Und nun wieder eine neue Folge unserer beliebten Serie "Was macht eigentlich ..."

(DE) Anwendungen für Office, Multimedia und Spiele, Werkzeuge, Hilfsprogramme, etc
(EN) Applications for Office, Multimedia or Games, Tools, Utilities, e.g.
Benutzeravatar
DonLucio
Beiträge: 261
Registriert: So 29. Dez 2013, 01:14
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Und nun wieder eine neue Folge unserer beliebten Serie "Was macht eigentlich ..."

Beitragvon DonLucio » Sa 24. Jun 2017, 17:24

... die mit 3.000€ gesponserte Entwicklung eines neuen Firefox? (bzw. um genau zu sein: der Javascript-Engine im FF)

Um sachdienliche Hinweise über den Verbleib oder die Hintergründe des endgültigen Ablebens dieses Fabelwesens wird höflich gebeten.
Zuletzt geändert von DonLucio am Sa 24. Jun 2017, 17:34, insgesamt 1-mal geändert.
aschn
Beiträge: 561
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 22:47
Kontaktdaten:

Beitragvon aschn » Sa 24. Jun 2017, 21:31

Das Sponsorn von uns hat der Entwicklung einen merklichen Schub verpasst. Ich kann dabei nicht sagen, ob Dmitriy das nicht sowieso vor hatte. Wie ich die Fehler, die in Richtung JavaScript gehen, einschätze, lagen wir damals ziemlich falsch. Die meisten Probleme haben andere Gründe und sind zu einem erheblichen Anteil erledigt.

Silvan ist bestimmt immer noch aufnahmebereit für fehlerhaft dargestellte Seiten, die auf ein JavaScript-Problem hindeuten. Anscheinend war die bisherige Resonanz dazu völlig dürftig. Natürlich lag das auch am Fehlen von Grundfunktionen, die Beta 9 endlich bringen könnte.

Demnächst sollte eine Beta 9 erscheinen, da die Beta 8 ja nicht richtig benutzbar war. Wie es aussieht, werden die nervigsten Fehler darin behoben sein.

Hier der Link zu allen Milestones.
Andreas Schnellbacher
Benutzeravatar
ak120
Beiträge: 719
Registriert: Do 8. Mai 2014, 12:50
Wohnort: Demmin
Kontaktdaten:

Beitragvon ak120 » So 25. Jun 2017, 22:00

aschn hat geschrieben:... einen merklichen Schub verpasst.

Unglückliche Wortwahl...

Ich kann dabei nicht sagen, ob Dmitriy das nicht sowieso vor hatte.

Gewiss, Dmitri tut was er kann, aber man darf leider keine für den Endbenutzer ertragbringenden Ergebnisse erwarten.

Wie ich die Fehler, die in Richtung JavaScript gehen, einschätze, lagen wir damals ziemlich falsch. Die meisten Probleme haben andere Gründe und sind zu einem erheblichen Anteil erledigt.

Sicherlich kann man es so deuten, nur ändert es letztendlich wenig an der gegenwärtigen Situation. Je mehr Code durch noch langsameres C++ ersetzt wird, umso unerträglicher wird die Erfahrung unter OS/2 werden.

Man darf vielleicht noch eine x-te Beta Version erwarten, aber der Zug hinsichtlich Mozilla unter OS/2 ist endgültig abgefahren.
MarcSenn

Beitragvon MarcSenn » Mi 28. Jun 2017, 14:41

Wir haben jetzt Firefox 56 unter win und schon da sehe ich ein ende bei OS/2 weil schon die neue enginge ein Bisschen Hineingeschlüpft ist, FF 57 wird da noch mehr angepasst, nur noch web addons, ich hoffe mal das man FVD Speeddial übersetzt in ein Web Addons, und Thunderbird wollen sie auch komplett erneuern. wegen OS/2 versionen.
Zuletzt geändert von MarcSenn am Mi 28. Jun 2017, 15:05, insgesamt 1-mal geändert.
erdmann
Beiträge: 131
Registriert: Mo 4. Jan 2016, 14:36

Beitragvon erdmann » Mi 28. Jun 2017, 16:32

Genau. Und deshalb ist auch schon angedacht auf einen Qt basierten Browser umzusteigen.

Damit man eben nicht jeden FF bullshit mitmachen muß. Ich habe so das Gefühl das FF und TB dabei sind sich abzuschaffen. Auf jeder Plattform. Außer natürlich Windows.
Benutzeravatar
ak120
Beiträge: 719
Registriert: Do 8. Mai 2014, 12:50
Wohnort: Demmin
Kontaktdaten:

Beitragvon ak120 » Mi 28. Jun 2017, 17:52

erdmann hat geschrieben:Genau. Und deshalb ist auch schon angedacht auf einen Qt basierten Browser umzusteigen.


Keine wirklich neue Idee. Der Ansatz scheiterte schon vor über 15 Jahren mit Opera 5. Hat es damals überhaupt noch jemand gekauft? Der Registrierschlüssel, welchen ich von Opera für OS/2 bekommen habe, wurde von den letzten Versionen ohnehin nicht akzeptiert.

Damit man eben nicht jeden FF bullshit mitmachen muß. Ich habe so das Gefühl das FF und TB dabei sind sich abzuschaffen. Auf jeder Plattform. Außer natürlich Windows.

In letzter Zeit sieht es eher danach aus, daß man Google Chrome hinterherläuft. Die Auswirkungen völlig unsinniger Entscheidungen treffen leider auch die Benutzer unter Windows. Aber so ist es fast immer, wenn irgendwelche Funktionäre und Ideologen bestimmen und es nicht schaffen übereifrige Möchtegern-Entwickler im Zaum zu halten.
Benutzeravatar
MikeK
Beiträge: 165
Registriert: Mo 23. Dez 2013, 13:51
Wohnort: Potsdam

Beitragvon MikeK » Sa 1. Jul 2017, 22:42

Inzwischen läuft Qupzilla als QT-Applikation bei mir recht schnell & bisher auch stabil. Gegenüber dem FF38.8.0 deutlich schneller.
Import der Lesezeichen aus dem FF (als HTML exportiert) funktionierte auch problemlos im Gegensatz zum Arora Webbrowser der mit AOS5.0 mitkommt.
Grüße aus Potsdam,
Mike
Zuletzt geändert von MikeK am Sa 1. Jul 2017, 22:43, insgesamt 1-mal geändert.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast