IrxRadio

(DE) Anwendungen für Office, Multimedia und Spiele, Werkzeuge, Hilfsprogramme, etc
(EN) Applications for Office, Multimedia or Games, Tools, Utilities, e.g.
Benutzeravatar
wilfried
Beiträge: 525
Registriert: Mo 23. Dez 2013, 18:26
Wohnort: Barsinghausen
Kontaktdaten:

Re: IrxRadio

Beitragvon wilfried » Mi 10. Dez 2014, 12:14

Hallo Wolfie,

Hier ein Code-Beispiel wie man die Datei IRXRADIO.WRK überflüssig machen könnte:

Code: Alles auswählen

/*rxqueue  demo*/
 call RxFuncAdd 'SysLoadFuncs','RexxUtil','SysLoadFuncs'
 call SysLoadFuncs
 urli = 'HTTP://dl-ondemand.radiobremen.de/bremeneins.m3u'
  IRXQUEUE = 'IRXRADIO'
  rc = rxqueue('DELETE', IRXQUEUE)
  rc = rxqueue('CREATE', IRXQUEUE)
  rc = rxqueue('SET', IRXQUEUE)
  '@detach mplayer.exe  -ao kai:dart -quiet -playlist' urli  '| rxqueue' irxqueue
  do forever  /* das do forever ist nur für diese demo sinnvoll, abbruch mit ctrl-c */
   do queued()
    parse pull izeile
    if pos('StreamTitle=',izeile) = 0 then iterate
    parse var izeile . "StreamTitle='" IYCinfo "';" .
    say IYCinfo
   end
   rc = syssleep(4) /* damit wir die cpu nicht auf 100% bringen */
  end
return


Wenn da nicht der Schönheitsfehler mit der Prozeß-ID wäre.
Ich finde keinen Weg die Ausgabe von mplayer in eine Queue umzuleiten und gleichzeitig die Ausgabe von Detach zu unterdrücken.
Hat da jemand einen Trick auf Lager?
Dateianhänge
queue_mplayer.jpg
queue_mplayer.jpg (6.66 KiB) 5884 mal betrachtet
Benutzeravatar
Wolfie
Beiträge: 61
Registriert: Sa 9. Aug 2014, 19:11
Wohnort: Leipzig

Beitragvon Wolfie » Mi 10. Dez 2014, 21:50

Zu AAC-URLs:

Hallo Wilfried,

habe jetzt die pm123-Version 1.37 installiert. Diese verhält sich bezüglich AAC-Streams leider analog der auf Hobbes erhältlichen Version 1.34.

Hier zwei AAC-Streams, die mit mplayer SVN-r34646-OS2-4.4.6 funktionieren (Aufruf: mplayer.exe -ao kai:dart <url> )
Ein dritter AAC-Stream, der sogar ICY-Informationen zu Musiktiteln und Interpreten liefert, funktioniert leider seit zwei Tagen nicht.
Den folgenden AAC-Stream bekomme ich auch mit mplayer erst nach einigen Minuten zum Laufen: und das auch nur, wenn ich beim Aufruf noch die folgenden Cache-Parameter hinzufüge: -cache 800 -cache-min 80 .
Zu meinem größten Erstaunen laufen alle drei Streams problemlos mit dem VLC-Player (Version 2.0.1 Twoflower). Leider weiß ich nicht, ob man den VLC-Player zur Laufzeit auch interaktv bedienen und auslesen kann.

Viele Grüße
Wolfgang
Jörg Rustmeier
Beiträge: 115
Registriert: So 7. Sep 2014, 20:58

Beitragvon Jörg Rustmeier » Do 11. Dez 2014, 17:41

Wolfie » Fr 5. Dez 2014, 15:54 hat geschrieben:Ein Verändern der Fontsize und anschließendes Betätigen des Change-Buttos bewirkt nur eine temporäre Änderung in der aktuellen Sitzung.

Ich habe mal ein bisschen herumprobiert und kann nun das IRxRadio mit einem bestimmten Schriftartgröße starten. Dazu habe ich das Skript StartVIO.cmd aus den "Rexx Tips & Tricks" (Version 3.60) verwendet und leicht modifiziert (in Zeile 100). Das ganze habe ich einmal StartRadio.cmd genannt und in das Programmverzeichnis von IRxRadio kopiert. Der Aufruf ist so: StartRadio 10x6 (für Frank) bzw. StartRadio 18x10 (für Wolfgang). Gruß, Jörg
BTW: Im Anhang auch noch mal meine aktuelle irxradio.cfg. Noch eine Ergänzung: StartRadio.cmd funktioniert nur für die deutsche Sprachversion von eCS. Ansonsten muss der Eintrag für FontMenuEntry geändert werden.
Dateianhänge
irxradio.zip
(6.81 KiB) 131-mal heruntergeladen
Benutzeravatar
wilfried
Beiträge: 525
Registriert: Mo 23. Dez 2013, 18:26
Wohnort: Barsinghausen
Kontaktdaten:

Beitragvon wilfried » Fr 12. Dez 2014, 01:56

Hier funktionieren die folgenden Sender nicht mit PM123:
Radio21
-playlist http://www.radio21.de/livestream/livestream.m3u
Swissgroove
-playlist http://www.swissgroove.ch/listen.php


Diese URL's habe ich durch folgende Einträge ersetzen können:
Swissgroove
-playlist http://yp.shoutcast.com/sbin/tunein-sta ... s?id=87847
Radio21
-playlist http://yp.shoutcast.com/sbin/tunein-sta ... id=1598088

Vielleicht kann man die AAC-URL's auch über Shoutcast auf MP3 umschiessen.
Jörg Rustmeier
Beiträge: 115
Registriert: So 7. Sep 2014, 20:58

Beitragvon Jörg Rustmeier » Fr 12. Dez 2014, 11:33

Jörg Rustmeier » Do 11. Dez 2014, 17:41 hat geschrieben:BTW: Im Anhang auch noch mal meine aktuelle irxradio.cfg. Noch eine Ergänzung: StartRadio.cmd funktioniert nur für die deutsche Sprachversion von eCS. Ansonsten muss der Eintrag für FontMenuEntry geändert werden.

Wenn man Zeile 100 in StartRadio.cmd durch
'@start "IRxRadio" /c /win irxradio.cmd' furtherArgs
ersetzt, sieht auch die Titelzeile "gut" aus.
Benutzeravatar
wilfried
Beiträge: 525
Registriert: Mo 23. Dez 2013, 18:26
Wohnort: Barsinghausen
Kontaktdaten:

Beitragvon wilfried » Sa 13. Dez 2014, 18:28

Ich finde keinen Weg die Ausgabe von mplayer in eine Queue umzuleiten und gleichzeitig die Ausgabe von Detach zu unterdrücken.
Hat da jemand einen Trick auf Lager?


So inzwischen habe ich eine Lösung gefunden. Ich hänge hier mal meinen aktuellen Stand an.
Ich hoffe das die Dropouts von MPLAYER damit Geschichte sind.
Dateianhänge
irxradio.zip
(18.13 KiB) 127-mal heruntergeladen
Benutzeravatar
Wolfie
Beiträge: 61
Registriert: Sa 9. Aug 2014, 19:11
Wohnort: Leipzig

Beitragvon Wolfie » Sa 13. Dez 2014, 18:58

zu: Startradio.cmd

Hallo Jörg,

der Ansatz, IrxRadio durch Startradio.cmd aufzurufen und dabei die Schriftartgröße zu übergeben, ist interessant. Ich habe mir für das Sprachproblem mal eine Quick-and-dirty Lösung einfallen lassen: Da ich nicht weiß, wie man anders an die installierte Betriebssystemsprache herankommt, habe ich die Systemvariable TCPLANG ausgewertet. Ich gehe davon aus, dass jemand, der IrxRadio benutzt, auch den TCP-Stack installiert hat - und diesen auch in der Sprachversion des Betriebssystems. Der Code lautet dann wie folgt:

Code: Alles auswählen

  "@set tcplang | RxQueue "
  parse pull tcplang
  if tcplang = "de_DE" then FontMenuEntry = 'Schrif~tartgröße...'
  if tcplang = "en_US" then FontMenuEntry = '~Font Size...'

Diesen Code müsste man noch um die weiteren eCS-Sprachversionen ergänzen.
Jörg Rustmeier
Beiträge: 115
Registriert: So 7. Sep 2014, 20:58

Beitragvon Jörg Rustmeier » Mo 15. Dez 2014, 11:40

Wolfie » Sa 13. Dez 2014, 18:58 hat geschrieben:zu: Startradio.cmd

Code: Alles auswählen

  "@set tcplang | RxQueue "
  parse pull tcplang
  if tcplang = "de_DE" then FontMenuEntry = 'Schrif~tartgröße...'
  if tcplang = "en_US" then FontMenuEntry = '~Font Size...'

Hallo Wolfgang,
ginge das nicht auch mit der Language-Umgebungsvariablen oder denke ich da zu kurz? Der Code müsse dann so aussehen:

Code: Alles auswählen

  "@set lang | RxQueue "
  parse pull lang
  if lang = "de_DE" then FontMenuEntry = 'Schrif~tartgröße...'
  if lang = "de_DE_EURO" then FontMenuEntry = 'Schrif~tartgröße...'
  if lang = "en_US" then FontMenuEntry = '~Font Size...'
[/quote]
Gruß, Jörg
Benutzeravatar
Wolfie
Beiträge: 61
Registriert: Sa 9. Aug 2014, 19:11
Wohnort: Leipzig

Beitragvon Wolfie » Mo 15. Dez 2014, 18:49

zu startradio.cmd

Hallo Jörg,

ich habe die Variable tcplang gewählt, weil diese die einzige auf meinen beiden Thinkpads ist, die aktuelle Spracheinstellung widerspiegelt. Ich habe ein Gerät, auf dem eCS 2.0 englisch installiert ist. Hier lauten die beiden Variablen:
    LANG=de_DE_EURO
    TCPLANG=en_US
Auf dem zweiten Gerät ist eCS 2.1 deutsch installiert. Hier lauten die Variablen
    LANG=de_DE_EURO
    TCPLANG=de_DE
Das war der Grund für meine Wahl. Ich weiß nicht, ob es vielleicht eine elegantere Methode gibt die installierte Sprachversion abzufragen.

Viele Grüße
Wolfgang
Benutzeravatar
wilfried
Beiträge: 525
Registriert: Mo 23. Dez 2013, 18:26
Wohnort: Barsinghausen
Kontaktdaten:

Beitragvon wilfried » Di 16. Dez 2014, 14:49

Der MPLAYER bietet ja die Möglichkeit den Stream zu speichern, wäre es da nicht reizvoll eine Aufnahmemöglichkeit in IRXRadio einzubauen? Vielleicht auch mit zeitlicher Steuerung?
Oder kennt jemand eine solche Funktionalität in anderen Programmen?
Benutzeravatar
Wolfie
Beiträge: 61
Registriert: Sa 9. Aug 2014, 19:11
Wohnort: Leipzig

Beitragvon Wolfie » Mi 17. Dez 2014, 07:34

zu: Aufnahme mit mplayer

Hallo Wilfied,

ich nutze mplayer fast täglich zur Aufnahme von Radiosendungen aus dem Internet. Ich hatte auch schon die Überlegung, diese Funktionalität in IrxRadio einzubauen. Das Aufnehmen ist dabei nicht das Problem, da müsste nur noch eine Record-Taste hinzugefügt werden. Wenn man dann aber einmal mehrere Aufnahmen gemacht hat, möchte man diese natürlich auch abspielen können. Das ganze Handling der Anzeige der aufgenommenen Dateien, die Auswahl zum Abspielen usw. würde dann m.E. den Charakter des Röhrenradios sprengen. Eigentlich ist ja schon das Display ein Stilbruch, nur wollte ich auf diese Informationen nicht verzichten.

Ein weiteres Programm mit Aufnahmemöglichkeit ist der VLC-Player. Man betätigt bei diesem Programm den Record-Knopf, und eine Datei mit automatisch generiertem Namen, der den Radiosender und einen Zeitstempel enthält, wird erzeugt. Diese Aufnahmen kann man dann auch im VLC-Player wieder anhören.

Viele Grüße
Wolfgang
Benutzeravatar
wilfried
Beiträge: 525
Registriert: Mo 23. Dez 2013, 18:26
Wohnort: Barsinghausen
Kontaktdaten:

Beitragvon wilfried » Mo 22. Dez 2014, 01:47

Wolfie » Mi 17. Dez 2014, 07:34 hat geschrieben:zu: Aufnahme mit mplayer
Das Aufnehmen ist dabei nicht das Problem, da müsste nur noch eine Record-Taste hinzugefügt werden. Wenn man dann aber einmal mehrere Aufnahmen gemacht hat, möchte man diese natürlich auch abspielen können. Das ganze Handling der Anzeige der aufgenommenen Dateien, die Auswahl zum Abspielen usw. würde dann m.E. den Charakter des Röhrenradios sprengen. Eigentlich ist ja schon das Display ein Stilbruch, nur wollte ich auf diese Informationen nicht verzichten.


Hier zeige ich mal meine Lösung, wobei die Wiedergabe der Aufnahmen nicht mit IRXRADIO passiert, sondern lediglich der Aufnahmestart über die Taste 'A' ausgelöst wird. Die Aufnahme-URL wird über die IRXRADIO-Skala ermittelt, wie bei der Wiedergabe. Damit startet ein kleines GUI-Tool (STREAMREC) aus dem heraus der MPLAYER gesteuert wird. Es können mehrere Aufnahmen nebeneinander laufen. Zu jeder Aufnahme gehören zwei Dateien. Die MP3-Datei und eine LOG-Datei in der die Songtitel mit Zeitmarken gespeichert werden. Die Dateien werden im IRXRADIO-Verzeichnis abgelegt.
In IRXRADIO habe ich noch die PID-Ermittlung umgebaut um sicherzustellen das IRXRADIO nur die Wiedergabe killt und nicht eine der MPLAYER-Aufnahmen.

Eingefangen001.jpg
Eingefangen001.jpg (24.67 KiB) 5671 mal betrachtet


Viel Spaß beim ausprobieren und besinnliche Festtage.
Dateianhänge
IRXRADIO_Recording.zip
(105.08 KiB) 117-mal heruntergeladen
Benutzeravatar
wilfried
Beiträge: 525
Registriert: Mo 23. Dez 2013, 18:26
Wohnort: Barsinghausen
Kontaktdaten:

Beitragvon wilfried » Sa 27. Dez 2014, 01:30

So, inzwischen bin ich bei dem Cut-Problem angekommen. Die mit StreamRec erzeugten MP3-Dateien kann ich inzwischen mit Hilfe der LOG-Datei zerschneiden. Das verwendete Tool ist mp3splt (gefunden auf Hobbes). Um sicher zu gehen den jeweiligen Anfang bzw. das Ende nicht zu verstümmeln, gebe ich an beiden Seiten einen Sicherheitszuschlag. Das einzige OS2-Tool, das ich kenne, um MP3-Dateien nachzubearbeiten ist WAWE. WAWE hat aber den entscheidenden Nachteil das Ergebnis vor dem Speichern neu zu codieren und damit unnötig Zeit zu verbraten.
In der Win-Welt nutze ich mp3cut. So etwas suche ich für OS/2 bzw ECS?
Weis jemand Rat?
Benutzeravatar
Wolfie
Beiträge: 61
Registriert: Sa 9. Aug 2014, 19:11
Wohnort: Leipzig

Beitragvon Wolfie » Sa 27. Dez 2014, 13:51

Zu Bearbeiten von mp3-Sreams
Hallo Wilfried,

ich bearbeite sehr viel mit ffmpeg. Dieses Programm kann diverse Audio- und Videoformate. Mit dem Parameter -ss kann man den Startzeitpunkt festlegen und mit -t die Dauer des Ausschnittes.

Viele Grüße
Wolfgang
Jörg Rustmeier
Beiträge: 115
Registriert: So 7. Sep 2014, 20:58

Beitragvon Jörg Rustmeier » Sa 27. Dez 2014, 17:23

Wolfie » Sa 27. Dez 2014, 13:51 hat geschrieben:Zu Bearbeiten von mp3-Sreams
Hallo Wilfried,

ich bearbeite sehr viel mit ffmpeg. Dieses Programm kann diverse Audio- und Videoformate. Mit dem Parameter -ss kann man den Startzeitpunkt festlegen und mit -t die Dauer des Ausschnittes.

Alternativ gibt es noch SoX: sox file_in.mp3 file_out.mp3 trim START LENGTH
Manual: http://sox.sourceforge.net/sox.html
Gruß, Jörg
Benutzeravatar
wilfried
Beiträge: 525
Registriert: Mo 23. Dez 2013, 18:26
Wohnort: Barsinghausen
Kontaktdaten:

Beitragvon wilfried » Di 6. Jan 2015, 10:36

Falls jemand meine Aufnahme-Erweiterung für IrxRadio nutzt, ich habe inzwischen ein weiteres Tool gebaut (mp3_split.exe). Dem Tool kann man per Drag&Drop die Logdatei übergeben und erhält die gespeicherte Aufnahme roh geschnitten als einzelne MP3-Dateien. Die MP3-Tag's werden bereits gefüllt. Für Schnitt und Tag-Update nutze ich externe Tools (mp3splt.exe und id3tag.exe).
Den Feinschnitt erledige ich bisher allerdings unter Win. Ob es mir gelingt unter ecs ein brauchbares Tool für den Feinschnitt zu entwickeln ist noch nicht entschieden. Ich hätte nie gedacht das ich mich dem Audio-Thema mal so intensiv widmen würde. Ohne das User-Treffen in Köln wäre das nicht passiert!
Jedenfalls hat mich dieses Projekt an den Rand meiner Vispro-Rexx-Kenntnisse geführt und mir geholfen mit dem Notebook-Objekt und 'Drag and Drop' besser umzugehen. Vielleicht kann man dieses Wissen auch für einen Programmier-Workshop nutzen. Interesse vorausgesetzt. ;-)
Es sind ja weniger als 11 Monate bis zum nächsten Termin. :-)

@Wolfie: Wo findet man ein Verzeichnis für die Vio-Steuercode-Sequenzen? Was Du da mit M! in Rexx gezaubert hast, sieht dem legendären Z! zum verwechseln ähnlich.
Zuletzt geändert von wilfried am Mi 7. Jan 2015, 16:09, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Wolfie
Beiträge: 61
Registriert: Sa 9. Aug 2014, 19:11
Wohnort: Leipzig

Beitragvon Wolfie » Di 6. Jan 2015, 12:59

zu: Vio-Steuercode-Sequenzen

Hallo Wilfried,

meinst Du mit Vio-Steuercode-Sequenzen die ANSI-Codes zur Veränderung der Farbe? Dazu habe ich die folgende Seite gefunden: http://ascii-table.com/ansi-escape-sequences.php

Ich habe auch eine kleines REXX-Helferlein für mich zum internen Gebrauch geschrieben:
farbe.zip
Anzeige der ANSI-Farbcodes
(1.26 KiB) 117-mal heruntergeladen

Dort sind alle mir bekannten Farbcodes enthalten.

(M! hatte ich seinerzeit geschrieben, da ich keine MIDI-Abspielprogramme für OS/2 fand.
Z! ist mein bevorzugtes Abspielprogramm für mp3-Dateien, so hatte ich versucht, die für MIDI notwendigen Funktionen im Z!-Look zu implementieren.)

Viele Grüße
Wolfgang
Benutzeravatar
wilfried
Beiträge: 525
Registriert: Mo 23. Dez 2013, 18:26
Wohnort: Barsinghausen
Kontaktdaten:

Beitragvon wilfried » So 11. Jan 2015, 11:27

wilfried » Di 6. Jan 2015, 10:36 hat geschrieben: Ob es mir gelingt unter ecs ein brauchbares Tool für den Feinschnitt zu entwickeln ist noch nicht entschieden.


Dank der Multimedia-Erweiterung für MP3 (mmecs_mp3.zip) ist es möglich MP3-Dateien kontrolliert über das MCI-REXX-Interface abzuspielen. Nachdem ich mit "PLAY.CMD" erfolgreich experimentiert hatte, konnte ich mich der Feinschnittproblematik zuwenden.
Und so sieht meine Lösung aus:

Eingefangen001.jpg
(28.84 KiB) 3685-mal heruntergeladen

Die Lösung besteht aus der GUI und zwei Hintergrund-Threads. Thread 1 spielt einen Ausschnitt der MP3-Datei ab. Thread 2 ermittelt die Wiedergabeposition und setzt den mittleren Slider in der GUI.

Damit bin ich vermutlich am Ende meiner Entwicklungsreise durch das Audiothema angekommen und kann mich nun der Nutzung zuwenden. Endlich kann ich die Musik meines Lieblingssenders, ohne störende Unterbrechungen, aus der Konserve hören! :-D
Benutzeravatar
Wolfie
Beiträge: 61
Registriert: Sa 9. Aug 2014, 19:11
Wohnort: Leipzig

Beitragvon Wolfie » So 11. Jan 2015, 23:13

Bezüglich Backend für IrxRadio hatte ich mich seinerzeit für mplayer entschieden, da dieses Programm die meisten Audio-Formate unterstützt. Bei Einsatz von z! ist man leider nur auf mp3-Streams beschränkt. Wenn es um mp3 geht ist bei mir persönlich z! der klare Favorit. Zur Entstehungszeit von IrxRadio gab es jedoch eine Vielzahl von Internetsendern, die wma-Streams ausstrahlten. Dies scheint sich momentan in Richtung AAC zu verschieben. Leider wird auch AAC von z! nicht unterstützt.

Unter meinen favorisierten Internet-Stationen gehört weiterhin ein Sender, der mit sämtlichen bei mir installierten mplayer-Versionen nicht ordentlich abgespielt werden kann. Erst nach mehreren Minuten (gefühlt eine halbe Stunde) tut es dann der mplayer bei diesem Stream. Deshalb bin ich auf die Suche nach weiteren Playern gegangen. Dabei macht der VLC-Player eine sehr gute Figur. Man kann dieses Programm auch im Background-Modus starten und per Telnet fernsteuern:
    Start mit: vlc -I cli --lua-config "cli={host='localhost:4212'}"
    Telnet-Zugang mit: telnet localhost 4212
    Abspielen eines Senders mit: add <stream> (im Telnet-Fenster)
    Beenden des Abpielens mit: clear (im Telnet-Fenster)
    Beenden des VLC-Players mit: shutdown (im Telnet-Fenster)
Der VLC-Player kann auch die von mir erwähnte, vom mplayer verschmähte Internet-Station problemlos abspielen. Ich hätte mich längst um die Integration in IrxRadio gekümmert - leider ist es mir aber bisher nicht gelungen, beim VLC-Player in diesem Nicht-GUI-Modus auf die ICY-Metadaten zuzugreifen, die beim IrxRadio mittels D-Taste dargestellt werden können. Beim mplayer hingegen werden die ICY-Metadaten sozusagen als Zugabe mitgeliefert.

Wer zum VLC-Player diesbezügliche Erfahrungen hat, kann sich gern bei mir melden. Ich habe schon viel dazu im Internet recherchiert, bin bisher aber nicht fündig geworden.

Viele Grüße
Wolfgang
Benutzeravatar
wilfried
Beiträge: 525
Registriert: Mo 23. Dez 2013, 18:26
Wohnort: Barsinghausen
Kontaktdaten:

Beitragvon wilfried » Mo 12. Jan 2015, 00:28

Hallo Wolfie,

zum VLC-Player kann ich leider nichts beitragen. Ich nutze hier Panorama und damit scheint sich der VLC-Player nicht zu vertragen.
Jedenfalls tut der VLC-Player hier nicht was er soll.
Benutzeravatar
wilfried
Beiträge: 525
Registriert: Mo 23. Dez 2013, 18:26
Wohnort: Barsinghausen
Kontaktdaten:

Beitragvon wilfried » Mi 3. Jun 2015, 17:12

Startradio.cmd und Irxradio.cmd ermitteln nun die Sprachversion der ecs-Installation über die Config.sys-Variable TCPLANG. de_DE und en_US werden erkannt, alles andere führt zum Programmende. Falls unter den Mitlesern weitere Sprachversionen von ecs im Einsatz sind, würde ich mich über entsprechende Informationen freuen.
Das geänderte Paket ist unter dem bekannten Link verfügbar.
LotharI
Beiträge: 41
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 15:43

Beitragvon LotharI » Fr 12. Jun 2015, 14:25

Hallo,

Ich habe da mal eine Frage zum Aufnehmen von Sendern mit irxradio. Ich verwende irxradio aus der irxradio_recording.zip.

Ich habe einen Sender, bei dem kann ich den Stream nicht aufnehmen:

RadioBob
http://streams.radiobob.de/bob-hartesai ... ediaplayer

Ich hatte am Anfang schon Probleme ihn überhaupt zu hören. Er kommt beim Aufruf der URL mit dem Schalter '-playlist' des mplayers nicht zurecht. Nachdem ich in der irxradio.cfg den Schalter weggelassen hatte und folgende Zeile in der irxradio.cmd

'@detach mplayer.exe -ao kai:dart -quiet' cacheparm '-playlist' urli '| rxqueue' irxqueue

(hier wird grundsätzlich der Schalter -playlist gesetzt) etwas geändert hatte:

'@detach mplayer.exe -ao kai:dart -quiet' cacheparm' 'playlst' 'urli '| rxqueue' irxqueue

funktioniert es bestens. Nur den Sender aufnehmen kann ich nicht, es wird zwar die stream*.log erzeugt nicht aber die stream*.mp3

Ich habe ein paar andere Sender ausprobiert, bei denen funktioniert es bestens. Ein weiterer Sender 'Radio Namakwaland' funktioniert allerdings auch nur ohne den Schalter '-playlist', aufnehmen geht auch nicht.

Funktioniert die Aufnahme nur wenn der Schalter '-playlist' gesetzt ist? Oder liege ich falsch und es hat eine andere Ursache?

Lothar
Benutzeravatar
wilfried
Beiträge: 525
Registriert: Mo 23. Dez 2013, 18:26
Wohnort: Barsinghausen
Kontaktdaten:

Beitragvon wilfried » Fr 12. Jun 2015, 16:13

Hi,

na endlich mal wieder ein Feedback! :D

Zu deinem Problem:
Mit meinen Lieblingssendern ist mir das nicht aufgefallen.
Ich werde mir das mal genauer ansehen.
Es hat sicher mit dem internen MPLAYER-Aufruf in STREAMREC zu tun.

Hast du schon mit den Schnitt-Tools gearbeitet? Kommst du damit zurecht?
Benutzeravatar
wilfried
Beiträge: 525
Registriert: Mo 23. Dez 2013, 18:26
Wohnort: Barsinghausen
Kontaktdaten:

Beitragvon wilfried » Fr 12. Jun 2015, 17:25

Hier ein erstes Ergebnis:
In IRXRADIO.CFG benötigen nur die Einträge -playlist vor der URL die mit .asx, .m3u oder .ram enden.
Das habe ich in Unkenntnis der Details um den MPLAYER-Parameter -playlist verschlimmbessert.
Benutzeravatar
wilfried
Beiträge: 525
Registriert: Mo 23. Dez 2013, 18:26
Wohnort: Barsinghausen
Kontaktdaten:

Beitragvon wilfried » Fr 12. Jun 2015, 18:15

Das Aufnahmeproblem wurde gefixt.
Das geänderte Paket ist unter dem bekannten Link verfügbar.

Mittesten und Feedback sind ausdrücklich erwünscht. ;)

Zurück zu „OS/2 & eCS - Apps“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot], wilfried und 2 Gäste