionalität wäre "OpenGL ES 3.0" erforderlich. Das klingt zwar ähnlich, muß aber keine vollständige OpenGL-konforme Implementierung sein. Warum ausgerechnet der Fork von bitwise unter OS/2 nun (ein nicht vorhandenes) OpenGL verlangen sollte, ist weder nachvollziehbar noch belegbar. Fakten und Tatsachen sollten eine solide Grundlage bilden - nicht Spekulationen, Vermutungen oder Fehlinterpretationen.

Natürlich ist der Aufwand für OS/2 deutlich höher, da man auf bereits bestehenden Assembler-Code zurückgreifen kann und diesen nicht zeitaufwendig neu schreiben darf. Merkwürdigerweise läuft Firefox 45 (TenFourFox) auf dem PowerMac bereits seit über einem halben Jahr zufriedenstellend, und liegt in optimierten Versionen für die unterschiedlichen PPC-Generationen vor. Gut dieser Vergleich mag etwas hinken, da mac/ppc immerhin noch TIER3 Status hat, während OS/2 schon seit längerer Zeit als WONTFIX eingestuft sein dürfte.
Benutzeravatar
HerwigB
Beiträge: 26
Registriert: Mo 23. Dez 2013, 06:39
Wohnort: Sankt Veit an der Glan
Kontaktdaten:

Beitragvon HerwigB » Sa 25. Mär 2017, 20:48

Lediglich für die Nutzung der WebGL-Funktionalität wäre "OpenGL ES 3.0" erforderlich. Das klingt zwar ähnlich, muß aber keine vollständige OpenGL-konforme Implementierung sein.


Habe ich von einer bestimmten Version gesprochen? Nein, habe ich nicht, ganz bewusst nicht.

Wollen Sie vielleicht behaupten OpenGL ES 3.0 wäre keine OpenGL Variante? Dann sollten Sie sich schleunigst weiterbilden. Anderenfalls betreiben Sie, ich erlaube mir die flapsige Formulierung, sinnentleerte Klugscheißerei, denn:

Tatsache ist, dass wir diese Bibliothek nicht haben und nun zu entscheiden haben, ob wir unsere Arbeit auf einer vorhandenen OpenGL Implementierung basieren oder eine plattformfremde Variante portieren. Beides nicht einfach, beides viel Arbeit, mehr als uns lieb ist.

Merkwürdigerweise läuft Firefox 45 (TenFourFox) auf dem PowerMac bereits seit über einem halben Jahr zufriedenstellend, und liegt in optimierten Versionen für die unterschiedlichen PPC-Generationen vor.


Wenn man ein bißchen Ahnung hat, dann hat das nichts merkwürdiges. Die einzige Frage ist, wieviel Manpower hinter diesen Versionen steckt. Ist es gleich viel wie bei uns, dann waren die besser als wir, wenn nicht, gilt über das Gesagte der alte römische Spruch: "Si tacuisses, philosophus mansisses."
Benutzeravatar
herby
Beiträge: 56
Registriert: Di 24. Dez 2013, 12:45
Wohnort: 35104 Lichtenfels

Beitragvon herby » Sa 25. Mär 2017, 21:22

:)
Hi akt 120
bist Du mit einen dieser Personen verwandt?
Mein Opa war Alfred Meyer-Waldeck, Kapitän zur See.
Er kannte alle.
Der Ton oder die Ausrucksweise kommen mir bekannt vor.
mfg
Herbert
Dateianhänge
Vizeadmiral Reinhard Scheer.jpg
Vizeadmiral Reinhard Scheer.jpg (2.62 KiB) 676 mal betrachtet
Vizeadmiral Franz Ritter von Hipper.jpg
Vizeadmiral Franz Ritter von Hipper.jpg (2.52 KiB) 676 mal betrachtet
Admiral John Jellicoe.jpg
Admiral John Jellicoe.jpg (3.58 KiB) 676 mal betrachtet
Benutzeravatar
ak120
Beiträge: 585
Registriert: Do 8. Mai 2014, 12:50
Wohnort: Demmin
Kontaktdaten:

Beitragvon ak120 » Sa 25. Mär 2017, 22:42

HerwigB hat geschrieben:
Lediglich für die Nutzung der WebGL-Funktionalität wäre "OpenGL ES 3.0" erforderlich. Das klingt zwar ähnlich, muß aber keine vollständige OpenGL-konforme Implementierung sein.


Habe ich von einer bestimmten Version gesprochen? Nein, habe ich nicht, ganz bewusst nicht.

Es dient keiner sachlichen Diskussion, jetzt mit rabulistischen Unterstellungen zu operieren.

Wollen Sie vielleicht behaupten OpenGL ES 3.0 wäre keine OpenGL Variante? Dann sollten Sie sich schleunigst weiterbilden. Anderenfalls betreiben Sie, ich erlaube mir die flapsige Formulierung, sinnentleerte Klugscheißerei, denn:


Und zu welchem Zwecke ist es jetzt erforderlich ausfallend zu werden? Es sollte einigermaßen klar und eindeutig sein, daß es sich um unterschiedliche Spezifikationen handelt. Der Begriff "Variante" (hinter dem Deppenleerzeichen) oder dessen Entsprechung "flavour" ist mir in diesem Themengebiet nicht geläufig. Das muß wohl an meiner mangelhaften Einbildungskraft liegen.

Tatsache ist, dass wir diese Bibliothek nicht haben und nun zu entscheiden haben, ob wir unsere Arbeit auf einer vorhandenen OpenGL Implementierung basieren oder eine plattformfremde Variante portieren. Beides nicht einfach, beides viel Arbeit, mehr als uns lieb ist.


Wenn man es keinem erzählen würde, könnte es jeder glauben. Das "oder" ergibt rein logisch (selbst beim mehrfachen Lesen) keinen Sinn.

Wenn man ein bißchen Ahnung hat, dann hat das nichts merkwürdiges. Die einzige Frage ist, wieviel Manpower hinter diesen Versionen steckt.


Die Antwort ist einfach: 1

Ist es gleich viel wie bei uns, dann waren die besser als wir, wenn nicht, gilt über das Gesagte der alte römische Spruch: "Si tacuisses, philosophus mansisses."


"Dieu est pour les gros escadrons."
Benutzeravatar
ak120
Beiträge: 585
Registriert: Do 8. Mai 2014, 12:50
Wohnort: Demmin
Kontaktdaten:

Beitragvon ak120 » Sa 25. Mär 2017, 23:38

DonLucio hat geschrieben:
ak120 hat geschrieben:Das Problem sollte sich mittlerweile von selbst gelöst haben, da ...

Ich vermute, du meinst: "erledigt, ohne gelöst zu sein". Oder?


Eigentlich hätte ich von anderer Seite zumindest einen knappen Zustandsbericht erwartet. Aber, um bei den Tatsachen zu bleiben:
An der derzeit vorläufigen OS/2-Beta-Version des Firefox (38ESR) fanden seit dem letzten Jahr keinerlei Fehlerberichtigungen oder Wartungstätigkeiten statt. Gegen Ende des letzten Jahres (oder nach der Spendensammlung) wurde auf Grundlage von 45ESR erneut angefangen, aber mit den vorherigen Modifikationen und weiteren zusätzlichen Anpassungen, ist bis dato kein Bau der Anwendung ohne weiteres möglich. Ich kann verstehen, daß man möglichst nah am Mozilla-Code bleiben möchte und weitestgehend auf aufwendige Backports verzichten will. Die eventuell erscheinende Version 45.0 wird dann realistisch betrachtet auch die letzte bleiben, wenn man nicht vom bisherigen Verfahren abrückt. Die Build-Umgebungen für spätere Versionen erfordern entweder Gtk+ Version 3, Rust oder 64-bit-Hostsysteme mit entsprechend viel Speicher. Dagegen ist die in diesem Verlauf angesprochene WebGL-Problematik noch ein eher kleineres Übel.

ak120 hat geschrieben:Welches Ziel (außer das irgendjemand eine bestimmte Summe an Spenden einstreicht) ...

Da schwingt ein ziemlich heftiger Vorwurf mit.
Willst du damit sagen, dass der damalige Spendenaufruf, der hier immerhin mit einigem Buhei zelebriert worden ist, nur dem Zweck der Bereicherung der Fa. bitwise diente?

Bitte sag, dass mein Eindruck falsch ist!


Das Zitat in dieser Art verkürzt? Ich hatte es nur als (rhetorische) Frage formuliert. Natürlich war mir klar, daß es den Urhebern der Spendenaktion um JavaScript ging. Ich mache niemanden einen Vorwurf und gehe davon aus, daß den Möglichkeiten entsprechend, auch sporadisch daran gearbeitet wird. Im Gegensatz zu den Spendern, welche hoffentlich mit weitaus besseren Informationen bedient werden, kann ich nur die öffentlich zugänglichen Quellen für eine Abschätzung nutzen.
Zuletzt geändert von ak120 am Sa 25. Mär 2017, 23:39, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
DonLucio
Beiträge: 207
Registriert: So 29. Dez 2013, 01:14
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon DonLucio » Mo 27. Mär 2017, 16:56

ak120 hat geschrieben:Im Gegensatz zu den Spendern, welche hoffentlich mit weitaus besseren Informationen bedient werden, ...

Diese Hoffnung kann man haben. Ich - einer der Spender - hatte sie auch. Sie hat sich leider nicht erfüllt.

Don Lucio.

Zurück zu „OS/2 & eCS - System, Desktop“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 3 Gäste