Sound am TP R61

(DE) System, Installation, Konfiguration, Hardware, Treiber, Netzwerk, Virtualisierung, etc.
(EN) System, Installation, Configuration, Hardware, Drivers, Network, Virtualisation, etc.
Benutzeravatar
MikeK
Beiträge: 165
Registriert: Mo 23. Dez 2013, 13:51
Wohnort: Potsdam

Sound am TP R61

Beitragvon MikeK » Do 2. Jan 2014, 19:58

Habe ein R61 jetzt mit eCS2.1, eCS2.2Beta2, Linux Mint und W7 aufgesetzt.
Bei Linux und W7 läuft der Ton anstandslos.
Bei beiden eCS-Varianten werden beim Systemstart die Soundtreiber geladen und für mich auch scheinbar korrekt initialisiert. Aber ich kann keinen Ton erhalten. Habe verschiedene UNIAUD-Versionen getestet, immer das gleiche Ergebnis.
Hat jemand bei einem R61 den Ton am laufen?
Kann mir jemand helfen den Ton zum laufen zu bekommen? Der R61 soll eigentlich meinen alten Desktop-PC ablösen, aber ohne Ton geht das nicht.
Welche Informationen von meiner Konfiguration werden denn für ein sinnvolle Hilfen benötigt?
Danke im Voraus,
Mike
MarcSenn

Beitragvon MarcSenn » Do 2. Jan 2014, 20:56

den auch ftp.netlabs.org/pub/uniaud/Uniaud1.09.06-2.02.01.zip
Öm und nicht mit dem installer bitte einfach die treiber überschreiben.
morcvomorc
Beiträge: 36
Registriert: Fr 3. Jan 2014, 09:42

Beitragvon morcvomorc » Fr 3. Jan 2014, 09:50

Hi Mike,

schau mal hier: http://www.os2world.com/wiki/index.php/ ... io_Drivers
Bei meinem alten X61T mußte ich die startup.cmd ergänzen:

unimix.exe -loads:\mmos2\unimix.ini
unimix.exe -id3 -val1
unimix.exe -id27 -val33
unimix.exe -saves:\mmos2\unimix.ini
exit
Benutzeravatar
MikeK
Beiträge: 165
Registriert: Mo 23. Dez 2013, 13:51
Wohnort: Potsdam

Beitragvon MikeK » Fr 3. Jan 2014, 21:13

Hallo Marc, Hallo MorcvomOrc,

Danke für die Antworten. Beide Tipps konnten das Problem leider nicht lösen. Der R61 weigert sich hartnäckig unter eCS zu tönen.

Grüße aus Potsdam,
Mike
Holger
Beiträge: 54
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 19:30

Beitragvon Holger » Sa 11. Jan 2014, 14:09

Hallo Mike,

es gibt eigentlich nur zwei Möglichkeiten:

- der Mixer ist nicht richtig programmiert
- der Stream wird nicht richtig aufgesetzt

Um das zu checken, könntest Du mal DTAPE (http://home.clara.net/orac/os2.htm) ausprobieren.
Wenn DTAPE spielt (und einen Fortschritt anzeigt) und Du nichts hörst, dann liegt das Problem an der Mixereinstellung.

Wenn DTAPE keinen Fortschritt zeigt, wird der Stream schon gar nicht richtig aufgesetzt.

Bitte poste hier, was rauskommt - dann müssen wir weiter überlegen.
Benutzeravatar
MikeK
Beiträge: 165
Registriert: Mo 23. Dez 2013, 13:51
Wohnort: Potsdam

Beitragvon MikeK » Mi 15. Jan 2014, 02:18

DTAPE spielt keine *.wav Dateien auf dem R61 ab. Ich vermute hier ein grundlegenderes Problem. Ein Indiz dafür ist für mich, dass der R61 bei Benutzung von SNAP einfriert, wenn die Netzwerktreiber via GenMAC geladen werden. Da ein Rechner ohne Netzwerk mir nichts nützt habe ich auf Panorama umstellen müssen.
Bin jetzt erst mal knapp zwei Wochen außer Landes und habe den R61 nicht dabei.
Grüße aus Tokio,
Mike
eCSBenutzer
Beiträge: 193
Registriert: Fr 10. Jan 2014, 07:24

Beitragvon eCSBenutzer » Do 16. Jan 2014, 21:17

Mein Dell D830 zeigt folgendes verhalten: Ton ist Stumm (aus den Laptoplautsprecheren), ABER: der Lineout-Ausgang tönt! Also steck mal einen Klinkenstecker mit Headset oder für die Monitorlautsprecher bzw. Stereoanlage ein...
Grüße aus Tokio
...erinnert mit an den Tokyo Twist von der Ton Band - alte NDW-Zeit :D
Benutzeravatar
MikeK
Beiträge: 165
Registriert: Mo 23. Dez 2013, 13:51
Wohnort: Potsdam

Beitragvon MikeK » Mi 29. Jan 2014, 19:43

Danke für den Tip mit der Buchse. Habe dies heute ausprobiert. Leider auch ohne Erfolg. Der R61 will einfach nicht tönen.
Grüße aus Potsdam,
Mike
rbm
Beiträge: 20
Registriert: Do 2. Jan 2014, 16:45

Beitragvon rbm » Mi 29. Jan 2014, 21:43

Hat der TP R61 als Soundchip nicht einen AD1984?
Es könnte sein, daß damit die AD_Soundmax-Treiber gehen.
Auf dem PC meines Sohnes mit einem AD1985 haben die Soundmax-Treiber jedenfalls vor Jahren funktioniert.
Benutzeravatar
MikeK
Beiträge: 165
Registriert: Mo 23. Dez 2013, 13:51
Wohnort: Potsdam

Beitragvon MikeK » Do 30. Jan 2014, 21:01

PCI.exe meldet:
Vendor 8086h Intel Corporation
Device 284Bh 82801H (ICH8 Family) HD Audio Controller
Command 0106h (Memory Access, BusMaster, System Errors)
Status 0010h (Has Capabilities List, Fast Timing)
Revision 03h, Header Type 00h, Bus Latency 00h
Self test 00h (Self test not supported)
Cache line size 64 Bytes (16 DWords)
PCI Class Multimedia, type Unknown!
Subsystem ID 20AC17AAh Unknown
Subsystem Vendor 17AAh Legend Ltd
Address 0 is a Memory Address (anywhere in 64-bit space) : 00000000FE100000h
System IRQ 11, INT# B
New Capabilities List Present:
Power Management Capability
Supports power state D1
Current Power State : D0 (Device operational, no power saving)
Message Signalled Interrupt Capability
MSI is disabled
MSI function can generate 64
-bit addresses
Unknown Capability (Code 10h)!!

Hilft das für die Ursachensuche?
Mike
rbm
Beiträge: 20
Registriert: Do 2. Jan 2014, 16:45

Beitragvon rbm » Fr 31. Jan 2014, 17:17

Du hast auf dem R61 offenbar keinen AC97-Chip, sondern HD-Audio, also bist Du auf Uniaud angewiesen.

Einige Ratschläge:
Da Du schreibst, daß Du einige Uniaud-Versionen durchprobiert hast, dann hast Du sicher auch den Abschnitt "No sound" in der Readme beachtet.
In der CONFIG.SYS kannst Du auch den Abschnitt uniaud16.sys mit Parametern versorgen:
DEVICE=C:\MMOS2\UNIAUD16.SYS /V /C /M /L
C steht für CD-Spieler, M für Mikrophon, L für Line-IN.
Falls der R61 Line-In- oder Mikrophon-Eingang besitzt, kannst Du ja mal diese Eingänge ausprobieren.

Eine weitere Möglichkeit, das Problem einzugrenzen, ist, von der Behehlszeile aus einmal [C:\mmos2]unimix aufzurufen.
Von den gezeigten Parametern ruf mal -dev, -card, -list und -names auf, leite die Aufrufe in Dateien um und drucke sie aus.
In -list sind die Werte für [Master Playback Switch] und [Master Playback Volume] interessant, ob die Wiedergabe eingeschaltet und die Lautstärke "aufgedreht" ist.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste