Warpstock EU 2015 - Kurzer Bericht vom Samstag

(DE) Informationen und Einladungen zu OS/2 & eCS Usertreffen
(EN) Informations and invitations for OS/2 & eCS Meetings
User avatar
Sigurd
Posts: 587
Joined: Mon 23. Dec 2013, 08:35

Warpstock EU 2015 - Kurzer Bericht vom Samstag

Post by Sigurd » Sun 7. Jun 2015, 21:08

Bericht über Samstag, den 6. Juni 2015 bei der Warpstock EU in München

Voraus möchte ich kurz schicken, dass ich hier meine ganz persönlichen Eindrücke schreibe, so wie ich diesen Tag erlebt habe. Zudem möchte ich auch nochmal betonen, das ich das Event in keinster Weise in „Konkurrenz“ zum von Thomas Müller und mir organisierten User Treffen sehe – im Gegenteil! Ich freue mich über jedes OS/2 Event und zudem haben beide Veranstaltungen völlig andere Ansätze und Abläufe.

Relativ kurzfristig hatte ich beschlossen, doch zur Warpstock zu fahren. Hinzu kam noch, dass ich mich mit Thomas Müller abgesprochen hatte, und er erfreulicherweise auch dort teilnehmen wollte. Neben dem wiedersehen mit weiteren Teilnehmern der bisherigen Treffen war besonders die Aussicht die maßgeblichen Personen aus den USA, insbesondere David Azarewizc und Lewis Rosenthal dort auch einmal persönlich kennen lernen zu können.

Mit dem Zug bin ich dann also am Freitag Nachmittag hier im Sauerland gestartet und war dann gegen 21 Uhr in München angekommen. Erstes Highlight für mich unterwegs war ein zufälliges Treffen mit der ehemaligen Tennisspielerin Stefanie Graf im Zug zwischen dem Flughafen Frankfurt und Mannheim. Es war schon etwas komisch mit Ihr – ein Idol meiner Jugendzeit – ein paar wenige Worte zu wechseln, Sie war sehr freundlich aber auch ziemlich gestresst.

Vom Hauptbahnhof waren es dann noch vier Stationen mit der S-Bahn, keine 10 Minuten Fahrzeit, bis zur Station „Laim“. Von dort wiederum noch weitere 10 Minuten zu Fuss – dann war das Hostel schon erreicht. Verkehrstechnisch also sehr gut gelegen.

Nicht planbar ist natürlich wie immer das Wetter – eine derartige Hitzewelle war natürlich nicht vorherzusehen. Leider lagen sowohl der Seminarraum als auch mein Zimmer direkt im Dachgeschoss, die dort vorhandenen Dachfenster hatten leider keine Möglichkeit, diese abzudunkeln. Ansonsten war das Zimmer – sowie das ganze Hostel - soweit in Ordnung. Kurz habe ich noch Roderick Klein am Abend gesehen, sowie ein paar andere „bekannte“ Gesichter. Leider war eine Programmänderung an mir vorbei gegangen – Lewis Rosenthal konnte letztlich nicht kommen, weil sein Pass nicht rechtzeitig verlängert worden war.

Am Samstag Morgen war ich recht zeitig auf, der erste Vortrag war nun abgeändert worden, und wendete sich mit dem Thema „Enhanced Attributes“ mehr an die Programmierer. Daher beschloss ich zunächst ins Stadtzentrum zu fahren um mir ein paar Dinge anzuschauen. Zum einen war es dann noch nicht so überlaufen und zum anderen konnte ich so der Hitze entgehen. Frauenkirche, Rathaus, Marienplatz usw. konnte ich so relativ entspannt und fast alleine erkunden.
München.png
Zurück im Hostel war ich dann um halb 11 im entsprechenden Konferenzraum im 5.ten Stock. Der Raum selbst war relativ klein, Roderick hatte sich aber sehr große Mühe im leider vergeblichen Kampf gegen die Hitze dort gegeben – alleine vier Ventilatoren waren aufgestellt. Obwohl der Raum recht klein war hat mich der enorme technische Aufwand dort sehr beeindruckt. Kameras, Mikrofone, ein richtiges Mischpult mit einer Person, die sich alleine um diese Dinge (Übertragung ins Internet usw.) den ganzen Tag gekümmert hat, besonders bewundernswert, weil an seinem Arbeitsplatz sicher die größte Hitze geherrscht hat.
Konferenzraum.png
Leider gab es keine Namensschilder, so kannte ich zwar auch einige weiter gereiste Besucher von früheren Warpstocks, konnte aber zunächst keine Namen zuordnen. Enttäuscht war ich von dem doch für diesen Aufwand leider sehr geringen Besuch – inklusive aller Personen schätze ich waren es rund 20 Besucher. Thomas und weitere Besucher des Usertreffens waren ebenfalls schnell begrüßt.
Keith.png
Keith Merrington hatte seinen Vortrag gerade erst begonnen, so dass ich diesem noch folgen konnte. Er hat wirklich eine sehr lockere, angenehme und fundierte Art der Präsentation, die den Vortrag zu den Erweiteren Attributen recht kurzweilig und lustig werden ließ.

Danach gab es eine kurze Pause. Diese habe ich genutzt um mich mit David bekannt zu machen und ihn auch zu den bei mir auftretenden Problemen mit ACPI zu befragen. David ist wirklich ein netter, geduldiger und vor allem absolut Sachkundiger Typ – nach kurzer Zeit stellte sich heraus, das auf meiner OS/2 Installation der ACPI Daemon nicht gestartet wurde, obwohl scheinbar alles richtig installiert war. Der Grund hierfür war dann auch recht zügig gefunden – die ACPI Installation erwartet beim Start des Daemon das Vorhandensein eines Verzeichnisses \ECS\INSTALL, welches es auf meinem OS/2 Klon aber nicht gibt. Nachdem dann dieses Verzeichnis kurz angelegt wurde, lief es dann auch sofort rund. Ich wollte mich gerade bei David für seine Mühe hierbei bedanken, als er mir schon zuvor kam und mir dankte, dass ich ihn auf dieses Problem aufmerksam gemacht habe, er würde die ACPI.WPI in einer nächsten Version entsprechend ändern, um auch diesen Rest der Abhängigkeit zur ECS zu entfernen. Das sagt wohl alles über sein freundliches Wesen!
David Sony.png
Es folgte ein relativ kompakter Vortrag von Gregg Young über Ursachen und Ursachenforschung beim Absturz von Programmen. Dazu gab er auch ein Beispiel anhand von fm/2, der Vortrag richtete sich insgesamt ebenfalls mehr an Programmierer.

Das Mittagessen (Spaghetti Bolognese und diverse Salate) wurde gemeinsam in der Mensa der Herberge verbracht. Mit mir am Tisch saßen Joachim Benjamins von Mensys und – was ich aber erst später erfahren habe – der CEO (oder wie man das nennt) von xeu.com, dessen Namen ich aber leider nicht weiß – jedenfalls war es nicht Menso de Jong.

Joachim Benjamins habe ich gefragt, ob es neues zur eComStation zu berichten gibt, es wäre doch hier eine gute Gelegenheit etwas zu sagen. Er meinte dies wolle er wohl am Sonntag tun, ob es dazu gekommen ist, weiß ich nicht, da ich ja nur am Samstag da war. Zu meiner Freude hatten viele Interesse an meiner OS/2 Installation auf dem Sony Vaio Pro 13, insbesondere an der Touch Funktionalität und den Webcam Programmen. Hier konnte ich nur immer wieder wiederholen, dass es dies ohne die fantastische Arbeit von Wim Brul alles so nicht geben würde.

Nach der Pause dann ein sehr interessanter Vortrag von Keith Merrington zu seinem Programm „Easy Snyc“ - insbesondere die Neuerungen in der bald verfügbaren Version 3.0 - , ebenfalls sehr kurzweilig. Das Programm unterstützt dann auch die Verschlüsselung von Dateien, sodass zum Beispiel auch die Syncronisation mit Online Speicher sicherer wird, auch die Abspeicherung in sog. NAS wird hier vereinfacht. Ich habe gleich das „Warpstock Sonderangebot“ genutzt und das Programm erworben.

Nun kam David mit seinem Vortrag der viele Informationen zur weiteren Treiberentwicklung brachte, kurz aufgelistet (so ja auch schon von Arca Noae publiziert):
David.png
Die Arbeit am Multimac wird aktuell vorrangig betrieben
es gibt dort eine Umgebung, in der Treiber von Free BSD innerhalb von wenigen Minuten als OS/2 Treiber verwendet werden können
hier sollen weitere LAN Treiber folgen
danach soll dies ebenfalls mit WLAN Treibern möglich sein
Zeitfenster: hier sprach David (auch für WLAN!) über einen Zeitraum, „den man in Wochen messen könne“
Danach will sich David mit UNIAUD beschäftigen, auch hier möchte er ein „Skelett“ bauen, in das er dann neue ALSA Versionen „werfen“ kann, um dann innerhalb kürzester Zeit neue Treiber zu generieren.
Er ist noch auf weitere Punkte eingegangen, dies kann man ja alles in den dann verfügbaren Präsentationen nachlesen.

Ebenfalls sehr informativ der Vortrag von Lewis Rosenthal, auch hier verweise ich ob der Fülle auf die Präsentationsunterlagen, mich haben besonders die Aussagen zum SNAP erfreut, hier scheint es auch konkrete Pläne und Fortschritte zu geben.

Abschließend noch ein Vortrag von Steven Levine, der sich auch wiederum mehr an Programmierer richtete, zum Thema OS/2 Troubleshooting.

Gegen 17 Uhr 30 haben Thomas und ich dann die Veranstaltung verlassen, in der Stadt noch das Champions League Endspiel geschaut und dann gegen 0 Uhr die Heimreise angetreten.

Ein Fazit ist recht schwierig, auf jeden Fall ist es schade, dass nur so wenige Teilnehmer vor Ort waren. Wenn ich Roderick richtig verstanden habe, ist das nächste Warpstock am 21./22.ten Mai 2016 – vermutlich dann in Köln. Evtl. hat die geringe Teilnehmerzahl zum einen mit der recht kurzfristigen Ansetzung und zum anderen auch mit den Live Übertragungsmöglichkeiten zu tun.

Auf jeden Fall kann man wohl von Arca Noae noch einiges in Zukunft erwarten, von Mensys/XEU.com bzw. eComStation scheint sich das erwartete/befürchtete Gegenteil leider endgültig zu bestätigen.

Thomas und ich freuen uns auf jeden Fall schon wieder auf das User Treffen Ende November in Köln!!
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.
Last edited by Sigurd on Mon 8. Jun 2015, 13:13, edited 1 time in total.
OS/2 versus Hardware - Maximum Warp!

User avatar
Frank Wochatz
Posts: 874
Joined: Sun 22. Dec 2013, 22:04
Location: Berlin

Post by Frank Wochatz » Sun 7. Jun 2015, 23:01

Danke für den ausführlichen Bericht, Sigurd.

War den noch jemand am Sonntag da und kann was erzählen?

Ich denke die geringe Besucherzahl ergibt sich aus der schwindenden Zahl der OS2 User, dem Fakt dass man die meisten Infos schnell übers Netz bekommt, und dem fortschreitenden Alter der OS2 User mit Verlagerung der Interessen. Schade, aber ist halt so.

klaus
Posts: 36
Joined: Wed 1. Jan 2014, 21:01
Location: Bonn

Post by klaus » Mon 8. Jun 2015, 19:32

Danke für deinen Bericht Sigurd.

Gruss aus Bonn

Klaus

Andi B.
Posts: 418
Joined: Tue 24. Dec 2013, 16:40

Post by Andi B. » Tue 9. Jun 2015, 10:25

Teilnehmerzahl - es waren teilweise > 22. Zusätzlich angeblich > 20 die den Audiostream gehört haben und ~10 beim Videostream. Zahlen ohne Gewähr ;) Vielleicht schreibt ja Roderick offiziell noch was dazu. Mehr Infos von mir wenn ich wieder ein bißchen Zeit habe....

eComStation

Post by eComStation » Wed 10. Jun 2015, 09:39

Dear Sigurd and all,

I hope you don't mind me writing in English here.

Auf jeden Fall kann man wohl von Arca Noae noch einiges in Zukunft erwarten, von Mensys/XEUcom bzw. eComStation scheint sich das erwartete/befürchtete Gegenteil leider endgültig zu bestätigen.

I would like to state here that Mensys BV and Menso de Jong personally are in no way involved anymore; eComStation is since the beginning of this year being run by XEUcom.

Unfortunately you missed the short talk we gave before the group on Sunday, where I explained the dynamics of the lasts years and answered some questions. Wolfgang did video the meeting, but the sounds quality was very bad. I have someone looking at it as we speak to see if it can be repaired. If so, I will post the video.

We have been invited by Thomas to come to the German user group meeting in november and we would love to participate. We will be giving updates the next months regarding the development and general progress made. If at any point you have a question or would like to receive an update, please do not hesitate to contact us through our website.

Best regards,

Gregory Schlimmer
eComStation

User avatar
Sigurd
Posts: 587
Joined: Mon 23. Dec 2013, 08:35

Post by Sigurd » Sat 8. Aug 2015, 11:25

Dear Gregory,

thanks for your offer, it would be great to hear news and plans about ecomstation at Cologne. And it would be even better if you would be able to hold your presentation in German, as some of us are not that good in english and the User Meeting at all will be almost in German; like in the last two years as the audience is almost up to 100% German speaking. Thank you and looking forward to see you.

Sigurd
OS/2 versus Hardware - Maximum Warp!