IFS und Cache

(DE) System, Installation, Konfiguration, Hardware, Treiber, Netzwerk, Virtualisierung, etc.
(EN) System, Installation, Configuration, Hardware, Drivers, Network, Virtualisation, etc.
Markus
Beiträge: 77
Registriert: Mo 23. Dez 2013, 16:32

IFS und Cache

Beitragvon Markus » So 19. Jan 2014, 20:26

Hallo zusammen.

Erst heute, warum auch immer nach so langer Zeit, ist mir das folgende in meiner config.sys aufgefallen:

Code: Alles auswählen

IFS=D:\OS2\JFS.IFS /LW:5,20,4 /AUTOCHECK:* /V
IFS=D:\OS2\HPFS.IFS /CACHE:2048 /CRECL:16 /AUTOCHECK:DEIJ /V
IFS=D:\ECS\BOOT\FAT32.IFS /CACHE:2048 /H /Q
...
CALL=D:\ECS\BIN\CACHEF32.EXE /S /F
run=d:\os2\cache.exe /maxage:8000 /diskidle:6000 /bufferidle:4000 /readahead:4
run=d:\os2\cachejfs.exe
Zu jedem installierbaren Dateisystem, außer CD/DVD die ich hier weg gelassen habe, gibt es einen cache, der am Ende der config aufgerufen wird. Soweit so gut.
Was mir auffiel war das call Kommando bzw. die beiden run Aufrufe. Könnte ja sein. Also mal cache.exe aufgerufen. Die Textausgabe weichen jedoch total von meinen Vorgaben ab. auch readahead:4 kennt cache nicht mehr (die Parameter habe ich keine Ahnung mehr woher). Die sind mir im Moment auch nicht so wichtig. Wichtig zunächst, werden die caches alle mit call oder mit run aufgerufen?
Wenn sowohl als auch möglich ist, gibt es irgendwelche Vor- Nachteile des jeweiligen Aufrufs?

Bin etwas verwirrt im Moment. :?
Benutzeravatar
ARoederer
Beiträge: 269
Registriert: Fr 27. Dez 2013, 17:25
Wohnort: Hamburg / Germany
Kontaktdaten:

Beitragvon ARoederer » So 19. Jan 2014, 23:59

Moin

CALL Anweisung
Über die CALL-Anweisung gestartete Programme werden im Vordergrund ausgeführt. Die CONFIG.SYS wird erst weiter abgearbeitet, wenn das Programm beendet wird.

RUN Anweisung
Programme, die über die RUN-Anweisung gestarteten Programme werden im Hintergrund ausgeführt. Die CONFIG.SYS wird parallel dazu weiter bearbeitet. Dieser Befehl entspricht dem Befehl DETACH in einer normalen OS/2-Session.

Soweit ich mich jetzt erinnere sind die Parameter bei Dir genau richtig angegeben.

Andreas
Markus
Beiträge: 77
Registriert: Mo 23. Dez 2013, 16:32

Beitragvon Markus » Mo 20. Jan 2014, 09:22

ARoederer hat geschrieben:Soweit ich mich jetzt erinnere sind die Parameter bei Dir genau richtig angegeben.
Dachte ich auch. Ist ja nicht schlimm, System läuft und ist annehmbar schnell. Die Meldungen der einzelnen Caches bei Aufruf aus der Kommandozeile:

Code: Alles auswählen

FAT32 cache helper version 0.9.13.
FAT32: ERROR: No FAT32 partitions found, aborting...
FAT32: Use /F option to load lazy write deamon


          DiskIdle:     1000 Millisekunden
            MaxAge:     5000 Millisekunden
        BufferIdle:      500 Millisekunden
       Cache-Größe:     2048 KB
1 Prozeß/Prozesse für verzögertes Schreiben (Lazy write worker(s))
ist/sind aktiviert.
1 Prozeß/Prozesse für Vorauslesen (Read ahead worker(s))
ist/sind aktiviert.


          SyncTime:       5 seconds
            MaxAge:      20 seconds
        BufferIdle:       4 seconds
        Cache Size:   65536 kbytes
        Min Free buffers:     327 (    1308 K)
        Max Free buffers:     655 (    2620 K)
Lazy Write is enabled
Erster ist, logisch, der Fat32, zweiter der normale und als letzte der von JFS. Fat32 und JFS ist ok. Nur Cache tanzt aus der Reihe.
Also ------ vorgegeben -vom System gemeldet
[*]diskidle --- 6000 --- 1000
[*]maxage --- 8000 --- 5000
[*]bufferidle -- 4000 --- 500

Kein Beinbruch. werde mal am nächsten WE etwas mit den Parametern spielen.
eCSBenutzer
Beiträge: 193
Registriert: Fr 10. Jan 2014, 07:24

Beitragvon eCSBenutzer » Di 21. Jan 2014, 14:56

Brauche ich cachejfs in der config.sys überhaupt?
Und der HPFS könnte eigentlich raus (zumindest bei mir) - ist ja alles nur noch JFS
MarcSenn

Beitragvon MarcSenn » Do 23. Jan 2014, 21:29

Cache würde ich lassen OS/2 ist schon so nicht gerade das schnellste beim Kopieren und so. Sicher kann man den hpfs.sys ausremen, wenn es hald mal zwischen durch brauchst muss man hald Entremen und Neustarten, gerade bei Alteren Systemen kann man da ein paar Mega sparen. :-)
eCSBenutzer
Beiträge: 193
Registriert: Fr 10. Jan 2014, 07:24

Beitragvon eCSBenutzer » Fr 24. Jan 2014, 08:17

Ich glaube, mit HPFS läuft bei mir keine HDD mehr - wozu auch...
MarcSenn

Beitragvon MarcSenn » Fr 24. Jan 2014, 09:52

Also als das erste jfs auftauchte wo bootabel war bei mir hpfs weg. ;-)
In ecs kann man es leider immer noch auswählen, das hpfs. :roll:

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste