Sambazugriff auf QNap

(DE) Anwendungen für Office, Multimedia und Spiele, Werkzeuge, Hilfsprogramme, etc
(EN) Applications for Office, Multimedia or Games, Tools, Utilities, e.g.
eCSBenutzer
Beiträge: 193
Registriert: Fr 10. Jan 2014, 07:24

Sambazugriff auf QNap

Beitragvon eCSBenutzer » So 17. Sep 2017, 11:07

Ich habe hier eCS 2.1 - also kein AN....
Problem: Der Zugriff mit Samba per Netdrive auf den Qnap funktioniert, ABER: Ich komme nicht direkt in die Unterverzeichnisse des QNap
Das heisst: Ich möchte per Netdrive z.B. direkt in QMultimedia/Filme/test gehen. Als share Qmultimedia eingetragen kein Problem. Als /QMultimedia/Filme/test keine Möglichkeit. Netdrive bringt rc=53.
Mit meinen begrenzten Netzwerkkenntnissen weis ich nicht, ob das ein Netdriveproblem ist oder ein Konfigproblem auf dem QNap. Oder ob das garnicht möglich ist....
Und: wer kann mir verraten, welche Codepage ich bei einer FTP-Verbindung auf den QNap in Netdrive eintragen muss..
Benutzeravatar
ak120
Beiträge: 743
Registriert: Do 8. Mai 2014, 12:50
Wohnort: Demmin
Kontaktdaten:

Beitragvon ak120 » So 29. Okt 2017, 14:07

Die Zeichenumsetztabelle (codepage) hat nur für die Übertragung von Textdateien (ascii) eine Relevanz. Im binären Übertragungsverfahren (bin) sollten auch Textdateien in der auf dem Host vorliegenden Kodierung empfangen werden.
eCSBenutzer
Beiträge: 193
Registriert: Fr 10. Jan 2014, 07:24

Beitragvon eCSBenutzer » Mo 30. Okt 2017, 16:34

Es geht darum, das zumindest beim Empfang per FTP die Umlaute falsch dargestellt werden. Ich habe in den Einstellungen von netdrive schon die verschiedensten CP eingetragen (437, 850 auch mal 000) ohne Erfolg
Noch kurz zum Sambaproblem: ich musste (und hatte schon) auf dem QNap Symlinks eben für dieses Problem erstellt. Ist zwar doof, aber als Würkaround brauchbar...
Benutzeravatar
ak120
Beiträge: 743
Registriert: Do 8. Mai 2014, 12:50
Wohnort: Demmin
Kontaktdaten:

Beitragvon ak120 » Mo 30. Okt 2017, 18:02

eCSBenutzer hat geschrieben:Es geht darum, das zumindest beim Empfang per FTP die Umlaute falsch dargestellt werden.

Eine etwas genauere Ortsangabe wäre hilfreich. Wo werden die Umlaute dargestellt und bei welchem Übertragungsverfahren?

Ich habe in den Einstellungen von netdrive schon die verschiedensten CP eingetragen (437, 850 auch mal 000) ohne Erfolg

Ich habe leider keine Leistungsbeschreibung der verwendeten Client- und Server-Programme vorliegen. Generell sollte bei gegebener Unterstützung für die Internationalisierungserweiterungen der Zeichensatz nach ISO/IEC 10646:1993 genutzt werden. Das wäre unter OS/2 die IBM Zeichenumsetztabelle 1200, welche allerdings keine Halbwort-Kodierungen enthält. Zur Problemeingrenzung würde ich mit einem Java-FTP-Client-Programm erstmal die Fähigkeiten des Servers diesbezüglich prüfen.
Benutzeravatar
ak120
Beiträge: 743
Registriert: Do 8. Mai 2014, 12:50
Wohnort: Demmin
Kontaktdaten:

Beitragvon ak120 » Mo 30. Okt 2017, 21:41

Ich habe in den Einstellungen von netdrive schon die verschiedensten CP eingetragen (437, 850 auch mal 000) ohne Erfolg

Falls netdrive nur 7- bis 8-bit-tauglich sein sollte, könnte man noch die Zeichenumsetztabelle 1208 probieren.
eCSBenutzer
Beiträge: 193
Registriert: Fr 10. Jan 2014, 07:24

Beitragvon eCSBenutzer » Di 31. Okt 2017, 10:55

Die 1208 war erfolgreich...
aschn
Beiträge: 572
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 22:47
Kontaktdaten:

Beitragvon aschn » Di 31. Okt 2017, 21:15

Kein Wunder: ibm-1208 = UTF-8
Andreas Schnellbacher
Benutzeravatar
ak120
Beiträge: 743
Registriert: Do 8. Mai 2014, 12:50
Wohnort: Demmin
Kontaktdaten:

Beitragvon ak120 » Mi 1. Nov 2017, 02:46

aschn hat geschrieben:Kein Wunder: ibm-1208 = UTF-8

Das klingt zu sehr nach Apfel=Birne. Es macht schon einen Unterschied, was in CCSID 1208 festgelegt wurde. Die IBM 1209 repräsentiert das, was hinsichtlich der Belegung der PUAs nach Unicode UTF-8 genannt wird.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste