Image-Format umwandeln mit gbmsize

(DE) Anwendungen für Office, Multimedia und Spiele, Werkzeuge, Hilfsprogramme, etc
(EN) Applications for Office, Multimedia or Games, Tools, Utilities, e.g.
Antworten
Benutzeravatar
DonLucio
Beiträge: 277
Registriert: So 29. Dez 2013, 01:14
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Image-Format umwandeln mit gbmsize

Beitrag von DonLucio » Sa 13. Jan 2018, 15:03

Mit gbmsize kann man lt. Dokumentation Bilddateien skalieren und auch gleichzeitig Formatumwandlungen vornehmen. 24-Bit-Format wird explizit als zu lesen und zu schreiben angegeben.

Funktioniert aber nicht.

Ich habe eine 8-bittige BMP-Datei (256 Farben) und möchte sie in eine JPG umwandeln.
Ich gebe folgenden Befehl ein, um die Datei "MyImage.bmp" auf eine Breite von 660 Pixel zu skalieren und als JPG zu speichern:

Code: Alles auswählen

gbmsize -w 660 -a MyImage.bmp "\"MyImage.jpg\",24bpp"

Zur Antwort erhalte ich:

Code: Alles auswählen

output bitmap format JPEG does not support writing 8 bpp data

Habe es auch ohne explizite Opt-Angabe versucht:

Code: Alles auswählen

gbmsize -w 660 -a MyImage.bmp MyImage.jpg

Selbes Ergebnis.

Was mache ich falsch?

Ich benutze gbm 1.75 vom 2.3.2012.

Danke,
Lutz W.
Benutzeravatar
ak120
Beiträge: 775
Registriert: Do 8. Mai 2014, 12:50
Wohnort: Demmin
Kontaktdaten:

Beitrag von ak120 » Sa 13. Jan 2018, 18:04

DonLucio hat geschrieben:Mit gbmsize kann man lt. Dokumentation Bilddateien skalieren und auch gleichzeitig Formatumwandlungen vornehmen. 24-Bit-Format wird explizit als zu lesen und zu schreiben angegeben.

Es funktioniert wie beschrieben (http://www.nyangau.org/gbm/gbm.htm).

Ich habe eine 8-bittige BMP-Datei (256 Farben) und möchte sie in eine JPG umwandeln.

Laut Doku wird das doch nicht unterstützt?

Ich gebe folgenden Befehl ein, um die Datei "MyImage.bmp" auf eine Breite von 660 Pixel zu skalieren und als JPG zu speichern:

Eventuell wäre es sinnvoll die ursprüngliche Datei zuerst mit GBMBPP auf die gewünschten Bit/Pixel zu bringen. Beim Abspeichern in JPEG-Dateien sollte beachtet werden, daß diese einen anderen Farbraum (kein RGB) umfassen. Auch hier bietet GBM verschiedene Möglichkeiten der Anpassung über das Programm GBMGAMMA.
Antworten