Xcenter und Tame

Antwort erstellen


Um automatische Eingaben zu unterbinden, musst du die nachfolgende Aufgabe lösen.

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist ausgeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind ausgeschaltet

Die letzten Beiträge des Themas

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin damit einverstanden.

   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: Xcenter und Tame

Re: Xcenter und Tame

von Damon » Do 29. Jun 2017, 17:19

Hallo Laurenz,

ich hatte ja vorhin geschrieben, daß ich das usbwidget unter widget hinzufügen nicht fand (auch nach Neustart nicht). Ich habe dann mal probiert, ob wenigsten ein usb-Stick vom richtigen usbresmg.sys erkannt würde - nichts. Aber plötzlich wurde das Widget in der Liste wieder angezeigt und ich konnte es wieder hinzufügen! Funktioniert! Alles bestens!

Re: Xcenter und Tame

von Rexfahrer » Do 29. Jun 2017, 16:34

Damon hat geschrieben:Auf meinem home-Rechner habe ich nun in der config.sys den ArcaOS usbresmg.sys wieder aktiviert und Tame funktioniert noch. Allerdings bleibt das usb-Widget verschwunden. Wenn ich also nur wüßte, wie man dieses wieder aktivieren kann! Nach dem Ärger mit der Erstinstallation scheue ich mich natürlich, eine WPS-Sicherung einzuspielen und Tame neu zu installieren
Was passiert denn, wenn du das Widget neu hinzufügst (Rechtsklick auf das XCenter (oder ArcaBar oder wie auch immer das nun heißen mag) -> "Neues Widget hinzufügen")?

Gruß, Laurenz

Re: Xcenter und Tame

von Damon » Do 29. Jun 2017, 16:08

Hallo zusammen!

Ich denke, daß ich zumindest den Bösewicht, der die Widgets killt, jetzt gefunden habe: Es ist - wie ich schon anfangs vermutete - nicht usbcalls.dll, sondern usbresmg.sys. Diesen Treiber installiert Tame/2 nämlich sehr wohl und nimmt auch einen Eintrag in der config.sys vor. Dieser ist natürlich älter (2006), als der von ArcaOS im OS2\boot Verzeichnis. Ich habe auf einem anderen Rechner aus dem Warpin-Paket also usbresmg.sys nicht installiert - und sie da die Widgets blieben heil! Allerdings funktionierte Tame dann leider nicht richtig. Es scannte zwar, aber nur eine leere Seite

Ich werde daher dem Hinweis

In D:\PROGRAMS\TAME there was a SCANIMAGE.EXE that is not compatible anymore with the latest USBCALLS interface.

I replaced it with SCANIMAGE.EXE from scanimage-20130525.zip.

noch nachgehen.

Auf meinem home-Rechner habe ich nun in der config.sys den ArcaOS usbresmg.sys wieder aktiviert und Tame funktioniert noch. Allerdings bleibt das usb-Widget verschwunden. Wenn ich also nur wüßte, wie man dieses wieder aktivieren kann! Nach dem Ärger mit der Erstinstallation scheue ich mich natürlich, eine WPS-Sicherung einzuspielen und Tame neu zu installieren.

Besten Dank für die vielen Tipps und Ratschläge!

Gruß
Damon

Re: Xcenter und Tame

von ak120 » Di 27. Jun 2017, 17:49

Andi B. hat geschrieben:Und warum schreibt dann Damon oben "Ja, die usbcalls.dll ist im Pfad OS2/dll, aber im Tame-Verzeichnis ist auch eine,"? Ergo ist bei Damon's Tame Installation, und um diese geht es ja hier, zumindest eine alte/falsche dabei.

Das ist absolut nicht nachvollziehbar, weder TAME noch SANE installieren eine Datei namens USBCALLS.DLL. Man muß schon absichtlich die ältere USBCALLS-Komponente in WarpIN ausgewählt haben und installieren, wovon ich bereits zuvor abgeraten habe.

Ich bleib dabei, er hat ein dll durcheinander welches von der Ferne kaum nachvollziehbar ist. Er weiß aber ziemlich genau was er machen muss, damit er seine ArcaOS Installation zerschießt. Also sollte es für ihn relativ leicht sein, den Fehler (die falschen dlls) zu finden. Mein Posting sollte für Damon hilfreich sein die falschen dlls zu finden, oder zumindest unschädlich zu machen ( .; im Libpath). Erst wenn er dll Probleme ausgeschlossen hat, denk ich über andere nicht so naheliegende Fehlermöglichkeiten nach. Aber auch seine Aussage "Heute will sogar Seamonkey nicht mehr starten: Can't load xpcom!" ist ein weiteres starkes Indiz für ein dll Problem.

Letzteres kann auch daran liegen, daß noch ein Prozeß irgendeiner Mozilla-Anwendung aktiv ist, welchen man evtl. töten sollte.

Re: Xcenter und Tame

von Wimpie » Di 27. Jun 2017, 12:13

Hallo Damon,

I have eComStation 2.0 that comes with TAME version 1.0.5 installed an I can scan with my CanoScan LiDE210 USB scanner.

In D:\PROGRAMS\TAME there was a SCANIMAGE.EXE that is not compatible anymore with the latest USBCALLS interface.

I replaced it with SCANIMAGE.EXE from scanimage-20130525.zip.

Re: Xcenter und Tame

von Damon » Di 27. Jun 2017, 12:00

Nachtrag:

Ja, natürlich sind noch weitere dlls im Tame-Verzeichnis:

epkowa.dll
FastIni.dll
mehrere fax.dlls
jpeg.dll
libsane.dll
pcmaspi.dll
rexxutil.dll (davon existiert eine sogar ältere im OS2\dll - Verzeichnis
scanbmp.dll
tamebmp.dll
tiff.dll
usbcalls.dll
z.dll (auch diese existiert unter usr\lib

Also ich werde nochmals den Tipp mit dem Punkt im libpath ausprobieren!

Re: Xcenter und Tame

von Damon » Di 27. Jun 2017, 11:48

Hallo Andy,

gewiß ist es ein dll-Problem. Das Zerschießen der Installation war sicher eine Folge der wiederholten WPS-Wiederherstellung. Danach waren die Widgets ja wieder da.

Jetzt habe ich die offenbar letzte Version von Tame (105) installiert und natürlich hat auch sie eine ältere usbcalls.dll. Nun habe ich diese einmal probeweise umbenannt, in der Hoffnung, Tame würde dann auf die usbcalls.dll von ArcaNoa im Verzeichnis OS2\dll zugreifen, aber da funktionierte Tame nicht mehr und die Widgets kamen auch nicht zurück.

Übrigens wird usb seitdem auch nicht mehr automatisch erkannt. Ich muß Refresh remouvable Media benutzen. Dafür dürfte ja wohl die usbcalls.dll verantwortlich sein - oder?

Nach der Neuinstallation von ArcaOS habe ich alle verfügbaren Paket-updates eingespielt. Doppelte dlls gibt es - außer - der usbcalls.dll von tame keine.

Übrigens steht tame nicht im path. Was ist also zu tun - ich bin ratlos.

Re: Xcenter und Tame

von Andi B. » Di 27. Jun 2017, 11:31

ak120 hat geschrieben:
Andi B. hat geschrieben:Und welche dlls überschreibt die Tame Installation?

Gar keine.


Und warum schreibt dann Damon oben "Ja, die usbcalls.dll ist im Pfad OS2/dll, aber im Tame-Verzeichnis ist auch eine,"? Ergo ist bei Damon's Tame Installation, und um diese geht es ja hier, zumindest eine alte/falsche dabei.

Ich bleib dabei, er hat ein dll durcheinander welches von der Ferne kaum nachvollziehbar ist. Er weiß aber ziemlich genau was er machen muss, damit er seine ArcaOS Installation zerschießt. Also sollte es für ihn relativ leicht sein, den Fehler (die falschen dlls) zu finden. Mein Posting sollte für Damon hilfreich sein die falschen dlls zu finden, oder zumindest unschädlich zu machen ( .; im Libpath). Erst wenn er dll Probleme ausgeschlossen hat, denk ich über andere nicht so naheliegende Fehlermöglichkeiten nach. Aber auch seine Aussage "Heute will sogar Seamonkey nicht mehr starten: Can't load xpcom!" ist ein weiteres starkes Indiz für ein dll Problem.

Re: Xcenter und Tame

von ak120 » Di 27. Jun 2017, 11:00

Andi B. hat geschrieben:Und welche dlls überschreibt die Tame Installation?

Gar keine.

Bzw. welche installiert Tame die dann vor den richtigen (in %UNIXROOT%/usr/lib) geladen werden? Den Punkt ( .; ) im Libpath schon mal hinter die UNIXROOT Verzeichnisse verschoben? Das Ganze stinkt doch nach falschen DLLs die, soweit ich deinen Erläuterungen folgen kann, nur durch das Tame Paket verursacht werden. Welche DLLs sind alle bei deiner Tame Installation dabei?

Ob das etwas in diesem Fall bringen würde? Ich verstehe nicht, was das Programm TAME.EXE mit dem XCenter zu tun haben soll. Es ist eine Anwendung welche mit Dr. Dialog erstellt wurde. Außer REXX, einigen zusätzlichen REXX-Funktionsbibliotheken wird nur der normale Präsentations-Manager und etwas SOM verwendet. Wo bitte werden die WPS oder daraus abgeleitete Objekte (abgesehen vom Leuchttisch-Ordner) überhaupt genutzt?

Re: Xcenter und Tame

von Andi B. » Di 27. Jun 2017, 09:13

Ja, ist es! Ich habe bei der ersten Installation Tame/2 mehrmals installiert und deinstalliert.

Und welche dlls überschreibt die Tame Installation? Bzw. welche installiert Tame die dann vor den richtigen (in %UNIXROOT%/usr/lib) geladen werden? Den Punkt ( .; ) im Libpath schon mal hinter die UNIXROOT Verzeichnisse verschoben? Das Ganze stinkt doch nach falschen DLLs die, soweit ich deinen Erläuterungen folgen kann, nur durch das Tame Paket verursacht werden. Welche DLLs sind alle bei deiner Tame Installation dabei?

Re: Xcenter und Tame

von Damon » Di 27. Jun 2017, 08:43

Ja, ist es! Ich habe bei der ersten Installation Tame/2 mehrmals installiert und deinstalliert. Dabei jedesmal eine WPS-Sicherung eingespielt und immer wieder verschwanden die rechten Widgets. Ich werde es also mal an ArcaNoa melden. Vielleicht gibt es doch Abhilfe.

Re: Xcenter und Tame

von aschn » Mo 26. Jun 2017, 21:29

Wenn sich das reproduzieren lässt, dann wär das 'n Eintrag im AN-Bugtracker wert.

Re: Xcenter und Tame

von Damon » Mo 26. Jun 2017, 21:14

Hallo Andreas,

ja, was ArcaNoa verspricht, daß man nämlich mit den vorhandenen OS/2 Programmen einfach so weiterarbeiten könne, ist eine schöne Illusion.

Eigentlich wollte ich mit ArcaOS mein altes ecs2.1 ersetzen. Die erste Installation von ArcaOs habe ich mir dabei völlig zerschossen. Zuletzt startete nicht einmal mehr Seamonkey, wegen dem ich die ganze Aktion eigentlich unternommen hatte (ich kam mit dem dll-Chaos nicht zurecht!

Heute habe ich daher ArcaOS neu installiert. Jetzt läuft tatsächlich fast alles - eben bis auf das Remove-Widget, welches ich auch nach einem checkini nicht wieder habe zum Leben erwecken können.

Wenn man nur wüßte, wie dieses widget funktioniert, d. h. wovon es abhängig ist!

Re: Xcenter und Tame

von aschn » Mo 26. Jun 2017, 18:51

Du "eierst" doch schon eine ganze Weile mit dem System herum. Das kann so nicht sauber sein.

Re: Xcenter und Tame

von Damon » Mo 26. Jun 2017, 17:37

Ja, normal finde ich das auch nicht! Allerdings passiert das auf einem neu installierten System! Ich habe erst alle anderen Programme mit ArcaOS eingerichtet, eine WPS-Sicherung gemacht und dann erst Tame/2 installiert.

Re: Xcenter und Tame

von aschn » Mo 26. Jun 2017, 16:58

Damon hat geschrieben:Allerdings killt auch sie die widgets am rechten Rand des XCenters.

Das ist nicht normal. Dann ist es wohl an der Zeit die Inis zu bereinigen, am besten mit Checkini und Cleanini. Du kannst natürlich auch irgendwann, wenn alles einigermaßen läuft, neu installieren.

Re: Xcenter und Tame

von Damon » Mo 26. Jun 2017, 15:32

Danke für den Link zu Netlabs. Die Version 1.05 läuft! Allerdings killt auch sie die widgets am rechten Rand des XCenters. Time und IP-Monitor konnte ich wieder nachinstallieren, nicht aber das Remove-usb widget. Die zugehörige RemMedia. Dll ist im Verzeichnis aber noch vorhanden!

Weiß jemand Rat?

Re: Xcenter und Tame

von Werner.S » So 25. Jun 2017, 21:35

Hier:
http://hobbes.nmsu.edu/download/pub/os2 ... 16-os2.zip

Hab ich aber noch nicht probiert.

Re: Xcenter und Tame

von ak120 » So 25. Jun 2017, 21:33

Damon hat geschrieben:Würde ich ja gern, aber wo bekommt man die aktuellere Version (bspw. 1.05) ?


Die übliche Quelle:
http://os2ports.smedley.id.au/index.php?page=sane-for-os-2

Ich verwende zwar nur SANE, aber wenn es um USB-angeschlossene Geräte geht, wäre es einen Versuch wert.

Re: Xcenter und Tame

von Damon » So 25. Jun 2017, 20:36

Hallo Werner,

wo bekommt man es? Auf Hobbes finde ich nur Tame 101c?

Ich habe übrigens großen Ärger mit ArcaNoa. Heute will sogar Seamonkey nicht mehr starten: Can't load xpcom!

Gruß Damnon

Re: Xcenter und Tame

von Werner.S » So 25. Jun 2017, 20:26

Ich hab hier TAME/2 103 mit ARCAOS
Läuft!

Tame.jpg

Re: Xcenter und Tame

von Damon » So 25. Jun 2017, 19:50

Würde ich ja gern, aber wo bekommt man die aktuellere Version (bspw. 1.05) ?

Re: Xcenter und Tame

von ak120 » So 25. Jun 2017, 17:41

Damon hat geschrieben:Mache ich etwas falsch oder läuft Tame eben nicht unter ArcaOS? Hat es jemand zum Laufen gebracht?

Die Version ist übrigens tame101c.


Wenn irgendetwas unter ArcaOS nicht läuft, sollte es wohl besser bei Arca Noae behandelt werden.

Aber da es wohl dort null Unterstützung geben wird:
Vielleicht sollte man nicht unbedingt mit solchen historischen Versionen von TAME/2 operieren, wenn es dafür keinen triftigen Grund gibt. Es wäre keine schlechte Idee, vorher mit einer weitaus aktuelleren Version (bspw. 1.05) das geschilderte Verhalten zu prüfen.

Re: Xcenter und Tame

von Damon » So 25. Jun 2017, 16:38

Nun habe ich alles versucht: dlls von Tame durch die von ArcaOS ersetzt. Tame reagiert nicht, killt aber die widgets für usb und Zeit am rechten xcenter-Rand.

Mache ich etwas falsch oder läuft Tame eben nicht unter ArcaOS? Hat es jemand zum Laufen gebracht?

Die Version ist übrigens tame101c.

Re: Xcenter und Tame

von Damon » Mo 19. Jun 2017, 23:43

Hallo zusammen!

Ja, die usbcalls.dll ist im Pfad OS2/dll, aber im Tame-Verzeichnis ist auch eine, und zwar älteren Datum. Werde diese also aktualisieren.

Danke für den Tipp!

Nach oben