Die Amiga-Story

(DE) Für alle Themen, die nicht in ein anderes Forum passen.
(EN) Anything, that don't fit to one of our other forums.
User avatar
Frank Wochatz
Posts: 872
Joined: Sun 22. Dec 2013, 22:04
Location: Berlin

Die Amiga-Story

Post by Frank Wochatz » Fri 28. Apr 2017, 21:49

Hier gibt es gerade eine sehr interessante Doku über die Entwicklung des Amigas und die Anfänge der Homecomputer:

https://www.zdf.de/dokumentation/zdfinf ... y-100.html

Die Begeisterung kann den Leuten im Interview heute noch anmerken.

User avatar
ehtron
Posts: 110
Joined: Mon 23. Dec 2013, 10:11

Post by ehtron » Sat 29. Apr 2017, 13:35

Hi :)
ja habe ich auch gesehen..
nur leider gleitet die doku, nach anfänglichen guten start, sehr in die reine spiele ecke ab.

ich war allerdings auch kein amiga jünger ;)
(CP/M / sharp mz80 / 700 / 800 / PC)
Last edited by ehtron on Sat 29. Apr 2017, 13:38, edited 1 time in total.

User avatar
Frank Wochatz
Posts: 872
Joined: Sun 22. Dec 2013, 22:04
Location: Berlin

Post by Frank Wochatz » Sat 29. Apr 2017, 14:40

Ja, es geht schon viel um die Games, aber auch ein wenig dann um die Demo-Szene.

Interessant ist, was der eine Apple.Entwickler über den angeblich so visionären Steve Jobs erzählt (von wegen was er von Farben auf dem Schirm hält). 8-)

Die Doku ist übrigens um eine Stunde gekürzt, es soll auf iTunes und Co noch eine lange Fassung geben.

Ich war auch eher C64 und dann direkt auf DOS-PC und wenig später dann schon OS2.

User avatar
wilfried
Posts: 573
Joined: Mon 23. Dec 2013, 18:26
Location: Barsinghausen

Post by wilfried » Sat 29. Apr 2017, 18:11

Na wenn ihr schon dabei seid, will ich meinen Werdegang nicht verheimlichen.

Bei mir ging es los mit EUROCOM-1, TRS-80 Model I, TRS-80 Model III, DOS-PC und dann OS/2.
Zwischendurch habe ich mir noch einen ZX-81 angeschafft um den an Leute zu verleihen die wissen wollten was eigentlich ein Computer ist.
Last edited by wilfried on Sat 29. Apr 2017, 18:13, edited 1 time in total.

MarcSenn

Post by MarcSenn » Sat 10. Jun 2017, 05:18

Hatte Keinen Amiga.
C16/c64
Atari STe 1040
Atari PC 2 mit zugerüsteter 30MB HD mit gekauftem IBM Dos.
Liebte Gem 2-3(wohl wegen Atari STe) und Geoworks.
OS/2- eCS und WinNT 3-Win 7, Bastel Linux (erste war DLD) den nur noch Suse)) wegen Komplett Wechsel auf UFI kein Altes System mehr(nutze immer das neuste was das Board kann, und eCS mochte mein Board nicht, kauft Board wie ich will und nicht was läuft damit, sonst würde ich ja immer noch mit Ollem zeuch arbeiten und keine 2 jährige Erneuerung ), eCS auf VM gewechselt.

Jetzt Nur noch Win 10

Überrings hatte nie ein Win 1-3 und win 95-ME auf Dos außer das 3.10 unter OS/2 wo mit Patch auf 3.11 hob.

Im VM nur noch eCS 2.2b2 und ein Gem 3 Original und ein OpenGem 3 unter PCDos VM, und win 10 Insider/server 2016 RS3 Insider.

Kein Linux mehr und glücklicherweise fast 0 Opensourcer. ;-)
Last edited by MarcSenn on Sat 10. Jun 2017, 05:26, edited 2 times in total.

User avatar
LotharS
Posts: 496
Joined: Sun 29. Dec 2013, 20:07
Location: Düsseldorf

Post by LotharS » Sat 10. Jun 2017, 13:04

Das war als mein Sohn kam "Alle in der Klasse haben einen Computer"... Die lange Wahl fiel dann auf einen Amiga, gekauft bei Vobis.
Inklusive "Reise zum Mittelpunkt der Erde". Später mit 2. Disketten-Laufwerk, Speichererweiterung um 2 MB (zwei Megabyte ;-) ), einen Star-Nadeldrucker, Beckertext (etwas bequemer als Emacs ;-) ), und natürlich "Leisure Suit Larry" in mehreren Varianten. Den Rest brachte mein Sohn dann inclusive Viren vom Schulhof mit :-) Irgendwie beneide ich aber heute noch die für damals tolle Grafik.
Last edited by LotharS on Sat 10. Jun 2017, 13:05, edited 1 time in total.