bizarre FAT32-Probleme

(DE) System, Installation, Konfiguration, Hardware, Treiber, Netzwerk, Virtualisierung, etc.
(EN) System, Installation, Configuration, Hardware, Drivers, Network, Virtualisation, etc.
Martin Vieregg
Posts: 212
Joined: Tue 19. Aug 2014, 09:30

bizarre FAT32-Probleme

Post by Martin Vieregg » Wed 24. Jul 2019, 11:34

Ich habe bizarre Probleme mit FAT32. Große PDF-Dateien, die auf FAT32-Laufwerken liegen, führen unter qpdfview zum Einfrieren des gesamten Computers. Auf anderen Laufwerken geht es dagegen. Dann sind manchmal neue Dateien , die ich unter OS/2 erzeuge, unter Windows erstmal nicht sichtbar, sondern erst, wenn ich ein chdkdsk /F ausführe.

Welches FAT32.IFS ist der empfehlenswerteste Treiber? Ich glaube ich habe 0.9.13, das Datum von fat32.ifs zeigt allerdings 20.5.18 an. Ich verwende ArcaOS 5.0.2. Bei ArcaOS gibt es eine abgespeckte Version, und dann gibt es noch eine 0.10 r378, die hat aber ein älteres Datum als die 0.9.13.

Welche Version soll ich verwenden ?

User avatar
ThomasOF
Posts: 148
Joined: Mon 20. Jan 2014, 19:26
Location: Offenbach

Post by ThomasOF » Wed 24. Jul 2019, 18:42

Hallo,

muss es QPDFview sein? Ich hab Lucide und mir sind noch keine Probleme aufgefallen. Mein FAT32.ifs ist 0.10.r204 Feb 20 2017.

Probleme hatte ich wenn Linux darauf zugreift. Zumindest Linux Mint zerstört rücksichtslos die LVM.Informationen und man muss sie erst mühsam wieder einrichten. Aber das hat wohl mit Deinem Problem nichts zu tun.

Thomas

ehemaliger
Posts: 80
Joined: Wed 22. Nov 2017, 23:46

Post by ehemaliger » Wed 24. Jul 2019, 23:43

ThomasOF wrote:
Wed 24. Jul 2019, 18:42
muss es QPDFview sein?
Ja, muß es! Falls eine - wie auch immer geartete - Applikation das beschriebene Verhalten provozieren kann, dann gibt es einen fundamentalen Fehler in irgendwelchen darunterliegenden Komponenten (IFS, Kernel). Dieser muß zwingend behoben werden! Alles andere ist nicht akzeptabel.

User avatar
MikeK
Posts: 244
Joined: Mon 23. Dec 2013, 13:51
Location: Potsdam

Post by MikeK » Thu 25. Jul 2019, 13:56

Bei mir läuft (recht stabil) v0.10-r378 vom 16.10.2018. Wie ich gerade gesehen habe gibt es eine neue Version v0.10-r381 vom 03.05.2019 auf osfree.org.
Grüße aus Potsdam,
Mike

Martin Vieregg
Posts: 212
Joined: Tue 19. Aug 2014, 09:30

Post by Martin Vieregg » Wed 14. Aug 2019, 19:22

Ich habe inzwischen auch Lucide probiert, und das funktioniert, obwohl es wohl zum Teil dieselben Subsysteme verwendet.