Festplatte abschalten

(DE) System, Installation, Konfiguration, Hardware, Treiber, Netzwerk, Virtualisierung, etc.
(EN) System, Installation, Configuration, Hardware, Drivers, Network, Virtualisation, etc.
Antworten
Martin Vieregg
Beiträge: 136
Registriert: Di 19. Aug 2014, 09:30

Festplatte abschalten

Beitrag von Martin Vieregg » Do 12. Apr 2018, 13:46

Auf meinem alten Rechner schaltete sich die Festplatte ab, wenn ich sie nicht gebraucht habe. Auf meinem neuen Rechner (ArcaOS 5.0.2) habe ich eine SSD und eine HD, die nur für Datensicherung und Sonderfälle überhaupt benötigt wird. Unter Windows schaltet sie sich ab, wenn sie nciht gebraucht wird, unter ArcaOS nicht. Gibt es entweder ein kleines Tool, das das bewerkstelligt oder kann ich das vielleicht im Bios einstellen? Den neuen Rechner habe ich sehr leise zusammengestellt, die Festplatte ist jetzt die Haupt-"Lärm"quelle.
Benutzeravatar
ak120
Beiträge: 816
Registriert: Do 8. Mai 2014, 12:50
Wohnort: Demmin
Kontaktdaten:
 

Beitrag von ak120 » Do 12. Apr 2018, 20:36

Martin Vieregg hat geschrieben:
Do 12. Apr 2018, 13:46
Unter Windows schaltet sie sich ab, wenn sie nciht gebraucht wird, unter ArcaOS nicht.
Das ist in den experimentellen Treibern leider nicht implementiert.
Martin Vieregg
Beiträge: 136
Registriert: Di 19. Aug 2014, 09:30
 

Beitrag von Martin Vieregg » Fr 13. Apr 2018, 14:54

Was ist eigentlich der beste Weg, Wunschlisten bzgl. ArcaOS an den Mann bzw. Entwickler zu bringen?
Benutzeravatar
ak120
Beiträge: 816
Registriert: Do 8. Mai 2014, 12:50
Wohnort: Demmin
Kontaktdaten:
 

Beitrag von ak120 » Fr 13. Apr 2018, 17:19

Martin Vieregg hat geschrieben:
Fr 13. Apr 2018, 14:54
Was ist eigentlich der beste Weg, Wunschlisten bzgl. ArcaOS an den Mann bzw. Entwickler zu bringen?
Handelt es sich um ein AMD-basiertes System? Dann eventuell den AHCI-Treiber aus russischer Fertigung ausprobieren - ohne Garantie.
Benutzeravatar
ThomasOF
Beiträge: 119
Registriert: Mo 20. Jan 2014, 19:26
Wohnort: Offenbach
Kontaktdaten:
 

Beitrag von ThomasOF » Fr 13. Apr 2018, 21:53

Martin Vieregg hat geschrieben:
Fr 13. Apr 2018, 14:54
Was ist eigentlich der beste Weg, Wunschlisten bzgl. ArcaOS an den Mann bzw. Entwickler zu bringen?
Der erwünschte Weg ist ein Ticket. Oder bei der Warpstock die Leute ansprechen.
Thomas
ehemaliger
Beiträge: 11
Registriert: Mi 22. Nov 2017, 23:46
 

Beitrag von ehemaliger » Sa 14. Apr 2018, 07:41

So in etwa wie dieses? Es geht doch um AHCI oder? Danis506 hat dieses Feature ja schon ewig...
Martin Vieregg
Beiträge: 136
Registriert: Di 19. Aug 2014, 09:30
 

Beitrag von Martin Vieregg » Do 19. Apr 2018, 22:21

Es gibt wohl zwei Kommandozeilentools: hd-idle (Linux) und hdparm (Linux, Windows). Ich werde mal ausprobieren, ob hdparm vielleicht sogar mit Odin läuft.

Wenn das Programm in Standard C geschrieben ist, könnte man es vielleicht auch nach OS/2 portieren.
Zuletzt geändert von Martin Vieregg am Do 19. Apr 2018, 22:57, insgesamt 1-mal geändert.
Martin Vieregg
Beiträge: 136
Registriert: Di 19. Aug 2014, 09:30
 

Beitrag von Martin Vieregg » Fr 20. Apr 2018, 22:50

Ich habe jetzt beide Programme ausprobiert. hd-idle ist ein reines Linux-Programm.

hdparm ist ein posix Projekt mit dem allgemeineren Code, das es somit auf mehreren Unixen gibt. Die Windows-Version nutzt eine posix-DLL. Leider läßt sie sich nicht unter Odin ausführen:
16 [unknown (0x440001)] HDPARM (68) D:\SOFTWARE\HDPARM\HDPARM.EXE: *** fata
l error - Could not create mutex for list synchronisation.
SYS1808:
The process has stopped. The software diagnostic
code (exception code) is 0005.
Es gibt unter OS/2 auch ein posix Projekt.

Vermutlich ließe sich hdparm relativ leicht von jemanden portieren, der sich mit posix Portierungen auskennt. Es ist wie gesagt nur Kommandozeile.

Um die Festplatte in standby zu schicken, gibt man ein:
hdparm -y /dev/hda für die erste Platte
hdparm -y /dev/hdb für die zweite Platte

hdparm -Y ist ein sleep, wo die Festplatte nicht mehr so leicht "aufwacht", ist also meist weniger geeignet.

Es gibt dann noch zahlreiche andere Parameter.
Antworten