Sidekick for OS/2

(DE) Anwendungen für Office, Multimedia und Spiele, Werkzeuge, Hilfsprogramme, etc
(EN) Applications for Office, Multimedia or Games, Tools, Utilities, e.g.
User avatar
DonLucio
Posts: 482
Joined: Sun 29. Dec 2013, 01:14
Location: Hamburg

Sidekick for OS/2

Post by DonLucio » Tue 3. Nov 2020, 17:00

In der aktuellen Nostalgie-Ausgabe der c't lese ich, dass das TSR-Programm Sidekick ganz früher mal zum Lieferumfang von OS/2 gehörte. Von Version 1.1 ist da die Rede. Ich bin aber erst mit OS/2 3.0 eingestiegen, und da ist kein Sidekick dabei.

Weiß jemand, ob es das Programm noch irgendwo gibt? Hobbes liefert auf den Suchbegriff "Sidekick" leider nur etwas völlig anderes.

Danke,
Don Lucio.

eCSBenutzer
Posts: 281
Joined: Fri 10. Jan 2014, 07:24
Location: 641m ü. NN

Post by eCSBenutzer » Tue 3. Nov 2020, 17:39

Ev. das ....
Ne, ich weis was Du meinst wahrscheinlich sowas ..
Darf man fragen für was?
Übrigens hoch interessant die aktuelle Retroausgabe. Bin auch gerade drüber :)
Zuletzt geändert von eCSBenutzer am Tue 3. Nov 2020, 17:44, insgesamt 1-mal geändert.

User avatar
DonLucio
Posts: 482
Joined: Sun 29. Dec 2013, 01:14
Location: Hamburg

Post by DonLucio » Tue 3. Nov 2020, 18:29

eCSBenutzer wrote:
Tue 3. Nov 2020, 17:39
Ev. das ....
Danke für die prompte Antwort. Ja. Genau das meinte ich.
eCSBenutzer wrote:
Tue 3. Nov 2020, 17:39
Darf man fragen für was?
Ich hatte das Programm in seligen DOS-Zeiten benutzt und liebgewonnen. Und ich könnte mir vorstellen, dass diese Technik - mit einer Taste in eine Toolbox zu gelangen - auch unter OS/2-PM ihren Reiz hat.
eCSBenutzer wrote:
Tue 3. Nov 2020, 17:39
Übrigens hoch interessant die aktuelle Retroausgabe. Bin auch gerade drüber :)
So ist es! Absolut lesenswert. Unfassbar, was wir damals alles mit 1 MB RAM angestellt haben :-)

Die von dir genannte Quelle ist leider dubios. Beim Versuch, die Datei winworldpc.com.txt zu öffnen, ist mir der Rechner eingefroren. Werde mir das Download-Archiv nochmal genau ansehen, dann weiter berichten.

Bis denne,
Don Lucio.

User avatar
DonLucio
Posts: 482
Joined: Sun 29. Dec 2013, 01:14
Location: Hamburg

Post by DonLucio » Tue 3. Nov 2020, 18:40

eCSBenutzer wrote:
Tue 3. Nov 2020, 17:39
Ev. das (Download-Quelle)....
Ich bin jetzt einen Schritt weiter (das Problem mit dem Absturz beim Öffnen von dieser txt-Datei ist nicht wieder aufgetreten; kein Virus o.ä. :-) )

Aber das Download-Archiv enthält keine ausführbare Datei, sondern zwei Disketten-Images für Disketten im 3 1/2"-Format. Mein Rechner hat aber leider keine solchen Diskettenlaufwerke mehr ...

Gibt es eine Möglichkeit, die Images zu Dateien umzuwandeln?

Danke,
Don Lucio.

eCSBenutzer
Posts: 281
Joined: Fri 10. Jan 2014, 07:24
Location: 641m ü. NN

Post by eCSBenutzer » Tue 3. Nov 2020, 21:03

..........
Zuletzt geändert von eCSBenutzer am Wed 4. Nov 2020, 17:47, insgesamt 1-mal geändert.

eCSBenutzer
Posts: 281
Joined: Fri 10. Jan 2014, 07:24
Location: 641m ü. NN

Post by eCSBenutzer » Tue 3. Nov 2020, 21:05

DonLucio wrote:
Tue 3. Nov 2020, 18:40
Gibt es eine Möglichkeit, die Images zu Dateien umzuwandeln?
Stand denn dazu nicht was in der Retroausgabe? ;)
Im Ernst: Kein Diskettenlaufwerk mehr im Besitz? Wie neumodisch.... :roll:
Ich weis nicht, ob eine VM das übernehmen könnte.Was ist denn das überhaupt für ein (Disketten-)Format? Und wenn das bekannt ist frag doch mal Tante Google obs da nicht was gibt zum extrahieren. Mal so aus der Hüfte geschos.. äh geschrieben.... :)
Oder schick mir mal die Images per PN, ich habe noch ein externes Diskettenlaufwerk für das ThinkPad. Tja, wer hat der Hat
Zuletzt geändert von eCSBenutzer am Wed 4. Nov 2020, 17:47, insgesamt 2-mal geändert.

erdmann
Posts: 371
Joined: Mon 4. Jan 2016, 14:36

Post by erdmann » Tue 3. Nov 2020, 22:24


erdmann
Posts: 371
Joined: Mon 4. Jan 2016, 14:36

Post by erdmann » Tue 3. Nov 2020, 22:44

Oder, in diesem Falle dann wohl:
https://hobbes.nmsu.edu/download/pub/os ... disk60.zip (Virtual Floppy Disk Driver)
https://hobbes.nmsu.edu/download/pub/os ... addskf.exe (zum Entpacken der .IMG Dateien auf eben jene virtuelle Floppy, eine nach der anderen !)

User avatar
DonLucio
Posts: 482
Joined: Sun 29. Dec 2013, 01:14
Location: Hamburg

Post by DonLucio » Wed 4. Nov 2020, 00:09

Danke! Das ist genau das, was ich benötige. Man kann damit den Inhalt von *.IMG-Dateien auslesen und in ein separates Verzeichnis (auf Festplatte) schreiben.

Leider: In meinem Falle berichtet mir DSKXTRCT.EXE, dass die *.IMG-Files fehlerhaft sind:

Code: Select all

Actual and calculated disk size are different, actual: 1474560, calculated: 1966112
CRC error, expected: 9f00b, found: c8c8542c
Meine Eingabe war:

Code: Select all

dskxtrct.exe /s:f:\Sidekick\Disk0?.img /t:q:\Sidekick
D.h. wohl, dass die auf winworldpc.com angebotenen Sidekick-Dateien (Disketten-Images) fehlerhaft sind. Oder?

Danke trotzdem.
Don Lucio.

erdmann
Posts: 371
Joined: Mon 4. Jan 2016, 14:36

Post by erdmann » Wed 4. Nov 2020, 01:20

Nein,die IMG Dateien sind OK aber komprimiert und daran scheitert dskxtrct.
Nimm Lösung 2. Ich hab sie ausprobiert und konnte dann Sidekick installieren.

User avatar
DonLucio
Posts: 482
Joined: Sun 29. Dec 2013, 01:14
Location: Hamburg

Post by DonLucio » Wed 4. Nov 2020, 13:55

erdmann wrote:
Wed 4. Nov 2020, 01:20
Nein,die IMG Dateien sind OK aber komprimiert und daran scheitert dskxtrct.
Nimm Lösung 2. Ich hab sie ausprobiert und konnte dann Sidekick installieren.
Ok, danke. Das hat jetzt geklappt mit dem Erzeugen von Disk01 und Disk02, jeweils unter dem Diskettenlaufwerk S: (meine anfänglichen Versuche, die vorhandenen Laufwerks-Buchstaben A: und/oder B: zu nehmen, waren erfolglos: 'invalid drive specified'):

Ich habe dann nacheinander beide DIsks auf S: erzeugt und die "Disketten"-Inhalte auf ein neu angelegtes Verzeichnis "E:\Sidekick" kopiert. Also beide Disketten-Inhalte befinden sich dann in diesem Festplattenverzeichnis.

Dann "SETUP.EXE" gestartet, dort wurde ich dann darüber belehrt, dass es so nicht ginge. Man müsse sich im Diskettenlaufwerk einloggen, diesen Laufwerksbuchstaben als Parameter-1 angeben, und als Parameter-2 das Ziellaufwerk (Festplatte), wohin man Sidekick installieren will.

Habe also eingegeben:
SETUP.EXE S: E:

Es wurde daraufhin in den DOS-Mode umgeschaltet, ich bekam einen Prompt "Press Y to start the installation", dann - nach Eingabe von Y - passierte nix. Die DOS-Session beendete sich. Es wurde nix kopiert, nicht einmal ein Verzeichnis E:\Sidekick angelegt. Allerdings findet sich nun ein (leeres) Verzeichnis-Icon "Sidekick for PM" auf meinem Desktop.

Ich hatte erwartet, dass nach Abarbeiten des Disk-Images-01 ich eine Aufforderung kriegen würde, Diskette-02 einzuiegen. Ich hätte dann mit loaddskf.exe das Image-02 erzeugt. Aber so kam es nicht. Das SETUP-Programm brach ab und tat nix.

Was habe ich falsch gemacht?

Immerhin kann ich - bei Umgehung der Setup-Prozedur - alle EXE-Programme separat aufrufen, aber das ist ja nicht Sinn der Sache. Es fehlt dabei die TSR-Eigenschaft.

Gruß,
Don Lucio.
Zuletzt geändert von DonLucio am Wed 4. Nov 2020, 14:26, insgesamt 1-mal geändert.

erdmann
Posts: 371
Joined: Mon 4. Jan 2016, 14:36

Post by erdmann » Wed 4. Nov 2020, 15:37

1) du musst erst mittels loaddskf das erste Image auf die virtuelle Floppy entpacken
2) dann musst du SETUP.EXE von der virtual Floppy starten mit dem Virtual Floppy Buchstaben als Source drive und deiner Festplatte als Targetdrive
3) Wenn setup.exe nach der zweiten Diskette fragt, DANN musst du mittels loaddsk das ZWEITE Image auf die virtuelle Floppy entpacken. Am besten benutzt du dann auch den /F switch, das "formatiert" die virtuelle Floppy bevor entpackt wird (macht also den alten Inhalt platt, setup.exe läuft ja bereits im Speicher)
4) dann musst du in Setup.exe das Einlegen der zweiten Diskette bestätigen

Du kannst NICHT aus einem Festplatten Ordner heraus installieren, es MUSS zwingend eine Diskette sein (oder was danach aussieht: virtual Floppy).

Danach ist dann alles auf deiner Festplatte under \Sidekick installiert.

By the way: die OS/2 Version unterstützt kein TSR. Das sind einfach Applikationen, es gibt aber keinen Keyboard Shortcut um die zu starten. Aber natürlich unterstützt OS/2 eben im Gegensatz zu DOS, das man mehrere Programme einfach startet und diese über die Fensterliste auswählen kann (wie immer).

User avatar
DonLucio
Posts: 482
Joined: Sun 29. Dec 2013, 01:14
Location: Hamburg

Post by DonLucio » Wed 4. Nov 2020, 17:09

erdmann wrote:
Wed 4. Nov 2020, 15:37
1) du musst erst mittels loaddskf das erste Image auf die virtuelle Floppy entpacken
2) dann musst du SETUP.EXE von der virtual Floppy starten mit dem Virtual Floppy Buchstaben als Source drive und deiner Festplatte als Targetdrive
3) Wenn setup.exe nach der zweiten Diskette fragt, DANN musst du mittels loaddsk das ZWEITE Image auf die virtuelle Floppy entpacken. Am besten benutzt du dann auch den /F switch, das "formatiert" die virtuelle Floppy bevor entpackt wird (macht also den alten Inhalt platt, setup.exe läuft ja bereits im Speicher)
4) dann musst du in Setup.exe das Einlegen der zweiten Diskette bestätigen
Genauso hatte ich es gemacht. Ich hatte erwartet, dass ich nach dem Start von setup.exe eben diese Aufforderung zum "Einlegen" der zweiten "Diskette" erhalten würde. Das geschah aber nicht. Stattdessen hat sich die DOS-Session (schwarzes Vollbild mit weißer Schrift) beendet. Ich konnte aber noch erkennen, wie eine Meldung ausgegeben wurde, die verschwand aber in Bruchteilen einer Sekunde. Trotz mehrfachen Wiederholens ist es mir nicht gelungen, den Text zu lesen. Auch in POPUPLOG.OS2 ist kein Eintrag zu finden.

Gibt es einen Trick, die DOS-Textausgabe irgendwie zu "pipen" oder in eine Datei umzuleiten? Das würde die Fehlerdiagnose erheblich erleichtern.
erdmann wrote:
Wed 4. Nov 2020, 15:37
By the way: die OS/2 Version unterstützt kein TSR. Das sind einfach Applikationen, es gibt aber keinen Keyboard Shortcut um die zu starten. Aber natürlich unterstützt OS/2 eben im Gegensatz zu DOS, das man mehrere Programme einfach startet und diese über die Fensterliste auswählen kann (wie immer).
Acho so, ja klar. Dann scheint dieses "Sidekick/2" im Grunde nichts anderes zu sein als die Tool-Sammlung von IBMWorks. Von daher wäre es verschmerzbar, wenn ich an der genuinen Installation von Sidekick scheitern würde. Wonach es momantan ja aussieht.

Nachtrag:
Ich glaube, es lohnt nicht die Mühe, den Fehler zu finden. Ich kann ja - wie oben erwähnt - jedes der Sidekick-Tools einzeln starten (Calc, Notepad, Phone, Timeplanner). Und .... äh ... ich will niemandes Gefühle verletzen... Diese Programme sind vollkommen veraltet, um es vornehm auszudrücken. Kein Wunder bei einem Entstehungsdatum 1988. Selbst das bereits erwähnte IBMWorks strahlt dagegen eine überragende Modernität aus und ist auch funktional allen Sidekick-Tools weit überlegen. (btw: Ich benutze es täglich).

Und du hast ja recht: Das TSR-Konzept ist unter OS/2 vollkommen sinnlos.

Trotzdem: Es war nett (und lustig), mal wieder den Odem der 80er Jahre zu spüren, fast konnte ich beim Starten von loaddskf.exe das Knarzen der Disketten-Laufwerke hören ... :-)

Und auch eine tröstliche Erkenntnis habe ich gewonnen: Früher war nicht alles besser :-))

Danke nochmals,
Don Lucio.
Zuletzt geändert von DonLucio am Wed 4. Nov 2020, 17:31, insgesamt 1-mal geändert.