Nochmal Dropbox: Installiert ist jetzt, aber...

(DE) Anwendungen für Office, Multimedia und Spiele, Werkzeuge, Hilfsprogramme, etc
(EN) Applications for Office, Multimedia or Games, Tools, Utilities, e.g.
Benutzeravatar
MikeK
Beiträge: 165
Registriert: Mo 23. Dez 2013, 13:51
Wohnort: Potsdam

Re: Nochmal Dropbox: Installiert ist jetzt, aber...

Beitragvon MikeK » Fr 16. Okt 2015, 12:12

Da scheint bei Dir irgend etwas zu klemmen, eventuell hast Du nicht das aktuelle Warpin-Paket (bei mir läuft v. 1.0.19) Das Programm braucht laut Hilfe keine speziellen Anforderungen:

Software-Anforderungen:

OS/2 Warp 4 ab Fixpack 13, OS/2 Warp Server for eBusiness ab Fixpack 1,
Convenience Packages für OS/2 Warp 4 oder OS/2 Warp Server for eBusiness
oder eComStation.

Am besten mit Warpin das Package wieder de-installieren. Neu booten, noch mal installieren und noch mal booten.
Wenn es dann nicht klapptt bin ich mit meinem Latein am Ende.

Grüße,
Mike
Zuletzt geändert von MikeK am Fr 16. Okt 2015, 14:33, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
MikeK
Beiträge: 165
Registriert: Mo 23. Dez 2013, 13:51
Wohnort: Potsdam

Beitragvon MikeK » Fr 16. Okt 2015, 12:16

Da scheint bei Dir etwas zu klemmen. Eventuell ist die Installation schief gegangen. Welches Warpin-Paket nutzt Du. Bei mir läuft Version 1.0.19.

Das IAI braucht laut Hilfe keine besonderen Voraussetzungen:

Software-Anforderungen:

OS/2 Warp 4 ab Fixpack 13, OS/2 Warp Server for eBusiness ab Fixpack 1,
Convenience Packages für OS/2 Warp 4 oder OS/2 Warp Server for eBusiness
oder eComStation.

Am besten IAI mittels Warpin noch mal de-installieren. Neu booten, noch mal installieren und noch mal booten.
Wenn es dann nicht klappt bin ich mit meinem Latein am Ende.

Grüße,
Mike
Zuletzt geändert von MikeK am Fr 16. Okt 2015, 14:34, insgesamt 1-mal geändert.
os2guenni
Beiträge: 116
Registriert: Di 8. Apr 2014, 10:22
Wohnort: Fürstenberg/Weser

Beitragvon os2guenni » Fr 16. Okt 2015, 12:21

Auswahl_035.png
dies ist die Meldung
Hallo Mike,
gibt es eventuell noch Parameter beim Aufruf? Meine Version ist 1092. Du hast Version 1091. Kann es daran liegen?
os2guenni
Beiträge: 116
Registriert: Di 8. Apr 2014, 10:22
Wohnort: Fürstenberg/Weser

Beitragvon os2guenni » Fr 16. Okt 2015, 13:04

die warpin v.1.0.19 habe ich installiert. Ich werde noch einmal die IAI löschen und neu installieren. Mal sehen was dann passiert.
Benutzeravatar
LotharS
Beiträge: 425
Registriert: So 29. Dez 2013, 20:07
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Beitragvon LotharS » Fr 16. Okt 2015, 13:15

IAIUTIL benötigt VPREXX.DLL. Kommt mit eCS oder sonst mit VisproRexx (Hobbes).
Die klassische Hilfe für solche Probleme ist oft PMDLL :)
Benutzeravatar
ehtron
Beiträge: 100
Registriert: Mo 23. Dez 2013, 10:11
Kontaktdaten:

Beitragvon ehtron » Fr 16. Okt 2015, 13:17

Hi :)
starte dei iaiutil.exe doch mal im terminal, meist werden dort fehler, z.b. fehlende dll's angezeigt.
os2guenni
Beiträge: 116
Registriert: Di 8. Apr 2014, 10:22
Wohnort: Fürstenberg/Weser

Beitragvon os2guenni » Fr 16. Okt 2015, 13:59

wie Lothar schon sagt, er benötigt die VPREXX.dll. Werde mal zu Hobbes gehen.
os2guenni
Beiträge: 116
Registriert: Di 8. Apr 2014, 10:22
Wohnort: Fürstenberg/Weser

Beitragvon os2guenni » Fr 16. Okt 2015, 14:40

ok, IAI wird jetzt ordentlich angezeigt. Habe den Pfad dort eingegeben. Aber wenn ich die Authorisierung jetzt aufrufe, passiert nichts.
Benutzeravatar
MikeK
Beiträge: 165
Registriert: Mo 23. Dez 2013, 13:51
Wohnort: Potsdam

Beitragvon MikeK » Fr 16. Okt 2015, 14:48

Schön, dann kommt jetzt wieder die Frage nach den installierten Zertifikaten.
Mike
os2guenni
Beiträge: 116
Registriert: Di 8. Apr 2014, 10:22
Wohnort: Fürstenberg/Weser

Beitragvon os2guenni » Fr 16. Okt 2015, 15:26

was genau wolltest Du wissen? Die ca-cert... habe ich installiert, gibt es dazu separate Einstellungen?
Benutzeravatar
MikeK
Beiträge: 165
Registriert: Mo 23. Dez 2013, 13:51
Wohnort: Potsdam

Beitragvon MikeK » Fr 16. Okt 2015, 15:32

Nix einstellen, sie müssen nur unter Unixroot\etc gestellt sein.

Kannst Du von einem anderen QT-Programm aus den Browser starten?

Mike
os2guenni
Beiträge: 116
Registriert: Di 8. Apr 2014, 10:22
Wohnort: Fürstenberg/Weser

Beitragvon os2guenni » Fr 16. Okt 2015, 15:53

QT sagt mir nun gar nichts. Aber wenn ich in Pmmail eine URL bekomme, kann ich diese aufrufen.
Benutzeravatar
MikeK
Beiträge: 165
Registriert: Mo 23. Dez 2013, 13:51
Wohnort: Potsdam

Beitragvon MikeK » Fr 16. Okt 2015, 16:04

Da Du QT installiert hast ging ich davon aus, dass Du weißt was QT-Programme sind.
Falls nicht, schau mal hier: http://trac.netlabs.org/qtapps
Installiere einfach mal ein einfaches Programm wie BLUBBELS, gehe über "Hilfe => Über" und klicke auf den Link zu Sourceforge. Das sollte den Browser öffnen und die Seite anzeigen.
GRAB0001.jpg
os2guenni
Beiträge: 116
Registriert: Di 8. Apr 2014, 10:22
Wohnort: Fürstenberg/Weser

Beitragvon os2guenni » Fr 16. Okt 2015, 17:01

Hallo Mike,

ich glaube zu wissen, wo es klemmt. Ich benötige die QTWEBK4.dll
Benutzeravatar
DonLucio
Beiträge: 267
Registriert: So 29. Dez 2013, 01:14
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon DonLucio » Fr 16. Okt 2015, 17:26

os2guenni » Fr 16. Okt 2015, 11:57 hat geschrieben:das Programm kann nicht gestartet werden. Prüfen ob os/2 oder Dos Programm. Parameter ändern.

Vielleicht zu wenig Speicher (RAM)?

Aber grundsätzlich kann ich persönlich zum "Internet-Applikatiom-Integration"-Programm nix beitragen, da ich es nicht benutze und in meinem Fall es zum Gelingen der Dropbox-Installation auch nicht erforderlich war.

Ich kann nur noch mal wiederholen, was ich meinem vorherigen Beitrag versucht habe, zu erklären (was jedenfalls in meinem Fall das Problem gelöst hat):
Du mußt den "Default-Browser" in der URL-Schablone angeben (aka "Template", falls du eine englische Version hast).

Dazu mußt du in deinem "System"-Ordner (bei mir jedenfalls) den Ordner "Schablonen" suchen, öffnen und den darin befindlichen Ordner "Internet-Schablonen" öffnen. Darin findest du eine Schablone namens "URL". Da gehst du mit der Maus drüber, klickst die RECHTE Maustaste, aus dem Kontextmenü wählst du "Einstellungen". Dort gehst du auf "Browser", trägst dort den Namen und den Pfad deines Firefox ein. Dann - wichtig! - auf "Neuer Standard" klicken.
Bild

Problem könnte sein: Du verwendest - soweit ich mich erinnere - noch das (uralte) native OS/2. Das ist so lange her, dass ich mich nicht mehr daran erinnern kann, ob die Verhältnisse dort so sind, wie hier von mir beschrieben (eCS 2.1). Auch wenn das "OS/2" im Prinzip dasselbe geblieben ist: An der Benutzeroberfläche hat sich doch eine ganze Menge geändert.

Noch eine Bemerkung zu deinem config.sys-Eintrag: Das, worauf das "SET Mozilla_Home"-Statement zeigt, ist üblicherweise ein Unterverzeichnis zum systemweiten HOME-Verzeichnis, also z.B. "SET Mozilla_Home="c:\home\mozilla" oder "c:\home\default"). Technisch wird es wohl auch funktionieren, wenn es in deinem Fall auf das Firefox-Programmverzeichnsi zeigt; die beabsichtigte Unabhängigkeit der Firefox-Daten von der jeweiligen Programmversion ist damit aber konterkariert.

Das Problem mit den benötigten QT-DLLs ist ja von anderer Seite schon beleuchtet worden.

Mein ganz persönlicher Rat (andere "Nostalgiker" mögen das anders sehen): Sieh' zu, dass du auf eCS aufrüstest, nicht unter 2.0.

Gruß,
Don Lucio.
os2guenni
Beiträge: 116
Registriert: Di 8. Apr 2014, 10:22
Wohnort: Fürstenberg/Weser

Beitragvon os2guenni » Fr 16. Okt 2015, 17:55

Hallo Don Lucio,
das habe ich gemacht, bzw. es war schon in dem Template vorhanden, vielleicht durch das IAI . Irgend etwas klemmt.

Eine Frage noch zu Mike, wie kann ich das Blubbels installieren. Es ist doch eine tar.gz File. Unter OS/2 habe ich noch keine installiert.
Benutzeravatar
DonLucio
Beiträge: 267
Registriert: So 29. Dez 2013, 01:14
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon DonLucio » Fr 16. Okt 2015, 18:37

os2guenni » Fr 16. Okt 2015, 17:55 hat geschrieben:Es ist doch eine tar.gz File. Unter OS/2 habe ich noch keine installiert.

Das dürfte noch dein kleinstes Problem sein ... ;)

Du brauchst einen gz-Packer/Unpacker, z.B. diesen:
http://hobbes.nmsu.edu/download/pub/os2 ... 124_16.zip

Gruß,
Lutz.
os2guenni
Beiträge: 116
Registriert: Di 8. Apr 2014, 10:22
Wohnort: Fürstenberg/Weser

Beitragvon os2guenni » Fr 16. Okt 2015, 20:15

ja, das ist das kleinste Problem. Danke

Ich habe jetzt noch einmal mit PMDLL gearbeitet - wenn ich die Authorisierung starte, bekomme ich die QTWEBK4.DLL als Fehler gekennzeichnet.
Fehlermeldung: DLL cuold not be loaded, error 87, reason is Unknown. Wer weiß Rat! Vielleicht ist das ja die Klinke?
Jörg Rustmeier
Beiträge: 115
Registriert: So 7. Sep 2014, 20:58

Beitragvon Jörg Rustmeier » Fr 16. Okt 2015, 23:08

os2guenni » Fr 16. Okt 2015, 20:15 hat geschrieben:jwenn ich die Authorisierung starte, bekomme ich die QTWEBK4.DLL als Fehler gekennzeichnet. Fehlermeldung: DLL cuold not be loaded, error 87, reason is Unknown. Wer weiß Rat! Vielleicht ist das ja die Klinke?

Hallo os2guenni, die Datei ist in ftp://ftp.netlabs.org/pub/qt4/4.7.3.2/qt4-4.7.3.2-1.zip enthalten, dem QT-Basispaket. Viel Erfolg! Jörg
Jörg Rustmeier
Beiträge: 115
Registriert: So 7. Sep 2014, 20:58

Beitragvon Jörg Rustmeier » Fr 16. Okt 2015, 23:32

Hallo Mike, Don Lucio und alle anderen Mitleser, mein Problem mit dem Dropbox-Plugin (kein dauerhafter Zugriff - länger als 30 Min. - auf das Laufwerk per NetDrive) ist gelöst. Es funktioniert wie gewünscht, mal abgesehen davon, dass der Zugriff grottenlangsam ist gegenüber FTP und SMB; aber per Web ist die Dropbox auch nicht gerade der Renner. Also gut! Warum es jetzt funktioniert und vorher nicht, ist mir unklar. Silvan Scherrer von bww (der mir auf Deutsch antwortete) hat mir empfohlen, bei der Mailadresse die Hochkommata wegzulassen, was ich vorher schon immer wieder versucht hatte: Als 'Secret file' hatte ich den Pfad zu ndpdbox1.dbox eingegeben (damit allein ging die 30 Minuten Demo-Version), als 'Registration account' meine Mailadresse und als 'Registration key' den Zahlen-Buchstaben-String aus der Mail von bww zum Freischalten der Demo-Version. Und siehe: ich habe nun dauerhaften Zugriff auf die Dropbox. Eine Vermutung, warum es vorher nicht funktionierte, der ich aber nicht mehr nachgehen will: Die Demo-Version hatte sich vorher schon abgeschaltet, so dass eine Registrierung nicht mehr möglich war; nach dem letzten erfolgreichen Versuch war die Demo bei der Registrierung noch aktiv. Vielen Dank fürs Mitdenken und ein schönes Wochenende! Jörg
os2guenni
Beiträge: 116
Registriert: Di 8. Apr 2014, 10:22
Wohnort: Fürstenberg/Weser

Beitragvon os2guenni » Sa 17. Okt 2015, 09:53

Hallo Jörg,
die Datei ist ja da - das ist ja das Merkwürdige. Ich glaube fast, das es ein generelles Problem unter OS/2 nativ ist.
Benutzeravatar
DonLucio
Beiträge: 267
Registriert: So 29. Dez 2013, 01:14
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon DonLucio » Sa 17. Okt 2015, 13:48

os2guenni » Sa 17. Okt 2015, 09:53 hat geschrieben:Hallo Jörg,
die Datei ist ja da - das ist ja das Merkwürdige.

Was heißt "da"? Befindet sie sich in einem Verzeichnis, das in der LIBPATH-Zeile (-> config.sys) enthalten ist? Und - falls im Programm-Verzeichnis: Enthält deine LIBPATH-Zeile das '.' (für: "Suche DLL im eigenen Verzeichnis")?

Aber vielleicht ist diese QT-DLL nicht nur "da", sondern sogar mehrfach, mit unterschiedlichen Versionen, woran ein Programm auch scheitern kann, wenn gerade die für es nicht passende Version zuerst im DLL-Suchpfad liegt. Du hättest dann das, was gemeinhin als "DLL-Hölle" bezeichnet wird. Man bekämpft diese Situation mit BEGINLIBPATH etc. Falls das bei dir der Fall ist, empfehle ich diese Lektüre: http://www.os2ezine.com/20011216/page_8.html.

os2guenni » Sa 17. Okt 2015, 09:53 hat geschrieben:Ich glaube fast, das es ein generelles Problem unter OS/2 nativ ist.

Ich hatte zwar empfohlen, auf ein neueres eCS umzusteigen, weil sich seit OS/2 vieles verändert hat. Aber die Art & Weise, wie DLLs gefunden werden, ist imho dieselbe geblieben.

Gruß,
Don Lucio.
os2guenni
Beiträge: 116
Registriert: Di 8. Apr 2014, 10:22
Wohnort: Fürstenberg/Weser

Beitragvon os2guenni » Sa 17. Okt 2015, 14:37

Hallo Don Lucio,

die Gegebenheiten wie und wo DLL,s gesucht bzw. gefunden werden, ist mir schon bekannt. Diese besagte DLL ist nur einmal im System vorhanden und auch nur da wo sie hingehört. Wie gesagt, ich bin wahrscheinlich der einzige der sich mit der Dropbox unter OS/2 nativ herum schlägt. Hätte mir das eigentlich einfacher
vorgestellt - aber was soll,s . Auf meinem Handy läuft es- auch unter Ubuntu. Ich hätte es auch lieber mit Netdrive unter OS/2 angesprochen.
Vielen Dank an Euch die sich redlich bemüht haben.

Gruß
Günter
ajunra
Beiträge: 313
Registriert: Mo 23. Dez 2013, 06:40
Wohnort: Insel Rügen

Beitragvon ajunra » Sa 17. Okt 2015, 15:59

Jetzt mal ohne direkten Themenbezug: Ich werde aus dem von Don Lucio genannten Artikel nicht richtig schlau. Muss man die beiden Befehle in eine Batch-Datei - aus welcher ein Programm gestartet wird - eintragen? Irgendwie (liegt wohl an meinem miesen Englisch) verunsichert mich der Artikel mehr als er aufklärt. Die beiden Befehle wären wohl in der config.sys eher deplatziert...
Schöne Grüße von Deutschlands größter Insel
ajunra
Benutzeravatar
DonLucio
Beiträge: 267
Registriert: So 29. Dez 2013, 01:14
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon DonLucio » Sa 17. Okt 2015, 16:34

ajunra » Sa 17. Okt 2015, 15:59 hat geschrieben:Muss man die beiden Befehle in eine Batch-Datei - aus welcher ein Programm gestartet wird - eintragen?

Wenn du LIBPATHSTRICT und BEGINLIBPATH meinst: Ja, die werden sinnvollerweise im Rahmen einer cmd-Datei verwendet.
Bei mir war das die einzige Möglichkeit, gleichzeitig den FF 3.8.0 und Seamonkey 2.14 nebeneinander laufen zu haben (beide verwenden offenbar ihre eigene, mit der anderen nicht kompatible Version xul.dll).

Beide Programme werden bei mir über eine cmd-Datei gestartet ("Start_Firefox.cmd" und "Start_Seamonkey.cmd"). Damit habe ich die Möglichkeit, jedem Programm seine eigenen DLLs zuzuweisen.

Soll ich detaillierter werden?

Gruß,
Lutz.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste