Neuinstallation ArcaOS 5.0.6 auf SSD Disk

(DE) System, Installation, Konfiguration, Hardware, Treiber, Netzwerk, Virtualisierung, etc.
(EN) System, Installation, Configuration, Hardware, Drivers, Network, Virtualisation, etc.
ThomasFrey
Posts: 25
Joined: Fri 2. Apr 2021, 17:29

Neuinstallation ArcaOS 5.0.6 auf SSD Disk

Post by ThomasFrey »

Hallo, dies ist mein erster Beitrag. Bin IBM OS/2-User seit Version 2.0 und war bisher immer zufrieden, bis eComStation. Da mein alter PC langsam den Geist aufgibt, versuche ich seit einiger Zeit erfolglos, ArcaOS 5.0.6 auf einem Lenovo M92P (refurbished) mit 256GB SSD-Disk neben Win10 zu installieren. Mit Mühe konnte ich einen 16GB USB2-Stick zum booten erstellen. Aber der bootet auch nur das eine oder andere mal. Mal findet er das ARCAINST.ISO, mal findet er es nicht. Am Anfang der Installation, nach der Prüfung der Disk-Integrität, wird Disk 1 mit einem [+] reklamiert, ich solle die Partition resizen. Da habe ich bereits 32GB durch verkleinern der 2. Partition für die 3. Partition freigegeben, aber es geht nicht weiter. Die Fehlermeldung lautet ständig "The last partition appears to extend beyond the expected cylinder boundary".

Kann mir jemand weiterhelfen ? Da wäre ich äusserst dankbar.
MfG und frohe Ostern

aschn
Posts: 1119
Joined: Wed 25. Dec 2013, 22:47

Post by aschn »

ThomasFrey wrote:
Fri 2. Apr 2021, 18:14
Mit Mühe konnte ich einen 16GB USB2-Stick zum booten erstellen. Aber der bootet auch nur das eine oder andere mal. Mal findet er das ARCAINST.ISO, mal findet er es nicht.
Am Anfang hatte ich auch Probleme damit einen bootfähigen Stick zu erstellen. Bei mir lag es daran, dass bereits die heruntergeladenen Dateien defekt waren. Es hat sich später herausgestellt, dass die ursprüngliche HDD, von der das kam, einige Defekte hat.

Zur Größe des USB-Sticks: Die angegebene Größe ist eine Mindestgröße. Größer schadet nicht, es wird immer nur eine kleinere Partition gleicher Größe erstellt.

Also vielleicht alles noch mal mit neuem Download. Sonst auch einen anderen Stick probieren.
Andreas Schnellbacher

ThomasFrey
Posts: 25
Joined: Fri 2. Apr 2021, 17:29

Post by ThomasFrey »

Der Stick wird mit einem Häkchen angezeigt, sollte daher i.O. sein. Habe mit der SSD ein Problem, da gehts nicht weiter. Wie es aussieht, soll die Installation auf die SSD erfolgen, nicht auf den Stick. Ich kann auch nicht auswählen, ob die Installation auf SSD oder den Stick erfolgen soll. Mir erscheint das unlogisch. eCS verbraucht auf meinem alten PC ca. 15GB.

aschn
Posts: 1119
Joined: Wed 25. Dec 2013, 22:47

Post by aschn »

ThomasFrey wrote:
Sat 3. Apr 2021, 03:08
Der Stick wird mit einem Häkchen angezeigt, sollte daher i.O. sein.
Ich würde doch erctmal einen neuen Download machen, am besten auf ein anderes Medium als vorher. Danach einen anderen Stick beschreiben. Dann kannst Dir bei diesen Schritten sicherer sein. Sticks sind häufig Schrott.
ThomasFrey wrote:
Sat 3. Apr 2021, 03:08
Wie es aussieht, soll die Installation auf die SSD erfolgen, nicht auf den Stick.
Geht nur auf Festplatte, ob SSD oder HDD, ist völlig egal. Wenn's an diesem Schritt liegt, dann entweder einen anderen Rechner oder eine eine andere Festplatte nehmen.
Andreas Schnellbacher

aschn
Posts: 1119
Joined: Wed 25. Dec 2013, 22:47

Post by aschn »

Ich hoffe, das ist eine AHCI/SATA-SSD. NVMe wird nämlich erst ab der kommenden ArcaOS-Version unterstützt werden, genau so wie UEFI.

System Requirements for ArcaOS 5.0
Roadmap: ArcaOS
Andreas Schnellbacher

ThomasFrey
Posts: 25
Joined: Fri 2. Apr 2021, 17:29

Post by ThomasFrey »

aschn wrote:
Sat 3. Apr 2021, 16:43
Ich hoffe, das ist eine AHCI/SATA-SSD. NVMe wird nämlich erst ab der kommenden ArcaOS-Version unterstützt werden, genau so wie UEFI.

System Requirements for ArcaOS 5.0
Roadmap: ArcaOS
Danke für den Hinweis. Es ist eine 256GB Goodram. Jetzt probiere ich es mit meiner SATA-HD vom alten PC in einem USB3/SATA-Adapter. Da kann ich evtl. das eCS updaten.

aschn
Posts: 1119
Joined: Wed 25. Dec 2013, 22:47

Post by aschn »

ThomasFrey wrote:
Sat 3. Apr 2021, 18:10
Da kann ich evtl. das eCS updaten.
Ich weiß nicht, ob ich Dich richtig verstanden hab, daher: ArcaOS unterstützt noch kein Upgrade von Warp 4.x oder eCS. Bisher wird nur das Update von alten ArcaOS-Versionen unterstützt. Das würde also heißen, plattmachen und dann neu.
Andreas Schnellbacher

ThomasFrey
Posts: 25
Joined: Fri 2. Apr 2021, 17:29

Post by ThomasFrey »

Ja, das wäre meine Absicht. Habe mal irgendwo gelesen, ein Upgrade soll ohne Datenverlust möglich sein, Wenn ich aber "alles platt machen" müsste, also neu formatieren, dann müsste ich mir die Migration neu überlegen oder auf die Version 5.1 warten. Hoffentlich hält mein PC noch so lange durch. Vorerst besten Dank für Ihre Antworten.

ThomasFrey
Posts: 25
Joined: Fri 2. Apr 2021, 17:29

Post by ThomasFrey »

Ich komme einfach nicht weiter und habe mal die einzelnen Schritte aufgeschrieben:

- Im BIOS SSD deaktiviert
- ArcaOS-Installations-DVD einlegen und booten
> Boot with default values <
- Custom Istallation gewählt, Disk/Volume-Check startet, keine Disk gefunden.
- 16GB USB2-Stick einstecken, Drive E: gefunden.
- [Check Volume] - Stick kann nicht für Installation benutzt werden, wieder
ausgezogen.
- 500GB SATA HD in USB3/SATA-Adapter einstecken, PC bootet von selber, erneuter
Beginn von Installation.
| Getting disk information. Please wait ... |
Disk 1 (SSD) trotzdem gefunden, aber dieses mal mit Häkchen markiert :o
Disk 3 (SATA) mit (+) markiert, Problem
- [ Fix ]
| Disk Resize Utility |
| C: Volume 1 HPFS 64GB | Boot von eCS, soll resized werden.
/ D: Volume 2 JFS Rest / wird nicht gefunden!

Kann ich zwischen Volume 1 und 2 die Boot-Partition C: mit eCS verkleinern und eine neue Partition einschieben ? Da habe ich meine Zweifel und bin verunsichert. Dass die SSD-Disk jetzt plötzlich OK sein soll, ist auch komisch. Oder soll ich eine neue SATA-HD kaufen, 1TB kostet ja auch nicht mehr viel. Da sollte doch die Installation endlich funktionieren ?

Für Antworten meiner Fragen wäre ich dankbar.

aschn
Posts: 1119
Joined: Wed 25. Dec 2013, 22:47

Post by aschn »

Zieh einfach die HDD oder SSD ab, auf der ArcaOS nicht installiert werden soll. Was Du im BIOS dazu einstellst, wird nicht immer beachtet. Wie gesagt, die Installation geht auf SSD oder HDD. Die Laufwerksbuchstaben kannst Du frei vergeben. Der der Installationspartition muss bei der Installation festgelegt werden, die anderen gehen auch anschließend.
Andreas Schnellbacher

ThomasFrey
Posts: 25
Joined: Fri 2. Apr 2021, 17:29

Post by ThomasFrey »

Hallo Andreas und Forum
aschn wrote:
Tue 6. Apr 2021, 20:43
Zieh einfach die HDD oder SSD ab, auf der ArcaOS nicht installiert werden soll.
Ursprünglich wollte ich ja auf die SSD installieren, da sind jetzt 32GB frei. Wenn ich den Adapter nicht einschalte, ist die HDD nicht präsent, also wie "abgezogen". Der PC ist übrigens ein Tiny-PC Lenovo Thinkcentre. Aber so wird keine Disk gefunden. Mit eingeschaltetem Adapter mit HDD wird die SSD zwar gefunden (ohne Problem) aber mit der HDD habe ich wieder ein Problem. Damit ich die Installation fortsetzen kann, müssen beide Disks mit einem Häkchen als OK markiert sein. Bei (+) soll ich immer "resizen", aber das macht auf der SSD keinen Sinn (32GB frei). Und auf der HDD soll ich mittendrin die Bootpartition zwischen V1 und V2 "resizen" :? Im Moment bin ich ratlos :-(

Andi B.
Posts: 566
Joined: Tue 24. Dec 2013, 16:40

Post by Andi B. »

Vielleicht musst du "resizen" weil die Partition nicht auf den Cylinder boundaries liegen und somit OS/2 damit nicht arbeiten kann?

Ich bin kein Installationsexperte weil ich hier meine alten Installationen immer wieder update. Aber soweit ich weiß, legen andere OSes Partition seit einigen Jahren oft so an, dass OS/2 nicht damit umgehen kann. Darum muss man ja unbedingt die OS/2 Partitions (am Besten alle) ausschließlich mit OS/2 Tools anlegen/bearbeiten. Also entweder mit DFSee von einem gebootetem OS/2, oder der abgespeckten Version die im Installer enthalten ist.

Ich lese jetzt aus deinem Posts nicht raus, ob du die Zielpartition im Installer schon mal gelöscht hast und dort nochmal angelegt hast (oder resize).

ThomasFrey
Posts: 25
Joined: Fri 2. Apr 2021, 17:29

Post by ThomasFrey »

Hallo Andi

Auf der HDD, welche in einer Schublade im alten PC steckt (kann ich bequem rausnehmen), ist ein funktionierendes eCS installiert. Diese stecke ich beim neuen PC in einen USB3/SATA-Adapter und probiere ArcaOS zu installieren. Aber da habe ich auch ein Problem und soll "resizen", und zwar die Boot-Partition/Volume 1 mit 64GB HPFS mit dem eCS drauf. Aber das ist mir zu gefährlich. Wenn das schief geht, habe ich gar kein OS/2 mehr. Das Volume 2, mit JFS formatiert, wird vom Installationsprogramm gar nicht gefunden. Gelöscht habe ich also nichts.

aschn
Posts: 1119
Joined: Wed 25. Dec 2013, 22:47

Post by aschn »

Vielleicht liegt's ja am USB3/SATA-Adapter. Ich konnte mit bis jetzt nicht vorstellen, dass man darauf OS/2 installiert bekommt.
Andreas Schnellbacher

ThomasFrey
Posts: 25
Joined: Fri 2. Apr 2021, 17:29

Post by ThomasFrey »

aschn wrote:
Wed 7. Apr 2021, 15:01
Vielleicht liegt's ja am USB3/SATA-Adapter. Ich konnte mit bis jetzt nicht vorstellen, dass man darauf OS/2 installiert bekommt.
Aber USB3 wird doch unterstützt und die Boot-Partition C: von eCS wird gefunden. Also sollte es doch funktionieren, ausser es gibt Unzulänglichkeiten bei den Treibern die nicht bekannt sind. Ich schau aber nochmal bei ArcaNoae nach.

Andi B.
Posts: 566
Joined: Tue 24. Dec 2013, 16:40

Post by Andi B. »

Kann mir auch kaum vorstellen, dass man OS/2 - ArcaOS auf USB installieren kann. Wenn man bedenkt welche Klimmzüge notwendig waren, damit ArcaOS überhaupt für die Installation von einem USB Stick booten kann. Und USB3/... ist ja nochmal eine eigene Geschichte. Und als Installationsziel? Als langjähriger Nutzer würde ich das nicht mal probieren. Man muss ja schon froh sein, wenn die Installations-DVD von einem externen USB DVD Laufwerk startet.

Selbst ein lauffähiges ArcaOS hat mit USB, und erst recht mit USB3, so seine Probleme. Geschwindigkeitsmäßig ohnehin eher auf USB2 Niveau, selbst wenn es funktioniert.

Ich verstehe, dass du die bestehenden Partitions eher nicht angreifen willst. Ich nehm für solche Fälle halt eine neue, billige SSD und installiere da drauf während ich die andere(n) Laufwerke abstecke. Wenn man den Laufwerksbuchstaben sinnvoll wählt, kann man ja nachher immer noch den Inhalt dieser neu installierten Partition per xcopy auf einen freien Platz der alten Platte kopieren, wenn man später dann beide Platten gleichzeitig angeschlossen hat. Mindestens zwei SATA Schnittstellen sollte doch jeder Rechner haben, oder?

Andererseits hab ich mittlerweile entsprechend viel Vertrauen in DFSee, dass ich auch an laufenden Systemen rumbastle. Natürlich mit vorher Partition info save (psave) und log file sichern, damit mir im Notfall auch Jan noch helfen könnte. Auch geht der ArcaOS Installer sicherlich sehr konservativ zu Werke und wird dir kaum zerstörerische Aktivitäten vorschlagen. Ist ja kein Win Installer, oder eine der *nix Varianten die ungefragt z.B. MBR überschreiben. Es gibt natürlich keine Garantie, dass es nicht doch zu einem Datenverlust kommen könnte und man sollte ev. Warnhinweis und die entsprechenden Kapitel in Readme und ... bez. Multiboot Systemen schon aufmerksam lesen. Aber ich halte den ArcaOS Installer als weit weniger gefährlich, als die meisten anderen Partitionierungs- und OS-Installationstools.

ThomasFrey
Posts: 25
Joined: Fri 2. Apr 2021, 17:29

Post by ThomasFrey »

Kurzer Zwischenbericht:

Eine Installation auf eine neuere SSD ist nicht möglich, dazu schreibt ArcaNoae:

Physical Format

ArcaOS requires disk devices to utilize 512 bytes per sector (traditional) formatting. Many new SSDs utilize Advanced Format (AF) which refers to sectoring larger than 512 bytes. SSDs which provide 4K native (4Kn) sectoring must provide 512-byte emulation (512e) to mimic a traditional drive. Most AF drives do provide this functionality. Check the manufacturer's specifications if unsure.


Nach Recherchen im Internet habe ich auch erfahren, dass nach 2010 SSD's mit 4k produziert wurden. Nach einem Kauf eines neuen PC kann man nicht erwarten, dass die SSD über obengenannte Emulation verfügt. Oder man sucht nach einer alten SSD, aber das ist eigentlich nicht der Sinn der Sache nach dem Kauf eines neuen PC.

Nun werde ich versuchen, ArcaOS auf eine HD zu installieren. Falls dies wegen USB3<->SATA auch fehlschlägt, muss ich wohl auf die Version 5.1 warten. Hoffentlich werden dann 4k-SSD's unterstützt.

Gruss Thomas

Andi B.
Posts: 566
Joined: Tue 24. Dec 2013, 16:40

Post by Andi B. »

Die letzte SSD welche ich gekauft habe, war eine Samsung 860EVO. Auch einige WD green. Noch hab ich keine gesehen, welche nicht funktionieren würde. Was sicher nicht geht, ist > 2TB. Hat jemand Beispiele von konkreten SSDs welche keinen 512 Byte Modus unterstützen?

aschn
Posts: 1119
Joined: Wed 25. Dec 2013, 22:47

Post by aschn »

Andi B. wrote:
Fri 9. Apr 2021, 19:01
Die letzte SSD welche ich gekauft habe, war eine Samsung 860EVO.
Die hab ich auch. Noch gar nicht lange her.
Andreas Schnellbacher

ThomasFrey
Posts: 25
Joined: Fri 2. Apr 2021, 17:29

Post by ThomasFrey »

Wo könnte ich die 512 Byte Emulation aktivieren ? Ich nehme an im BIOS, aber da habe ich nichts gefunden.

aschn
Posts: 1119
Joined: Wed 25. Dec 2013, 22:47

Post by aschn »

???

Vielleicht einfach bestellen: https://geizhals.de/samsung-ssd-870-evo ... 58826.html. Andere Größen gibt's auch.
Andreas Schnellbacher

ThomasFrey
Posts: 25
Joined: Fri 2. Apr 2021, 17:29

Post by ThomasFrey »

Habe inzwischen wieder was dazugelernt ;) Die Emulation wird in den MBR geschrieben. Beim ersten Installationsversuch meldete das Programm, es müsse "etwas schreiben", um die Installation fortzusetzen. Dies wars warscheinlich, aber wieso es trotzdem nicht funktioniert, weiss ich nicht. Es wird immer "corrupt partition table on disk 1" gemeldet.

Andi B.
Posts: 566
Joined: Tue 24. Dec 2013, 16:40

Post by Andi B. »

Die Emulation wird in den MBR geschrieben.
Das wäre mir neu.

Kann es sein, dass deine Platte UEFI initialisiert ist und du deswegen ein Problem hast? Ich meine aktuell kann man ArcaOS noch nicht auf UEFI eingeteilte Platten installieren. Ich hab's zwar selbst nicht probiert, weil ich UEFI auf keinem meiner Rechner brauche und auch (noch) nicht haben will, aber ich hoffe schon, dass auf dieses Problem im ArcaOS Installer deutlich hingewiesen wird.

Ich kenne keine Details dazu, aber meiner Meinung nach schreibt man seit Äonen einen MBR auf eine Platte damit das BIOS weiß, wo der Bootcode des OS liegt und dorthin übergibt es dann die Kontrolle. Auch wo die weiteren Partition liegen steht im MBR. Bei UEFI BIOSen, bzw. wenn das BIOS im UEFI Mode läuft, dann braucht es keinen MBR mehr. Wohl dafür aber einen UEFI Bereich. Neue, vorinstallierte Systeme mit Win10 werden wohl heutzutage oft schon mit UEFI "Mode" partitioniert geliefert. Ohne MBR. Alte OSes (OS/2, DOS, älteren Win und *nix Systeme) brauchen aber eine Platte mit MBR. Denn könnte man zwar auch auf UEFI partiontionierte Platten drüberschreiben. Dann würden aber die installierten UEFI OSes auf dieser Platte nicht mehr laufen.... Hat aber alles nichts mit 4k und 512e Mode zu tun.

Die "corrupt partition table on disk 1" Meldung würde dazu passen - es sind ja aus ArcaOS Sicht gar keine Partitions auf der Platte (kein MBR -> keine Partitions, und überschreiben, also einen MBR drüberbügeln und Partitions anlegen, traut sich ArcaOS nicht). Warum du aber die Englische Meldung bekommst statt einer Deutschen, sollte aschn besser wissen ;-)

ThomasFrey
Posts: 25
Joined: Fri 2. Apr 2021, 17:29

Post by ThomasFrey »

Hallo Andi

Da habe ich mich nicht klar ausgedrückt. In den MBR werde geschrieben, ob Sektoren von 512 Byte emuliert werden sollen. So habe ich es jedenfalls verstanden. Da ich Win10 auf der SSD behalten will, werde ich den Acronis-Backup wieder zurückholen. Habe mir ungewollt auch noch AiRBoot installiert, das hat dann funktioniert. Dann sollte es meines Erachtens ein MBR sein. Werde aber prüfen, ob Win10 eine "GUID Partition Table (GPT)" benutzt, dann wäre eine Installation nicht möglich. Auch Danke für den Hinweis zu UEFI.

ThomasFrey
Posts: 25
Joined: Fri 2. Apr 2021, 17:29

Post by ThomasFrey »

Die Meldungen sind in Englisch, weil es eine solche (en) Version ist, die ich erhalten habe. Erst die WPS soll dann in Deutsch sein, aber so weit bin ich ja noch nicht. Erst Version 5.1 ist dann voll in Deutsch, dies ist jedenfalls mein Wissensstand. ;)