Warpstock Europe 2021, a real Warpstock, please let me know if you want to come...

(DE) Informationen und Einladungen zu OS/2 & eCS Usertreffen
(EN) Informations and invitations for OS/2 & eCS Meetings
roderickklein
Posts: 36
Joined: Fri 8. Aug 2014, 14:35

Warpstock Europe 2021, a real Warpstock, please let me know if you want to come...

Post by roderickklein »

Hello everybody,

Currently we are not 100% certain how the COVID-19 pandemic will develop. That said its expected here in the Netherlands all people from 18 years and older will be vaccinated by the beginning of July.

Currently it is unknown how new variants of the COVID-19 virus will develop. So far it seems the vaccins being used provide protection for the current mutations of the COVID-19 virus.

Here is the current plan I posted to the OS/2 VOICE board of directors mailing list:

1) OS/2 VOICE will book the same Youth Hostel in Frankfurt Germany that was booked in 2019. It will be booked for a weekend in September, a Saturday and a Sunday. The date still has to be set in September.

2) On the 1st of July OS/2 VOICE wil decide, depending on the situation, if we move forward yes or no with WSE in the Youth hostel in Frankfurt. This will depend on the level of vaccination in Germany and the Netherlands and the development of the COVID virus in western Europe.

3) If we decide to go ahead we will recommend that people book a refundable airline/traintickets and book an hotel that is refundable.
While more expensive, refundable bookings would limit the financial risk incase the event has to be cancelled.

The OS/2 VOICE board of directors supports the above idea.
That said I have two questions for people in the OS/2 community (especially people in Western Europe).

1. What would be a date that you would prefer in September ?
(I would be tempted to look at the first weekend of september duo to the wheater).

2. Would you consider coming yes or no ?

Please send an email back answering the 2 above questions, based on the feedback I will decide to move forward yes or no.

Best regards,

Roderick Klein
President OS/2 VOICE
Send an email to roderickklein at xs4all.nl

User avatar
ThomasOF
Posts: 204
Joined: Mon 20. Jan 2014, 19:26
Location: Offenbach

Post by ThomasOF »

Hallo,

gestern habe ich eine Einladung für die Warpstock Europe Online diesen Samstag bekommen. Das ist das Gegenteil von langfristiger Planung. Weiß jemand warum das so kurzfristig gemacht wird?

Thomas

aschn
Posts: 1154
Joined: Wed 25. Dec 2013, 22:47

Post by aschn »

| After last year's virtualization of Warpstock Europe we had to make a choice for this year: hold a
| virtual Warpstock again or wait until things are back to normal and have a physical meeting.
|
| Even though infection numbers are currently declining and a lot of people had their vaccinations,
| organizing such an event on short notice is still not possible. Or we had to push the date so far
| back in the year that it would be very close to Warpstock US.
Andreas Schnellbacher

User avatar
ThomasOF
Posts: 204
Joined: Mon 20. Jan 2014, 19:26
Location: Offenbach

Post by ThomasOF »

Ist das ein Grund, bis 4 Tage vorher zu warten?

User avatar
LotharS
Posts: 775
Joined: Sun 29. Dec 2013, 20:07
Location: Düsseldorf

Post by LotharS »

ThomasOF wrote:
Tue 1. Jun 2021, 19:53
Ist das ein Grund, bis 4 Tage vorher zu warten?
Gottseidank gab es letztes WE ebenso kurzfristig Gelegenheit, wieder kleinen Besuch zu empfangen :D Konnte daher die Online-WSE nicht live verfolgen, dann allerdings gerne nachträglich ansehen (in den 6h ein ca 90min Pausen-Leerlauf). Ganz herzlichen Dank an Roderick und sein Team für die Mühe!

Wer von Euch hat's denn noch gesehen? Und was habt Ihr denn alles positiv/negativ oder zumindest "interessant" mitgenommen?

Meine ersten unmaßgeblichen Eindrücke:

(1) ArcaMapper: Ich bin ja immer für "modularen Aufbau" zu haben, aber als User doch lieber alles unter einer integrierten Applikation. Mag ja noch kommen...

(2) Neuer Browser: ist ja schon manches gesagt worden, ich kenne nur die WSE-Demo. Meine leise Befürchtung, dass es mit dem virtuellen Adressraum eng werden könnte, scheint sich also zu bestätigen. Hoffen wir, dass Dimitry die von ihm erwähnten komplexen Schwierigkeiten meistert. Die mir ersparten Reisekosten nach FFm spende ich jedenfalls dem Qt5-Barometer.

Parallel dazu finde ich die hier eben diskutierte "FreeRDP"-Variante interessant und freue mich schon auf "Köln 2021"... :)
Auch wenn in meiner eigenen Variante der Host-Browser im _Direkt_-Zugriff unter meiner VM liegt ;)

(3) ArcaOS 5.1: die Roadmap ist ja nachlesbar. Jedenfalls vorab schon Dank an Entwickler und Übersetzer!

(4) "Model driven software engineering": Hey, da sah ich mich doch glatt 30 jahre jünger :lol: Solche Folien legte uns IBM seinerzeit auf, um den Vorständen zu erklären, wie einfach doch Software-Entwicklung sei (+ Insider: wie nützlich ein Umstieg auf DB2...).
In Wahrheit - so wissen wir - kommt man an den Niederungen des Code-Editors und Debuggers nicht vorbei :mrgreen: , Bildchen mögen helfen beim Entwerfen, Prototyping und dokumentieren. Trotzdem konnte ich solchem _methodischen Ansatz_ etwas abgewinnen, besonders wenn es zu diszipliniertem modularem Design führt. Denn das Teure an der Software ist die Wartung.

Aber welche Tools = IDEs hätten wir verfügbar? Und welche benutzt Ihr Entwickler wirklich?
- "VisualAge"? reichte mir (Jahre her...) graphisch höchstens für Code-Schnipsel.
- "NetBeans" nutzte ich vor Jahren mal als Java-Einstieg, damals envogue...
- "Eclipse" wurde genannt: prima, auf Linux...
- "Qt-Designer" (gemeinsam mit gcc)? sehe ich im ANPM. hat hier jemand Erfahrung damit?
Interessant fand ich auch den Aufruf zu Teamwork (und er meinte sicherlich nicht allein "git" damit). Dazu hab' ich jetzt keine Frage :roll:
Last edited by LotharS on Wed 16. Jun 2021, 20:16, edited 1 time in total.

aschn
Posts: 1154
Joined: Wed 25. Dec 2013, 22:47

Post by aschn »

LotharS wrote:
Wed 16. Jun 2021, 18:16
(2) Neuer Browser: ist ja schon manches gesagt worden, ich kenne nur die WSE-Demo. Meine leise Befürchtung, dass es mit dem virtuellen Adressraum eng werden könnte, scheint sich also zu bestätigen. Hoffen wir, dass Dimitry die von ihm erwähnten komplexen Schwierigkeiten meistert.
Ich denke, solange Dmitriy das noch kompiliert kriegt, lässt sich die Anwendung auch starten. Er hat aber gesagt VAL=3072 ist erforderlich. Dann erwischt es mich ja endlich vollständig. Hier wird nur 2 GB erkannt und auf Auslagern hab ich wirklich keinen Bock mehr. Mit welchem Mainboard werden mind. 3 GB RAM ohne extra lärmende oder gebrauchte Grafikkarte erkannt? Dazu hab ich noch nichts gefunden, auch auf OS2 World nicht.
LotharS wrote:
Wed 16. Jun 2021, 18:16

Parallel dazu finde ich die hier eben diskutierte "FreeRDP"-Variante interessant
Wie Mathias geschrieben hat: Das ist für die Fälle interessant, wo sowieso ein W$ nebenher läuft.

Meine Meinung ist: Extra ein W$ (W10 sollte dann schon wgen Sicherheit sein) und dann noch alles drum herum zu installieren, wär mir viel zu aufwendig. RDP ist als Protokoll schnell, damit lässt sich arbeiten. Das sollte doch aber genau so gut mit Linux (ohne die bekannten Nachteile) gehen. Das wäre noch mal interessant.

Andere Möglichkeit ist dann natürlich OS/2 zu virtualisieren, so wie Du es schon lange machst. Ich vermute aber, dann wird das bei mir ziemlich einschlafen und ich werd eher gar nicht mehr an die Kiste gehen. (Notebook ist mir zu unkomfortabel und klar keine Lösung für mich.) Dann gibt's ja keinen Grund mehr nicht gleich alles mit dem Linux-Host zu machen.

Zu FreeRDP: Inteessant für mich ist das, was Dariusz letztes Jahr auf OS2 World geschrieben hat, hauptsächlich neulich die Antwort auf Lutz. Darin verweist er auf das Produkt ThinStuff zum Hinzufügen von RDP-Diensten zu einem beliebigen W$-System, auch zu Clients, was M$ selbst nicht anbietet. Das wird für mich evtl. auf Arbeit interessant. Auch das, was Bernhard geschrieben hat, ist dafür interessant.

Für Linux gibt es natürlich Vergleichbares.
LotharS wrote:
Wed 16. Jun 2021, 18:16
(3) ArcaOS 5.1: die Roadmap ist ja nachlesbar. Jedenfalls vorab schon Dank an Entwickler und Übersetzer!
Wusste gar nicht, dass jemand das übersetzt hat. Ich bekomme nur das englischsprachige angeboten. Seih aber vorsichtig mit hohen Erwartungen. Lewis hat immer gesagt, dass die Liste das Maximalziel ist. Bei Software gibt es nur immer viel, was dazwischenkommt. Was davon schon veröffentlichungsreif umgesetzt wurde, hast Du ja mitbekommen.
Andreas Schnellbacher

User avatar
Cif
Posts: 106
Joined: Mon 18. Nov 2019, 11:30
Location: Görlitz

Post by Cif »

Ui cool! ThinStuff kannte ich noch gar nicht. Muß ich ausprobieren. Und für 11,90 EUR könnte man das sogar unterstützen!

aschn
Posts: 1154
Joined: Wed 25. Dec 2013, 22:47

Post by aschn »

Cif wrote:
Wed 16. Jun 2021, 20:05
11,90 EUR
Ok, ich hab gerade nachgesehen. Demnach meinst Du den Remote Desktop Host Personal. Das gilt nur für 1 Rechner mit 1 Client, hat aber, wie jeder Server ab 2008R2(?) auch RemoteFX, dabei, so dass man manche Anwendungen ohne Desktop alleine in einem Fenster laufen lassen kann. Geht das auch, wenn das beim Host nicht extra aktiviert wird? Wie sollte man das dann beim Host aktivieren (wenn's kein Server ist)?

Dariusz hat dagegegen den XP/VS Terminal Server Lite genannt. Für 1 Rechner mit 1 Client kostet der auch nur 30 EUR. Wie schon angedeutet, wäre da die Version mit 10 Nutzern für mich interessant, für auch "nur* 140 EUR. Erst mal sehen, wann das Homeoffice hier vorbei ist.
Andreas Schnellbacher