GELÖST! - Brauche Hilfe: Netzwerk für Dummies

(DE) System, Installation, Konfiguration, Hardware, Treiber, Netzwerk, Virtualisierung, etc.
(EN) System, Installation, Configuration, Hardware, Drivers, Network, Virtualisation, etc.
User avatar
Sigurd
Posts: 720
Joined: Mon 23. Dec 2013, 08:35

GELÖST! - Brauche Hilfe: Netzwerk für Dummies

Post by Sigurd » Mon 25. Nov 2019, 20:11

Ja, rechtzeitig für Köln ist er bis auf eine Kleinigkeit fertig geworden, mein "neuer" Universalklon, den ich bei Interesse auf dem X250 (welches dann verlost wird, aber vorher wird die Platte natürlich platt gemacht :) ) und auf dem Thinkpad 25 zeigen kann (von dem ich das gerade ohne große Verrenkungen schreibe, im Gegenteil ;) )
Eingefangen001.jpg
Aber ein Problem, das ich immer wieder mal habe, und dessen Lösung ich mir einfach nicht merken kann, ist auch hier wieder da. Für Ratschläge zur Abhilfe wäre ich sehr dankbar!

Laienhaft formuliert nehme ich das Netzwerk über LAN immer so in Betrieb:

- Ich installiere TCPCFG
- Ich installiere den Netzwerktreiber (hier Intel E1000B)
- Ich starte TCPCFG, aktiviere die LAN Schnittstelle 0 und "DHCP Auto"

Damit funktioniert der Netzzugriff wirklich super (Netzwerk über Steckdosen LAN Router).
Netzwerk1.jpg
Netzwerk2.jpg
Netzwerk3.jpg
ABER:

wenn ich mal starte und bin nicht am Netz angeschlossen, dann stoppt der Bootvorgang und hängt sich letztlich auf. Ich gehe davon aus, das er eine Adresse sucht, aber keine zugewiesen bekommt bzw. findet.


Frage:

wie konfiguriere ich das über TCPCFG (oder anders), dass er auch hochfährt, wenn es keine Verbindung zum LAN gibt? War das was mit 127.0.0.1? Was trage ich am besten wo ein?

Nochmals vielen herzlichen Dank!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Sigurd am Tue 26. Nov 2019, 07:11, insgesamt 1-mal geändert.
OS/2 versus Hardware - Maximum Warp!

User avatar
LotharS
Posts: 584
Joined: Sun 29. Dec 2013, 20:07
Location: Düsseldorf

Post by LotharS » Mon 25. Nov 2019, 22:22

Die Wahrheit liegt für mich immer in der Source...
zeig doch mal Deine x:\mptn\bin\setup.cmd
sowie x:\mptn\etc\resolv2
und x:\mptn\etc\hosts
zum vergleichen.

User avatar
Sandra Asja Eickel
Posts: 6
Joined: Sat 30. Dec 2017, 01:00

Post by Sandra Asja Eickel » Mon 25. Nov 2019, 22:40

Ich bin dem TCPCFG meistens aus dem Wege gegangen und habe zumindest die Schnittstellen und das Routing manuell in der X:\MPTN\BIN\SETUP.CMD gepflegt, beim Routing mit der alten Syntax, weil diese schlichtweg praktischer ist. Ich habe auch nur eine VM, die nicht mit statischen IPs konfiguriert ist.

Dort sieht die Datei bei mir so aus:

route -fh
arp -f
ifconfig lo 127.0.0.1
REM ifconfig lan0
REM ifconfig lan1
REM ifconfig lan2
REM ifconfig lan3
REM ifconfig lan4
REM ifconfig lan5
REM ifconfig lan6
REM ifconfig lan7
REM ifconfig sl0
DHCPSTRT -i lan0 -d 0
ifconfig lan1

Der -d Parameter bei DHCPSTRT gibt die Wartezeit an, Standard ist etwa 45s bis eine Minute, die der DHCPCD im Vordergrund auf eine Zuweisung vom Server wartet (bei ArcaOS ist aus diversen Gründen nicht mehr der IBM DHCDPCD im Einsatz, sondern der vom ISC).

Dann sollte es aber auch bei Dir von alleine weitergehen (und der DHCP Client Daemon im Hintergrund weitermachen).

Das Loop-Back-Interface (lo) ist immer so gesetzt.
Lan1 ist vorhanden, aber nicht konfiguriert.

Wenn die nullte LAN-Schnittstelle (lan0) manuell konfiguriert ist, sehen die entsprechenden Zeilen zum Beispiel so aus:

ifconfig lan0 192.168.178.208 netmask 255.255.255.0
[...]
kein Zeile mit DHCPSTRT
route add default 192.168.178.1

Außerdem in der X:\MPTN\ETC\RESOLV2 (= %ETC%\RESOLV2) und der X:\TCPIP\DOS\ETC\RESOLV:

domain fritz.box
nameserver 192.168.178.1

Bei einem anderen Router oder einer anders konfigurierten Fritz!Box müssen die Werte natürlich angepaßt werden.
Der DHCPCD macht diese Änderungen automatisch.

User avatar
Sandra Asja Eickel
Posts: 6
Joined: Sat 30. Dec 2017, 01:00

Post by Sandra Asja Eickel » Mon 25. Nov 2019, 22:49

Vorsicht: Wenn man das Konfigurationsnotizbuch benutzt, überschreibt es händisch gemachte Konfigurationsänderungen (und es erkennt diese auch eher nicht, benutzt also nur den alten Stand).

User avatar
Sigurd
Posts: 720
Joined: Mon 23. Dec 2013, 08:35

Post by Sigurd » Tue 26. Nov 2019, 07:15

LotharS wrote:
Mon 25. Nov 2019, 22:22
Die Wahrheit liegt für mich immer in der Source...
zeig doch mal Deine x:\mptn\bin\setup.cmd
sowie x:\mptn\etc\resolv2
und x:\mptn\etc\hosts
zum vergleichen.
Vielen herzlichen Dank an Euch!

Es war - nachdem ich Eure, insbesondere Sandras, Informationen gefolgt bin, ganz einfach: es fehlte eine Null :D

So sahen die von Lothar angesprochenen Dateien aus:
Netzwerk4.jpg
Nach dem Vergleich mit Sandras Konfiguration bemerkte ich, das beim DHCP Start der "Zeitparameter" gefehlt hat. Nachdem ich diesen mit -d 0 ergänzt hatte, läuft es wie gewünscht. :)

Super, nochmals Danke!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
OS/2 versus Hardware - Maximum Warp!