Moderne Hardware, Snap vs. Panorama

(DE) System, Installation, Konfiguration, Hardware, Treiber, Netzwerk, Virtualisierung, etc.
(EN) System, Installation, Configuration, Hardware, Drivers, Network, Virtualisation, etc.
Martin Vieregg
Beiträge: 98
Registriert: Di 19. Aug 2014, 09:30

Moderne Hardware, Snap vs. Panorama

Beitragvon Martin Vieregg » Mo 7. Aug 2017, 12:30

Ich möchte mir demnächst einen neuen Rechner mit ArcaOS zusammenstellen. Bislang gabe es unter http://www.os2warp.be eine Liste der unterstützten Treiber, da kann man beim Motherboard Kauf das abgleichen, aber der Server scheint jetzt schon länger down zu sein. Weiß jemand bescheid, gibt es eine Ersatzseite?

Dann frage ich mich, ob man lieber eine alte ATI X300 in das neue Motherboard stecken und mit Snap betreiben soll oder ob man eine neue Grafikkarte bzw. eine APU kaufen soll und dann das mit Vesa betreiben soll. Ist eine moderne Graka ohne Beschleunigungssoftware schneller als eine alte Grafikkarte unter Snap? Es wäre auf jeden Fall beides ein Provisorium. Ich verwende noch CorelDraw unter Win16 mit komplexen Grafiken, die lange brauchen zum Bildaufbau. Ich habe auf der ArcaNoae Seite gelesen, dass eine Unterstützung von aktuellen AMD Radeon Grakas und somit auch aktueller APUs geplant ist, ebenso Intel. Nvidia soll erstmal nicht unterstützt werden, wohl wegen schlechter Dokumentation. Die zwei Treiber wären ein großer Schritt nach vorn, der Support künftiger AMD APUs wäre wirklich klasse.
Andi B.
Beiträge: 365
Registriert: Di 24. Dez 2013, 16:40
Kontaktdaten:

Beitragvon Andi B. » Mo 7. Aug 2017, 14:07

Ob die alte ATI X300 im neuen Board überhaupt mit SNAP läuft, ist auch nicht sicher. Das hängt nämlich auch vom BIOS ab. Auch wenn dieses prinzipiell eine eigene Grafikkarte im PCIe Slot unterstützt (was Standard sein sollte) heißt das noch lange nicht, dass es auch mit SNAP geht. SNAP hatte bis vor kurzem zumindest einen Fehler der bei manchen BIOSen beim WPS Start Hänger produzierte. Auch wenn dieser Fehler ev. in der aktuellen AN Version behoben ist, ist zumindest ein zweites gravierendes Problem (auch im Zusammenhang mit einem modernen BIOS) noch ungelöst. Noch weitere Probleme mit dem mehr als 10 Jahre nicht gewartetem SNAP Code im Zusammenhang mit modernen BIOS sind möglich. Also wie immer, man muß es ausprobieren ob's geht. Ob die die Boards mit AMD Prozessor besser sind, weiß ich nicht. Hat da wer was aktuelles getestet?

Wenn mal SNAP mit moderner GPU Unterstützung kommt, dann am ehesten mit Intel CPU intergrierter. AMD Untestützung danach ist eher wahrscheinlich als Nvidia. Aber solange nicht mal Intel gelöst ist, würde ich sicher keine neue AMD Karte für SNAP kaufen. Die ist sonst vielleicht schon hin bevor SNAP sie unterstützt ;-)

Also leider wie immer, nichts genaues weiß man nicht solange man es nicht ausprobiert. Asus H87-Pro geht mit SNAP weder mit Intel integrierter Graphik (SNAP hat ja auch den VESA Fall Back Mode welchen Panorama nutzt), noch mit externer Grafikkarte. Mit Panorama, naja so halbwegs.
Zuletzt geändert von Andi B. am Mo 7. Aug 2017, 14:09, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Sepp Mayr
Beiträge: 114
Registriert: Mo 13. Jan 2014, 11:28
Wohnort: Bayern, oda wos hobt ihr dachd?
Kontaktdaten:

Beitragvon Sepp Mayr » Mo 7. Aug 2017, 16:12

So eine ATI X 300 hatte ich vor einiger Zeit und habe das Teil nicht vernünftig zum Laufen gebracht. Ist aber zu lange her, kann sogar sein dass es mit so einem Windowssystem nicht mehr wollte.
Aktuell eine ATI Radeon 5500 verbaut. Läuft mit Panorama in der 1920x1080er Auflösung, erzeugt aber trotzdem Trauerränder umlaufend auf dem Bildschirm.
Ein aktueller SNAP gefiele mir auch sehr.
Mia san mia
Martin Vieregg
Beiträge: 98
Registriert: Di 19. Aug 2014, 09:30

Beitragvon Martin Vieregg » Mo 7. Aug 2017, 16:37

Ich hatte auch etwas davon gehört, dass priritär Intel Chipsätze unterstützt werden, aber hier https://www.arcanoae.com/wiki/snap/ wird AMD sogar an erster Stelle genannt:

Several popular families of video chipsets are planned for future releases of SNAP Graphics of OS/2. Planned support includes AMD/ATI Radeon HD Series and Intel HD Series. At this time, no additional support is planned for any Nvidia chipsets. These plans may change depending upon the availability of specifications and programming information form the various manufacturers involved.


Ich würde das zumindest als gleichwertig interpretieren. Ich denke dann warte ich mal mit der neuen Hardware noch etwas ab. Ich denke mal dass das gar nicht mehr sooo lange dauern wird, weil es nach 5.01 die wichtigste Baustelle sein dürfte.
Benutzeravatar
Sigurd
Beiträge: 460
Registriert: Mo 23. Dez 2013, 08:35
Kontaktdaten:

Beitragvon Sigurd » Di 8. Aug 2017, 11:29

Andi B. hat geschrieben:Ob die alte ATI X300 im neuen Board überhaupt mit SNAP läuft, ist auch nicht sicher. Das hängt nämlich auch vom BIOS ab. Auch wenn dieses prinzipiell eine eigene Grafikkarte im PCIe Slot unterstützt (was Standard sein sollte) heißt das noch lange nicht, dass es auch mit SNAP geht. SNAP hatte bis vor kurzem zumindest einen Fehler der bei manchen BIOSen beim WPS Start Hänger produzierte. Auch wenn dieser Fehler ev. in der aktuellen AN Version behoben ist, ist zumindest ein zweites gravierendes Problem (auch im Zusammenhang mit einem modernen BIOS) noch ungelöst. Noch weitere Probleme mit dem mehr als 10 Jahre nicht gewartetem SNAP Code im Zusammenhang mit modernen BIOS sind möglich. Also wie immer, man muß es ausprobieren ob's geht. Ob die die Boards mit AMD Prozessor besser sind, weiß ich nicht. Hat da wer was aktuelles getestet?


Ich versuche ja gerade in einem anderen Thread einen relativ aktuellen PC zusammen zu bauen und kann die Aussagen hier (leider) nur bestätigen.

Beispiele:

Mein "MaximumWarp PC 1" aus 2014 hat ein ASRock 990 FX Extreme 4 Mainboard - ein relativ schwer zu bekommendes, aber für OS/2 nach meinem dafürhalten ob der unglaublich vielen auch klassischen Hardwareschnittstellen und der trotzdem recht modernen Speicher/Prozessorunterstützung wunderbares Mainboard. Hier kann ich in den PCIe Slot sowohl Ati Radeon X600 oder eine Geforce 6600 PCIe Karte einstecken - welche von SNAP unterstützt werden - und die werden auch einwandfrei erkannt, wenn ich den SNAP installiere. ES laufen aber hier dann auch maximal 4 Kerne mit SNAP, mit Panorama sind es 8. Holgers gepachte Dateien schaffen da ja Linderung, die werden evtl. ja auch nach ArcaOS übernommen (so wie der QSINIT Loader usw.)
Hier ein Blick in einen entsprechenden Thread über das SMP Problem mit SNAP: http://www.os2.org/viewtopic.php?f=2&t=11

Mein "MaximumWarp PC 2" aus diesem Jahr 2017 hat ein ASRock 760 GS - GC FX Board, welches vom Prinzip ebenfalls für OS/2 bestens geeignet sein sollte. Hier habe ich aber genau mit den Grafikkarten aktuell Probleme. Bei eingesteckter Ati Radeon X600 PCIe (welche im obigen Mainboard eben richtig erkannt wird) sagt die selbe SNAP Version 3.18 bei der Installation: unbekanntes Chipset und hängt sich beim Neustart auf. Der Panoramatreiber erkennt aber richtigerweise den RV380 Chip der Ati und zeigt diesen an.

Hintergrund dürfte sein: Im BIOS (nicht UEFI!) des 760er kann man die Onboard Grafik nicht explizit abschalten. Hier kann man "nur" auswählen, das als vorrangiger Grafik die des PCIe Slot genommen werden soll. Nach Auskunft soll das dann dazu führen, das wenn eine Karte gesteckt ist, der Onboard Chipsatz der Grafik automatisch deaktiviert wird. Das scheint aber nicht 100% zu klappen. Ich habe mal Testweise Windows 7 installiert und dort wird der Onboardchipsatz als zweite Grafikkarte neben der Radeon im Gerätemanager angezeigt. Suchen im Netz ergab, dass dieses Problem wohl öfters auftritt, aber dies bei Windows/Linux nicht weiter ins Gewicht fällt. Bei unserem Exoten sieht es da evtl. anders aus.

Abhilfe wäre hier evtl. gleich ein Mainboard ohne Grafikchipsatz zu nehmen, die sind aber mit AMD oder Nvidia Chipsatz überhaupt nicht mehr zu bekommen, jedenfalls nicht wenn es neuer als ein paar Jahre sein soll. Bei INTEL ist die Grafik ja im Prozessor, evtl. gibt es da weniger Probleme, aber Andi schreibet ja schon dass es bei seinem Modell nicht geht.

EDIT: Ich darf mich mal selbst Lügen strafen: hier http://www.asrock.com/mb/AMD/970M%20Pro3/index.de.asp zum Beispiel ist ein ASROCK 760 Mainboard OHNE Onboard Grafik, allerdings fehlen mir da IDE usw. Mal sehen, vielleicht finden sich doch noch was....

Und nochmal EDIT: ja, je länger ich darüber nachdenke - der Unterschied zwischen dem 990FX Extreme 4 und dem 760 GS-GC ist, das das 990FX tatsächlich keine Onboard Grafik hat..... Aktuell gibt es in der Bucht auch Angebote für ein 990FX Extreme 4, aber das ist mir für den Zweck im Moment (rund 100 Euro) zu teuer. Ich habe noch etwas gebrauchtes für die Hälfte gefunden: http://www.asrock.com/mb/AMD/980DE3U3S3/index.de.asp, das hat auch alle Schnittstellen und KEINE Onboardgrafik und ich kann den Opteron und alles weitere da also auch verwenden. Ich werde sobald es da ist im Baubericht dazu berichten.

Evlt. schafft ja der in ArcoOS 5.01. enthaltene SNAP 3.19 Abhilfe, wenn es keine Lösung gibt, muss ich evtl. die beiden Mainboards tauschen, aber das will ich eigentlich wirklich nicht.
Zuletzt geändert von Sigurd am Di 8. Aug 2017, 13:03, insgesamt 5-mal geändert.
OS/2 versus Hardware - Maximum Warp!
Martin Vieregg
Beiträge: 98
Registriert: Di 19. Aug 2014, 09:30

Beitragvon Martin Vieregg » Di 8. Aug 2017, 22:07

Ich habe herausgefunden, dass die os2warp.be Hardwareliste in der Wayback Machine verfügbar ist:
https://web.archive.org/web/20160911152506/http://os2warp.be/index2.php?name=os2chl
Ganz unten steht, dass der Stand 2005 ist. Dann ist es wohl aktuell nicht mehr allzu nützlich.
Benutzeravatar
ak120
Beiträge: 687
Registriert: Do 8. Mai 2014, 12:50
Wohnort: Demmin
Kontaktdaten:

Beitragvon ak120 » Mi 9. Aug 2017, 17:05

Martin Vieregg hat geschrieben:Ich habe herausgefunden, dass die os2warp.be Hardwareliste in der Wayback Machine verfügbar ist:
https://web.archive.org/web/20160911152506/http://os2warp.be/index2.php?name=os2chl
Ganz unten steht, dass der Stand 2005 ist. Dann ist es wohl aktuell nicht mehr allzu nützlich.


Eigentlich wurde zu diesem Thema in den letzten Jahren (auch in diesem Forum) schon genug geschrieben. Am einfachsten ist es die README.TXT von SNAP 3.1.8 zu lesen und man wird schnell feststellen, daß man nur eine kleine Auswahl hat. Zu empfehlen ist eigentlich nur die ATI FireMV 2200 für PCIe. Nur wenn keine x16 Steckplätze mehr frei sein sollten, muß etwas mehr in eine Matrox G550 PCIe-Variante investiert werden. Wer unbedingt rumbasteln möchte, kann auch mit NVidia experimentieren.

Zurück zu „OS/2 & eCS - System, Desktop“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast