[Tutorial] UPDCD Kurzinstallationsanleitung

(DE) Anwendungen für Office, Multimedia und Spiele, Werkzeuge, Hilfsprogramme, etc
(EN) Applications for Office, Multimedia or Games, Tools, Utilities, e.g.
Benutzeravatar
Sigurd
Beiträge: 409
Registriert: Mo 23. Dez 2013, 08:35
Kontaktdaten:

[Tutorial] UPDCD Kurzinstallationsanleitung

Beitragvon Sigurd » Fr 16. Okt 2015, 16:52

Für all jene, die vielleicht ebenfalls an meinem anderen Tutorial teilnehmen möchten, aber vor der Installation von UPDCD zurückschrecken, habe ich hier eine hoffentlich verständliche Kurzanleitung mit entsprechenden Links zu allen notwendigen Dateien erstellt.

Evtl. ermugtigt das ja den ein oder anderen, sich daran zu wagen, im Endeffekt ist es auch nicht so schwierig wie es zunächst den Anschein hat. Viel Erfolg!

Nach Abschluss des heutigen Teils hat der geneigte Benutzer schon ein voll lauffähiges Grundsystem. Ich kopiere meine bisherige Anleitung mal hier ein:


UPDCD Anpassungen für Warp 4.52 DVD 2015 (C) Sigurd Fastenrath (2004-2015)
====================================================================


Kurzanleitung "Schritt für Schritt zu einer lauffähigen UPDCD Umgebung"


Hier wird unterstellt, OS/2 befinde sich auf Laufwerk C:, dies bitte gemäß Ihrer Installation anpassen!
Ebenso sind selbstverständlich alle Programmverzeichnisse frei wählbar.

Ich empfehle dringend die Installation NICHT auf einem Produktivsystem vorzunehmen, es bietet sich
hierfür eine eigene (evtl. Parallel-) Installation an
.

Als sehr nützlich erweist sich immer wieder das Prgramm WPIVIEW, auf welches ich oft Bezug nehme. Zu finden ist es hier:
Link: ftp://ftp.netlabs.org/pub/vxapps/wpiview/wpiview110.wpi

Mein Dank gilt Zsolt Kaddar für sein Programm, Lars Erdmann, Chris Wohlgemuth, nickk, Herwig Bauernfeind und Daniela Engert
(sowie alle die ich hier aus Versehen unerwähnt lasse) für die hier benutzten und notwendigen
Zusatzprogramme. Ebenso allen, die mir mit Tipps und Tricks, Rat und Tat in den vergangenen 12 Jahren
geholfen haben! :-)


1. Installation UPDCD


1.1 Grundinstallation Originalprogramm


Schritt 1: Entpacken der Datei UPDCD260.ZIP in ein Verzeichnis (Beispiel: C:\APPS\UPDCD)
Link: http://hobbes.nmsu.edu/download/pub/os2/system/patches/updcd260.zip

Schritt 2: Entpacken der Datei UPDCD261.ZIP in dasselbe Verzeichnis, Dateien dabei überschreiben lassen
Link: http://xenia.sote.hu/~kadzsol/rexx/sajat/doc/updcd261.zip

Schritt 3: In das Verzeichnis C:\APPS\UPDCD wechseln

Schritt 4: Datei "install.cmd" ausführen, eine Programmgruppe wird angelegt

Schritt 5: System neu starten (nicht unbedingt erforderlich)

Schritt 6: UPDCD über das in Schritt 4 erstellte Programmobjekt starten (pmupdcd.exe)

Schritt 7: Oben Rechts im Programm "Programm Language" auf DEU umstellen, ändert sich sofort auf Deutsch

Schritt 8: Oben Rechts daneben "OS/2 Version" auf MCP/ACP umstellen

Schritt 9: Zum Speichern der Einstellungen unten Links auf "Sichern" klicken

Schritt 10: Programm schließen



1.2 Installation Virtual Floppy Disk


Schritt 1: Programm VFDisk4.0 herunterladen und in C:\APPS\VFDISK4 ablegen/entpacken
Link: http://hobbes.nmsu.edu/download/pub/os2/system/drivers/filesys/vfdisk40.zip

Schritt 2: VFDISK.SYS in C:\OS2\BOOT kopieren

Schritt 3: vfctrl.exe in C:\APPS\UPDCD kopieren

Schritt 4: Anweisung: DEVICE=C:\OS2\BOOT\VFDisk.SYS in config.sys ergänzen

Schritt 5: Gegebenenfalls eigenes Programmobjekt für Datei vfctrlpm.exe anlegen (für UPDCD nicht notwendig)

Schritt 6: Neustart

Schritt 7: Im Laufwerksordner nachschauen, welcher Laufwerksbuchstabe für das Virtuelle Laufwerk vergeben ist

Schritt 8: UPDCD starten, in der Benutzeroberfläche den Bereich "Virtuelles Diskettenlaufwerk" suchen

Schritt 9: Dort durch Klick VFDSK auswählen

Schritt 10: Dort den Laufwerksbuchstaben entsprechend anpassen (Beispiel: Z: )

Schritt 11: Schaltfläche "Test" klicken, kommt Fehlermeldung, ist Laufwerksbuchstabe falsch

Schritt 12: Schaltflächen "Rein" und "Raus" Testweise anklicken

Schritt 13: Sofern alles iO, auf "Sichern" unten Links klicken

Schritt 14: Programm verlassen



1.3 Installation CDRecord/2 und DVD Unterstützung


Hinweis: Bootfähige DVD läßt sich leider nur mit CDRecord+DVDDAO erstellen, nicht mit RSJ CD Writer!

Voraussetzungen:
- DANIS506.ADD Treiber und DaniAtapi.FLT Treiber sind installiert (auch neben os2ahci möglich)
- es muss ein "echtes" DVD IDE (nicht USB!) Brennlaufwerk vorhanden sein, sofern tatsächlich
eine DVD gebrannt werden soll, bis dahin funktioniert auch alles OHNE ein derartiges Laufwerk
- Ausweg sofern keines vorhanden: erzeugte ISO Dateien auf einen anderen PC kopieren und dort brennen!

Wichtig: Ich habe die bei den jeweiligen Installationen vorgeschlagenen Installationsverzeichnisse
grundsätzlich NICHT geändert, ansonsten sind die Installationen zum Teil immer wieder
gescheitert!


Schritt 1: Datei cdrecord-2_00_os2.zip herunterladen
Link: http://hobbes.nmsu.edu/download/pub/os2/apps/mmedia/cd/cd-r/cdrecord-2_00_os2.zip

Schritt 2: Datei dvddao-2.0.6.zip herunterladen
Link: http://hobbes.nmsu.edu/download/pub/os2/apps/mmedia/cd/cd-r/dvddao-2.0.6.zip

Schritt 3: Datei audiocdcreator057pre1.zip herunterladen
Link: ftp://ftp.netlabs.org/pub/misc/cinc/audiocdcreator_057Pre1.zip

Schritt 4: Datei wpswizard051.zip herunterladen (Deutsche Version mit der ich die besten Erfahrungen habe)
Link: http://hobbes.nmsu.edu/download/pub/os2/util/wps/wpswizard-0_5_1-ger.zip

Schritt 5: Datei wpswizard051.zip in ein beliebiges Verzeichnis entpacken

Schritt 6: in das WPSWIZARD Verzeichnis wechseln und dort die Datei install.cmd starten

Schritt 7: Programm gemäß den Anweisungen installieren

Schritt 8: genauso mit der Datei cdrecord-2_00_os2.zip verfahren

Schritt 9: bei der dortigen Installation auch den aspi Treiber auswählen, sofern nicht ohnehin installiert

Schritt 10: Neustart

Schritt 11: genauso mit der Datei audiocdcreator_057pre1.zip verfahren, Achtung: Inis sichern und WPS neu starten
wie und wenn es vom Programm gefordert wird!

Schritt 12: Neustart

Schritt 13: Datei dvddao-2.0.6.zip entpacken

Schritt 14: Hier wird nur die Datei dvddao.exe benötigt, diese in das Verzeichnis der cdrecord2 Installation
kopieren (bei mir: c:\os2\apps\cdr2_0_0 )

Schritt 15: Programm UPDCD starten

Schritt 16: Im Bereich "Verzeichnisse" das "Verzeichnis MkISOFS und CDRecord/2" suchen und dabei das Installations-
verzeichnis von cdrecord wählen (bei mir siehe Schritt 14), danach "Test" klicken, es sollten entsprechende
Anzeigen für "mkisofs 2.0" und "DVDDAO 2.06" kommen.

Schritt 17: "Sichern" klicken zur Sicherung der UPDCD Konfiguration

Schritt 18: Mit dem Programm "CD-Creator-Settings" aus den "CD-Writing-Utilities" die Kennung des DVD Laufwerks auf der
Seite "Writer Setup" auslesen (bei mir ist dies: 0,1,0 )

Schritt 19: Diese im Programm UPDCD bei den CDRecord/2 Optionen als SCSI Geräte ID eintragen, die Geschwindigkeit
auswählen (z.B.: 2 oder 4) und einen Haken bei DVD machen

Schritt 20: "Sichern" klicken zur Sicherung der UPDCD Konfiguration


Nach Abschluss dieser Schritte haben Sie nun eine Vollfunktionsfähige UPDCD Umgebung, mit der Sie natürlich auch
Warp 3, Warp 4, eCs bis 1.2 etc updaten können. Hierzu müssen Sie aber noch die ADDONS entsprechend anpassen und
die Fixpacs und Updates einspielen.


Wie dies für MCP 4.52 genau mit welchen Dateien gemacht wird, wird in den nächsten Punkten erklärt.
Zuletzt geändert von Sigurd am So 18. Okt 2015, 16:53, insgesamt 5-mal geändert.
OS/2 versus Hardware - Maximum Warp!
Benutzeravatar
Sigurd
Beiträge: 409
Registriert: Mo 23. Dez 2013, 08:35
Kontaktdaten:

Beitragvon Sigurd » Sa 17. Okt 2015, 17:31

Sofern Interesse besteht geht es mit den nächsten Schritten weiter:

2. Fixpacs und Updates


Grundsätzlich gibt es in der UPDCD Readme für jedes System, welches man updaten will eine genaue Auflistung, welche
Fixpacs und Updates möglich sind. Hier werden jene für mein Projekt MCP aufgeführt.


2.1 Auswahl der Fixpacs


Schritt 1: Folgende Fixpacs können verwendet werden:

- Druckerfixpac 30.827
- Treiber Fixpac XR_D0031
- MPTS Fixpac WRG8708
- TCPIP Fixpac 2334
- Systemfixpac XRGC005 (006 ist auch möglich, wird von mir nicht verwendet)
- LAN/Peer Fixpac IPG8608

Schritt 2: Die Fixpacs in den Ordner C:\APPS\UPDCD\FIXES kopieren

Schritt 3: Programm UPDCD starten

Schritt 4: In "Verzeichnisse" sollte für "Fixes Verzeichnis" C:\APPS\UPDCD\FIXES ausgewählt sein

Schritt 5: Taste "Test" bei "Fixes Verzeichnis" klicken, es sollten die Fixes angezeigt werden

Schritt 6: UPDCD Konfiguration sichern



2.2 Auswahl der Updates


Schritt 1: Folgende Updates können verwendet werden:

- JAVA 1.18
- Netscape Communicator (Letzte Version aus 1999)

Schritt 2: Die Updates in den Ordner C:\APPS\UPDCD\updates kopieren

Schritt 3: Programm UPDCD starten

Schritt 4: In "Verzeichnisse" sollte für "Updates Verzeichnis" C:\APPS\UPDCD\updates ausgewählt sein

Schritt 5: Taste "Test" bei "Updates Verzeichnis" klicken, es sollten die Updates angezeigt werden

Schritt 6: UPDCD Konfiguration sichern



3. Bonuspak, Voice Type usw. wieder hinzufügen


Die Möglichkeit die sog. "Feature Installer Produkte", welche im MCP leider entfernt wurden, wieder mit
auf die DVD zu packen ist eine weitere wunderbare Funktion von UPDCD.

Schritt 1: Im Verzeichnis C:\APPS\UPDCD\ ein neues Verzeichnis FI anlegen

Schritt 2: alle Dateien aus dem Verzeichnis \OS2IMAGE\FI von der Original Warp 4 CD
in das neue Verzeichnis kopieren

Schritt 3: Bitte sicherstellen, dass auch die Datei PACKAGE.CTL von dort kopiert wurde

Schritt 4: Es wird die Datei FIBASE.RSP benötigt. Diese befindet sich auf der OS/2 Warp 4 CD im
Verzeichnis \OS2IMAGE\DISK_11\BUNDLE . Extrahieren kann man diese Datei mit dem
Befehl: UNPACK BUNDLE . /N:FIBASE.RSP . Anschliessend wird die Datei auch ins Verzeichnis
C:\APPS\UPDCD\FI kopiert.

Später können diese dann nach der Installation von OS/2 über das Installationsobjekt im Ordner
"Installieren/Entfernen" einzeln nachinstalliert werden.



4. Die Original Dateien auf der Festplatte zur Verfügung stellen


Der ganze Update Vorgang kann erheblich beschleunigt werden, wenn für das Update die jeweils notwendige
CD nicht im Laufwerk liegt, sondern bereits komplett in einem Verzeichnis auf der Festplatte abgelegt ist.

Schritt 1: Verzeichnis C:\MCP452 erstellen
Hinweis: Es ist am besten ein Verzeichnis direkt unterhalb des Laufwerks anzulegen und nicht im Programmverzeichnis,
ansonsten habe ich öfters Fehlermeldungen beim Erstellen der DVD erhalten.


Schritt 2: Die komplette MCP2 CD2 dort hinein kopieren

Schritt 3: UPDCD starten

Schritt 4: Dort im "Verzeichnis der Original CD-ROM-Dateien" das Verzeichnis C:\MCP452
suchen und auswählen.

Schritt 5: Mit der Schaltfläche "Test" nachprüfen ob die Meldung "Convinience Package Sprachversion XRG gefunden" kommt.

Schritt 6: Bei Erfolg, Konfiguration von UPDCD mit SICHERN sichern
Zuletzt geändert von Sigurd am So 18. Okt 2015, 16:50, insgesamt 1-mal geändert.
OS/2 versus Hardware - Maximum Warp!
Benutzeravatar
Sigurd
Beiträge: 409
Registriert: Mo 23. Dez 2013, 08:35
Kontaktdaten:

Beitragvon Sigurd » So 18. Okt 2015, 13:41

Wer am Ball bleiben möchte, so geht es weiter:

5. Aktualisierung mit den neuesten Dateien


5.1 Aktualisierung des Fixpac

Um die neuesten Kernelupdates einzuspielen kann man wie folgt vorgehen:

Schritt 1: Im Verzeichnis des Basisfixpacs (bei mir: C:\APPS\UPDCD\FIXES\XRGC005) ein Unterverzeichnis
"addons" anlegen.

Schritt 2: Dort die Kernelupdates ablegen, z.B.: OS2KRNL etc.

Schritt 3: Man kann hier auch neue DLLS etc. ablegen und weitere Updates, z.B.: imkbd.sys aus der ACPI.WPI usw.

Schritt 4: Es kann hier auch experimentiert werden, später nach dem "Erstell" Vorgang kann man in der Datei
UPDCD.LOG nachsehen, unter "Warning" werden dort die Dateien aufgelistet, die nicht verwendet wurden


5.2 Neue Netzwerkkartentreiber

Schön ist es auch, die neuesten Netzwerkkartentreiber (LAN) mit direkt zu integrieren. Das Vorgehen hier ist auch
recht einfach. Diese können direkt dann später bei Installationen ausgewählt werden.
Ich habe hier auch die Netzwerktreiber fr VirtualPC (dc21x4.os2 und dc21x4.nif) und Virtualbox (AMDPCINet)
gleich mit aufgenommen.

Schritt 1: Im Verzeichnis des MPTS Fixpacs (bei mir C:\APPS\UPDCD\FIXES\WRG8708\) ein Unterverzeichnis
\addons\macs anlegen, also C:\APPS\UPDCD\FIXES\WRG8708\addons\macs.

Schritt 2: Dort die Netzwerktreiber ablegen, jeweils .nif und/oder .os2 Dateien. Bitte beachten, dass die Zahl der
hinzufügbaren Treiber endlich ist, maximal 20 habe ich hier getestet. Ich kopiere übrigens auch immer die
jeweiligen Readme Dateien mit ein, damit ich die Versionsstände kontrollieren kann.

Schritt 3: Um die neuesten Multimac Treiber zu verwenden, die Multimac.wpi mit dem WPI Viewer entpacken und
dann die Dateien ebenfalls in das obige Verzeichnis kopieren



6. Aktualisierung und Hinzufügung von Addons

Mit diesem Schritt werden die ADDONS aktualisiert bzw. aufgefüllt. Es ist sehr wichtig so viele wie möglich davon
zu nutzen, da diese auch für die Erstellung der DVD selbst unerläßlich sind, zum Beispiel die USB Dateien in 23_USBDV
oder die LVM/JFS Unterstützung in 24_LVMJS. Es können auch eigene Addons aufgenommen werden.


6.1. Die Datei ADDONS.CFG

Sofern man neue Addons aufnehmen will oder bestehende ersetzen/umbenennen möchte, sind diese Änderungen in
der Datei ADDONS.CFG festzuhalten.

Beispiel: Das Addon 36_ACPID soll mit aufgenommen werden

Schritt 1: In das Verzeichnis C:\APPS\UPDCD\NEWINST wechseln

Schritt 2: Dort die Datei ADDONS.CFG mit einem Texteditor öffnen

Schritt 3: An die entsprechende Stelle der Datei eine Aussagekräftige Beschreibung nach dem Muster der anderen
Addons anlegen. Hier im Beispiel wäre der Text:

36_ACPID
product_name = 'ACPI Treiber'
product_version = '3.2208'
end


So lassen sich um übrigen alle anderen Addons zum Beispiel in der Beschreibung "eindeutschen".

Schritt 4: Die Datei speichern und verlassen


6.2 Einrichten/Ändern zusätzlicher Addons

Wir führen das Beispiel des ACPI Treibers fort:

Schritt 5: In das Verzeichnis C:\APPS\UPDCD\ADDONS wechseln

Schritt 6: Dort ein Unterverzeichnis 36_ACPID anlegen

Schritt 7: Die ACPI.WPI unter diesem Namen dort ablegen

Schritt 8: Eine beliebige ADDONSINS.CMD aus einem anderen ADDON kopieren und nach eigenen Vorgaben ändern:

/* Install script ACPI Support */
/* with the help of zsolt kadar */
/* 10.17.2015: one of a lot attempts */

parse arg target source mode

/* get additional parameters from environment */
product_log = value("PRODUCT_LOG" , ,"OS2ENVIRONMENT")
inst_dir = value("INST_DIR" , ,"OS2ENVIRONMENT")

source
'cd \updcd\addons\36_ACPID'
'call acpi.wpi'

exit


Dadurch startet zumindest mal die WPI zur Installation, sofern das Addon ausgewählt wird. Leider reichen
meine Kenntnisse nicht, um so etwas "unsichtbar und automatisch" (wie es bei Zsolts Addons ist) ablaufen zu
lassen. Aber auch so funktioniert es.


6.3 Aktualisierung bestehender ADDONS


Im Lieferumfang der UPDCD2.61 sind ja schon viele Addons vorgegeben, befüllt werden diese nach folgender,
am Beispiel der USB Treiber in 23_USBDV dargestellter Vorgehensweise:

Schritt 1: In das Verzeichnis C:\APPS\UPDCD\ADDONS\23_USBDV wechseln

Schritt 2: Rechtsklick auf die Datei addoninst.cmd und dann "Öffnen mit OS/2 Systemeditor".

Schritt 3: Dort stehen dann die einzelnen Dateien die in den Ordner kopiert werden müssen/sollten. Diese können
dann natürlich mit den neuesten USB Treibern überschrieben werden.
OS/2 versus Hardware - Maximum Warp!
Benutzeravatar
wilfried
Beiträge: 473
Registriert: Mo 23. Dez 2013, 18:26
Wohnort: Barsinghausen
Kontaktdaten:

Beitragvon wilfried » Do 17. Mär 2016, 10:44

Hallo Sigurd,

Hinweis: Bootfähige DVD läßt sich leider nur mit CDRecord+DVDDAO erstellen, nicht mit RSJ CD Writer!

habe heute das ISO von ecs 2.2 beta II mit RSJ-CD-View (Version 6.03) auf DVD gebrannt und getestet. Start von DVD funktioniert.
Wahrscheinlich muss in UPDCD der Befehl für den RSJ-Aufruf modifiziert werden.

Oder missverstehe ich Dich falsch? :)

Zurück zu „OS/2 & eCS - Apps“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast