RAM-Disk läuft nicht mehr

(DE) System, Installation, Konfiguration, Hardware, Treiber, Netzwerk, Virtualisierung, etc.
(EN) System, Installation, Configuration, Hardware, Drivers, Network, Virtualisation, etc.
Martin Vieregg
Posts: 210
Joined: Tue 19. Aug 2014, 09:30

RAM-Disk läuft nicht mehr

Post by Martin Vieregg » Tue 6. Aug 2019, 20:17

Die ArcaOS Ramdisk läuft bei mir auf einmal nicht mehr. Es ist möglich, dass ein Defekt bei der Festplatte vorliegt, ich hatte auch zwei andere Ausfälle von Programmen, die auf einmal nicht mehr liefen. Kompliziert sollte das Ramdisk Programm nicht sein. Es werden zumindest vier Dateien benutzt:

c:\os2ldr.cfg
mit Inhalt:
RAMDISK = HPFS PERSIST *:
RAMDISKNAME = Z

c:\os2\boot\HD4DISK.ADD
c:\os2\boot\MEMDISK.ADD

und dann noch das Einrichtungsprogramm mit Benutzeroberfläche:
C:\sys\bin\HIDISK.EXE

Welche Dateien braucht das Programm noch? Was kann ich noch kontrollieren, warum es nicht mehr läuft?

Martin Vieregg
Posts: 210
Joined: Tue 19. Aug 2014, 09:30

Post by Martin Vieregg » Wed 14. Aug 2019, 19:11

MEMDISK.EXE ist ein anderes Programm.

Ich kann es mir nicht erklären, aber nach ein paar Tagen lief es wieder.

andreas
Posts: 102
Joined: Mon 30. Dec 2013, 19:55

Post by andreas » Tue 1. Oct 2019, 17:02

bei mir funktioniert es auch nicht (wollte es zum ersten Mal testen)
Die vorgenannten Dateien sind alle vorhanden.
Auch Eintrag in der Config.sys. Habe diesen an eine obere Stelle gesetzt. Hat aber nichts gebracht.

User avatar
DonLucio
Posts: 436
Joined: Sun 29. Dec 2013, 01:14
Location: Hamburg

Post by DonLucio » Tue 1. Oct 2019, 22:53

Obwohl ich mich gerade gestern hier in einem anderen Thread sehr wohlwollend zu dem RAM-Disk-Feature von ArcaOS geäußert habe, muß ich inzwischen meine Meinung revidieren:
- Problem-1: Auf einem meiner PCs läuft es, auf einem anderen krieg ich einen Hard-Trap beim Booten
- Problem-2: Die ArcaOS-Ramdisk ist extrem langsam! Sie emuliert ein FAT32-Dateisystem, wohingegen das alte RAMFS ein IFS ist (Installable FilesySytem). Trotzdem ist mir unverständlich, warum die ArcaOS-Variante um den Faktor 20mal langsamer ist als RAMFS.IFS

Ich für mein Teil bin wieder auf das gute alte RAMFS.IFS zurückgefallen. Der einzige Vorteil der ArcaOS-Lösung ist die Beibehaltung der Daten nach einem Warmstart. Ok, man kann nicht alles haben ....

RAMFS gibt es bei Hobbes.

Gruß,
Don Lucio

andreas
Posts: 102
Joined: Mon 30. Dec 2013, 19:55

Post by andreas » Wed 2. Oct 2019, 14:41

auch bei mir funktioniert RAM-DISK ohne erkennbaren Grund nach ein paar Neustarts plötzlich.
Allerdings hatte ich angegeben, Laufwerk A: zu benutzen. Statt dessen wird der nächste freie Buchstabe (F:) als Laufwerk verwendet...

andreas
Posts: 102
Joined: Mon 30. Dec 2013, 19:55

Post by andreas » Thu 3. Oct 2019, 00:14

Hatte jetzt auch einen Trap (wohl wg. FAT32 - das stand jedenfalls in der Meldung)

User avatar
MikeK
Posts: 241
Joined: Mon 23. Dec 2013, 13:51
Location: Potsdam

Post by MikeK » Thu 3. Oct 2019, 10:02

Ich nutze die RAM-Disk aus QS_Init, da ich dies eh wegen dem RAM-Problem benötige.
In der QSSETUP.CMD gebe ich an "ramdisk R: HPFS"
Das läuft bei mir problemlos.
Swapper.dat und Temp-Verzeichnis befinden sich auf der RAM-Disk.
Schönen Feiertag,
Mike

erdmann
Posts: 288
Joined: Mon 4. Jan 2016, 14:36

Post by erdmann » Thu 3. Oct 2019, 11:25

MikeK wrote:
Thu 3. Oct 2019, 10:02
Ich nutze die RAM-Disk aus QS_Init, da ich dies eh wegen dem RAM-Problem benötige.
In der QSSETUP.CMD gebe ich an "ramdisk R: HPFS"
Das läuft bei mir problemlos.
Swapper.dat und Temp-Verzeichnis befinden sich auf der RAM-Disk.
Schönen Feiertag,
Mike
Genauso mache ich es auch. Und ich glaube, inzwischen könnte man sogar in JFS formattieren weil ich mich zu erinnern meine dass QSINIT nun auch vollen JFS support hat (also schon preboot).