Erstinstallation QSInit - bitte Hilfestellung bzw. Info

(DE) System, Installation, Konfiguration, Hardware, Treiber, Netzwerk, Virtualisierung, etc.
(EN) System, Installation, Configuration, Hardware, Drivers, Network, Virtualisation, etc.
Benutzeravatar
Thomas Müller
Beiträge: 152
Registriert: Di 24. Dez 2013, 13:14
Wohnort: Bremen

Erstinstallation QSInit - bitte Hilfestellung bzw. Info

Beitragvon Thomas Müller » Mi 28. Dez 2016, 18:56

Hallo zusammen,

ich möchte mir gern mal QSInit installieren und habe mir zu dem Zweck eine aktuelle Version runtergeladen und die readme gelesen. Ich finde das nach den ersten Malen durchlesen etwas erschlagend, muss ich zugeben. Daher eine Frage: gibt es irgendwo eine Anleitung, die die Vorgehensweise besser nachvollziehbar beschreibt?
Ich habe auf meinem Rechner drei bootbare Partitionen eingerichtet, die über den klassischen Loader gestartet werden.
Auf Laufwerk C: eine Partition die "OS/2 Warp 4.52 (R)" heißt, auf D: eine Partition die "ArcaOS" heißt allerdings noch nichts enthält und auf Laufwerk E: eine Partition, die "eComStation 2.1" heißt.
Kann mir jemand sagen wie ich QSInit zu konfigurieren habe, damit jedes der Systeme gestartet werden kann? Oder einen Hinweis auf eine für einen Laien nachvollziehbare Beschreibung geben?
Besten Dank im Voraus sagt

Thomas
Benutzeravatar
Sigurd
Beiträge: 482
Registriert: Mo 23. Dez 2013, 08:35
Kontaktdaten:

Beitragvon Sigurd » Mi 28. Dez 2016, 20:22

Hi Thomas,

zunächst einmal bitte nicht verwechseln: der QSINIT Loader muss nicht als Bootmanager fungieren, dafür nutzt man am besten - ich gehe davon aus, dass Du diesen meinst - entweder den klassichen IBM Bootmanager oder Airboot.

Der QSINIT Loader ist ein Austausch des OS2LOADER, der im Prinzip sehr viel mehr kann. Im Prinzip nutzt Du also weiterhin den IBM Bootmanger zum auswählen der startbaren Partition.

In jeder einzelnen OS/2 oder eCS Partition kannst Du jeweils den QSINIT Loader installieren, wenn Du möchtest. Dieser wird quasi erst aufgerufen, wenn Du mit dem Bootmanager die entsprechende Partition ausgewählt hast.

Die Installation ist eigentlich recht gut zu bewerkstelligen, ich hatte auch im Vortrag "OS/2 auf neuer Hardware" dazu Hilfe gegeben, kannst ja in Ruhe das Video dazu nochmal durchgehen.

Die Schritte sind:

- QSINIT Loader herunterladen (hast Du ja schon gemacht)
- in ein eigenes Verzeichnis entpacken
- diese Schritte aus der Readme reichen - alles im laufenden Betrieb möglich! Muss nicht von Wartungspartition oder so gemacht werden!:

rename original IBM OS2LDR to OS2LDR.OLD (for example). You can add it into
loader menu as one of options (with RESTART key).

* put OS2LDR and QSINIT.LDI to the root of boot drive.

* create OS2LDR.INI text file, for example:

[config]
default=1
timeout=4
[kernel]
os2krnl=Default boot
os2krnl=Show driver names, ALTF2
OS2LDR.OLD=Original boot, RESTART

* reboot ;)


Also:


1. OS2LDR im Rootlaufwerk umbenennen (evtl. ist der nicht sichbar und du musst vorher die Attribute ändern, z.B. mit: attrib os2ldr -r -s -h von der Kommandozeile aus)
2. OS2LDR aus der QSINIT.ZIP Datei ins Rootlaufwerk kopieren, den vorhandenen also ersetzen
3. QSINIT.LDI aus der QSINIT.ZIP Datei ins Rootlaufwerk kopieren, einfach so wie es ist
4. OS2LDR.INI Datei anlegen, also eine Textdatei, die genauso aussieht wie die obige und diese im Rootlaufwerk abspeichern
5. Neustart

Jetzt müsste, nachdem Du mit dem Bootmanager die jeweilige Partition (OS/2 oder eCS) gewählt hast, bei jener veränderten dann das Bootmenü des QSINIT Loaders kommen.

Müsste dann laufen ;)

Die INI Datei kann man natürlich auch in/auf Deutsch erstellen, also alles, was hinter dem "=" kommt ändern, ausser die Befehle.

Dann kannst Du Dich später mit den weiteren Feinheiten vertraut machen :)

Ich hoffe, ich habe es verständlich ausgedrückt und wünsche Dir viel Erfolg!

Sollte etwas nicht stimmen, wird sich sicher jemand hier im Forum um eine Korrektur bemühen!
Zuletzt geändert von Sigurd am Mi 28. Dez 2016, 20:25, insgesamt 2-mal geändert.
OS/2 versus Hardware - Maximum Warp!
Benutzeravatar
LotharS
Beiträge: 401
Registriert: So 29. Dez 2013, 20:07
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Beitragvon LotharS » Mi 28. Dez 2016, 20:47

Weil ich ja nichts lassen kann, wie es aus der Schachtel kommt: ;)

Code: Alles auswählen

os2krnl=Show recovery menu, ALTF1

wäre noch eine Zeile für die OS2LDR.INI - und praktischer als über die WPS-Einstellungen, finde ich.
Benutzeravatar
Thomas Müller
Beiträge: 152
Registriert: Di 24. Dez 2013, 13:14
Wohnort: Bremen

Beitragvon Thomas Müller » Mi 28. Dez 2016, 22:01

Ahh. Also schon mal erste Missverständnisse aus der Welt geräumt.
Vielen Dank an Euch beide für die Erläuterungen. Damit komme ich erstmal in die Gänge. Fragen werden sich ergeben - denke ich.
Beste Grüße

Thomas

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste