Kalender Thema ist als GELÖST markiert

(DE) Anwendungen für Office, Multimedia und Spiele, Werkzeuge, Hilfsprogramme, etc
(EN) Applications for Office, Multimedia or Games, Tools, Utilities, e.g.
neubert72

Kalender

Beitragvon neubert72 » Mo 24. Aug 2015, 15:10

Hallo OS/2-Gemeinde,

gibt es für OS/2 eine "leichtgewichtige Kalender-App" in deutscher Dialogführung, ähnlich wie die bei neueren Win-Versionen mitgelieferte Variante?

Ideal wäre natürlich die Möglichkeite des benutzerseitigens Hinzufügen von Tagesbeschriftungen für Feiertage u.s.w.

Eine plattformneutrale Version auf Java-Basis wäre bevorzugt, muss aber nicht unbedingt sein.

Gruss
Heinz
Benutzeravatar
MikeK
Beiträge: 165
Registriert: Mo 23. Dez 2013, 13:51
Wohnort: Potsdam

Beitragvon MikeK » Di 25. Aug 2015, 10:32

Hallo Heinz,

ich nutze "Lightning" im Thunderbird. Beim Thunderbird möchte ich mittlerweile aber nicht mehr von leichtgewichtig reden.

Grüße aus Potsdam,
Mike
ajunra
Beiträge: 313
Registriert: Mo 23. Dez 2013, 06:40
Wohnort: Insel Rügen

Beitragvon ajunra » Di 25. Aug 2015, 11:21

Hallo, ich hab's nicht selbst probiert und ein Leichtgewicht ist es sicher auch nicht, aber grundsätzlich müsste es mit Java 6 laufen: http://www.alphaagent.de/
Schon etwas älter und kostet auch was: http://www.jcalendar.de/de/index.html

Aber wie bereits erwähnt: ich habe sie nicht selbst getestet.
Schöne Grüße von Deutschlands größter Insel
ajunra
aschn
Beiträge: 571
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 22:47
Kontaktdaten:

Beitragvon aschn » Di 25. Aug 2015, 21:23

Zur Not geht auch der nicht mehr weiterentwickelte Sunbird. Ich hab hier noch Version 0.9. Der startet ziemlich schnell. Starten über Run! als Sunbird!L.exe.

Wahrscheinlich funktionieren die neuen Kalender (z.B. Feiertage) auch alle damit. Ich weiß nur noch, dass die alten Versionen bei mehreren gleichzeitigen Benutzern deutlich häufiger Ärger machen als die aktuelle Lightning-Version.
Andreas Schnellbacher
Benutzeravatar
Sepp Mayr
Beiträge: 117
Registriert: Mo 13. Jan 2014, 11:28
Wohnort: Bayern, oda wos hobt ihr dachd?
Kontaktdaten:

Beitragvon Sepp Mayr » Mi 26. Aug 2015, 07:22

Ich habe die Ergebnisse nicht probiert aber hin und wieder kann auch Hobbes befragt werden, z. B. so:

http://hobbes.nmsu.edu/h-viewer.php?dir ... lla-search
Mia san mia
LutzG
Beiträge: 81
Registriert: Mo 23. Dez 2013, 14:24

Beitragvon LutzG » Mi 26. Aug 2015, 08:30

Zur Not geht auch der nicht mehr weiterentwickelte Sunbird


Funktioniert auch bei mir gut, mitsamt den neuesten Kalenderupdates(Ferien, Feiertage etc.).

Mit den Daten auf einer FAT32-Partitionen klappt auch der Parallelbetrieb mit der letzten Windows-Version einwandfrei:
unter eCS mit der automatischen Export-Funktion, unter W7 mit manuellem Export.

Gruß
Lutz
Edgar

Beitragvon Edgar » Mi 26. Aug 2015, 15:56

StarOffice 5.1 Terminmanager
ibmworks - pim (klein fein nett), hat alles was man braucht.

MfG
Edgar
ajunra
Beiträge: 313
Registriert: Mo 23. Dez 2013, 06:40
Wohnort: Insel Rügen

Beitragvon ajunra » Fr 28. Aug 2015, 00:59

Hab' gerade mal selbst einen JAVA-Calender installiert: den BORG-Calender 1.7.9. Die neueste Version (1.8.1) soll ja auch wieder nur mit Java 7 laufen (von mir gar nicht erst getestet), aber die letzte der 1.7er Reihe tuts scheinbar. Zumindest lässt er sich installieren und dann auch starten. Richtig getestet habe ich ihn nicht.
Zu bekommen hier: http://sourceforge.net/projects/borg-calendar/files/borg%201.7/BORG%201.7.9/BORG_installer-1.7.9.jar/download
Die Homepage ist hier: https://mikeberger.github.io/borg_calendar/
Schöne Grüße von Deutschlands größter Insel
ajunra
Benutzeravatar
P.R.
Beiträge: 18
Registriert: Fr 27. Dez 2013, 23:50

Beitragvon P.R. » Mi 2. Sep 2015, 21:12

ajunra » Fr 28. Aug 2015, 00:59 hat geschrieben:Hab' gerade mal selbst einen JAVA-Calender installiert: den BORG-Calender 1.7.9. Die neueste Version (1.8.1) soll ja auch wieder nur mit Java 7 laufen (von mir gar nicht erst getestet), aber die letzte der 1.7er Reihe tuts scheinbar. Zumindest lässt er sich installieren und dann auch starten. Richtig getestet habe ich ihn nicht.
Zu bekommen hier: http://sourceforge.net/projects/borg-calendar/files/borg%201.7/BORG%201.7.9/BORG_installer-1.7.9.jar/download
Die Homepage ist hier: https://mikeberger.github.io/borg_calendar/


Nur eine kleine Ergänzung: Die Version 8.0.1 https://github.com/mikeberger/borg_calendar/releases vom Mai 2014 läuft unter eCS. Die neueren Version benötigen - wie schon festgestellt - Java 7.
Dateianhänge
borg-about.jpg
-micky
Beiträge: 293
Registriert: Mo 7. Sep 2015, 00:44

Beitragvon -micky » Fr 6. Nov 2015, 17:07

Bin begeistert. Habe Lotus Smart Suite installiert. Aber nur den Organisator. Superteil!


Micky
Quarx40

Beitragvon Quarx40 » Di 19. Jan 2016, 23:36

Hallo an alle Experten hier in diesem interessanten und speziellen Forum!

Habe hier ein Thinkpad A31p und möchte mit OS/2 sowie der Lotus Smartsuite experimentieren und wenn ich es hinbekomme auch gerne nutzen.

Allerdings weiß ich nicht, wo ich noch die Lotus Smartsuite herbekomme. Das OS/2 Warp 4 bin ich dabei in der Bucht zu schiesen.

Vielleicht könnt Ihr Profis und Experten einem Dummy wie mir auf die Sprünge helfen.

Vielen Dank!

Liebe Grüße aus Südbaden
Quarx40
Benutzeravatar
wdsibyl
Beiträge: 71
Registriert: Di 14. Jan 2014, 23:24
Wohnort: Wien, Österreich
Kontaktdaten:

Beitragvon wdsibyl » Fr 22. Jan 2016, 06:00

Hallo!

Ich verwende unter OS/2 den Kalender, Telefonnummern, Todo usw. von IBMWorkes. Denn dieser hat ein grossen Vorteil, dass die Daten in einer DBF-Datei gespeichert werden. Damit kann man auch die Daten (Termine, Telefonnummern) der Applikation von außen automatisch "unterschieben" oder auslesen.
Das Tabellen und Spaltennamen sind auch sehr leicht zu verstehen.

lg
Wolfgang
--
HP: http://www.wdsibyl.org
eMail: wdsibyl@wdsibyl.org

Konto:
BIC: OPSKATWW
IBAN: AT93 6000 0000 0896 5642

PayPal:
webstar@chello.at
MarcSenn

Beitragvon MarcSenn » Di 2. Feb 2016, 04:39

@wdsibyl Lustig wird das den wenn man wechseln muss und die Datei nirgends mehr einlesbar ist, importierbar ist.
Benutzeravatar
wdsibyl
Beiträge: 71
Registriert: Di 14. Jan 2014, 23:24
Wohnort: Wien, Österreich
Kontaktdaten:

Beitragvon wdsibyl » Di 2. Feb 2016, 06:17

Hallo!

Es kommt drauf an welches Dateiformat das Programm braucht.
Aber aus meiner Erfahrung ist eine DBF-Datei leichter zu verarbeiten, als andere Formate. Ich kann die DBF-Datei ohne Probleme in Excel, Access, diverse Datenbanken usw. importieren.

z.b. in Excel/Access:
.) Man kann diese Daten mittels VBA in eine XML-Datei konvertieren.
.) Wenn das Programm eine Objekt-Library zu Verfügung stellt, dann kann man diese in VBA über die "Verweise" einbinden und dessen Funktion verwenden.
.) Es ist auch möglich das ganze zu automatisieren. Man braucht nur Konvertierungsfunktion über die Makros aufrufen. Die Makros (über die Parameter) kann man dann über die "Eingabeaufforderung" starten oder über ein Windows-Icon oder über den Schedular starten.
.) Auch in OS/2 gibt es viele Programme die DBF-Dateien lesen können.
.) Auch diverse Programmiersprachen WDSibyl, Rexx, C kann damit was anfangen.

Also man kann sehr viel damit machen.

lg,
Wolfgang
--
HP: http://www.wdsibyl.org
eMail: wdsibyl@wdsibyl.org

Konto:
BIC: OPSKATWW
IBAN: AT93 6000 0000 0896 5642

PayPal:
webstar@chello.at

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste