Samba scheint etwas verwirrend....

(DE) System, Installation, Konfiguration, Hardware, Treiber, Netzwerk, Virtualisierung, etc.
(EN) System, Installation, Configuration, Hardware, Drivers, Network, Virtualisation, etc.
User avatar
LotharS
Posts: 723
Joined: Sun 29. Dec 2013, 20:07
Location: Düsseldorf

Post by LotharS »

DonLucio wrote:
Thu 14. Jan 2021, 13:34
Gegen ArcaMapper spricht leider immr noch, dass das Programm mit einer Fehlermeldung abbricht, wenn man es aus dem Startup-Folder heraus aufruft, also mit einer .ndc-Datei als Parameter: "The parameter is incorrect". Während dieselbe .ndc-Datei beim EVFSGUI keine Probleme bereitet.
Bezieht sich das auf die Parameter des Programmobjekts (heißt hier C:\OS2\ARCAMAP.ndc -AUTOCLOSE -NOGUI'), oder den ndc-Inhalt? Ich kann das Problem jedenfalls nicht nachvollziehen, weder mit Mountpoint der Art 'J:\myshare' noch 'J:\'.
Entweder Du meldest es als Ticket bei ArcaNoae, damit sich wenn überhaupt jemand drum kümmert ;) . Oder wartest ArcaOS5.1 ab, laut Lewis soll darin der ArcaMapper komplett überarbeitet sein (Stand 4.1.21 laut Mantis ).
Es ist noch in einem Debug-Modus compiliert, mit der an sich nützlichen Folge, dass während des Programmablaufs jede Menge Zustandsmeldungen in der VX-Rexx-Console ausgegeben werden, eben diese Console aber bei Programmende nicht automatisch schließt, sondern mit einem manuellen Click auf das "X" in der Titlebar beendet werden muß.
Vielleicht hatte Herwig sich was dabei gedacht? Wäre imho gut so, denn beim Debuggen möchte ich je nachdem auch sehen was am Ende passiert war... Braucht man ja nicht täglich :)

Ich bin da jetzt raus..., viel Erfolg!

User avatar
DonLucio
Posts: 545
Joined: Sun 29. Dec 2013, 01:14
Location: Hamburg

Post by DonLucio »

aschn wrote:
Thu 14. Jan 2021, 00:28
Du hast doch auch XTree eindeutig als Verursacher ausgemacht. Schon mal ZTreeBold probiert (Achtung, noch älter)?
Ja, wenn ich XTree sage, meine ich das gute alte ZTreeBold :-)

Es ist von 2002, aber ich denke, schon damals hat man Kopierfunktionen nicht selbst gegen die Hardware bzw. das BIOS programmiert, sondern sich der Betriebssystem-API bedient.

Aber wer weiß, ich kann's eh' nicht ändern. Mit FM/2 gibt es das Problem nicht, aber bei allem Respekt vor der unendlichen Fülle an Funktionen: Zum massenhaften Abarbeiten ganzer Verzeichnis-Strukturen taugt es nicht besonders.

Gruß,
Don Lucio.