Warpstock Europe 2016!

(DE) Informationen und Einladungen zu OS/2 & eCS Usertreffen
(EN) Informations and invitations for OS/2 & eCS Meetings
roderickklein
Posts: 29
Joined: Fri 8. Aug 2014, 14:35

Warpstock Europe 2016!

Post by roderickklein » Tue 3. May 2016, 00:27

he European OS/2 conference will be held in Cologone Germany on the 21st and 22 of May. The schedule is filled up, down to 1 preentation slot. For details please visit www.warpstock.eu!

You can book tickets for access to the event until the 14 of May.
Seee www.warpstock.eu for details!

Regards,

Roderick Klein
President OS/2 VOICE

User avatar
Thomas Müller
Posts: 192
Joined: Tue 24. Dec 2013, 13:14
Location: Bremen

Post by Thomas Müller » Mon 16. May 2016, 13:35

Hello Roderick,

as there are no more tickets available via AN, do you still sell tickets at the event for Saturday?
I sent you a private e_mail concerning this question.

Thomas

User avatar
LotharS
Posts: 497
Joined: Sun 29. Dec 2013, 20:07
Location: Düsseldorf

Post by LotharS » Fri 20. May 2016, 09:53

Für alle daheim Interessierten wird hoffentlich der Live-Stream funktionieren :D

User avatar
thorolf
Posts: 363
Joined: Wed 25. Dec 2013, 16:14
Location: Rhein-Main

Post by thorolf » Fri 20. May 2016, 16:18

Hallo Thomas,
Thomas Müller » Mo 16. Mai 2016, 13:35 wrote: as there are no more tickets available via AN, do you still sell tickets at the event for Saturday?
I sent you a private e_mail concerning this question.
ich würde einfach hinfahren, ich kann mir kaum vorstellen, das man das nicht vor Ort regeln kann. Oder wolltest Du mit einem vollbesetzten Reisebus "antreten"?

Ich hatte mir überlegt die WSE mit einem Besuch bei einem Freund in Köln zu verbinden und dann mal für ein paar Stunden zu kommen, beides lässt sich aber "mangels Priorität" an dem Wochenende nicht einrichten.

Allen die kommen viel Spaß, vielleicht gibt es ja irgendwas neues von Arca Noae, nachdem dort sein Monate "Funkstille" herrscht ...
Grüße,

Thorolf

User avatar
thorolf
Posts: 363
Joined: Wed 25. Dec 2013, 16:14
Location: Rhein-Main

Post by thorolf » Sun 22. May 2016, 14:52

Hallo allerseits,

es ist WSE in Köln und niemand schreibt regelmässig was im Forum?

Ich hab mir gestern mal die Aufzeichnung von "Blue Lion" und "VirtualBox" angeschaut, bin ja mal gespannt, wann das was genau kommt, vom SNAP-Vortrag gab es leider nur unkommentierte Folien, weil dieser via Skype übertragen wurde.


Zu Blue Lion gab es in meinen Augen wenig neues und wenig konkretes, auch keinen Termin oder Preise, da hätte ich deutlich mehr erwartet, eine Vorabversion wurde während der Präsentation nicht gezeigt.

Es wird im Grunde ein MCP2R bzw. eine eCS 2 mit neuen Treibern werden, ANPM mit YUM/RPM wird integriert sein und natürlich gibt es ein neues Installationsprogramm, was viel besser als alle vorherigen sein wird.

Außerdem soll man es von USB-Stick installieren können, der Key ist zukünftig im Image und man muss ihn nicht mehr eingeben, es bleibt 32 Bit mit SMP-Kernel und max. 4 GB RAM, wer mehr hat, soll das als RAM-Disk nutzen können. Vorerst wird es nur eine englische Version geben, im Prinzip hat Arca Noae aber das Recht das System in jeder Sprache, in der OS/2 existiert, zu veröffentlichen.

Vielleicht denken sie sich ja beim Installations-Programm und bei der Übersetzung ja endlich mal was "vernünftiges" und modernes aus, Ideen und sogar Lösungen dazu gibt es ja schon seit langem!

Aber wenn er GPT/UEFI und SSD zusammen würfelt und sagt, das sie zwei Stunden diskutiert haben, welchen Taschenrechner sie mitliefern wollen, sie wollen einfach alle verfügbaren integrieren, habe ich leider große Zweifel daran, das da was wirklich brauchbares herauskommt.

Die Unterstützung von GPT und UEFI halte ich für mindesten schwierig und zudem unnötig, für SSDs braucht es nur verbesserte Treiber.


Der VirtualBox 5-Port scheint noch im Pre-Alpha-Status zu sein, grundsätzlich bootet ein aktuelles Windows schon, es soll deutlich schneller als ein VirtualBox 1.6 sein, aber das meiste "drumherum" fehlt noch, Netzwerk geht noch nicht, man kann jedoch den alten Treiber von Willibald einbinden. Bevor eine Version veröffentlicht wird, soll das aber funktionieren.

Allerdings sehe ich auch hier keinen grossen Nutzen, der Port wird niemals an die Qualität der Versionen von Linux, Mac OS X oder Windows herankommen, dazu haben wir leider nur "mittelmäßige" Ports von Firefox, Thunderbird, OpenOffice usw. von allem anderen nicht zu reden.


Heute kommt ja nicht mehr viel neues auf der WSE, also heißt es weiter auf Neuigkeiten warten ...
Grüße,

Thorolf

User avatar
thorolf
Posts: 363
Joined: Wed 25. Dec 2013, 16:14
Location: Rhein-Main

Post by thorolf » Sun 22. May 2016, 15:25

Was noch interessant wäre, wer von Euch war da, wie viele waren dort und was gab es noch neues, was man nicht im Video sehen konnte?
Grüße,

Thorolf

aschn
Posts: 692
Joined: Wed 25. Dec 2013, 22:47

Post by aschn » Sun 22. May 2016, 17:46

thorolf » So 22. Mai 2016, 14:52 wrote: Zu Blue Lion gab es in meinen Augen wenig neues und wenig konkretes, auch keinen Termin oder Preise, da hätte ich deutlich mehr erwartet, eine Vorabversion wurde während der Präsentation nicht gezeigt.
Seh ich auch so. Das war leider viel Text ohne wesentlich mehr als das, was bekannt ist. Das hat mich schon etwas enttäuscht. Auch beim Rest Deines Beitrags stimm ich zu.
Andreas Schnellbacher

User avatar
Thomas Müller
Posts: 192
Joined: Tue 24. Dec 2013, 13:14
Location: Bremen

Post by Thomas Müller » Sun 22. May 2016, 18:36

Na, dann oute ich mich mal als jemand der da war.
Ich war auch der zugegeben illusorischen Hoffnung etwas handfestes (will meinen vielleicht eine Vorabversion auf DVD) zu sehen. Und war dann auch erstmal enttäuscht, dass diese Hoffnung enttäuscht wurde. Vielleicht habe ich auch einfach vergessen die Daumen zu drücken.
Spaß beiseite: Ich habe mir auch genau zu den vorgetragenen Bedenken meine Gedanken gemacht und bin im Nachhinein zu folgender Haltung gekommen.
Ich habe Leute kenngelernt die für diese Sache stehen und klare Vorstellungen haben. Eine dieser Vorstellungen ist, nicht das blaue vom Himmel zu versprechen und nicht den zweiten Schritt vor dem Ersten zu machen. Dem kann ich viel abgewinnen!
Und ich habe einige Leute gesehen (ich nenne hier bewusst keine Namen) die schon seit geraumer Zeit verlässliche Arbeit machen und ihre Zusagen eingehalten haben. Warum also sollte ausgerechnet das, in dieser neuen Konstellation plötzlich anders werden?
Ich vertraue hier genau auf den Umstand, dass eben genau diese zuvor erwähnten, verlässlichen "Lieferanten" von Produkten sich mit Leuten einlassen, die genau dass (verlässliches Liefern von Produkten) nicht tun werden?
Es stimmt also, wir haben letztlich nichts handfestes gesehen aber trotzdem (für mich) glaubhaft versichert bekommen, dass etwas kommen wird. Ich bin da sehr zuversichtlich.

Und was die anderen Fragen angeht. Es waren doch einige Leute da. Ich schätze mal so 30-40 Leute (ich war nur am Samstag da, kann also nicht sagen wie es sich am Sonntag dargestellt hat). Und unter diesen Leuten waren eben auch einige bekannte Namen, die ich vorher noch nirgends gesehen habe. Was letztlich auch nichts heißt. Außer vielleicht, dass eben diese "alten Hasen" hinter dem ganzen auch nicht nur warme Luft sehen.

Notizen zum Publizieren habe ich mir keine gemacht, da die ganze Sache ja auch gestreamt wurde. Und aus dem Gedächtnis hier jetzt etwas rekapitulieren das lass ich mal lieber.

Also, wir werden uns noch gedulden müssen.

Beste Grüße aus Bremen

Thomas

User avatar
thorolf
Posts: 363
Joined: Wed 25. Dec 2013, 16:14
Location: Rhein-Main

Post by thorolf » Sun 22. May 2016, 23:52

Thomas Müller » So 22. Mai 2016, 18:36 wrote:Na, dann oute ich mich mal als jemand der da war.
ist doch schön, hat mit dem Ticket also gklappt :-)

Ich bin mal gespannt, wer noch so alles da war.
Und ich habe einige Leute gesehen (ich nenne hier bewusst keine Namen) die schon seit geraumer Zeit verlässliche Arbeit machen und ihre Zusagen eingehalten haben. Warum also sollte ausgerechnet das, in dieser neuen Konstellation plötzlich anders werden?
Unbedingt gibt es einige Entwickler die ordentlich geplant, ordentlich gearbeitet und dann (im Rahmen des Möglichen) ordentliche Arbeit zum anvisierten Zeitpunkt abgegeben haben. Und lieber "kleinere Brötchen backen" ist oft besser, als welche zu machen die nicht schmecken oder nicht fertig werden.

Ich sehe das Problem nach wie vor in der "Größe" der Aufgabe und an den mangelnden Ressourcen die zur Verfügung stehen. Die Aufgabe wird zukünftig sicher nicht kleiner und die Ressourcen nicht mehr, daher bleibe ich bei meiner Aussage, das hier ein totes Pferd geritten wird.

Sehr gerne würde ich einen würdigen OS/2-Nachfolger sehen und sehr gerne würde ich dann auch wieder relevant Zeit in so ein Projekt investieren, aber auf Basis des IBM-Codes weiter zu machen, hat keine Zukunft :-(
Grüße,

Thorolf

User avatar
Sigurd
Posts: 587
Joined: Mon 23. Dec 2013, 08:35

Post by Sigurd » Mon 23. May 2016, 08:40

Bin am Samstag nachmittag zu zwei Vorträgen dagewesen. Es war schön, viele vom Usertreffen zu sehen und auch für mich "Neue" Gesichter einmal kurz kennen zu lernen wie z.B. Lars Erdmann, Lewis Rosentahl oder auch Silvan Scherrer.

Ich versuche mich kurz zu fassen, mit den Informationen, die ich aufschnappen konnte - selbstverständlich so, wie ich es persönlich verstanden habe und werte - evtl. ist es damit nicht ganz korrekt wieder gegeben. Und es soll bitte alles nicht als Angriff o.ä. gegen jedewede Person gewertet werden(!), die Probleme resultieren ja aus den bekannten Resourcenproblemen, ist eben so:

- Überraschend: David A. steht kurz vor dem Release des USB 3.0 / 3.1 Treibers. Dieser unterstützt nicht die Besonderheiten von 3.1 (z.B. Anschluss von Displays usw.)

- Schön: es waren viele Besucher da, würde da auch auf rund 40 tippen. Roderick hat sich große Mühe gegeben. Ich finde es erstaunlich und bewundernswert zugleich, dass für diese Anzahl von Personen ein so erheblicher Aufwand durch Anreise etc. der Entwickler aus den USA betrieben wird, Hut ab!

- Ernüchternd: Ein UNIAUD Treiber ist in weitere Ferne gerückt. Da David im wesentlichen alle Treiberprojekte betreut (ACPI, AHCI, DANIS, LAN, WLAN, UNIAUD usw.) und er eine Einschätzung seiner Arbeit gegeben hat, scheint dieser eine der geringsten Prioritäten zu haben. Für mich leider eine sehr schlechte Nachricht, da das System ohne funktionierenden Sound in meinem Szenario unbrauchbar wird. Silvan Scherrer meinte auch für bitwise wäre ein funktionierender UNIAUD recht wichtig, hätte auch etwas mit JAVA zu tun.

- Erwartet: UEFI / GPT stehen zwar auf der Liste, können aber mangels Resourcen nicht angegangen werden. Das bedeutet aber auch eine Zäsur in der Hardware, so lange das nicht gelöst werden kann. Die neueren "60er" Modelle von z.B. Lenovo (z.B. T460, W560, X260 usw.) der Skylake Generation sind (bisher, evtl. kommt ja noch ein BIOS Update) UEFI only Modelle ohne "Legacy BIOS Support". Da aber Industriekunden ohnehin nicht unbedingt die neueste Hardware brauchen, kann man da vermutlich noch ein paar Jahre überbrücken.

- Vermutet: der neue WLAN Treiber wird vermutlich noch einige Monate auf sich warten lassen, David meinte dazu, er habe den Aufwand dazu unterschätzt, sei aber guter Dinge

- Bestätigt: Für Blue Lion gibt es einen größeren Markt, als vermutet. Die Ausrichtung ist ganz klar (verständlicherweise) auf Industriekunden ausgelegt. Daher sicher auch zunächst USB 3.0 statt UNIAUD als Prio etc. Für die Community - was davon übrig ist - oder deren Wünsche ist da eher wenig Spielraum. Bei BLue Lion handelt es sich um ein langfristiges Projekt. Auch solche Dinge wie die neue Netzwerkkomponente "Kerberos" zeigt in diese Richtung.

- "Vernünftig": Alles, was David z.B: gesagt hat, hat Hand und Fuss. Vor allem auch wie er seine Arbeit aufbaut. Das System des LAN Treibers (LAN Treiber aus dem BSD Bereich können innerhalb von 5 Minuten ohnen großen Aufwand für OS/2 kompiliert werden) will er ebenfalls für WLAN und auch später für den UNIAUD umsetzen. Das erscheint mir sehr zielgerichtet und vernünftig. Wenn ich es richtig verstanden habe, steht er mit dem WLAN Bereich so bei 90%. Es wäre schön, wenn noch jemand anderes da mit eingebunden werden könnte, Lars Erdmann macht das ja wunderbar bei USB z.B., da in meinen Augen "alles steht und fällt mit David".

- Release: ich kann verstehen, dass keine Aussagen zu einem Starttermin gemacht wurden - nach meinem Wissen wurde die vorherige Aussage "Im dritten Quartal 2016" aber auch nicht zurück genommen. Da wesentliche Teile sozusagen neu auf- bzw. zusammengesetzt werden (Installer etc.) ist das Pojekt natürlich schwierig. Persönlich hatte ich das Gefühl, dass man mit dem Zeitplan dort aber wohl im Soll liegt. Wenn von dort nichts kommen sollte, war es das ohnehin für OS/2.

Fazit für mich: Da wird was kommen, vermutlich noch dieses Jahr. Da ich das nicht produktiv einsetzen muss, kann ich das ja gelassen abwarten. Mein eigener Klon ist ohnehin recht weit und damit fahre ich - von UNIAUD abgesehen - auf dem Lenovo T450s sehr gut. Vielleicht können wir ja auf dem nächsten Usertreffen Ende November mehr berichten oder zeigen, vermutlich wird auf der Warpstock USA - denke ich - schon mehr zu sehen sein.

Ein Hinweis noch zum Thema "Calculator/Rechner" - vor Ort kam das Thema für mich ganz anders rüber: ich habe es als Beispiel verstanden, an dem Lewis deutlich gemacht hat, wie entschieden wird, was denn nun alles in Blue Lion enthalten sein soll. Man sammelt Vorschläge, setzt sich in großer Runde zusammen und beschließt. Beim "Taschenrechnerprogramm" war es halt so, das jeder in der Runde einen anderen Favoriten hatte und man einige Zeit diskutiert hat - bis - und Lewis sagte dies mit einem lachenden Ausdruck - man auf die Idee kam einfach alle mit rein zu nehmen. So konnte er mal einen Blick in den Entscheidungsprozess geben.

Bis im November dann in Köln!
OS/2 versus Hardware - Maximum Warp!

User avatar
Helmut Bu
Posts: 43
Joined: Mon 6. Jan 2014, 14:02
Location: Reutlingen

Post by Helmut Bu » Mon 23. May 2016, 10:00

Herzlichen Dank, Sigurd, für dienen Bericht vom Samstag.

User avatar
LotharS
Posts: 497
Joined: Sun 29. Dec 2013, 20:07
Location: Düsseldorf

Post by LotharS » Mon 23. May 2016, 14:33

Eigentlich hat Sigurd auch meine Eindrücke treffend beschrieben.
Da ich ja ebenfalls die Foren verfolge, habe ich keine überraschenden Neuigkeiten erwartet. Am wichtigsten war mir daher, Leute (wieder) zu treffen. Herzlichen Dank an VOICE und sein "Team Roderick" für diese Gelegenheit, sogar in der Nähe. :D

So haben wir aus erster Hand erfahren, was bereits fertig war, und was alles noch im Fluss oder geplant oder noch ganz offen ist. So gut wie nichts über Termine und Preise. Aber zur Architektur des "Blauen Löwen" habe ich so viel als fest verstanden:
- Es wird erneut ein Subskriptions-Modell, mit der Update-Plattform RPM/YUM bzw. ANPM.
- Das OS wird bei 32bit bleiben.
- EFI/GPT bleibt Zukuftsmusik, wenn überhaupt. Was künftig wohl immer mehr Mainboards ausschließen würde, es sei denn, man betreibt OS/2 in virtueller Maschine (geht hier prima).
Wie viel vom Rest des nach den Folien noch Geplanten wirklich nach dem Q3.2016 ausgeliefert sein wird, bleibt für mich abzuwarten. Jedenfalls scheinen die Entwickler zuversichtlich, so bin ich's dann auch. :)
Indes, sobald mir einer etwas von "fast -" oder "90 Prozent fertig" erzählt, fiepen bei mir alle Rauchmelder. :twisted:

User avatar
ak120
Posts: 905
Joined: Thu 8. May 2014, 12:50
Location: Demmin

Post by ak120 » Mon 23. May 2016, 17:18

Bei Vortragsthemen, welche schon im Titel die Begriffe "update", "progress" oder "future plans" enthalten, war außer heißer Luft wohl auch nicht viel mehr zu erwarten. Wo kann man die Aufzeichnungen der Vorträge ansehen bzw. herunterladen?

User avatar
LotharS
Posts: 497
Joined: Sun 29. Dec 2013, 20:07
Location: Düsseldorf

Post by LotharS » Mon 23. May 2016, 18:00

ak120 » Mo 23. Mai 2016, 17:18 wrote:Wo kann man die Aufzeichnungen der Vorträge ansehen bzw. herunterladen?
Hier auf youtube. Scheint mir noch eine schnelle raw-Fassung zu sein, aber immerhin.

aschn
Posts: 692
Joined: Wed 25. Dec 2013, 22:47

Post by aschn » Mon 23. May 2016, 19:28

Sigurd, vieken Dank!

Zusätzlich hab ich aus dem (leider unvollständigen) Youtube-Stream noch folgendes herausgehört, was mir neu war:
  • Keith Merrington schreibt die GUI für die Installation.
  • AiR-Boot wird enthalten sein, der IBM-BootManager aber nicht mehr.
  • QSInit wird in einer abgewandelten Form enthalten sein, die sich besser für eine automatisierte Installation eignet.
  • XWP wird enthalten sein und zwar in einer Version, die im Vergleich zu eWP mehr Features enthält.
  • Als Dateiauswahldialog-Erweiterung wird das altbekannte XFile von Code Smith (X-it) enthalten sein, nicht der File Open Container von Dmitry Steklenev.
Ich halte USB 3 für wichtiger als Sound für's Notebook. Noch wichtiger wär' aber WLAN am Notebook. Mal sehen, wie lange es dann noch Notebooks mit BIOS-Unterstützung gibt. Da draußen ändert sich die Welt immer schneller. ;-)

Bei SNAP wird es, Stevens Folien nach zu urteilen, demnächst noch nichts für die Endverbraucher geben. Sonst hätte man wohl auch vorher schon mehr Wind davon mitbekommen.

Die restlichen Themen haben waren entweder nicht abrufbar oder haben mich nicht interessiert.
Andreas Schnellbacher

Andi B.
Posts: 418
Joined: Tue 24. Dec 2013, 16:40

Post by Andi B. » Tue 24. May 2016, 11:53

Noch ein paar Ergänzungen von mir. Ich war in Köln sowie auch bei allen WSEs der letzten Jahre. Hab also ein bißchen WSE Erfahrung.
Was noch interessant wäre, wer von Euch war da, wie viele waren dort und was gab es noch neues, was man nicht im Video sehen konnte?
Am Samstag waren es ca. 39 - hab leider nicht exakt abgezählt, aber garantiert >36. Das ist auf jeden Fall Rekord. Die letzten Jahre waren es eher 22-26. Ich werte das als positives Zeichen. An So ca. 27.
Lars Erdmann macht das ja wunderbar bei USB z.B., da in meinen Augen "alles steht und fällt mit David".
Neben all dem schon gesagten, will ich da mal einen zusätzlichen Aspekt einbringen. Wir haben bww (Silvan, Herwig und Dmitriy, alle 3 waren da) und ArcaNoae (Lewis, David und ?, die zwei waren da) welche professionell was für OS/2 zur Verfügung stellen. Daneben haben wir noch ein paar Hobbyprogrammierer welche einen mehr oder weniger großen Beitrag dafür leisten, dass unser OS noch halbwegs nutzbar ist.

Bww macht praktisch alles öffentlich. Checked alle portierten Apps und Libs bei netlabs/github ein und versucht alles sauber ohne spezielle Hacks portierbar zu kriegen, sodaß auch andere diese Pakete bauen können. Probleme können so auch auf source code Ebene nachvollzogen und auch von anderen gefixed werden.

AN macht eine GUI für von bww portiertes yum/rpm und macht damit die Installation der (von bww erstellten) rpms in OS/2 und in Zukunft BlueLion einfacher. Übrigens ist rpm auch für AN der einzig vernünftige Weg in Zukunft Updates anzubieten und Support zu leisten. AN arbeitet aber auch an verschiedenen Treibern (ACPI, os2ahci, Multimac, USB, ...) und stellt diese in üblicherweise ziemlich hoher Qualität via Software Subscrition als Binaries zur Verfügung. Dabei bauen sie oft auf Arbeit anderer auf und liefern manchmal leider IMHO weniger an die Community zurück als diese verdienen würde. Konkret, ich würde erwarten, dass AN (David) seinen aktuellen USB Stand auch wieder ins netlabs repository zurückliefert. Immerhin haben da mehrere Leute daran gearbeitet und dort eingechecked und da fände ich es nur fair, wenn auch David seinen Stand wieder einchecken würde. Auch Multimac entwickelt sich leider immer mehr Richtung closed source. Ob bewußt oder unbewußt will ich hier nicht bewerten. Zumindest scheint bei AN die Motivation dass da auch andere mithelfen können und sollen eher gering. SNAP hat AN zwar schon vor mehr als einem Jahr gekauft. Bis dato hat sich da für die Öffentlichkeit nichts getan. Auch hier scheint seitens AN kaum Interesse vorhanden, dass andere mithelfen.

Spezielles xwp/ewp in BlueLion - war interessant für mich davon zu hören. Ich hatte leider keine Gelegenheit mehr Lewis dazu zu befragen. Ich hoffe dass sie hier alle Änderungen ins offizielle netlabs repo einchecken und keine Hürden einbauen wie bei Mulitmac. Ich will das nämlich auch in Zukunft bauen können.

Klingt jetzt vielleicht etwas zu negativ - man kann sowohl mit David und natürlich auch mit Lewis super plaudern. Auch Probleme oder technische Details kann man im direkten Kontakt gut diskutieren. Über bugtracker oder E-mail geht das ja oft nicht so perfekt. Ein Grund warum ich persönlich solche Veranstaltungen so wichtig finde.

User avatar
Frank Wochatz
Posts: 874
Joined: Sun 22. Dec 2013, 22:04
Location: Berlin

Post by Frank Wochatz » Wed 25. May 2016, 09:48

Danke Euch für die Berichte, sehr interessant.

Andi B.
Posts: 418
Joined: Tue 24. Dec 2013, 16:40

Post by Andi B. » Wed 25. May 2016, 10:44

Als Dateiauswahldialog-Erweiterung wird das altbekannte XFile von Code Smith (X-it) enthalten sein, nicht der File Open Container von Dmitry Steklenev.
Habe ich nicht so verstanden aber vielleicht war ich auch zu abgelenkt. Wir haben nebenbei ein Trap mit Wechselmedien am USB versucht zu verstehen und einen work around dafür zu finden. Aber jedenfalls ist (und wird) der Code für den FileDialog eher closed source bleiben. Selbst AN hat den Code nicht wenn ich das richtig mitgekriegt habe. Vielleicht kann das ja nochmal jemand auf youtube nachhören.

aschn
Posts: 692
Joined: Wed 25. Dec 2013, 22:47

Post by aschn » Wed 25. May 2016, 18:47

Andi B. » Mi 25. Mai 2016, 10:44 wrote:
Als Dateiauswahldialog-Erweiterung wird das altbekannte XFile von Code Smith (X-it) enthalten sein, nicht der File Open Container von Dmitry Steklenev.
Habe ich nicht so verstanden
Das war eindeutig zu verstehen, selbst den Namen des Programmierers und die Firma (Code Smith) hat Lewis genannt.

Auch Danke für Deinen Bericht.
Andreas Schnellbacher