Bildbearbeitung: Kompressionsartefakt entfernen

(DE) Anwendungen für Office, Multimedia und Spiele, Werkzeuge, Hilfsprogramme, etc
(EN) Applications for Office, Multimedia or Games, Tools, Utilities, e.g.
User avatar
Frank Wochatz
Posts: 976
Joined: Sun 22. Dec 2013, 22:04
Location: Berlin

Bildbearbeitung: Kompressionsartefakt entfernen

Post by Frank Wochatz » Mon 17. Mar 2014, 21:29

Mit ImageMagick steht uns ja so eine Art Poor Mans Photshop zur Verfügung. Damit lassen sich mitunter exzellente Ergebnisse erzielen.

Ich hatte öfter Probleme mit JPGs aus dem Web. Wenn der Erzeuger die Kompressionsrate zu hoch eigestellt hatte, dann sind die Bilder wg. der verlustbehafteten Kompression meistens mit Artfakten übersät. Siehe auch http://de.wikipedia.org/wiki/Kompressionsartefakt

Besonders deutlich wird es, wenn man solche Bilder noch vergrößert. Mit Weichzeichnern kann man die Artefakte zwar verringern, aber die Bilder werden auch schlechter. Scharfzeichner verschlimmern sogar noch die Artfakte.

Abhilfe schafft die DEPECKLE-Funktion in Imagmagick:

Code: Select all

convert[.exe] bild.jpg -despeckle neuesbild.png
Astrein! Als Ausgabeformat wählte ich in dem Fall PNG, da ich noch weiter bearbeiten möchte. Erst am Ende wandle ich dann wieder fürs Web in JPG um.

Sicherlich ist es abhängig von der Stärke und Größe der Artefakte - ggf. probieren!

LutzG
Posts: 87
Joined: Mon 23. Dec 2013, 14:24

Post by LutzG » Wed 19. Mar 2014, 09:31

Frank Wochatz wrote:Mit ImageMagick steht uns ja so eine Art Poor Mans Photshop zur Verfügung.
Unter eCS?

User avatar
Frank Wochatz
Posts: 976
Joined: Sun 22. Dec 2013, 22:04
Location: Berlin

Post by Frank Wochatz » Wed 19. Mar 2014, 09:50

Ja, es gibt einen Port:
http://os2ports.smedley.id.au/

Poor Mans Photoshop bedeutet in dem Fall: Kommandozeile :)
Trotzdem: das Tool ist durchaus leistungsstark.

Falls sich jemand mit Linux-Bash-Skripten auskennt, ev. können wir mal diese Toolsammlung nach Rexx übersetzen:

http://www.fmwconcepts.com/imagemagick/

Batchheizer
Posts: 54
Joined: Thu 2. Jan 2014, 10:46

Post by Batchheizer » Wed 19. Mar 2014, 14:49

...oder bash direkt nutzen.

http://www.os2site.com/sw/util/shell/bash-os2-3.2.zip

Ich nutze bash für mit Tatort-DL um Inhalte der ARD-Mediathek zu speichern.

http://rg42.org/wiki/tatort-dl.

Das läuft zuverlässig und gut.

User avatar
Frank Wochatz
Posts: 976
Joined: Sun 22. Dec 2013, 22:04
Location: Berlin

Post by Frank Wochatz » Wed 19. Mar 2014, 21:09

Nicht schlecht, aber einen Übersetzung nach Rexx wäre mir lieber. Sollte ja auch machbar sein, mal gucken.