Fonts zum Arbeiten

(DE) System, Installation, Konfiguration, Hardware, Treiber, Netzwerk, Virtualisierung, etc.
(EN) System, Installation, Configuration, Hardware, Drivers, Network, Virtualisation, etc.
Martin Vieregg
Posts: 180
Joined: Tue 19. Aug 2014, 09:30

Fonts zum Arbeiten

Post by Martin Vieregg » Mon 9. Jul 2018, 16:22

Welche Bitmap Fonts verwendet ihr, die nicht Bestandteil von OS/2, eCS oder ArcaOS sind?

Es gibt Truetype Fonts mit festen Schritten, die auch von OS/2 angezeigt werden können, doch im Vergleich zu Windows oder Mac schauen diese schlecht aus, weil die Vektorfonts als Schwarzweiß-Raster dargestellt werden. Gibt es hier eine Verbesserung? Es hat ja mal vor 15 Jahren die Fontengine gegeben. Bislang habe ich den Eindruck, dass Vektorfonts zum Arbeiten noch nicht richtig verwendbar sind.

User avatar
ThomasOF
Posts: 122
Joined: Mon 20. Jan 2014, 19:26
Location: Offenbach

Post by ThomasOF » Tue 10. Jul 2018, 22:32

Hallo Martin,

zwar kenne ich mich mit Fonts nicht aus, aber hilft Dir dieser Link?
Warpstock 2016

Da hat Alex Taylor einen recht schönen Vortrag dazu gehalten.

Thomas

User avatar
Frank Wochatz
Posts: 853
Joined: Sun 22. Dec 2013, 22:04
Location: Berlin

Post by Frank Wochatz » Fri 13. Jul 2018, 13:23

Ich habe persönlich kein Problem mit einer körnigen Darstellung, stört mich weniger als ein schlechter Weichzeichner. Üblicherweise benutze ich PS-Fonts, zB. Helvetica oder Gill Sans in Dokumenten, auf dem Desktop läuft halt Warpsans und ich finde die sieht auch super ohne Weichzeichner aus.

PS-Fonts haben halt den Vorteil, daß sie sich auch gut unter OS2 über Ghostscript in PDFs einbauen lassen.

Wenn ich mal ein richtig weiches Schriftlogo doer sowas brauche, behelfe ich mir mit ein paar Tricks, zB. Schriftzug auf dem Schirm stark vergrößern, Bildschirmfoto ziehen, dann mit PMView verkleinern. Oder ich mach mir ein PDF, was ich rastere. Damit lassen sich recht brauchbare Ergebnisse erzielen.

Systemweit gibt es imo keine Verbesserungen. Der Browser arbeitet mit einer eigenen Fontengine, mittlerweile finde ich den Weichzeichner dort auch gut.
Last edited by Frank Wochatz on Fri 13. Jul 2018, 13:24, edited 1 time in total.

Martin Vieregg
Posts: 180
Joined: Tue 19. Aug 2014, 09:30

Post by Martin Vieregg » Fri 13. Jul 2018, 22:29

>Ich habe persönlich kein Problem mit einer körnigen Darstellung, stört mich weniger als ein schlechter Weichzeichner.

Ich auch nicht. Mein Problem ist, dass ich einen zweiten Bildschirm entsprechend meines bisherigen 1920x1200 26 Zoll benötige, und die gibt es nicht mehr. Jetzt habe ich einen 1440x2560 27 Zoll, der läuft auch prima, auch unter ArcaOS, mit HDMI-Kabel. Nur sind eben die Bitmap Fonts entsprechend kleiner. Spätestens wenn man noch einen Schritt weiter geht (4K, das geht bei OS/2 noch nicht), sieht man gar nichts mehr. Die System VIO Schriften, ich arbeite am liebsten mit 18x8, sind deutlich kleiner. Es geht schon noch gerade, trotzdem möchte ich mich nach Alternativen umsehen. Ich habe erst im Nachhinein gemerkt, dass es doch auch als "Gaming-Monitor" verkaufte Geräte mit 30 Zoll und 1440x2560 Pixel gibt, die hat aber nicht jeder Händler.

aschn
Posts: 654
Joined: Wed 25. Dec 2013, 22:47

Post by aschn » Sat 14. Jul 2018, 06:22

Ach, darum geht es.

Nebenbei: Als VirtualBox-Gastsystem lässt sich das Fenster immerhin skalieren, so dass man wenigstens wieder alles lesen kann. Die Ränder sind dann natürlich unschärfer als mit nativer Auflösung.

Wenn es normale Monitorauflösungen nicht mehr gibt, dann wüsste ich keine andere Möglichkeit als zu virtualisieren.
Andreas Schnellbacher

aschn
Posts: 654
Joined: Wed 25. Dec 2013, 22:47

Post by aschn » Sat 14. Jul 2018, 06:26

Hier gibt's noch jede Menge 24"-Monitore mit 1920x1200. (26" wär mir auch zu groß. 24" find ich dafür optimal.)
Last edited by aschn on Sat 14. Jul 2018, 06:28, edited 1 time in total.
Andreas Schnellbacher

User avatar
Frank Wochatz
Posts: 853
Joined: Sun 22. Dec 2013, 22:04
Location: Berlin

Post by Frank Wochatz » Sat 14. Jul 2018, 09:58

Hab mir vor kurzem auch noch einen normalen HD Monitor gekauft, war kein Problem einen zu bekommen.

Martin Vieregg
Posts: 180
Joined: Tue 19. Aug 2014, 09:30

Post by Martin Vieregg » Mon 23. Jul 2018, 09:49

Ich werde mir nun einen 31,5 Zoll Monitor mit 1440x2560 Pixel kaufen, diese Monitorklasse hatte ich übersehen. Den gibt es von Asus und Iiyama für unter 300 EUR. Dort sind die Pixel dann nur 5% kleiner als wie ich das gewohnt bin. Den 27 Zöller mit derselben Auflösung werde ich wieder verkaufen.