pscript.drv führt zu Programmabstürzen

(DE) System, Installation, Konfiguration, Hardware, Treiber, Netzwerk, Virtualisierung, etc.
(EN) System, Installation, Configuration, Hardware, Drivers, Network, Virtualisation, etc.
Damon
Posts: 161
Joined: Sun 27. Jul 2014, 16:50

pscript.drv führt zu Programmabstürzen

Post by Damon »

Vor einiger Zeit stellte ich hier im Forum folgendes Problem dar: Nach des Einspielen einer Desktopsicherung ließen sich viele Programme entweder gar nicht starten oder stürzten beim Versuch zu drucken ab.

Z. B. Papyrus. Ich habe papyrus daher neu installiert, aber die papyrus.ini war es nicht. Auch in der os2.ini konnte ich nichts finden. Den Druckertreiber für HP Color LaserJet CP1515n habe ich über CUPS ebenfalls neu installert. Half alles nichts.

Jetzt habe ich die Zeit gefunden, mich erneut mit dem Problem zu beschäftigen und herausgefunden, daß es offenbar am pscript.drv liegt.

Im Popuplog.os2 findet sich der Eintrag:

11-12-2021 10:19:31 SYS3175 PID 0050 TID 0001 Slot 008b
D:\PAPYRUS\PAPYRUS.EXE
c0000005
1c8ea9cb
P1=00000001 P2=00000005 P3=XXXXXXXX P4=XXXXXXXX
EAX=00000000 EBX=002d0438 ECX=00657638 EDX=00000005
ESI=1a5810ac EDI=00657657
DS=0053 DSACC=d0f3 DSLIM=5fffffff
ES=0053 ESACC=d0f3 ESLIM=5fffffff
FS=150b FSACC=00f3 FSLIM=00000030
GS=0000 GSACC=**** GSLIM=********
CS:EIP=005b:1c8ea9cb CSACC=d0df CSLIM=5fffffff
SS:ESP=0053:002d0058 SSACC=d0f3 SSLIM=5fffffff
EBP=002d02cc FLG=00010206

PSPRINT.DRV 0001:0001a9cb

Wenn ich den PSPRINT.DRV unter x:\os2\dll\pscript deaktiviere, starten die Programme wieder, aber es läßt sich natürlich nichts drucken.

Ich habe mehrere Versionen von pscript.drv (u. a. 2001, 2004 und 2009) ausprobiert, aber sie führen alle zum gleichen neg. Ergebnis.

Hat jemand eine Idee, was hier zu tun ist?

Beste Grüße Damon

erdmann
Posts: 450
Joined: Mon 4. Jan 2016, 14:36

Post by erdmann »

http://www.altsan.org/os2/printing/index.html#psprint

Du solltest auf jeden Fall Version 30.907 benutzen. Ich habe mir meinen privaten 30.908 gebaut (der behebt hoffentlich noch einige weitere Fehler), wenn der 30.907 also auch nicht geht, melde dich hier noch mal.

Damon
Posts: 161
Joined: Sun 27. Jul 2014, 16:50

Post by Damon »

Hallo Erdmann,

Vielen Dank für Deine Antwort.

Den 30.907 in das Verzeichnig X:\os2\dll\pscript entpacken? Richtig? Funktioniert aber leider auch nicht. Papyrus gibt mehrere kryptische Fehlermeldungen aus und druckt nicht.

Ich hatte zuvor den IBM_Printers_Drivers_v_30.800.zip genommen und da den HP Color LaserJet 4550 PS ausgewählt. Der druckte wenigstens, wenn auch nicht mit dem CUPS-Treiber.

Trotzdem besten Dank und Grüße

Damon

aschn
Posts: 1202
Joined: Wed 25. Dec 2013, 22:47

Post by aschn »

Damon wrote:
Fri 12. Nov 2021, 10:38
Nach des Einspielen einer Desktopsicherung ließen sich viele Programme entweder gar nicht starten oder stürzten beim Versuch zu drucken ab.
Nebenbei: Ich drucke hier gar nicht mehr.

Ich würd, neben der Empfehlung von Lars natürlich, die Drucker einfach mal neu installieren. Nach dem Löschen die Ini-Eiträge entfernen. Dafür gab's ein Werkzeug. War, glaub ich, bei FaxWorks dabei.

Die Druckerkonfiguration ist tatsächlich ein zentraler Punkt, der sich auf viele Programme auswirken kann. Wann das abgefragt wird und wie das dann gehandhabt wird, weiß man erst, wenn man den Quellcode sieht.
Andreas Schnellbacher

User avatar
Frank Wochatz
Posts: 1020
Joined: Sun 22. Dec 2013, 22:04
Location: Berlin

Post by Frank Wochatz »

Hast du mal probiert, den Druckertreiber ohne Cups, also direkt aus dem IBM Paket neu zu installieren?

erdmann
Posts: 450
Joined: Mon 4. Jan 2016, 14:36

Post by erdmann »

Damon wrote:
Sun 14. Nov 2021, 13:41
Hallo Erdmann,

Vielen Dank für Deine Antwort.

Den 30.907 in das Verzeichnig X:\os2\dll\pscript entpacken? Richtig? Funktioniert aber leider auch nicht. Papyrus gibt mehrere kryptische Fehlermeldungen aus und druckt nicht.

Ich hatte zuvor den IBM_Printers_Drivers_v_30.800.zip genommen und da den HP Color LaserJet 4550 PS ausgewählt. Der druckte wenigstens, wenn auch nicht mit dem CUPS-Treiber.

Trotzdem besten Dank und Grüße

Damon

Nein, es ist bei Weitem nicht ausreichend einfach etwas zu entpacken. Man muss einem Druckertreiber richtig installieren. Entweder über die eCS Printer installation oder über die DRV Datei per Doppelklick und Auswahl.
Danach noch via PIN.exe der Import der PPD Datei (oder ebenfalls via eCS Installtool).
Und dann landet der Treiber auch in os2/DLL/psprint und nicht in os2/DLL/pscript.

Damon
Posts: 161
Joined: Sun 27. Jul 2014, 16:50

Post by Damon »

Hallo zusammen und vielen Dank für die Hinweise.

Zu Franks Hinweis: Ja der IBM-Treiber funktioniert!

Zu Lars Erdmann: Zunächst Pardon, ich wußte im Moment Deinen Vornamen nicht!

Danke für den Hinweis, werde ich befolgen.

Beste Grüße

Damon