ArcaOS + HP CUPS

(DE) System, Installation, Konfiguration, Hardware, Treiber, Netzwerk, Virtualisierung, etc.
(EN) System, Installation, Configuration, Hardware, Drivers, Network, Virtualisation, etc.
os2guenni
Posts: 206
Joined: Tue 8. Apr 2014, 10:22
Location: Fürstenberg/Weser

ArcaOS + HP CUPS

Post by os2guenni » Mon 30. Mar 2020, 19:12

Hallo zusammen, bislang hatte ich meinen HP-Drucker unter OS/2 4.52 via IPSPOOL angeschlossen, lief und läuft noch ohne Probleme.
Habe dann den Drucker unter ArcaOS auch via IPSPOOL angeschlossen mit der CUPS Version 3.17.11 und lief. Mittlerweile ist CUPS 3.19.8 auf dem System und es sind einige Ungereimtheiten aufgetreten, wenn ich die Drucktaste betätige kommt der Druck in das Wirtssystem (Ubuntu),
zudem habe ich eine neue Virt. Box mit ArcaOS erstellt und ich bekomme meinen Drucker darin nicht zum Laufen - weder via IPSPOOL noch ganz nomal als Netzwerkdrucker. Wo kann es klemmen?

User avatar
LotharS
Posts: 689
Joined: Sun 29. Dec 2013, 20:07
Location: Düsseldorf

Post by LotharS » Tue 31. Mar 2020, 08:37

os2guenni wrote:
Mon 30. Mar 2020, 19:12
Mittlerweile ist CUPS 3.19.8 auf dem System und es sind einige Ungereimtheiten aufgetreten...
Hier sind in ArcaOS 5.0.4 laut ANPM u.a. cups 2.2.12-1, hplip 3.19.8-1 installiert. Mein HP-Drucker druckt über CUPS im Heimnetz, mit fester IP.
Zu IPSPOOL weiß ich nichts, vielleicht benutzt ja Jemand zufällig genau Dein Modell(?) damit?

Im übrigen fallen mir noch Stichworte ein wie ghostscript, gutenprint, ft2lib, splix usw(??) in ANPM ein.
Mehr Cups-Infos hier, hatte mir beim Nachinstallieen auf eCS geholfen. Die meisten Tools sind ja bereits mit ArcaOS - und evtl sogar neuere - geliefert.

Am sichersten dürfte statt weiterem Probieren zuerst ein gründliches Putzen vor Neuinstallation angesagt sein, etwa mit Hilfe des Objekt "Manage Printers" (sowie gfs. Tool PRNDRV) und Kontrolle von Spool-Unterverzeichnis und OS2.INI. Lieber zwischendurch einmal mehr rebooten als zuwenig...

Zur VM: wie ist das 'Netzwerk' konfiguriert? Lässt sich der Drucker wenigstens anpingen?

os2guenni
Posts: 206
Joined: Tue 8. Apr 2014, 10:22
Location: Fürstenberg/Weser

Post by os2guenni » Tue 31. Mar 2020, 09:39

Sorry, habe die Versionen verwechselt, HPLIP ist bei mir auch 3.19.8. und CUPS 2.2.12.1 Der Drucker läßt sich anpingen. Werde nochmals alles
löschen und von vorn beginnen - am liebsten hätte ich auch nur eine Verbindung als Netzwerk-Drucker wie unter Ubuntu. Dann müßte er mir den Drucker unter vorhandenen Drucker bei der Installation ja auch anzeigen - was er leider nicht macht.

os2guenni
Posts: 206
Joined: Tue 8. Apr 2014, 10:22
Location: Fürstenberg/Weser

Post by os2guenni » Tue 31. Mar 2020, 14:14

was ich nicht verstehe, warum die Drucktaste nicht tut. In der virt. Umgebung muß doch irgendwo hinterlegt sein, das, wenn ich die Drucktaste betätige, er den Hardcopy ausführen soll, oder.

aschn
Posts: 968
Joined: Wed 25. Dec 2013, 22:47

Post by aschn » Tue 31. Mar 2020, 14:40

Das aktivierst Du mit Objekt: Screen -> Seite: Print Screen -> (o) Enable
Andreas Schnellbacher

os2guenni
Posts: 206
Joined: Tue 8. Apr 2014, 10:22
Location: Fürstenberg/Weser

Post by os2guenni » Tue 31. Mar 2020, 17:37

das habe ich zwar aktiviert, er druckt das ganze aber über den Wirt(ubuntu), und nicht über die virt. Box(ArcaOS). Wenn ich die virt.Box beende und drücke dann die Drucktaste, passiert der gleiche Druck.

User avatar
LotharS
Posts: 689
Joined: Sun 29. Dec 2013, 20:07
Location: Düsseldorf

Post by LotharS » Tue 31. Mar 2020, 17:55

os2guenni wrote:
Tue 31. Mar 2020, 09:39
Dann müßte er mir den Drucker unter vorhandenen Drucker bei der Installation ja auch anzeigen - was er leider nicht macht.
Der Drucker ist während der Installation natürlich am besten eingeschaltet :lol: Jedenfalls waren es in meiner ArcaOS-5.0.4-VM nur ein paar Schritte. Netzwerk ist hier 'Netzwerkbrücke', falls das hilft. Mein Host ist allerdings Win10.
Nützlich war mir diese HP-Seite. Am liebsten -vor- dem Druckerkauf ;)
Ansonsten wäre es einen Versuch wert, provisorisch das nötige PPD-File aus Linux zu extrahieren und passend in ArcaOS einzufügen. Habe aber selber kein Kochbuch dafür parat.

os2guenni
Posts: 206
Joined: Tue 8. Apr 2014, 10:22
Location: Fürstenberg/Weser

Post by os2guenni » Tue 31. Mar 2020, 18:54

das absolut komische ist, in der OS/2 4.52 virt. Box druckt er ja, auch mit der Drucktaste. Ich habe das unter der HP-Cups Vers.3.17.11 erstellt. Unter ArcaOS in der virt. Box sieht es jetzt so aus, die Drucktaste geht nicht - der Druck landet im Wirt, mit dem print Befehl druckt er, z.B. "print startup.cmd".
Ich muß das ganze mal in der Win10 virt.Box probieren. Danke erstmal.

os2guenni
Posts: 206
Joined: Tue 8. Apr 2014, 10:22
Location: Fürstenberg/Weser

Post by os2guenni » Tue 31. Mar 2020, 22:34

also in der win10 virt. Box kann ich meinen Drucker ansprechen - er druckt auch, mit der Drucktaste erstellt einen Druck und stellt es in einen Folder auf den Wirt. Unter ArcaOS habe ich einen neuen Drucker erstellt und habe dazu das PPD installiert das ich unter OS2 4.52 gebraucht habe, und wo auch die Drucktaste funktioniert,aber unter ArcaOS bekomme ich den Drucker nicht zum laufen, er stellt zwar den Printout in die Outq kommt dann aber nach einigen Minuten mit der Fehlermeldung, dass der Drucker nicht reagiert, Papier fehlt usw.. Ich vermute, das es mit der HP-Cups Version 3.19 zusammenhängt!!

User avatar
LotharS
Posts: 689
Joined: Sun 29. Dec 2013, 20:07
Location: Düsseldorf

Post by LotharS » Wed 1. Apr 2020, 11:23

os2guenni wrote:
Tue 31. Mar 2020, 22:34
Ich vermute, das es mit der HP-Cups Version 3.19 zusammenhängt!!
Vermute ich eher nicht, wenn man meint, dass hplip 3.19 > hplip 3.17. Kann mich aber auch irren.

Verrätst Du uns mal Dein Druckermodell? Beherrscht der Drucker PCL oder Postscript, oder Spezielles?

Außerdem sollten wir zunächst das Drucken über CUPS (im Gast, etwa klassisch 'Datei -> Drucken...') trennen vom PrintScreen-Button.

(1) CUPS in ArcaOS:
Verwendet der Drucker tatsächlich CUPS (als 'Port' sollte CUPS1 o.ä. markiert sein)? Welcher Treiber wird benutzt?
Das PPD-File sollte unter \etc\cups\ppd liegen. (unter ArcaOS 5.0 hatte ich zwar eine Odyssee damit erlebt, ist aber mit 5.0.4 antik und nicht unbedingt nachmachen...)
Am einfachsten wäre der Einstieg über das Objekt "Manage Printers".

(2) PrintScreen:
Ich stecke nicht da drin. Aber kann es sein, dass diese Funktion nicht den im ArcaOS-Gast angelegten Netzwerkdrucker benutzt, sondern direkt auf freigegebenen Host-Drucker umgelenkt wird und von dort druckt? Dann wäre es ja egal, welche hplip-Version im Gast eingesetzt ist.
Hier funktioniert der Druckknopf übrigens einwandfrei (in der Praxis nehme ich PMView, viel flexibler); aber nur wenn (Dateien und) Drucker im Win-Host freigegeben sind....

Idee: Anders als Win verwaltet Ubuntu ja seine Freigaben - auch Printer - mittels Samba. Was sagt die Ubuntu-smb.conf und was Netzwerkumgebung im ArcaMapper? - Keine Ahnung, was dagegen IPSPOOL im einzelnen macht.

os2guenni
Posts: 206
Joined: Tue 8. Apr 2014, 10:22
Location: Fürstenberg/Weser

Post by os2guenni » Wed 1. Apr 2020, 13:32

der Drucker heißt " HP Color Laserjet Pro MFP M278-M281 " er kann PCL + Postscript
zu 1. wenn ich ihn konfiguriere wird als Port Cups... genommen der Treiber ist HP Deskjet 3550.
habe ihn aber bislang immer unter IPSPOOL konfiguriert, Port 9100 \Pipe
Ich werde nachher mal einen neuen Printer generieren über Manage Printers und dafür IPSPOOL deaktivieren.
Unter Ubuntu gibt es keine Probleme mit dem Netzwerkdrucker.

User avatar
LotharS
Posts: 689
Joined: Sun 29. Dec 2013, 20:07
Location: Düsseldorf

Post by LotharS » Wed 1. Apr 2020, 16:01

os2guenni wrote:
Wed 1. Apr 2020, 13:32
der Drucker heißt " HP Color Laserjet Pro MFP M278-M281 " er kann PCL + Postscript
Ok. Der müsste nach meinen Informationen mit neuestem hplip als Cups-Printer zu installieren sein, er steht in der Liste.
Als Treiber sollte allerdings sowas wie 'PSPRINT.HPblalbla' erscheinen, im Prinzip also x:\os2\dll\psprint\PSPRINT.DRV. Letzterer sollte eigentlich mit ArcaOS geliefert sein bzw. zugleich installiert werden (aus x:\sys\install\prndrv\pmdd_6).
Abschließend sollte in os2.ini unter PM_DEVICE_DRIVERS ein Eintrag 'PSPRINT' mit Wert = o.a. Pfad, und am besten allenfalls noch IBMNULL und sonst nichts.

Der Deskjet-Eintrag scheint mir ein Relikt eines Tintenstrahlers zu sein? Vielleicht mal alles (nur!) was in os2.ini stört mit dem Tool "prndrv.exe -d" putzen.

os2guenni
Posts: 206
Joined: Tue 8. Apr 2014, 10:22
Location: Fürstenberg/Weser

Post by os2guenni » Wed 1. Apr 2020, 16:46

Hallo Lothar,
es ist zum Haare raufen, ich habe verschiedene Anläufe gemacht, aber nichts lief. Er stellt den Druckjob in die Outq und das war es.
Könntest Du mir eventuell Deine Schritte für die Erstellung kurz skizzieren. Zu dem Drucker sei noch gesagt, ich habe ihn seinerzeit unter OS/2 nur mit dem Driver HP ColorLaserjet 3550 zum Laufen bekommen.Das spielt im Grunde keine Rolle - ich weiß es.
Ich habe jetzt wieder IPSPOOL aktiviert und der Drucker läuft mit dem besagten Driver.
Mit welchem Tool schaust Du dir die OS2.ini an?
Normalerweise müsste ARCAOS doch bei der Erstellung des Druckers im Netzwerk schauen, ob da schon ein Drucker werkelt,oder?

User avatar
LotharS
Posts: 689
Joined: Sun 29. Dec 2013, 20:07
Location: Düsseldorf

Post by LotharS » Wed 1. Apr 2020, 18:19

os2guenni wrote:
Wed 1. Apr 2020, 16:46
es ist zum Haare raufen, ich habe verschiedene Anläufe gemacht, aber nichts lief.
(1) Aufräumen:
- Rufe das Object 'Manage Printers' auf und entferne alle Printers darin (allenfalls bis auf IBMNULL).
- Lade das Tool prndrv.exe herunter, stelle die exe z.B. nach x:\sys\bin (dh. in den %PATH%). rufe auf 'prndrv', sodann 'prndrv -l', und dann putze mit 'prndrv -d ... ' alles was nicht mehr gebraucht wird.
- Reboot.

(2) Voraussetzungen prüfen:
ANPM auf neuestem Stand, insbes. cups, hplip, libc u.a.
Verzeichnis ' x:\sys\install\prndrv\pmdd_6' vorhanden (kam mit ArcaOS).
Rufe in 'Manage Printers' den Menüpunkt 'File -> Manage...' auf, dort sollte auch PSPRINT.DRV (Version 30.907) stehen.
Drucker einschalten!

(3) Cups-Printer installieren (Objekt 'Install CUPS Printer' oder über 'Manage Printers', Printers, Install...).
Es füllt sich eine lange Liste..... Wähle links 'HP' und suche rechts Deinen Drucker. Nach 'Next>' sucht er ihn dann. Den Rest kann ich jetzt nicht vormachen. Aber die weiteren Schritte wirst Du sicher packen. Es gibt auch Help-Buttons :)
Reboot? mag nicht schaden...
Auf allseits bekannte Bilder habe ich verzichtet :)

Das Thema 'PrintScreen'/'DruckButton' ist was ganz Anderes und lasse es hier weg.

Nachtrag zu (3): Irgendwoher sollte auch im Startup-Ordner ein Objekt 'CUPS Daemon' liegen. Sonst druckt nichts los mit CUPS.
Zuletzt geändert von LotharS am Wed 1. Apr 2020, 20:08, insgesamt 1-mal geändert.

os2guenni
Posts: 206
Joined: Tue 8. Apr 2014, 10:22
Location: Fürstenberg/Weser

Post by os2guenni » Thu 2. Apr 2020, 10:35

zu 1. habe alle gelöscht, bis auf IBMNULL
zu 2. AnPM ist auf dem neuesten Stand
zu 3. Habe nochmals verschiedene Install Versuch probiert - der CUPS-Deamon ist auch vorhanden. Er schiebt die Printouts wohl in die entsprechende
Outq, das war's.
ich werde noch mal alles durchleuchten, vielleicht kommt ja dann der große Durchbruch?
Erstmal vielen Dank für die Ratschläge.
Gruß
Günter

User avatar
LotharS
Posts: 689
Joined: Sun 29. Dec 2013, 20:07
Location: Düsseldorf

Post by LotharS » Thu 2. Apr 2020, 13:20

(A) Dann zum Vergleich alles nochmal mit verkleinerten Bildchen. Sorry vorab falls irgendwem zu ausführlich...
- Im Anfange war das Chaos: noch kein Drucker kein -treiber installiert. Wichtig hier die unterste Zeile:
Eingefangen001.png
- Install CUPS Printer: öffnet sich (zäh) eine Liste, links=Hersteller, rechts=Druckermodell. Dank aktuellem hplip alles vorhanden. Du wählst natürlich Deinen eigenen :)
Eingefangen002.png
- Next-> sucht und findet den zuvor betriebsbereit eingeschalteten Drucker. Dem hatte ich bei Aufbau eine feste IP-Adresse gegeben, alles wie per Host eingerichtet.
Eingefangen003.png
- Next-> noch einen Namen und Standort eintippen (am besten den wie im Host...)
Eingefangen004.png
- Next-> erscheint noch eine Zusammenfassung, nichts mehr zu ändern, dort...
- Create, fertig!
Eingefangen006.png
Wie man jetzt z.B. im Editor eine Textdatei öffnet und mit Datei->Drucken... druckt und es auch tut, brauche ich ja nicht mehr zu zeigen. ;)

Noch viel tiefschürfender wäre Alex Taylor's Seite.

(B)
Er schiebt die Printouts wohl in die entsprechende
Outq, das war's.
Diese outq hieß hier "Spool" = 'x:\var\spool\<name>'. Der Inhalt sollte eigentlich flüchtig sein, ansonsten hängt irgendwas (Drucker aus, Farbe leer, Papier alle,...). Oder aber Du hast den Drucker ursprünglich (im Host oder direkt) speziell eingestellt (Papierfach etc). Vergleiche mit: Rechtsklick&Properties aufs Druckericon -> Printer Driver: Rechtsklick&Properties aufs Treibericon und die Tabs durchgehen und gfs spielen... Mehr wüsste ich auch nicht.

(C)
Mit welchem Tool schaust Du dir die OS2.ini an?
Am liebsten mit Unimaint, oder einfach an Bord mit regedit2.exe (os2.ini = hini_user_profile).

(D)Noch ein letztes zur "Druck"-Taste/PrintScreen: Die hat nichts mit CUPS zu tun und eignet sich nicht zu dessen Test!
In meiner VM reagiert sie nur, sofern im Win-Host die Datei-und Druckerfreigabe aktiviert ist. Daher tippe ich auf irgendein Problem im Zusammenhang mit der Samba-Konfiguration/Berechtigungen? im Ubuntu-Host oder sonstwas, kann aber da nicht mitreden. Nebenbei frage ich mich ja, was ich mit dieser Taste soll außer Farbe verplempern :)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

os2guenni
Posts: 206
Joined: Tue 8. Apr 2014, 10:22
Location: Fürstenberg/Weser

Post by os2guenni » Thu 2. Apr 2020, 14:45

Hallo Lothar,
was soll ich dir sagen - es läuft - endlich, auch als Netzwerkdrucker. Habe heute morgen noch auf dem Wirt die HPLIP 3.20.3 installiert und in der virt.Box die neuesten USB Unterstützungen installiert.An der USB Unterstützung kann es meines Wissens nicht gelegen haben.
Mit dem Printscreen ist es insofern komisch, dass es in der virt. Box mit OS/2 4.52 läuft, aber was soll's. Danke noch für den Tip mit der os2.ini.
Nochmals Danke
Gruß
Günter

os2guenni
Posts: 206
Joined: Tue 8. Apr 2014, 10:22
Location: Fürstenberg/Weser

Post by os2guenni » Thu 2. Apr 2020, 15:49

bezüglich Printscreen, habe ich eine Variante gefunden - ist zwar mit ein wenig mehr Aufwand verbunden, ist aber ok.
Mit Hos+E macht er einen Printscreen der im Wirt im "Folder VirtualBox VMS" abgelegt wird. Man kann den Ort wo gespeichert werden soll, angeben.

Andi B.
Posts: 510
Joined: Tue 24. Dec 2013, 16:40

Post by Andi B. » Thu 2. Apr 2020, 17:23

Kann es sein, dass bei ArcaOS standardmäßig gotcha (?) installiert ist, welches genau das verhindern soll, dass bei PrintScreen direkt auf den Drucker rausgeschrieben wird, sondern wie bei anderen OSes auch, in die Zwischenablage?

os2guenni
Posts: 206
Joined: Tue 8. Apr 2014, 10:22
Location: Fürstenberg/Weser

Post by os2guenni » Thu 2. Apr 2020, 17:55

ich weiß es nicht - könnte vielleicht sein