Windows 7 Gau

(DE) Für alle Themen, die nicht in ein anderes Forum passen.
(EN) Anything, that don't fit to one of our other forums.
Martin Vieregg
Posts: 191
Joined: Tue 19. Aug 2014, 09:30

Windows 7 Gau

Post by Martin Vieregg » Thu 26. Nov 2015, 08:08

Ich muß jetzt doch mal meinen Frust losschreiben. Das Erlebnis hat mich darin bestärkt, unserem OS erstmal weiter treu zu bleiben. Ich hatte so etwas nicht für möglich gehalten:
Ich habe einen Windows 7 Notebook, den ich meist gar nicht ans Netz schließe und den ich fast ausschließlich für Präsentationen auswärts nutze und die Daten auf einen USB-Stick spiele. Leichtsinnigerweise hatte ich ihn mal ans Netz geschlossen und ich mußte dann los zu einer wichtigen Pressekonferenz, wo ich eine Präsentation halten mußte. Fehler 1: Ich hatte ihn ans Netz geschlossen. Fehler 2: Ich habe ihn heruntergefahren, statt auf Energie sparen zu gehen. Ich war schon spät dran, und jetzt kommts: "Installiere Update 1 von 30". Der Rechner reagierte nicht mehr. (Fehler 3: Ich hätte ihn einfach zuklappen sollen, er hätte unterwegs weitergemacht und wäre möglicherweise zur PK fertig gewesen.) Ich habe ihn einfach ausgeschaltet (Akku raus). Der Akku hält nicht mehr lang, ich wäre mir auch nicht sicher gewesen, ob er das durchgehalten hätte. Danach ging nichts mehr. Auch Recovery und Selbstdiagnose nicht, ich schätze ich hatte ihn ausgeschaltet, während er den Kernel oder irgendwas auf jeden Fall wichtiges neu geschrieben hat. Jetzt muß ich Windows 7 neu installieren. Weiterer Schock: Keine korrekte Bildschirmauflösung, nicht einmal Internet geht auf Anhieb. Ich muß jetzt ca. 10 Pakete von der Samsung-Seite als ZIP-Datei herunterladen und installieren. Meine Erkenntnis dazu: Wenn es läuft, ist alles gut, aber wehe, irgendwo kommt der Wurm rein. Dann ist es ein Zeitfresser ohne Ende. Dann rächt sich die hohe Komplexität.

User avatar
ARoederer
Posts: 303
Joined: Fri 27. Dec 2013, 17:25
Location: Hamburg / Germany

Post by ARoederer » Thu 26. Nov 2015, 13:33

Moin Martin

Alle Windows Systeme benötigen permanente Pflege in Form von Updates.

Wen Du dein W-System nicht täglich nutzt, musst Du die automatischen Updates deaktivieren, weil die sonst immer dann, wenn Du das System benötigst anspringen und dich am arbeiten hindern.
Wenn du die automatischen Updates abgeschaltet hast, musst Du die natürlich statt dessen regelmäßig von Hand starten. Optimal ist hier der 3. Dienstag im Monat. Am 2. Dienstag ist der Patchday und dann hat M$ eine Woche Zeit, die offensichtlichsten Fehler zu korrigieren oder fehlerhafte Patches zurückzuziehen.

Andreas

User avatar
ak120
Posts: 900
Joined: Thu 8. May 2014, 12:50
Location: Demmin

Post by ak120 » Thu 26. Nov 2015, 22:27

Alle Windows Systeme benötigen permanente Pflege in Form von Updates.
Das sollte aber nicht zum Selbstzweck verkommen.

Das erste was man unter Windows machen sollte, ist es diesen ganzen automatischen Krempel abzuschalten - gerade bei Serversystemen oder sonstigen betriebswichtigen PCs. Nur leider wird dies dem Normalbenutzer mit jeder neueren Version erschwert. Warum sollte man Updates herunterladen und installieren für Funktionen, welche nicht benötigt werden oder (noch besser) nur in der bereits installierten Version mit anderen Programmen harmonieren. Viele Anbieter verbreiteter Software-Lösungen führen entsprechende Listen, in welchen die entsprechend zulässigen Microsoft Updates aufgeführt sind.
Um bei mehreren Systemen Zeit und Nerven zu sparen, also besser ein Offline-Medium mit den wirklich benötigten Aktualisierungen erstellen.

-micky
Posts: 324
Joined: Mon 7. Sep 2015, 00:44

Post by -micky » Fri 27. Nov 2015, 00:09

Ausschalten bei Updates ist ganz schlecht. Und Akku raus bei einem Notebook noch schlechter. Beides zusammen führt dann zu sowas. Hab das mal mit einem Netbook gemacht. Akku raus. Der hat 10 Minuten gebraucht bis der überhaupt wieder startete. Am besten die automatischen Updates abschalten. Nur so einstellen das man darüber informiert wird, daß neue Updates da sind.


Micky

dargndorp
Posts: 19
Joined: Mon 6. Jan 2014, 12:00

Post by dargndorp » Fri 27. Nov 2015, 03:26

Mit http://wsusoffline.net kann man bei Bedarf und Lust die Updates für Windows runterladen und damit das ganze Gelumpe von Windows Update völlig vermeiden. Spart Zeit und nervt nicht.

User avatar
albra-hdh
Posts: 26
Joined: Sun 10. Jan 2016, 00:30

Post by albra-hdh » Mon 11. Jan 2016, 14:35

Wenn auch der Thread schon etwas älter ist, möchte ich hier mal http://winfuture.de/UpdatePack vorstellen. Dort gibt es UpdatePacks zum jeweiligen System, die man in aller Ruhe offline, zu einer bestimmten Zeit installieren lassen kann, wenn man das Gerät gerade nicht braucht. Aber vielleicht weiß der Threadhersteller das ja jetzt auch schon.
Gruß Alex

MarcSenn

Post by MarcSenn » Fri 5. Aug 2016, 23:55

Aber Eigentlich bei dem Fall der vor dem Monitor Schuld und nicht Windows 7 ein schön konfiguriertes Windows 7 ist Wunderbar damit zu arbeiten(ich hatte es als es erschien 22. Oktober 2009 bis zum 01.01.15.(da wurde es von der HD geschmissen weil ich den nur noch Windows 10 Pro Vorversion einsetzte)) Aber wenn man hald schon im Kopf auf Scheiß Microsoft und Windows steht, läuft alles nicht gut. :mrgreen:
Bis auf 2-3 Bluescreens in den fast 6 Jahren, und ich War/bin noch nie der liebe Standard Anwender gewesen, WinUpdates war bei mir immer auf melden und den installieren, ich war 100% immer am Netz wieso sollt ich ohne Netzwerk am PC/Laptop sitzen, mein FF Browser ist zu 99% immer am laufen.
Win 10 1607 gerade 250 richtige Programme installiert und 350 Spiele so schnell wie am Anfang, wie gesagt nicht der Normal User.