Warpstock Europe 2018 Berlin

(DE) Informationen und Einladungen zu OS/2 & eCS Usertreffen
(EN) Informations and invitations for OS/2 & eCS Meetings
Guzzi
Beiträge: 72
Registriert: Sa 20. Dez 2014, 00:26

Warpstock Europe 2018 Berlin

Beitrag von Guzzi » Fr 29. Sep 2017, 23:27

ajunra
Beiträge: 334
Registriert: Mo 23. Dez 2013, 06:40
Wohnort: Insel Rügen

Beitrag von ajunra » Fr 29. Sep 2017, 23:41

Hurra! (Für mich) Endlich mal wieder erreichbar! Ich freu' mich drauf!
Schöne Grüße von Deutschlands größter Insel
ajunra
Benutzeravatar
mseidel
Beiträge: 17
Registriert: Di 14. Mär 2017, 10:45
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von mseidel » Mo 2. Okt 2017, 10:34

Ja, Berlin ist doch mal eine Ansage!

Da werde ich wohl auch mal erscheinen... ;-)

Gruß/2

Matthias
Benutzeravatar
Frank Wochatz
Beiträge: 827
Registriert: So 22. Dez 2013, 22:04
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Frank Wochatz » Do 12. Okt 2017, 20:55

Heimspiel, da bin ich natürlich dabei. Mal sehen, ob ich auch etwas beisteuern kann.
Benutzeravatar
mseidel
Beiträge: 17
Registriert: Di 14. Mär 2017, 10:45
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von mseidel » Mo 26. Feb 2018, 16:56

Tickets können jetzt erstanden werden:

https://www.warpstock.eu/2018/46-tickets-2018

Gruß/2

Matthias
Benutzeravatar
ThomasOF
Beiträge: 120
Registriert: Mo 20. Jan 2014, 19:26
Wohnort: Offenbach
Kontaktdaten:

Beitrag von ThomasOF » Di 20. Mär 2018, 22:18

Hallo,

wer kommt denn außerdem noch? Ich hab jetzt auch Tickets gekauft.

Thomas
Benutzeravatar
Wolfie
Beiträge: 66
Registriert: Sa 9. Aug 2014, 19:11
Wohnort: Leipzig

Beitrag von Wolfie » Mi 21. Mär 2018, 08:18

Da ich in Europa bisher bei allen Warpstöcken dabei war, bin ich selbstverständlich auch dieses Mal mit von der Partie.
ajunra
Beiträge: 334
Registriert: Mo 23. Dez 2013, 06:40
Wohnort: Insel Rügen

Beitrag von ajunra » Mi 21. Mär 2018, 18:20

Hmm, ich würde ja auch gerne, aber...
https://www.arcanoae.com/shop/warpstock-2018-access/ hat geschrieben: ...Please pay with credit card or by PayPal only, ...
wie macht man das ohne Kreditkarte und ohne PayPal-Konto?
Extra dafür ein PayPal-Konto eröffnen?! Nö!! So weit geht die Liebe dann doch nicht.
Zumal ich bei Ansicht des Warenkorbes bei Arca Noae die Meldung "Fehler: Gesicherte Verbindung fehlgeschlagen" bekomme. (Hat sich erledigt. Ein >Neu Laden< hat geholfen.)
Hat jemand Tips?
Zuletzt geändert von ajunra am Mi 21. Mär 2018, 18:21, insgesamt 1-mal geändert.
Schöne Grüße von Deutschlands größter Insel
ajunra
Benutzeravatar
LotharS
Beiträge: 467
Registriert: So 29. Dez 2013, 20:07
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Beitrag von LotharS » Mi 21. Mär 2018, 19:00

Du benutzt Paypal als bloß Zahlungsvermittler. Fürs Bezahlen nennst Du - wenn nicht Kreditkarte - dort Dein übliches Girokonto. Der Zahlungsempfänger erfährt diese Daten nicht, der kriegt sein Geld sofort. Dass es nebenbei auch als "Geldbörse" fungieren kann, wäre anderes Thema.
Nö!! So weit geht die Liebe dann doch nicht.
Ein bisschen Vertrauen reicht auch - und gefülltes Bankkonto sowieso ... - ;)
Benutzeravatar
ARoederer
Beiträge: 294
Registriert: Fr 27. Dez 2013, 17:25
Wohnort: Hamburg / Germany
Kontaktdaten:

Beitrag von ARoederer » Mi 21. Mär 2018, 20:02

Moin
Man kann PayPal nicht nutzen, ohne dort ein Nutzerkonto anzulegen.
Wenn PayPal als Zahlungsdienstleister genutzt wird, geschieht das implizit und das lässt sich nicht verhindern.

Wer kein PayPal Konto anlegen will, sollte also tunlichst auch nicht über PayPal bezahlen.

Andreas
Benutzeravatar
LotharS
Beiträge: 467
Registriert: So 29. Dez 2013, 20:07
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Beitrag von LotharS » Mi 21. Mär 2018, 21:08

ARoederer hat geschrieben:
Mi 21. Mär 2018, 20:02
Wer kein PayPal Konto anlegen will, sollte also tunlichst auch nicht über PayPal bezahlen.
Ist schon recht.
Ich persönlich nutze mein Paypal-Konto "andauernd" und streue damit auch keine Kreditkarten-Info umher. Ich hatte auch erst gezögert, mich kritisch hier etwas schlauer gemacht, bevor ich mir mutig doch ArcaOS besorgt hatte...
Wir Rheinländer sind bekanntlich gründlich leichtsinnig, wat fott es es fott, äwwer et hätt schon immer joot jejange ;)
Aber nur als persönliche Anmerkung, keine Werbung.
Eventuell hat der Ausrichter os2voice.org (Sitz in NL!) eine geheime Alternative parat?
Benutzeravatar
ak120
Beiträge: 824
Registriert: Do 8. Mai 2014, 12:50
Wohnort: Demmin
Kontaktdaten:

Beitrag von ak120 » Do 22. Mär 2018, 11:30

ajunra hat geschrieben:
Mi 21. Mär 2018, 18:20
Hmm, ich würde ja auch gerne, aber...
https://www.arcanoae.com/shop/warpstock-2018-access/ hat geschrieben: ...Please pay with credit card or by PayPal only, ...
wie macht man das ohne Kreditkarte und ohne PayPal-Konto?
Vielleicht einfach die Kreditkarte von der Frau verwenden?
...
Hat jemand Tips?
Wenn der Mann unbedingt schnell anonym bezahlen will, kann man sich eine Prepaid-Kreditkarte von der Tankstelle oder dem Geldwechsler holen. Je nach Aufladebetrag fallen schon noch zusätzliche Kosten an. Wenn man die Plastekarte nicht braucht, kommt die virtuelle Kreditkarte zum Einsatz. Das Angebot sollte überschaubar sein, man sollte nur auf die entsprechenden Begrenzungen achten. Ich hoffe dies stellt keine Finanzberatung oder unerlaubte Werbung für gewisse Dienstleistungen dar.
Benutzeravatar
ak120
Beiträge: 824
Registriert: Do 8. Mai 2014, 12:50
Wohnort: Demmin
Kontaktdaten:

Beitrag von ak120 » Fr 23. Mär 2018, 15:44

Gibt es eigentlich irgendwo ein Programm oder CFP? Auf der Webseite ist trotz aufwendiger Suche nur etwas zum Jahr 2017 zu finden.
Benutzeravatar
Frank Wochatz
Beiträge: 827
Registriert: So 22. Dez 2013, 22:04
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Frank Wochatz » Fr 23. Mär 2018, 22:48

Anders als oben geschrieben, weiß ich inzwischen nicht, ob ich hingehe. Ich denke gerade über "Plan B" nach, und in diesem Szenario kommt OS2 nur noch konserviert in einer VM vor, was natürlich der Anfang vom Ende ist. Ich hab da auch nicht so Lust 50 EUR für so ein Ticket auszuegeben, wofür eigentlich, für die 20 Leute hätte man auch eine günstige Location finden können.

Leider ist die Situation mit dem Webbrowser ein Problem, mit dem ich mich seit mehreren Jahren nur noch quäle. Auf bestimmte Webservices kann ich inzwischen nicht mehr zugreifen, oder das System stürzt ab, oder ich habe ewige Ladezeiten / Prozessorlast und PM/WPS Klemmer. Das läuft halt alles andere als rund und stabil, selbst wenn man mal von Videos o.ä. absieht (ich beschwere mich nicht bei den Machern, ist klar das es alles Zeit und Geld kostet, was beides offenbar nicht da ist). Sigurds Spendenaktion finde ich super, aber der Zeitrahmen und die benötigte Summe für den Browser finde ich ziemlich desillusionierend und ich glaube da einfach nicht mehr dran, unsere Browser sind schon seit Jahren sagen wir es mal diplomatisch "halb fertig", und es gibt offenbar auch keine großen Firmenkunden mit entsprechender Portokasse, die das mal entsprechend pushen wie es teilweise in anderen Open Source Projekten läuft. Wir 100 oder 1000 letzte Anwender werden das nicht stemmen. Es kommen auch keine jungen Leute nach, die mal wie wir (andere viel mehr als ich) vor 15 oder 20 Jahren in die Tasten hauen und mit Idealismus was reißen. OS2 ist inzwischen so ein Seniorensystem für Unverbesserliche geworden, ich hab allerdings noch ein paar Jahre bis zur Rente (hab ich gerade Rente gesagt? Also was immer da kommen mag) und muss noch ein wenig produktiv arbeiten...

Ist sehr schade, ich hätte gerne weiter damit gearbeitet. Ich hab allerdings auch keine Kohle, die ich da mal reinbuttern kann.

Ev. kann man sich unabhängig davon Abends an dem Wochenende mal auf ein Bierchen in Berlin treffen, mal ein paar alte Bekannte aus dem Forum zu treffen wäre schön. Da ich mich hier ein bissel auskenne ;) , könnte ich auch ein paar coole Locations abseits des Massentourismus vorschlagen.
Zuletzt geändert von Frank Wochatz am Fr 23. Mär 2018, 22:50, insgesamt 2-mal geändert.
aschn
Beiträge: 615
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 22:47

Beitrag von aschn » Sa 24. Mär 2018, 12:40

Hallo Frank, das gilt alles fast genau so für mich. Außerdem hab ich noch die Ausrede, dass ich zu der Zeit wahrscheinlich im Urlaub bin.
Andreas Schnellbacher
Benutzeravatar
ak120
Beiträge: 824
Registriert: Do 8. Mai 2014, 12:50
Wohnort: Demmin
Kontaktdaten:

Beitrag von ak120 » Mo 26. Mär 2018, 20:22

Frank Wochatz hat geschrieben:
Fr 23. Mär 2018, 22:48
Anders als oben geschrieben, weiß ich inzwischen nicht, ob ich hingehe. Ich denke gerade über "Plan B" nach, und in diesem Szenario kommt OS2 nur noch konserviert in einer VM vor, was natürlich der Anfang vom Ende ist. Ich hab da auch nicht so Lust 50 EUR für so ein Ticket auszuegeben, wofür eigentlich, für die 20 Leute hätte man auch eine günstige Location finden können.
Ich könnte mir vorstellen, daß das Sicherheitspersonal an dem Austragungsort eine Erschwerniszulage bekommt.
Leider ist die Situation mit dem Webbrowser ein Problem, mit dem ich mich seit mehreren Jahren nur noch quäle. Auf bestimmte Webservices kann ich inzwischen nicht mehr zugreifen, oder das System stürzt ab, oder ich habe ewige Ladezeiten / Prozessorlast und PM/WPS Klemmer. Das läuft halt alles andere als rund und stabil, selbst wenn man mal von Videos o.ä. absieht (ich beschwere mich nicht bei den Machern, ist klar das es alles Zeit und Geld kostet, was beides offenbar nicht da ist).
Die Situation hat sich unter dem Einfluß von HTML5 leider weiter verschärft. Ich kann leider nur für Seamonkey sprechen. Die Zahl der Nutzer hat in den letzten Jahren rapide abgenommen. Wenn man die bereinigten Downloads betrachtet: von ca. 500 (2016) über 250 (2017) auf wohl ca. 100 in diesem Jahr. Daß ein Teil der Leistungsprobleme hausgemacht ist, sollte nicht verwundern. Die technischen Details dürften wohl die meisten Leser langweilen. Aber wer noch eine Stoppuhr hat, kann ein einfaches Exempel durchmessen: direktes Herunterladen einer 1 MB großen Textdatei mit Netscape und einem der letzten Mozilla-Builds im Vergleich.
Sigurds Spendenaktion finde ich super, aber der Zeitrahmen und die benötigte Summe für den Browser finde ich ziemlich desillusionierend und ich glaube da einfach nicht mehr dran, unsere Browser sind schon seit Jahren sagen wir es mal diplomatisch "halb fertig", und es gibt offenbar auch keine großen Firmenkunden mit entsprechender Portokasse, die das mal entsprechend pushen wie es teilweise in anderen Open Source Projekten läuft.
Die Zeiten haben sich leider geändert. Viele der Firmen, deren Mitarbeiter zu OpenSource-Projekten beigetragen haben, existieren nicht mehr in der früheren Form. Ich kann nicht beurteilen, wie das Verhältnis zum neuen Eigner von Qt aussieht. Fragen zu der Angelegenheit sind ohnehin unerwünscht. Es ist auch kein Trost, daß von dieser Situation nicht nur OS/2 betroffen ist.
Wir 100 oder 1000 letzte Anwender werden das nicht stemmen. Es kommen auch keine jungen Leute nach, die mal wie wir (andere viel mehr als ich) vor 15 oder 20 Jahren in die Tasten hauen und mit Idealismus was reißen. OS2 ist inzwischen so ein Seniorensystem für Unverbesserliche geworden, ich hab allerdings noch ein paar Jahre bis zur Rente (hab ich gerade Rente gesagt? Also was immer da kommen mag) und muss noch ein wenig produktiv arbeiten...
Es war absehbar, daß bei Anwendung der bisherigen Methoden irgendwann Schluß sein muß. Sicher kann man eine Zeit lang mit sogenannten russischen Lösungen kleinere Überraschungseffekte auslösen, aber für einen verläßlichen Einsatz reicht es dann oft nicht.
Ev. kann man sich unabhängig davon Abends an dem Wochenende mal auf ein Bierchen in Berlin treffen, mal ein paar alte Bekannte aus dem Forum zu treffen wäre schön. Da ich mich hier ein bissel auskenne ;) , könnte ich auch ein paar coole Locations abseits des Massentourismus vorschlagen.
Vielleicht sollte ich für dieses Datum mal in die Konzertliste für Berlin schauen, ob sich ein Besuch lohnen würde. Solange es Bier und Bouletten gibt...
Benutzeravatar
Wolfie
Beiträge: 66
Registriert: Sa 9. Aug 2014, 19:11
Wohnort: Leipzig

Beitrag von Wolfie » Do 29. Mär 2018, 12:48

Beim diesjährigen Warpstock Europe gibt es für die in der Mitte Deutschlands wohnenden nicht mehr die Ausrede, dass die Lokation zu weit weg ist. Also wird an den Eintrittspreisen herumgemäkelt. Ich bin jedenfalls froh, dass sich die Organisatoren, vor allem Roderick sich das jedes Jahr wieder antun, ein WSE zu organisieren.

Gruß
Wolfgang
Benutzeravatar
Frank Wochatz
Beiträge: 827
Registriert: So 22. Dez 2013, 22:04
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Frank Wochatz » Fr 30. Mär 2018, 10:18

Wolfgang,
Ich war schon weitaus teurer und weiter weg bei Warpstock, zB. In den Niederlande. Da hat das auch noch Sinn ergeben. Bitte reduziere mal nicht meinen Post auf das Eintrittsgeld..., sondern guck dir mal den Kontext an.
Ohne funktionierenden Browser ist Feierabend. Für mich ist os2 kein Bastelhobby. Wer weiter machen will sollte ev. eher darüber nachdenken, das Eintrittsgeld in die Entwicklung zu stecken. Oder Andreas mal was rüber zu schieben, das Forum hier wird auch nur von drei Spenden und mehr oder weniger von der Arbeit von Andreas R. getragen.
Man kann natürlich auf dicke Hose machen und sich im Zentrum Berlins ne teure Location suchen und für ein Treffen von 20 Leuten eine fette Website aufsetzen, das ist natürlich auch total wichtig.
Zuletzt geändert von Frank Wochatz am Fr 30. Mär 2018, 10:20, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
ThomasOF
Beiträge: 120
Registriert: Mo 20. Jan 2014, 19:26
Wohnort: Offenbach
Kontaktdaten:

Beitrag von ThomasOF » Fr 30. Mär 2018, 17:25

Hallo,

für mich ist es nicht sicher dass es künftig keinen Browser gibt. Wenn ich mir die letzten 20 Jahre ansehe dann hat sich immer eine Lösung für OS2 gefunden. Und daran glaube ich auch dieses Mal. Ich möchte auch zusätzlich anmerken dass sich Mozilla selber das Leben schwer macht mit ihrem unstrukturierten Hipp-Hopp.

Wenn es außer der Warpstock noch ein Treffen in Berlin gibt bin ich auch gerne dabei. Aber dann bitte auch Termin und Ort benennen.

ThomasOF
Benutzeravatar
Frank Wochatz
Beiträge: 827
Registriert: So 22. Dez 2013, 22:04
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Frank Wochatz » Sa 31. Mär 2018, 15:35

ThomasOF hat geschrieben:
Fr 30. Mär 2018, 17:25
Hallo,

für mich ist es nicht sicher dass es künftig keinen Browser gibt. Wenn ich mir die letzten 20 Jahre ansehe dann hat sich immer eine Lösung für OS2 gefunden. Und daran glaube ich auch dieses Mal. Ich möchte auch zusätzlich anmerken dass sich Mozilla selber das Leben schwer macht mit ihrem unstrukturierten Hipp-Hopp.

Wenn es außer der Warpstock noch ein Treffen in Berlin gibt bin ich auch gerne dabei. Aber dann bitte auch Termin und Ort benennen.

ThomasOF
Jeder muss am Ende selber für sich entscheiden, wieviele Kompromisse er machen kann, um noch os2 zu benutzen. Allerdings hat sich in den letzten 10 Jahren nur relativ wenig in der Richtung "ergeben". Ich bin schon seit vielen Jahren mit der Qualität des Browsers nicht besonders glücklich, Javascript hatte ich mal ausführlicher angesprochen. Die neuen Versionen sind für mich in der Praxis nicht mehr benutzbar. Ich kann mir leider auch nicht die Webservices aussuchen, die ich benutze. Die Zeitplanung sieht nun 1 Jahr vor, dann gibts 'ne Alpha - eventuell. Wenn überhaupt das Geld zusammen kommt. Dann wird sich die Sache aufgrund der knappen Ressourcen weiter hinziehen, parallel geht die Browserentwicklung auf anderen Plattformen natürlich auch weiter, der Browser ist ein bewegtes Ziel. Sollte ich falsch liegen, freue ich mich. Das ist alles für die paar Hanseln zu aufwendig und zu teuer.

Back to topic.
Benutzeravatar
LotharS
Beiträge: 467
Registriert: So 29. Dez 2013, 20:07
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Beitrag von LotharS » Sa 31. Mär 2018, 16:34

Frank Wochatz hat geschrieben:
Sa 31. Mär 2018, 15:35
Back to topic.
Keine schlechte Idee 8-)
Sonst hätte ich fast gefragt, ob die Teilnahme an WSE davon abhängig ist, welchen Browser man will... ;)
(Für ordinäre Aufgaben reichen mir momentan die Bordmittel, Multimedia gucke ich sowieso am liebsten live.)

Also, wer von den Nicht-Fußläufigen käme denn sonst noch hin, notfalls nur auf'n Bier? :)
Andi B.
Beiträge: 396
Registriert: Di 24. Dez 2013, 16:40
Kontaktdaten:

Beitrag von Andi B. » Sa 31. Mär 2018, 17:19

Ich bin dabei.
Benutzeravatar
Frank Wochatz
Beiträge: 827
Registriert: So 22. Dez 2013, 22:04
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Frank Wochatz » Sa 31. Mär 2018, 19:12

Naja Lothar du benutzt ja os2 selbst nur noch in der VM wenn ich mich nicht irre, insofern kanns dir natürlich auch egal sein. ;)
Zuletzt geändert von Frank Wochatz am Sa 31. Mär 2018, 19:12, insgesamt 1-mal geändert.
Andi B.
Beiträge: 396
Registriert: Di 24. Dez 2013, 16:40
Kontaktdaten:

Beitrag von Andi B. » So 1. Apr 2018, 19:31

Es gibt aber auch User die mit den SM 2.35 und FF45 leben können. Klar, besser geht immer. Aber nicht jeder muss und will dauernd auf arg scriptverseuchten Seiten surfen. So manches was die ganzen Werbe- und Spionagescripte alles wollen, geht halt unter OS/2 nicht ;). Hilft natürlich nichts, wenn man auf ganz spezielle Seiten angewiesen ist :(.
Benutzeravatar
Frank Wochatz
Beiträge: 827
Registriert: So 22. Dez 2013, 22:04
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Frank Wochatz » Mo 2. Apr 2018, 11:03

Du meinst, der Bug ist ein Sicherheitsfeature? ;)

Für mich ist das ein Werkzeug, und ich kann mir meine Geschäftspartner und Infoquellen nicht so zurecht legen, dass sie OS2 kompatibel ist.

Ich stimme dir zu was die Kritik an den Websites betrifft. Leider kann man die Webentwickler nicht erziehen. Ich habe eine Weile mal Partnerfirmen darauf hingewiesen, wie schlecht ihre Seiten auf bestimmten Browsern lesbar sind, bzw. dass es zZ. gar nicht funktioniert. Das interessiert leider keinen. Die Antwortet lautet meistens (wenn du überhaupt eine bekommst), installiere dir einen aktuellen Browser. Für geschätzt unter 1% der Nutzer macht da keinen einen Finger krumm.

zZ nutze ich auch noch SM 2.35, für vieles geht es zB. Foren oder einfachste Webseiten.
Antworten