Airboot, MBR und Windows10 64 bit

(DE) System, Installation, Konfiguration, Hardware, Treiber, Netzwerk, Virtualisierung, etc.
(EN) System, Installation, Configuration, Hardware, Drivers, Network, Virtualisation, etc.
Antworten
Martin Vieregg
Beiträge: 153
Registriert: Di 19. Aug 2014, 09:30

Airboot, MBR und Windows10 64 bit

Beitrag von Martin Vieregg » Sa 21. Apr 2018, 08:39

Ich habe nun auf meinem neuen AM4-Rechner ein (mit "modern hardware, safe mode") sauber laufendes ArcaOS 5.0.2 hinbekommen. Parallel dazu habe ich ein Windows 10 32 bit im Prinzip erfolgreich installiert, aber mit Problemen. Ich bin mir noch nicht 100% sicher, ob es nicht doch ein Defekt am Mainboard ist, aber beispielsweise läßt sich der Grafiktreiber nicht installieren und Windows läuft quasi nur im VESA-Modus. Nach Rücksprache mit dem Motherboard-Hersteller wurde gesagt, dass Windows 10 32 bit nur noch recht lieblos supportet wird und man, in unseren Worten, dieselben Probleme hat wie mit einem OS/2 auf moderner Hardware. Also begann ich, ein Windows 10 64 bit zu installieren und scheitere nun im Auswahlmenü der Partitionen:

"Windows kann auf dem Datenträger nicht installiert werden. Der ausgewählte Datenträger enthält eine MBR-Partitionstabelle. Auf EFI-Systemen kann Windows nur auf GPT-Datenträgern installiert werden."

Was bedeutet das? Warum hat die Windows 10 32-bit Installation aber dann geklappt?

Ich habe schon mit dfsee den MBR gesichert und neu geschrieben, daran lag es nicht.
Martin Vieregg
Beiträge: 153
Registriert: Di 19. Aug 2014, 09:30

Beitrag von Martin Vieregg » Sa 21. Apr 2018, 18:20

Ich habe es nun über ein Windows-Forum selbst herausgefunden. Bei der Auswahl im Bios gleich am Anfang, ob man von Festplatte oder von DVD usw. booten soll, gibt es jeweils zwei Einträge, einmal mit EFI und einmal ohne EFI. In unserer Welt muss man grundsätzlich ohne EFI auswählen, und eben schon beim Booten der DVD.
Martin Vieregg
Beiträge: 153
Registriert: Di 19. Aug 2014, 09:30

Beitrag von Martin Vieregg » Mi 25. Apr 2018, 21:35

Inzwischen habe ich herausgefunden, dass das Motherboard einen Hardewaredefekt hat. Inzwischen geht nicht nur das Windows 10 32 bit, sondern auch ArcaOS nicht mehr und läßt sich auch nicht mehr installieren. Der Tausch des Motherboard führte dann zum Erfolg. Allerdings habe ich mit dem AM4 Board ASRock A320M PRO4 doch Treiberinkompatibilitäten mit ArcaOS (default Config.sys Treiber werden zum Teil nich akzeptiert), so dass ich mir das ja im Prinzip funktionierende ASUS PRIME B350M-A nochmals bestellt habe. Mit Ausnahme der Einschränkung, dass man momentan noch mit "modern hardware, safe mode" ArcaOS installieren muss, geht sonst alles auf Anhieb.
Antworten