BS_Info von Rolf Gachnang

(DE) Neuigkeiten zu den Themen OS/2, eCS, und dem OS/2-Forum
(EN) News about OS/2, eCS and the OS/2 Forum
Benutzeravatar
ARoederer
Beiträge: 269
Registriert: Fr 27. Dez 2013, 17:25
Wohnort: Hamburg / Germany
Kontaktdaten:

BS_Info von Rolf Gachnang

Beitragvon ARoederer » Di 14. Jan 2014, 21:44

Moin

Rolf hat am 14.01.2014 die Version 1.5 seines Tools BS_Info freigegeben.

BS_Info zeigt Infos über euer OS/2-, oder eCS-System und ermöglicht den direkten Zugriff auf einige Konfigurationsprogramme.

Neu in dieser Version:
  • Infos zu Festplatten, CD/DVD... nun auch via OS2AHCI und nicht nur S506
  • Dialog-Grösse lässt sich verändern (inkl. Speicherung letzter Zustand)
  • Kapazitäten von Laufwerke mit Dateisystem UNKNOWN werden nicht mehr angezeigt.
  • Papierkorb löschen verbessert
  • PSTAT Schriftgrösse erhöht
  • Verbessung beim Ermitteln der temp-Grösse inkl. Anzeige Anz Files
  • neue Infos zu Datum/Zeit, CPU...
  • Falsche Infos zum Desktop-Hintergrund entfernt (da in EAs definiert)
  • Info Archives: Probleme wenn System nicht auf Drive C: behoben
  • diverse optische Anpassungen / Erweiterungen (u.a. schnellere Darstellung, Übersetzung...)
Download

Andreas
Benutzeravatar
hanno
Beiträge: 60
Registriert: Do 9. Jan 2014, 22:20

Beitragvon hanno » Mi 15. Jan 2014, 09:05

Coole Änderungen, cooles Programm. :D
Es ersetzt bei mir SysInfo (und natürlich auch "Hardware Manager etc.)
rbm
Beiträge: 20
Registriert: Do 2. Jan 2014, 16:45

Beitragvon rbm » Mi 15. Jan 2014, 16:31

Ich habe das mal unter MCP2 ausprobieren wollen.
BS_Info startete und zeigte die erste Karteiseite.
Dann poppte ein Fenster auf mit der Meldung

Ini-File kann nicht geöffnet werden. at $0001050A !
Programm beenden?

Nach Bestätigen mit Ja kam noch

Exception occurred: Ini-File kann nicht geöffnet werden. at $0005B9B3 !
Programm is terminated.

Funktioniert das Programm nur unter eCS oder fehlt bei meiner Konfiguration etwas?

Eine Untersuchung der BS_Info.exe mittels PMDLL2.11 zeigte nichts ungewöhnliches.
Benutzeravatar
ARoederer
Beiträge: 269
Registriert: Fr 27. Dez 2013, 17:25
Wohnort: Hamburg / Germany
Kontaktdaten:

Beitragvon ARoederer » Mi 15. Jan 2014, 17:33

Moin

Funktioniert auch unter MC2.
Ich leite das mal an Rolf weiter.

Andreas
Benutzeravatar
Frank Wochatz
Beiträge: 779
Registriert: So 22. Dez 2013, 22:04
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon Frank Wochatz » Mi 15. Jan 2014, 17:50

Schön gemacht, das Programm! (Fast) alles unter einer Haube. Danke @Rolf, falls Du hier mitliest.
Werner.S
Beiträge: 76
Registriert: Mo 23. Dez 2013, 11:29
Wohnort: Nürnberg

Beitragvon Werner.S » Mi 15. Jan 2014, 21:07

Bei mir läufts wunderbar, danke
Benutzeravatar
ARoederer
Beiträge: 269
Registriert: Fr 27. Dez 2013, 17:25
Wohnort: Hamburg / Germany
Kontaktdaten:

Beitragvon ARoederer » Do 16. Jan 2014, 01:07

Moin
rbm hat geschrieben:Ini-File kann nicht geöffnet werden. at $0001050A !
Programm beenden?

Rolf Gachnang hat geschrieben:Betr. Fehlermeldung hab ich mal nachgeschaut.
Ich hab da keinen Einfluss, da dies beim autom. Laden von os2.ini, os2sys.ini oder bs_info.ini geschehen muss.
Irgendwie wird die ini nicht gefunden... ?
Werd das wohl schwerlich nachvollziehen können.
Ich könnt höchstens noch im Source den Filenamen bei der Error-Msg einbauen, damit das Problem eingeschränkt wird.

Andreas
rbm
Beiträge: 20
Registriert: Do 2. Jan 2014, 16:45

Beitragvon rbm » Do 16. Jan 2014, 12:02

Ergänzung zu meiner Fehlermeldung:

Ich verwende Wechselplatten; bei Verwendung von eCS 2.2 beta II statt MCP2/ACP2 funktioniert BS_Info 1.5 einwandfrei.
Benutzeravatar
Rolf
Beiträge: 24
Registriert: Mi 15. Jan 2014, 21:58
Wohnort: Rapperswil / Jona (Switzerland)

Beitragvon Rolf » Do 16. Jan 2014, 15:59

Betreffend Fehlermeldung

Ich hab das Pgm so angepasst, dass zur Fehlermeldung noch das entsprechende File angezeigt wird.
So lässt sich das Ganze eingrenzen bzw. ggf lösen.
http://www.bausys.ch/files/bs_info_1_6_beta.wpi

Mit Gruss aus der Schweiz
...und vielem Dank für all die Blumen ;)

Rolf
GerhardB
Beiträge: 7
Registriert: Fr 24. Jan 2014, 12:22

Beitragvon GerhardB » Fr 24. Jan 2014, 12:42

Ich habe das Programm von Rolf Gachnang unter ECS Beta 1 installiert, wo es hervorragend läuft.
Der Versuch die Version 1.5 als auch 1.6 unter ECS 2.1 zu betreiben schlägt fehl. Das Programm baut den Startbildschirm auf und stürzt nach ca. 5 Sekunden mit der folgenden Fehlermeldung ab.

ACCESS VIOLATION EXCEPTION EGP Fault occured at CS:EIP=$0000005B:$2054532D at $2054531

Nach dem Beenden des Programms kommt noch die Meldung:

EXCEPTION occured; Access violation exception (EPGFault) occured
at CS:EIP=$0000005B:$2054532D at $0005B9E2
Program is terminated

Ich kann mit diesen Meldungen leider nichts anfangen. Vielleicht sagt es dem Author mehr.

Vielen Dank und Mfg
Benutzeravatar
Rolf
Beiträge: 24
Registriert: Mi 15. Jan 2014, 21:58
Wohnort: Rapperswil / Jona (Switzerland)

Beitragvon Rolf » Sa 25. Jan 2014, 12:22

Starte das Programm mit dem Parameter -debug
Es wird dann im Programmverzeichnis ein bs_info.err erzeugt.
Maile mir das Ding nach roga24@bausys.ch und ich kann dann besser versuchen herauszufinden wo es klemmt.

mit Gruss
Rolf
Benutzeravatar
ARoederer
Beiträge: 269
Registriert: Fr 27. Dez 2013, 17:25
Wohnort: Hamburg / Germany
Kontaktdaten:

Beitragvon ARoederer » Mi 9. Sep 2015, 02:07

Moin

Rolf hat am 07.09.2015 die Version 1.6 seines Tools BS_Info freigegeben.

BS_Info zeigt Infos über euer OS/2-, oder eCS-System und ermöglicht den direkten Zugriff auf einige Konfigurationsprogramme.

Neu in dieser Version:
  • Zusätzliche Infos zu diversen installierten Applikationen und/oder Treibern
    (ACPI, ArcView, Audio, cups, DaniS506, Flash Plugin, gcc, java, libc, odin, Samba, WarpIN,Yum)
  • Speichern von Infos in die Zwischenablage
  • diverse optische Verbesserungen

Download

Andreas
Benutzeravatar
ARoederer
Beiträge: 269
Registriert: Fr 27. Dez 2013, 17:25
Wohnort: Hamburg / Germany
Kontaktdaten:

Beitragvon ARoederer » Do 14. Jul 2016, 03:26

Moin

Rolf hat am 13.07.2016 die Version 1.7 seines Tools BS_Info freigegeben.

Neu in dieser Version:
  • optische Anpassungen
  • Erweiterungen
  • zusätzlich Programmaufrufe

Download
Benutzeravatar
ARoederer
Beiträge: 269
Registriert: Fr 27. Dez 2013, 17:25
Wohnort: Hamburg / Germany
Kontaktdaten:

Beitragvon ARoederer » Do 12. Okt 2017, 21:08

Moin

Rolf hat am 05.10.2017 die Version 2.0 seines Tools BS_Info freigegeben.

Neu in dieser Version:

  • Anpassung an ArcaOS
  • zusätzliche Infos
  • Auslagerung diverser Routinen in eine dll
  • kleinere Fehlerbereinigungen
  • verbesserte Suche

Download
Zuletzt geändert von ARoederer am Do 12. Okt 2017, 21:08, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
ak120
Beiträge: 723
Registriert: Do 8. Mai 2014, 12:50
Wohnort: Demmin
Kontaktdaten:

Beitragvon ak120 » Fr 13. Okt 2017, 14:16

ARoederer hat geschrieben:Neu in dieser Version:

Schön wäre es gewesen, wenn es auch noch funktionieren würde und sich nicht gleich reproduzierbar nach dem Start verabschieden würde. Dabei sind die sinnlosen Systemfehler durch das Abklappern von Wechseldatenträgern noch das kleinere Problem.
Dateianhänge
bsinfo20.png
bsinfo20.png (7.88 KiB) 810 mal betrachtet
Werner.S
Beiträge: 76
Registriert: Mo 23. Dez 2013, 11:29
Wohnort: Nürnberg

Beitragvon Werner.S » Fr 13. Okt 2017, 15:50

Danke Rolf
Läuft super unter ArcaOs
Benutzeravatar
Rolf
Beiträge: 24
Registriert: Mi 15. Jan 2014, 21:58
Wohnort: Rapperswil / Jona (Switzerland)

Beitragvon Rolf » Sa 14. Okt 2017, 10:59

ak120 hat geschrieben:Schön wäre es gewesen, wenn es auch noch funktionieren würde und sich nicht gleich reproduzierbar nach dem Start verabschieden würde. Dabei sind die sinnlosen Systemfehler durch das Abklappern von Wechseldatenträgern noch das kleinere Problem.

Auf Grund dieser Angaben ist für mich ein Nachvollziehen nicht möglich.
Du könntest aber das Programm mit der Option -debug starten und mir die bs_info.err mailen.
Ich vermute bei Dir mal ein Problem bei der Suche nach lucide.exe (she Statuszeile)
Ich lese zuerst mal den Eintrag \HINI_USER_PROFILE\Lucide\Path. Falls sich lucide.exe dort nicht befindet, suche ich in den Verzeichnissen gemäss config-Definitionen (SET PROGRAMS, SET OSDIR...).
Benutzeravatar
Rolf
Beiträge: 24
Registriert: Mi 15. Jan 2014, 21:58
Wohnort: Rapperswil / Jona (Switzerland)

Beitragvon Rolf » Sa 14. Okt 2017, 11:01

Werner.S hat geschrieben:Danke Rolf
Läuft super unter ArcaOs

bitte, gerne geschehen Werner

Möchte mich an dieser Stelle bei allen bedanken, die mir aktiv in den letzten Wochen entsprechende Infos zukommen liessen um es ArcaOS-tauglich (bzw. AHCI unter AMD) zu machen.
Benutzeravatar
ak120
Beiträge: 723
Registriert: Do 8. Mai 2014, 12:50
Wohnort: Demmin
Kontaktdaten:

Beitragvon ak120 » Mo 16. Okt 2017, 14:39

Rolf hat geschrieben:
ak120 hat geschrieben:Schön wäre es gewesen, wenn es auch noch funktionieren würde und sich nicht gleich reproduzierbar nach dem Start verabschieden würde. Dabei sind die sinnlosen Systemfehler durch das Abklappern von Wechseldatenträgern noch das kleinere Problem.

Auf Grund dieser Angaben ist für mich ein Nachvollziehen nicht möglich.
Du könntest aber das Programm mit der Option -debug starten und mir die bs_info.err mailen.

Leider ist in der beigefügten Textdatei keine E-Mail-Adresse angegeben, daher kann ich die besagte Datei hier nur anhängen.

Ich vermute bei Dir mal ein Problem bei der Suche nach lucide.exe (she Statuszeile)
Ich lese zuerst mal den Eintrag \HINI_USER_PROFILE\Lucide\Path. Falls sich lucide.exe dort nicht befindet, suche ich in den Verzeichnissen gemäss config-Definitionen (SET PROGRAMS, SET OSDIR...).

Das klingt nachvollziehbar. Die Umgebungsvariablen PROGRAMS und OSDIR sind auf keinem meiner Systeme deklariert. Folglich kann diesen auch kein Ausdruck zugewiesen sein. Mir ist nicht bekannt, welche Drittprogramme diese Variablen verwenden oder benötigen. Falls BS_INFO darauf angewiesen sein sollte, wäre es hilfreich, einen ensprechenden Hinweis in der Info-Textdatei zu geben oder diese Voraussetzung durch das Installationsskript zu schaffen.
Dateianhänge
BS_Info.err.txt
(4.6 KiB) 27-mal heruntergeladen
Benutzeravatar
Rolf
Beiträge: 24
Registriert: Mi 15. Jan 2014, 21:58
Wohnort: Rapperswil / Jona (Switzerland)

Beitragvon Rolf » Mi 18. Okt 2017, 09:59

Hast mich voll erwischt...

Vielen Dank für Deine Info.

Ich suche in der Tat diverse Files auch gemäss Definition SET PROGRAMS=
Ist dieser Eintrag leer, dürfte es aber dennoch nicht zu einem Hänger kommen.
In Lucide waren alle Such-Kriterien nicht erfüllt, und am Schluss kam noch ein Fehler dazu. Das führte zum Hänger.

Ich kam noch gar nicht auf die Idee, dass diese Definition SET PROGRAMS= möglicherweise von keinem Programm genutzt wird. Mir hilft es Programme innert nützlicher Frist zu finden. Wer also diesen Eintrag leer lässt und sich seine Programme zB im Verzeichnis p:\apps\ befinden... ja, die werde ich wohl nicht alle finden. Ist auch weiter nicht schlimm, solange das Ganze nicht stürzt.

Ich bin also nicht auf den Eintrag angewiesen.

Ich hab eine beta hochgeladen, die dieses Problem beheben sollte.

http://www.bausys.ch\files\bs_info_2_1_beta.wpi

Ich hoffe sie funktioniert auch bei Dir.

Gruss
Rolf
Benutzeravatar
ak120
Beiträge: 723
Registriert: Do 8. Mai 2014, 12:50
Wohnort: Demmin
Kontaktdaten:

Beitragvon ak120 » Mi 18. Okt 2017, 17:34

Rolf hat geschrieben:Hast mich voll erwischt...

Vielen Dank für Deine Info.

Ich suche in der Tat diverse Files auch gemäss Definition SET PROGRAMS=
Ist dieser Eintrag leer, dürfte es aber dennoch nicht zu einem Hänger kommen.
In Lucide waren alle Such-Kriterien nicht erfüllt, und am Schluss kam noch ein Fehler dazu. Das führte zum Hänger.

Vielen Dank für das schnelle Eingreifen! Mit der untenstehenden Version tritt der Lucide-Such-Programmabsturz nicht mehr auf. Auch die Fehler SYS0039 beim Programmstart sind etwas weniger geworden. Trotzdem muß ich je nichtbestücktem Wechsellaufwerk, in meinem Falle E: und F:, jeweils zweimal diese Fehler ignorieren bevor das Notizbuchfenster von BS_Info überhaupt erscheint. Entweder werden ohne vorherige Prüfung des Laufwerkstyps bzw. Zustands irgendwelche dateisystemabhängigen Aufrufe abgesetzt oder es handelt sich um Relikte aus der verwendeten Entwicklungsumgebung. Ich denke mal, daß es nicht im Sinne der Programmfunktionalität ist, wenn ungefragt auf sämtliche Wechseldatenträger zugegriffen wird. Das CD-Laufwerk wird u.a. auch in Rotation gebracht. Vielleicht sollte ein Hinweis erfolgen, daß sämtliche Wechseldatenträger mit lesbaren Medien vor der Programmausführung bestückt sein sollten?

Ich kam noch gar nicht auf die Idee, dass diese Definition SET PROGRAMS= möglicherweise von keinem Programm genutzt wird. Mir hilft es Programme innert nützlicher Frist zu finden. Wer also diesen Eintrag leer lässt und sich seine Programme zB im Verzeichnis p:\apps\ befinden... ja, die werde ich wohl nicht alle finden. Ist auch weiter nicht schlimm, solange das Ganze nicht stürzt.

Bestimmt gibt es irgendwelche Programme, welche dies verwenden. Ich habe aber weder in der OS/2-Referenz oder sonstwo dazu einen Hinweis gefunden. Ich weiß jetzt leider nicht, welche Suchmethode verwendet wird. Wenn man nur den Pfad und den Dateinamen berücksichtigt, können unerwünschte Nebeneffekte auftreten. Ich suche, solange es sich um OS/2-Programme handeln sollte, nur nach *.EXE oder *.COM Dateien mit LX oder NE (long) im Kopf über das jeweilige Dateisystem mit Zugriffsberechtigung. In einigen seltenen Fällen, wo selbst die Dateigröße konstant ist, müßte man noch zusätzlich eventuell das Datum oder ein enthaltenes Muster auswerten.
Benutzeravatar
Rolf
Beiträge: 24
Registriert: Mi 15. Jan 2014, 21:58
Wohnort: Rapperswil / Jona (Switzerland)

Beitragvon Rolf » Sa 21. Okt 2017, 13:21

Ich hatte ursprünglich diverse Programme nur gemäss SET PROGRAMS gesucht. Da dieser Eintrag auch leer sein kann, hab ich zusätzlich einfach alle Drives nach ..\programs abgesucht. Das konnte offenbar zu einem SYS0039 bei 'leeren' Drives führen.
Ich konnte dies bei mir bisher nicht nachvollziehen. Auch wenn ich einen USB-Stick während dem Betrieb eliminiere, konnte ich keinen SYS0039 via BS_Info provozieren. Erst wenn ich auf dem Desktop eine Datei darauf kopiere, kommt SYS0266 bzw. SYS0039.

Da bringst Du mich nun aber auf eine gute Idee. ;)

Ich müsste einfach zu Beginn alle Laufwerke aus meiner 'Suchliste' eliminieren, die sinnlos sind und eventuell zu einen unangenehmen Effekt führen (wie bei Dir).
Bei mir gab's bisher noch nie solche Meldungen und auch das leere CD/DVD-Laufwerk blieb ruhig. Eine HD ist bei mir vom Typ 3 "fixed" und auch mein USB Stick zeigt diesen Typ an.

Ich eliminiere nun in meiner Suchliste alle Drives, die nicht meinem Typ 3 entsprechen. Also alle CD/DVD-Laufwerke (Typ 0 "cdrom"), Netzlaufwerke (Typ 4 "remote")... usw. Floppys A: und B: (Typ 3 "removable") hatte ich eh noch nie in meiner Suche.

Ich hab das bereits mal so umgesetzt und werd mal die Reaktion dazu abwarten.

Ich frag mich auch, ob es sinnvoll ist, generell nicht auf einem Stick zu suchen. Ich könnt ja dort all meine Tools und Programme für verschiedene Installationen ablegen. Zudem wärs wohl nicht einfach zu erkennen ob's ein Stick ist, da ja wie erwähnt auch er bei mir den Typ 3 "fixed" zurück gibt

Zur Definition SET PROGRAMS hab ich irgenwo mal den Hinweis gefunden, das es nicht die Anwendungen sind, die SET PROGRAMS benötigen, sondern die Installer für die Anwendungen. Mein Installer (WARPIN) braucht den SET - Eintrag auch nicht, weil ich über WARPIN_DEFAULTAPPSPATH gehe, und der ist offenbar eh "..\programs".

Gruss
Rolf

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast