VX-REXX Installationsproblem

(DE) Anwendungen für Office, Multimedia und Spiele, Werkzeuge, Hilfsprogramme, etc
(EN) Applications for Office, Multimedia or Games, Tools, Utilities, e.g.
MKH
Beiträge: 17
Registriert: So 1. Jul 2018, 08:18

VX-REXX Installationsproblem

Beitrag von MKH » So 17. Mär 2019, 20:07

Ich experimentiere derzeit mit ArcaOS in einer virtuellen Maschine. Die Installation von Watcom VX-REXX 2.1D klappt leider nicht. Beim Aufruf von SETUP.EXE startet das Installationsprogramm und fragt nach dem Installationsordner. Nach einem Klick auf OK bricht die Installation ohne jede Meldung ab. Auch beim Belassen des vorgeschlagenen Installationsordners.

Das Watcom VX-REXX Object Development Kit hingegen lässt sich völlig problemlos installieren.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

Weiß jemand, um welchen Installer es sich bei dem Produkt handelt? CorelDraw 2.5 scheint den selben Installer zu verwenden. CorelDraw lässt sich problemlos installieren.

Schöne Grüße,
Michael

Benutzeravatar
Frank Wochatz
Beiträge: 956
Registriert: So 22. Dez 2013, 22:04
Wohnort: Berlin

Beitrag von Frank Wochatz » So 17. Mär 2019, 20:45

Ich rate mal ins Blaue: das Setup-Programm ist selbst ein VX-Rexx-Programm und du benutzt den falschen Rexx-Intepreter (zB. O-Rexx)? Nur so eine Idee...

MKH
Beiträge: 17
Registriert: So 1. Jul 2018, 08:18

Beitrag von MKH » So 17. Mär 2019, 20:55

Hallo Frank, danke für den Hinweis.
Classic Rexx ist eingestellt. Daran liegt es leider nicht.

aschn
Beiträge: 805
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 22:47

Beitrag von aschn » So 17. Mär 2019, 22:04

Sieh mal hier. Das ist allerdings die Demo-Version.

Hier die ReadME*:

Code: Alles auswählen

This is a demo version of VX-REXX in an installed format.  This package is
needed because the installer of the original VX-REXX demo package no longer
functions in later versions of OS/2 (and eComStation).

To use this package, unzip the attached zip file from the top level of the
destination drive.   After unzip, you will find a VXREXX directory.

Edit your config.sys to include x:\vxrexx in LIBPATH, PATH, DPATH, and HELP. 
You will also need to include an environment variable:

REM BEGIN VXREXX
SET VXREXX=x:\vxrexx
REM END VXREXX

where x: is the drive for the VXREXX directory.

You may have to set the VXREXX entry for the LIBPATH to go in the front if you
experience difficulty running VXREXX programs from VRXEDIT.  This is due to a
versioning conflict between the version of resource compiler expected by
VXREXX and older versions of that program provided by IBM.

To create the desktop objects, attach to the VXREXX directory and run the REXX
cmd file BUILDVRX.CMD, and then BUILDCSO.CMD.

Note that this is the *demo* version of VX-REXX.   I received permission from
Watcom to upload this package due to difficulty with the installer.   If you
need validation of such permission, you are welcom to contact me.

Kim Cheung 07/19/02
Zum Installationsprogramm: EXEHDR.EXE /NO SETUP.EXE sagt:

Code: Alles auswählen

InstallSHIELD Launcher v2.0 (C) Stirling Technologies, Inc., 1990-1993
Andreas Schnellbacher

aschn
Beiträge: 805
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 22:47

Beitrag von aschn » So 17. Mär 2019, 22:21

Die Demo-Version ließ sich aber ohne Probleme installieren, nachdem ich ein Ziel auf einem 10-GB-Volumen angegeben hab. Ein 80 GB großes Volumen mit 20 GB freiem Platz ging nicht.
Andreas Schnellbacher

Benutzeravatar
HerwigB
Beiträge: 53
Registriert: Mo 23. Dez 2013, 06:39
Wohnort: Sankt Veit an der Glan

Beitrag von HerwigB » Mo 18. Mär 2019, 07:27

Guten Morgen!

Der VX Installer funktioniert nicht auf zu großen Laufwerken (ich glaube 2 GB....).

Ich habe mit einem RAMFS "Zwischenlaufwerk" gearbeitet
- Originallaufwerk via LVM ausgeblendet
- RAM FS Laufwerk mit gleichem Laufwerksbuchtsaben einrichten
- dort drauf installieren
- Zip File mit der ganzen Struktur erstellen und wegkopieren.
- Reboot
- Zip File am Original auspacken
- Reboot
- Jetzt geht alles.
Ich hoff ich hab nix vergessen.

Benutzeravatar
DonLucio
Beiträge: 411
Registriert: So 29. Dez 2013, 01:14
Wohnort: Hamburg

Beitrag von DonLucio » Mo 18. Mär 2019, 18:39

MKH hat geschrieben:
So 17. Mär 2019, 20:07
Ich experimentiere derzeit mit ArcaOS in einer virtuellen Maschine. Die Installation von Watcom VX-REXX 2.1D klappt leider nicht. ....
Meinen Diskettensatz VXRexx 2.1 habe ich vor 26 Jahren gekauft, auf einem damals aktuellen 386er PC mit 50 MB Festplatte installiert. Seitdem wurde die installierte Version nach jedem Rechner-Wechsel einfach per Verzeichnis-Copy mit in die Neuzeit genommen, bis heute. Da liegt mein VXRexx 2.1 auf einer 100 GB-Partition. Und funzt wunderbar. Sogar mit den Erweiterung zu 2.1D.

Was ich damit sagen will: Du könntest einen VXRexx-benutzenden Freund/Bekannten/Kollegen fragen, ob er dir seine VXRexx-Installation kopieren könnte. Ein lizenzrechtliches Problem sehe ich darin nicht, weil (1) die Fa, Watcom nicht mehr existiert und (2) du anscheinend ja im Besitz eines Original-Diskettensatzes bist.

Gruß,
Don Lucio.

MKH
Beiträge: 17
Registriert: So 1. Jul 2018, 08:18

Beitrag von MKH » Mo 18. Mär 2019, 18:43

Vielen Dank für Eure Hilfe! Das Problem lag an einer zu großen Partition. Trotzdem verwunderlich, dass das Installationsprogramm des Object Development Kit damit keine Probleme hat. Aber umso besser :)

Vielen Dank,
Michael