Speed-Pascal/2 CD-ROM defekt

(DE) Anwendungen für Office, Multimedia und Spiele, Werkzeuge, Hilfsprogramme, etc
(EN) Applications for Office, Multimedia or Games, Tools, Utilities, e.g.
MKH
Posts: 27
Joined: Sun 1. Jul 2018, 08:18

Speed-Pascal/2 CD-ROM defekt

Post by MKH » Sun 8. Dec 2019, 08:34

Hallo zusammen,

ich habe vor kurzem ein Speed-Pascal Version 1.5 geschenkt bekommen. Leider ist die CD-ROM ziemlich zerkratzt und nicht mehr lesbar.
Hat jemand von euch die Software zufällig noch und könnte mir die Dateien bitte zukommen lassen?

Vielen Dank,
Michael
SP2.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Online
aschn
Posts: 852
Joined: Wed 25. Dec 2013, 22:47

Post by aschn » Sun 8. Dec 2019, 16:26

Wenn Du nichts findest: Nimm WDSibyl oder Virtual Pascal.
Andreas Schnellbacher

User avatar
ak120
Posts: 976
Joined: Thu 8. May 2014, 12:50
Location: Demmin

Post by ak120 » Sun 8. Dec 2019, 22:20

Ein Bild von der Oberseite der betreffenden CD würde bei der Suche helfen bzw. die Nummer. Die CD-ROM der Version 1.0 habe ich schon gefunden.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

MKH
Posts: 27
Joined: Sun 1. Jul 2018, 08:18

Post by MKH » Mon 9. Dec 2019, 19:22

Hallo Andreas, danke für die Mühe.
SP3.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

User avatar
Thomas Müller
Posts: 226
Joined: Tue 24. Dec 2013, 13:14
Location: Bremen

Post by Thomas Müller » Tue 17. Dec 2019, 15:15

Hallo Andreas,

ich habe hier lediglich eine Version 1.0. Würde das helfen?

Thomas

MKH
Posts: 27
Joined: Sun 1. Jul 2018, 08:18

Post by MKH » Wed 18. Dec 2019, 06:08

Hallo Thomas,

das Angebot würde ich gerne annehmen.

Vielen Dank,
Michael

erdmann
Posts: 291
Joined: Mon 4. Jan 2016, 14:36

Post by erdmann » Wed 18. Dec 2019, 09:22

1) Auf Hobbes gibt es eine Testversion von Speed Pascal 1.5. Vielleicht kann man die aktivieren wenn man einen gültigen Key hat.
2) Schon mal versucht mit Zahnpasta die Leseoberfläche glattzureiben/polieren ? Zumindestens hat das bei mir bei einer CD die zerkratzt war geholfen.
Zuletzt geändert von erdmann am Wed 18. Dec 2019, 09:24, insgesamt 1-mal geändert.

MKH
Posts: 27
Joined: Sun 1. Jul 2018, 08:18

Post by MKH » Wed 18. Dec 2019, 18:17

Vielen Dank für eure Tipps!
Ich habe die Dateien nun vollständig beisammen :)

User avatar
Thomas Müller
Posts: 226
Joined: Tue 24. Dec 2013, 13:14
Location: Bremen

Post by Thomas Müller » Wed 18. Dec 2019, 19:05

Hast das, daß du die CD nicht mehr brauchst?
Thomas

User avatar
ak120
Posts: 976
Joined: Thu 8. May 2014, 12:50
Location: Demmin

Post by ak120 » Wed 18. Dec 2019, 23:21

Für den Betrieb unter Warp V4 oder später sollte man noch die entsprechenden Aktualisierungen aus den Archiven 15to151.zip und resed151.zip verwenden.

MKH
Posts: 27
Joined: Sun 1. Jul 2018, 08:18

Post by MKH » Thu 19. Dec 2019, 06:17

Ja, ich benötige die CD nicht mehr. Trotzdem vielen Dank für die Hilfe!

Martin Vieregg
Posts: 230
Joined: Tue 19. Aug 2014, 09:30

Post by Martin Vieregg » Sat 28. Dec 2019, 21:06

SpeedPascal 1.5 ist der Vorgänger von Sibyl. Die Versionszählung von Sibyl beginnt mit 2.0. Sibyl ist deutlich langsamer, das ist aber heute kein Thema mehr. Sibyl ist Delphi-kompatibel und in größeren Teilen kompatibel mit FreePascal/Lazarus, mit dem man für diverse OS graphische Programme erzeugen kann. SpeedPascal hat eine einfachere Bibliothek, die nicht mit anderen kompatibel ist. Sibyl ist von Grund auf neu geschrieben, sowohl die Bibliothek als auch der Compiler.

Der SpeedPascal Compiler hat kleinere Bugs, manchmal meint man man hätte sich verprogrammiert. Es betrifft meist verschachtelte Boolean Operationen im Rahmen von If-Bedigungen; wenn man sie zerlegt, dann geht es. Bei einfachen Multiplikationen kann er sich auch verrechnen, man muss u.a. in Records auf Dummy-Variablen zurückgreifen. Der Sibyl Compiler ist deutlich besser, aber ganz sporadisch sind auch da noch Fehler enthalten, doch er ist rundum recht gut brauchbar.

Wolfgang Draxler hat die Pflege von Sibyl übernommen und es in WDsibyl umbenannt. http://www.wdsibyl.org Die aktuelle Version ist von 2010. Ich schreibe sporadisch noch Bugfixe, soweit das nötig ist. Es wurde bislang nur an der Bibliothek und an der IDE geschrieben, der Compiler selbst ist bislang unverändert, der 3.0 Compiler ist soweit ich weiß im Beta-Stadium verblieben. Sibyl läuft auch unter Windows, doch sind da noch vereinzelte Bugs in der Oberfläche enthalten. Unter OS/2 ist das System wirklich recht brauchbar.

Freepascal unterstützt auch OS/2, die graphische Bibliothek wurde aber nie portiert. Mit einer Schnittstellen-Unit und ein paar Compiler-Ifs gelingt es ganz gut, graphische Programme für Sibyl und Lazarus zu schreiben. Meine Programme ME, WSedit, Hypermake, Textbuch sind alle derartige Kombiprojekte.

Der Einsatz von SpeedPascal 1.5 macht aktuell keinen wirklichen Sinn mehr. Ich habe meine damals noch wenigen Projekte auf (WD)sibyl umgestellt.

User avatar
Rolf
Posts: 57
Joined: Wed 15. Jan 2014, 21:58
Location: Rapperswil / Jona (Switzerland)

Post by Rolf » Sun 29. Dec 2019, 12:32

WDSibyl funktioniert recht gut. Es gibt allerdings den einen oder anderen Stolperstein.
WDSibyl wurde in den letzten Jahren nicht mehr weiterentwickelt. Leider ist der Compiler nicht als Source verfügbar, denn dann könnte man dort noch das eine oder andere Problem bereinigen.

Ich hab die offenen und gelösten Probleme der letzten 10 Jahren zusammengestellt.
Zu finden unter: http://www.bausys.ch/wdsibyl_probleme.html

Dort lassen sich auch einzelne von mir bereinigte und erweiterte Units herunterladen.

Ich bereinige und erweitere regelässig auch die Hilfetexte. Sie finden sich auf http://www.wdsibyl.org
Auch meine Tools (BS_Info, BS_FF...) lassen sich dort runterladen.

Rolf

MKH
Posts: 27
Joined: Sun 1. Jul 2018, 08:18

Post by MKH » Sun 29. Dec 2019, 13:09

SpeedPascal habe ich neulich geschenkt bekommen. Nachdem ich die Setup-Dateien nun beisammen habe, hat sich leider rausgestellt, dass die Karte mit dem Installationsschlüssel fehlt. Aber was solls. Ich wollte es eigentlich nur aus Interesse installieren.

Sibyl habe ich damals erworben als es rausgekommen ist. Für ein späteres Projekt kam OS/2 leider nicht in Frage und so verwendete ich die .Net-Plattform zur Entwicklung. Da das alles inzwischen hinter mir liegt und ich, falls es die Zeit zulässt, gerne wieder etwas einfaches entwickeln würde, rückt für mich Sibyl wieder mehr in den Fokus. Habe allerdings kaum Pascal-Kenntnisse. Sollte aber kein Problem sein, denke ich.

Bei allen Bemühungen rund um WDSibyl die Ehre, hinterlässt die Verwendung der EMX-Runtime einen unangenehmen Beigeschmack. Ich kann mir nicht helfen aber falls ich doch jemals was für OS/2 bastle, dann ohne *nix Bibliotheken.

In diesem Zusammenhang würde mich interessieren, was für ein Fixpack für Sibyl ihr empfehlt. Fix 4 soll ja ziemlich problematisch sein?

User avatar
ak120
Posts: 976
Joined: Thu 8. May 2014, 12:50
Location: Demmin

Post by ak120 » Mon 30. Dec 2019, 20:02

MKH wrote:
Sun 29. Dec 2019, 13:09
SpeedPascal habe ich neulich geschenkt bekommen. Nachdem ich die Setup-Dateien nun beisammen habe, hat sich leider rausgestellt, dass die Karte mit dem Installationsschlüssel fehlt. Aber was solls. Ich wollte es eigentlich nur aus Interesse installieren.
Eine gesonderte "Registrierungs Nr." gab es m.W. nur für die Diskettenversion. Die CD-Version sollte normal unter OS/2 Warp installierbar sein.
Sibyl habe ich damals erworben als es rausgekommen ist. Für ein späteres Projekt kam OS/2 leider nicht in Frage und so verwendete ich die .Net-Plattform zur Entwicklung. Da das alles inzwischen hinter mir liegt und ich, falls es die Zeit zulässt, gerne wieder etwas einfaches entwickeln würde, rückt für mich Sibyl wieder mehr in den Fokus. Habe allerdings kaum Pascal-Kenntnisse. Sollte aber kein Problem sein, denke ich.
So groß sind die Unterschiede zwischen Speed-Pascal/2 V1.5 und Sibyl nicht. Eigentlich ist es nur die Delphi nachempfundene Benutzeroberfläche. Grafische Anwendungen sind auch mit SP möglich, ein Nachbau dessen, was bei Borland mal OW(L) hieß, ist mit dabei. Ich habe hier auch nur die V1.5 Compact-Ausgabe von der damaligen OS/2 Inside CD-ROM, welche einfach um Dokumentation und einige Fehlerberichtigungen ergänzt wurde - eventuell fehlt nur etwas Quellcode im Gegensatz zur großen Version.
Bei allen Bemühungen rund um WDSibyl die Ehre, hinterlässt die Verwendung der EMX-Runtime einen unangenehmen Beigeschmack. Ich kann mir nicht helfen aber falls ich doch jemals was für OS/2 bastle, dann ohne *nix Bibliotheken.
Das mit emx war wohl eher auf freepascal bezogen. Das bereits hier empfohlene Virtual Pascal ist für kleinere Aufgaben besser geeignet.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Martin Vieregg
Posts: 230
Joined: Tue 19. Aug 2014, 09:30

Post by Martin Vieregg » Tue 14. Jan 2020, 22:30

Soweit ich das überblicke, gibt es lediglich eine KBDVIO32.DLL, die man benötigt, um VIO-Textbildschirmprogramme auszuführen (also mit direktem Zugriff auf das OS/2-Kommandozeilenfenster bzw. den Bildschirm), wo man mit der unit CRT z. B. den Cursor an eine Koordinate springen lassen kann.
Sonst läuft alles ohne DLLs.