mplayer funzt - und funzt doch nicht

(DE) System, Installation, Konfiguration, Hardware, Treiber, Netzwerk, Virtualisierung, etc.
(EN) System, Installation, Configuration, Hardware, Drivers, Network, Virtualisation, etc.
User avatar
DonLucio
Posts: 463
Joined: Sun 29. Dec 2013, 01:14
Location: Hamburg

mplayer funzt - und funzt doch nicht

Post by DonLucio » Fri 24. Apr 2020, 15:35

Ich benutze zum Abspielen von Videos das Kommandozeilenprogramm mplayer (in der Version 4.3.2). Ich habe das Programm in den PATH mit aufgenommen: F:\MPLAYER.432\. Mit der Folge, dass ich von einer beliebigen Stelle (Verzeichnis) eine Kommandozeile aufmachen und ein dort befindliches Video abspielen kann:
d:\irgendein\unter\verzeichnis> f:\mplayer.432\mplayer.exe "MeinVideo.mp4"

Soweit so gut.

Wenn ich jedoch den mplayer aus seinem eigenen Verzeichnis aufrufe (also der Programmaufruf nicht via PATH erfolgt), kriege ich einen Abbruch:
Unable to open SDDHELP$ helper device driver!

Das Problem dabei ist: Ich möchte SMPlayer benutzen, wg. mehr Optionen und generell mehr Komfort durch GUI. Der SMPlayer ist aber lediglich eine Shell zum Batchprogramm mplayer.exe und startet den mplayer immer von dessen Home-Verzeichnis aus. Deswegen bekomme ich bei jedem Versuch, mit SMPlayer ein Video zu starten, diesen selben Fehler:
Unable to open SDDHELP$ helper device driver!

Kann jemand dieses widersprüchliche Verhalten erklären?

Danke,
Don Lucio.

User avatar
LotharS
Posts: 682
Joined: Sun 29. Dec 2013, 20:07
Location: Düsseldorf

Post by LotharS » Fri 24. Apr 2020, 17:57

Ob Google "helfen" könnte (mmmh...): :)
https://www.os2world.com/oldforum/index ... pic=3261.0
Oder gibt's eine gefixte neuere Version? https://ecsoft2.org/mplayer
Viel Erfolg!

User avatar
DonLucio
Posts: 463
Joined: Sun 29. Dec 2013, 01:14
Location: Hamburg

Post by DonLucio » Fri 24. Apr 2020, 19:33

LotharS wrote:
Fri 24. Apr 2020, 17:57
Ob Google "helfen" könnte (mmmh...): :)
Ich unterschätze Google wohl immer noch ...
Oh ja, danke. Das ist genau mein Problem.

Ich habe daraufhin mal eine snap-verdächtige Datei im mplayer-Verzeichnis gelöscht: snapwarp.dll. Und siehe da: Mplayer startet nun ohne Fehlermeldung!

Danke auch für den Link zur neuen Version.

Don Lucio.