Samba Server, Probleme mit nmbd (gelöst)

(DE) System, Installation, Konfiguration, Hardware, Treiber, Netzwerk, Virtualisierung, etc.
(EN) System, Installation, Configuration, Hardware, Drivers, Network, Virtualisation, etc.
User avatar
Michaela
Posts: 20
Joined: Tue 14. Jan 2020, 11:08

Samba Server, Probleme mit nmbd (gelöst)

Post by Michaela » Fri 7. Feb 2020, 08:00

Hallo zusammen,
ich dachte mir, ich teste den Samba Server mal aus, der bei ArcaOS 5.0.4 mitgeliefert wird.
Die Installation hat gut geklappt (inkl. Benutzer anlegen und SWAT einrichten), aber er funktioniert trotzdem nicht.
Im Auslieferungszustand werden smbd.exe und nmbd.exe gestartet, aber nmbd.exe beendet sich sofort wieder ("Warning: nmbd.exse apparently stopped").

Im Log von smbd.exe habe ich dann folgende Meldung:
"[2020/02/07 07:55:05, 0] smbd/server.c:1080(main)
Server priority set to PRTYC_FOREGROUNDSERVER
[2020/02/07 07:55:05, 0] smbd/server.c:1083(main)
smbd version 3.6.25-OS/2 v1.3.0-1011 started.
Copyright Andrew Tridgell and the Samba Team 1992-2011
Maintained by: bww bitwise works (HB)
[2020/02/07 07:55:05.020000, 0] smbd/server.c:1142(main)
standard input is not a socket, assuming -D option"


Im Log von nmbd.exe:
"[2020/02/07 07:55:05, 0] nmbd/nmbd.c:872(main)
nmbd version 3.6.25-OS/2 v1.3.0-1011 started.
Copyright Andrew Tridgell and the Samba Team 1992-2011
Maintained by: bww bitwise works (HB)
[2020/02/07 07:55:05.022000, 0] nmbd/nmbd.c:903(main)
standard input is not a socket, assuming -D option
[2020/02/07 07:55:05.082000, 0] nmbd/asyncdns.c:160(start_async_dns)
started asyncdns process 130
[2020/02/07 07:55:05.086000, 0] lib/util_sock.c:667(open_socket_in)
bind failed on port 137 socket_addr = 192.168.178.255.
Error = Can't assign requested address
[2020/02/07 07:55:05.086000, 0] nmbd/nmbd_subnetdb.c:127(make_subnet)
nmbd_subnetdb:make_subnet()
Failed to open nmb bcast socket on interface 192.168.178.255 for port 137. Error was Can't assign requested address
[2020/02/07 07:55:05.086000, 0] nmbd/nmbd.c:989(main)
ERROR: Failed when creating subnet lists. Exiting."


Ich habe festgestellt, dass nmbd.exe weiterläuft, wenn ich in smb.conf "interfaces = eth0" eintrage, aber Samba funktioniert dann trotzdem nicht.

Im Log von smbd.exe heißt es dann:
"[2020/02/07 07:48:52.758000, 0] lib/interface.c:543(load_interfaces)
WARNING: no network interfaces found
[2020/02/07 07:48:52.793000, 0] smbd/server.c:1142(main)
standard input is not a socket, assuming -D option"


Und von nmbd.exe:
"[2020/02/07 07:48:52.740000, 0] nmbd/nmbd.c:903(main)
standard input is not a socket, assuming -D option
[2020/02/07 07:48:52.799000, 0] nmbd/asyncdns.c:160(start_async_dns)
started asyncdns process 111
[2020/02/07 07:48:52.805000, 0] lib/interface.c:543(load_interfaces)
WARNING: no network interfaces found
[2020/02/07 07:48:52.805000, 0] nmbd/nmbd_subnetdb.c:250(create_subnets)
create_subnets: No local IPv4 non-loopback interfaces !
[2020/02/07 07:48:52.805000, 0] nmbd/nmbd_subnetdb.c:251(create_subnets)
create_subnets: Waiting for an interface to appear ...
[2020/02/07 07:48:52.910000, 0] lib/interface.c:543(load_interfaces)
WARNING: no network interfaces found"

(letzter Eintrag wiederholt sich laufend, bis ich Samba stoppe)

Kann mir jemand sagen, wo ich einen fehlerhaften Eintrag habe oder sonst einen Fehler gemacht habe? Es ist nichts Dringendes, ich hasse es nur, wenn etwas nicht funktioniert... Bei der Suche nach dem Fehler bin ich nur auf die Sache mit "interfaces = eth0" gekommen, der unter Linux wohl ab und an hilft, aber hier offensichtlich nicht. Eine Firewall läuft auf dem OS/2-Rechner nicht.


Grüße

Michaela
Zuletzt geändert von Michaela am Fri 7. Feb 2020, 13:33, insgesamt 1-mal geändert.
Michaela

Meerjungfrau mit einem Faible für OS/2

aschn
Posts: 951
Joined: Wed 25. Dec 2013, 22:47

Post by aschn » Fri 7. Feb 2020, 09:08

Michaela wrote:
Fri 7. Feb 2020, 08:00
[2020/02/07 07:55:05.086000, 0] lib/util_sock.c:667(open_socket_in)
bind failed on port 137 socket_addr = 192.168.178.255.
Error = Can't assign requested address
Ich rate mal: Hast Du die Router-Adresse nicht richtig angegeben?
Andreas Schnellbacher

User avatar
Michaela
Posts: 20
Joined: Tue 14. Jan 2020, 11:08

Post by Michaela » Fri 7. Feb 2020, 09:31

Wenn ich wüsste, wo ich den angeben kann...

Wo müsste ich den (192.168.178.1) eintragen? Irgendwo in Samba (gefunden habe ich da nichts)? In der TCP/IP-Konfiguration von ArcaOS? Ich bin da leider völlig ahnungslos...


Michaela
Michaela

Meerjungfrau mit einem Faible für OS/2

Werner.S
Posts: 98
Joined: Mon 23. Dec 2013, 11:29
Location: Nürnberg

Post by Werner.S » Fri 7. Feb 2020, 11:09

X:\mptn\etc\resolv2
Eintrag:
nameserver 192.168.178.1

User avatar
Michaela
Posts: 20
Joined: Tue 14. Jan 2020, 11:08

Post by Michaela » Fri 7. Feb 2020, 11:40

Hallo Werner,

danke. Bei mir steht in resolv2:

domain fritz.box
nameserver 192.168.178.1


Grüße

Michaela
Michaela

Meerjungfrau mit einem Faible für OS/2

_diver
Posts: 199
Joined: Fri 27. Jun 2014, 10:57

Post by _diver » Fri 7. Feb 2020, 12:14

bitte http://trac.netlabs.org/samba/ticket/252 anschauen. Da steht die Lösung drin.

User avatar
Michaela
Posts: 20
Joined: Tue 14. Jan 2020, 11:08

Post by Michaela » Fri 7. Feb 2020, 13:33

Hallo Silvan,

danke, ja, das ist die Lösung. Der Samba Server läuft jetzt einwandfrei.


Grüße

Michael
Michaela

Meerjungfrau mit einem Faible für OS/2

User avatar
Sandra Asja Eickel
Posts: 21
Joined: Sat 30. Dec 2017, 01:00

Post by Sandra Asja Eickel » Sat 8. Feb 2020, 22:52

Hallo Michaela!

> Bei der Suche nach dem Fehler bin ich nur auf die Sache mit "interfaces = eth0" gekommen, der unter Linux wohl ab und an hilft, aber hier offensichtlich nicht.

Bei OS/2 heißen die Schnittstellen LAN0 und so weiter, bei Linux inzwischen nicht mehr eth0, sondern zum Beispiel enp0s8, das wird daran festgemacht, an welchem PCIe-Bus die als welches Geräte hängen ...

Sandra Asja

User avatar
Michaela
Posts: 20
Joined: Tue 14. Jan 2020, 11:08

Post by Michaela » Sat 15. Feb 2020, 14:19

Hallo Sandra,

danke für den Hinweis mit der korrekten Bezeichnung. Ich hatte halt keine Ahnung, was ich bei "interfaces = " hätte eintragen sollen. Sucht mensch bei Google, kommt meist der Hinweis auf "eth0", also hatte ich den getestet.

Aber das war ja ohnehin nicht der Fehler...

Übrigens läuft der Samba-Server jetzt zu meiner vollsten Zufriedenheit. Sowohl von Windows 10 aus als auch von Linux aus kann ich darauf zugreifen.


Grüße/2

Michaela
Michaela

Meerjungfrau mit einem Faible für OS/2