MShell: cmd.exe/4os2.exe frontend

(DE) Projekte für OS/2, eCS und ArcaOS
(EN) OS/2, eCS and ArcaOS related projects
Martin Vieregg
Posts: 230
Joined: Tue 19. Aug 2014, 09:30

MShell: cmd.exe/4os2.exe frontend

Post by Martin Vieregg » Mon 13. Jan 2020, 10:38

Ich bin der Autor des ME Editors und anderer Editoren. ME kann schon von stdin einlesen:

ME Editor

dir /s | me in

Ich bin dabei, daraus ein vollständiges Frontend für cmd.exe / 4os2.exe zu erstellen, das nicht die ärgerliche 8192-Zeichen-Beschränkung hat. Alle Daten einer Sitzung kann man mit der Scrollbar dank Editorfunktionalität wieder herholen. Zwischenablage u.a. funktioniert wie bei einem richtigen Editor. Mein Programm, das ich vorläufig MShell nenne, startet von sich aus cmd.exe oder 4os2.exe, erzeugt entsprechende Pipes und leitet stdin, stderr und stdout entsprechend um.

Es laufen aber nur die Programme, die stdin/stdout unterstützen. Farben gehen mit ESC-Ansi-Sequenzen auch. Doch die wenigen Programme mit crt VIO Aufrufen gehen nicht und müssen dann über ein herkömmliches Kommandozeilenfenster ausgeführt werden, das ggfs. dann automatisch gestartet wird, wahrscheinlich mit Hilfe einer editierbaren Ausnahme-Liste.

Ich versuche erstmal, das look-and-feel der alten Kommandozeile nachzuprogrammieren und baue dann in einem zweiten Schritt die gewünschten "Goodies" ein.

Neben dem reinen Textin- und output werde ich zuerst die Cursor-rauf-runter Funktion zur Wiederherstellung alter Eingaben implementieren. Die Tab-Erweiterung wird es wie in 4os2.exe, Linux oder Windows auch geben. Dann werde ich mein Kommandozeilenprogramm cd-shortcut zum schnellen Springen in Verzeichnisse ebenfalls integrieren, weil es eines der wenigen Programme ist, das VIO Aufrufe nutzt und deswegen in der MShell nicht funktioniert. Evtl. baue ich noch in einem separaten PM-Fenster eine Liste der alten Befehle ein. Ich denke außerdem über ein mauscursor-nahes Dropdownfeld nach, das einem bei der Suche nach Verzeichnisnamen oder Dateinamen unterstützt (in Ergänzung zur Tab-Erweiterung).

Meine Frage an euch: Welche weitere Funktionalität wäre euch wichtig ?
Wo finde ich eine vollständige Liste der Tastenfunktionen von cmd.exe ?

User avatar
LotharS
Posts: 597
Joined: Sun 29. Dec 2013, 20:07
Location: Düsseldorf

Post by LotharS » Mon 13. Jan 2020, 12:15

Martin Vieregg wrote:
Mon 13. Jan 2020, 10:38
Ich bin der Autor des ME Editors ...
hat der etwas zu tun mit diesem Editor:
http://www.utopia-planitia.de/index.html

Martin Vieregg
Posts: 230
Joined: Tue 19. Aug 2014, 09:30

Post by Martin Vieregg » Mon 13. Jan 2020, 17:29

nein, MED ist ein Programmierereditor. ME ist ein Ersatz für den OS/2 Systemeditor und bewusst relativ einfach gehalten. Es gibt allerdings beispielsweise HTML-Syntax-Highlightning. Die ME Spezialität ist der Umgang mit verschiedenen Zeichensätzen und Betriebsssystemen (Dateiendungen, IBM und ANSI Zeichensatz), dann u.a. eine automatische Aktualiserung wenn sich die Datei geändert hat. Oder eine sehr praktische Suchfunktion mit Anleuchten der gefundenen Begriffe.

ehemaliger
Posts: 82
Joined: Wed 22. Nov 2017, 23:46

Post by ehemaliger » Mon 13. Jan 2020, 19:41

Martin Vieregg wrote:Mein Programm, das ich vorläufig MShell nenne...
Kein so gute Idee: https://ecsoft2.org/mshell-mini-pm-shell

Martin Vieregg
Posts: 230
Joined: Tue 19. Aug 2014, 09:30

Post by Martin Vieregg » Tue 14. Jan 2020, 08:41

>mshell

Danke für den Hinweis. Denkbar wäre aus meiner Sicht
cmdfront
mecmd
cmdme

Letzteres wäre ein nettes kleines Wortspiel: cmd-Martins-Editor und "befehle mir", doch es gibt ein paar andere Treffer bei Google, allerdings kein Computerprogramm.

Wer hat noch Vorschläge?
Zuletzt geändert von Martin Vieregg am Tue 14. Jan 2020, 22:20, insgesamt 1-mal geändert.