Heise: Open Object Rexx 5.0: Mainframe-Klassiker für die Zukunft

(DE) Neuigkeiten zu den Themen OS/2, eCS, und dem OS/2-Forum
(EN) News about OS/2, eCS and the OS/2 Forum
Benutzeravatar
thorolf
Beiträge: 359
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 16:14
Wohnort: Rhein-Main

Heise: Open Object Rexx 5.0: Mainframe-Klassiker für die Zukunft

Beitragvon thorolf » Mo 13. Nov 2017, 22:32

Tja, damit konnte man unter OS/2 wirklich (fast) alles machen, ich habe nie wieder eine Sprache "kennengelernt" die so gut ins System integriert war wie Rexx für OS/2:

https://www.heise.de/ix/meldung/Open-Object-Rexx-5-0-Mainframe-Klassiker-fuer-die-Zukunft-3888609.html

Weil das leider auch für die Portierungen nach MacOS oder Linux gilt, habe ich mich nie mehr wirklich mit Rexx beschäftigt, unter Linux sind für mich Bash und Python erste Wahl ...
Grüße,

Thorolf
Benutzeravatar
LotharS
Beiträge: 405
Registriert: So 29. Dez 2013, 20:07
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Beitragvon LotharS » Di 14. Nov 2017, 14:26

thorolf hat geschrieben:Tja, damit konnte man unter OS/2 wirklich (fast) alles machen,

... aber nur solange ORexx/2 nicht abstürzte; alte Bugs darin sind seit 2001 ungefixed.
Deshalb lieber "classic Rexx". Und kann regelrecht süchtig machen :ugeek:
Benutzeravatar
ak120
Beiträge: 721
Registriert: Do 8. Mai 2014, 12:50
Wohnort: Demmin
Kontaktdaten:

Beitragvon ak120 » Mi 15. Nov 2017, 00:54

Object REXX hat mit dem klassischen REXX weder als Sprache noch als Implementierung recht wenig zu tun. Der Aufmacher ist völlig daneben. Man hätte nur REXX in eine Suchmaschine eintippen brauchen und wäre zu der offiziellen IBM Seite (https://www-01.ibm.com/software/awdtools/rexx/) gelangt. Oder man hätte auch direkt bei der zuständigen Entwicklungsabteilung in Böblingen anrufen können - heutzutage alles viel zu kompliziert. Das Object REXX in OS/2 ist auf dem Stand von 1999. Für einfache Sachen ist es noch zu gebrauchen, aber für portable Prozeduren zwischen OS/2 und CMS ist es auch nie gedacht gewesen.
aschn
Beiträge: 562
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 22:47
Kontaktdaten:

Beitragvon aschn » Mi 15. Nov 2017, 01:09

ak120 hat geschrieben:weder als Sprache noch als Implementierung recht wenig zu tun.

Das ist doch dahergeholter Unsinn.

ak120 hat geschrieben:Der Aufmacher ist völlig daneben.

Das stimmt. Die Vermischung der nun folgenden brauchbaren Anmerkungen mit Deinem überflüssigen Anfangssatz ist beispiellos.
Zuletzt geändert von aschn am Mi 15. Nov 2017, 01:09, insgesamt 1-mal geändert.
Andreas Schnellbacher
Benutzeravatar
LotharS
Beiträge: 405
Registriert: So 29. Dez 2013, 20:07
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Beitragvon LotharS » Mi 15. Nov 2017, 09:19

Nur zur Info für "gelegentliche" REXX-Freunde: auf der Kommandozeile 'switchrx' eintippen, anschließend 'Y' und Reboot. Wieder zurück dann genauso.
- Classic-Rexxe sollten dann auch auf ORexx laufen, manchmal syntaxcheckt ORexx sogar präziser.
- gezielt Orexx geschriebene "Dinge" laufen eigentlich nur auf Orexx-Umgebung - oft bis zum SYS...-Absturz z.B in REXX.DLL. ('ne alte Jacke...).
Alles praxis-erlebt.
Beide Rexx-Arten hängen also eng zusammen. Nur dass sie für völlig unterschiedliches Programmier-Design bestimmt sind und ORexx deshalb mehr benötigt.
Mir persönlich wäre ein aufgefrischtes ORexx/2 ganz lieb, aber es gibt momentan ja wichtigere Projekte...
Benutzeravatar
ak120
Beiträge: 721
Registriert: Do 8. Mai 2014, 12:50
Wohnort: Demmin
Kontaktdaten:

Beitragvon ak120 » Mi 15. Nov 2017, 13:32

LotharS hat geschrieben:Nur zur Info für "gelegentliche" REXX-Freunde: auf der Kommandozeile 'switchrx' eintippen, anschließend 'Y' und Reboot. Wieder zurück dann genauso.
- Classic-Rexxe sollten dann auch auf ORexx laufen, manchmal syntaxcheckt ORexx sogar präziser.
- gezielt Orexx geschriebene "Dinge" laufen eigentlich nur auf Orexx-Umgebung - oft bis zum SYS...-Absturz z.B in REXX.DLL. ('ne alte Jacke...).
Alles praxis-erlebt.
Beide Rexx-Arten hängen also eng zusammen. Nur dass sie für völlig unterschiedliches Programmier-Design bestimmt sind und ORexx deshalb mehr benötigt.
Mir persönlich wäre ein aufgefrischtes ORexx/2 ganz lieb, aber es gibt momentan ja wichtigere Projekte...

Dem kann eigentlich nicht mehr viel hinzugefügt werden. Die Unterstützung für die Workplace Shell kann bei Bedarf noch mit WPSINST + bereitgestellt werden. Und wer noch die Syntax-Einfärbung im Erweiterten Editor haben möchte, muß in OpenDoc nach der Datei EPMKWDS.ORX graben.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast