Empfehlung: Stabilere Mozille, schon eher brauchbares Flash

(DE) Anwendungen für Office, Multimedia und Spiele, Werkzeuge, Hilfsprogramme, etc
(EN) Applications for Office, Multimedia or Games, Tools, Utilities, e.g.
aschn
Posts: 980
Joined: Wed 25. Dec 2013, 22:47

Empfehlung: Stabilere Mozille, schon eher brauchbares Flash

Post by aschn » Thu 27. Feb 2014, 21:20

Tach auch,

ich hab am letzten Wochenende mal mit der neuen Beta des Firefoxes (17.0.5 beta 2) experimentiert und möchte jetzt, ein paar Tage später, meine Erfahrungen schildern:

Das Teil ist etwas performanter als das, was vorher erhältlich war. (Ich hätte vom neuen JavaScript-Interpreter einen größeren Sprung erwartet.) Dieser Feuervogel schluckt deutlich mehr Arbeitsspeicher als mein bisher benutzter und heftigst mit Fehlern bestückte Seeaffe 2.3 (über ein Jahr alt), den ich seit dem Wochenende nur noch für Mail und News nutze.

Für Webseiten kann ich die Beta 2 nur empfehlen. Ich bekomme Abstürze nur bei D'n'D, wobei RWS aktiv ist. Ich hab den Verdacht, dass es am Handling der Mozille der Situation beim Laden von RWS liegt. Ich werd das weiter beobachten und hin-und-her testen, damit sich damit ein reproduzierbarer Fehlerbericht schreiben lässt.

Speziell für Flash folgende Empfehlung:

Die neueste Version (auch natürlich wieder von Dmitriy) ist schon fertig und kommt die nächsten Tage. Bis dahin lohnt es evtl. diese Version des Wrappers statt der von 0.41 zu verwenden:
Ich hab dazu noch mal wieder auf meiner Uralt-Kiste (völlig veralteter 1-Kern-Athlon) ACPI ausprobiert um die Vorteile des gepatchten SMP-Kernels zu testen. Das Ergebnis ist überraschend: Es lohnt sich. Der von Steven gepatchte SMP-Kernel soll die Traps von High-Memory-Apps beim Beenden derer vermeiden. Meine Mozillen laufen jetzt seit Umstellung von HTTP auf Firefox und Kernel 14.106 länger ohne Absturz als vorher. (Shared Memory ist im höheren Speicherbereich nicht mehr ganz so knapp. Warten wir ab, bis OpenOffice und sonst noch für Anwendungen, die ganze Betriebssysteme mitbringen, erstmal dort laufen.) Der Auslöser für dieses Experiment war für mich, dass Andi Buchinger positiv über den Kernel berichtet hatte: Er kann damit die auf HighMem gebrachte OpenOffice-Version nutzen ohne vorher andere Anwendungen schließen zu müssen.

Mit anderen Worten: Seit Stevens Patch ist die alte Kernel-Erweiterung von Scott Garfinkle erst benutzbar. Leider erfordert dies anscheinend auch ACPI. Ich hab auf meinem Uralt-R52-Notebook, das mit APM super funktioniert, noch nicht getestet, ob der Kernel dort auch mit APM.SYS installierbar ist. Ich denke aber, das geht nicht: Auf meiner Hauptkiste gelang mir dies schon mal nicht.
Andreas Schnellbacher

User avatar
Frank Wochatz
Posts: 976
Joined: Sun 22. Dec 2013, 22:04
Location: Berlin

Post by Frank Wochatz » Fri 28. Feb 2014, 08:55

Danke für den Bericht, Andreas.

FF crashed leider bei mir immer noch bei einer einfachen Google-Suche auf einem meiner Rechner.

Der Fehler ist aber bekannt: https://github.com/bitwiseworks/mozilla-os2/issues/37

Andi B.
Posts: 512
Joined: Tue 24. Dec 2013, 16:40

Post by Andi B. » Fri 28. Feb 2014, 10:55

Anzumerken ist, den Kernel Patch schulden wir eigentlich größtenteils Holger. Er hat das ja hier erläutert wie das gelaufen ist. Dafür mal ein riesengroßes
DANKE and Holger.

Auch wenn er schreibt er braucht keinen Dank dafür - solche Leistungen müssen schon zumindest per Forum, E-mail... gewürdigt werden. Wenn jemand viele Stunden in etwas investiert und es anderen dann zur Verfügung stellt, dann tut es einfach gut zu wissen, dass diese Arbeit nicht umsonst war und andere darüber froh und dankbar sind.

Darum nochmals DANKE Holger. OO4 läuft bei mir mit deinem Kernel absolut problemlos und ohne das es mir shared mem wegfrisst.

aschn
Posts: 980
Joined: Wed 25. Dec 2013, 22:47

Post by aschn » Fri 28. Feb 2014, 17:37

Andi B. wrote:Anzumerken ist, den Kernel Patch schulden wir eigentlich größtenteils Holger. Er hat das ja hier erläutert wie das gelaufen ist.
Ach so, ich kann mich wieder erinnern. Ich glaub aber, das war auf os2.org. Merkwürdig, dass Mensys oder Steven Levine Holger mit keinem Wort erwähnt haben. Auch von mir besten Dank.
Andreas Schnellbacher

aschn
Posts: 980
Joined: Wed 25. Dec 2013, 22:47

Post by aschn » Fri 28. Feb 2014, 21:24

Seit vorhin, nach einem Update einiger Pakete für qpdfview, funktiert bei mir keine Anwendung mehr, die gcc473.dll benötigt. Dazu gehören nicht nur die Qt-Anwendungen, sondern auch der aktuelle Firefox:
http://trac.netlabs.org/rpm/ticket/69
http://trac.netlabs.org/rpm/ticket/68
http://trac.netlabs.org/rpm/ticket/66

Scheißendreck, man muss auch mal verlieren können.
Andreas Schnellbacher

aschn
Posts: 980
Joined: Wed 25. Dec 2013, 22:47

Post by aschn » Sat 1. Mar 2014, 20:11

aschn wrote:Seit vorhin, nach einem Update einiger Pakete für qpdfview, funktiert bei mir keine Anwendung mehr, die gcc473.dll benötigt.
Läuft wieder. Ich hätte nicht gedacht, dass das so schnell geht alle RPM-Pakete neu zu installieren. Hoffen wir, dass sich die Fehler, die bei Updates passieren, minimieren. Wenn ich mir angucke, wieviele Dateien von YUM installiert worden sind, wird mir fast schlecht. Die hätte ich mit Sicherheit nicht alle mit WarpIN installiert, bevor ich das OS gewechselt hätte. Dass man solche Installationen einem Nutzer mit eigenen Werkzeugen nicht selbst überlassen kann, ist mir seit vorhin klar. Ein negativer Beigeschmack bleibt aber, auch bei mir als Verfechter von YUM.
Andreas Schnellbacher

aschn
Posts: 980
Joined: Wed 25. Dec 2013, 22:47

Post by aschn » Mon 3. Mar 2014, 23:16

Flash 0.4.2 ist über die Mensys-Software-Subscription-Seite erhältlich.

Lohnt sich. Bei Spiegel gehen schon mehr Filme, oder täusch ich mich? Bei Zeit-Filmen (ZDF?) kommt man zwar schon weiter, aber es geht immer noch nicht.
Andreas Schnellbacher