ArcaOS: SD-Karte mit Schreibschutz erzwingt chkdsk

(DE) System, Installation, Konfiguration, Hardware, Treiber, Netzwerk, Virtualisierung, etc.
(EN) System, Installation, Configuration, Hardware, Drivers, Network, Virtualisation, etc.
User avatar
Wolfie
Posts: 113
Joined: Sat 9. Aug 2014, 19:11
Location: Leipzig

ArcaOS: SD-Karte mit Schreibschutz erzwingt chkdsk

Post by Wolfie » Sat 4. Jul 2020, 19:55

Ich übertrage große Datenmengen von meinem Fotoapparat zu meinem Thinkpad, indem ich die MicroSD-Karte meiner Kamera (wurde mit DFSee FAT32 formatiert) in einen SD-Adapter stecke und Fotos und Videos zum Thinkpad kopiere. Um ein versehentliches Beschreiben der SD-Karte zu verhindern, aktiviere ich am MicroSD-Adapter den Schreibschutz.

Bei eCS gab es dabei nie Probleme. Bei ArcaOS (auch bei der aktuellen Version 5.0.5) wird bei aktiviertem Schreibschutz ein chkdisk für die SD-Karte durchgeführt, der einige Minuten dauert und keine Fehlermeldung bringt. Schalte ich den Schreibschutz ab, wird die SD-Karte sofort akzeptiert.

Ist dieses Verhalten so gewollt? Kann man es abschalten? Sollte ich dafür ein Ticket bei Arca Noae erstellen?

Gruß Wolfgang
Zuletzt geändert von Wolfie am Sat 4. Jul 2020, 20:25, insgesamt 1-mal geändert.

User avatar
Cif
Posts: 75
Joined: Mon 18. Nov 2019, 11:30
Location: Görlitz

Post by Cif » Mon 6. Jul 2020, 08:03

Hallo Wolfie,

das Verahalten dürfte die Entwickler des FAT32-Treibers interessieren. Ich würde sagen Ticket ja, da bei der Überprüfung kein Fehler gefunden wird, und das Phänomen reproduzierbar ist. Sollte somit nicht an der SD-Karte liegen. Du kannst natürlich auch eine zweite SD-Karte mit gleicher Konfiguration ausprobieren, falls Du noch eine hast.. dann wäre klar, daß es nicht an der Karte liegen sollte.

Mathias

erdmann
Posts: 371
Joined: Mon 4. Jan 2016, 14:36

Post by erdmann » Tue 7. Jul 2020, 07:21

Ich nehme an,der SD Card Reader ist per USB angeschlossen. Dann könnte auch USBMSD.ADD das Problem sein.

User avatar
Wolfie
Posts: 113
Joined: Sat 9. Aug 2014, 19:11
Location: Leipzig

Post by Wolfie » Tue 7. Jul 2020, 09:44

Ja, es handelt sich um einen Cardreader, der Karten verschiedenster Formate lesen kann. Ich könnte die Micro-SD-Karte auch direkt einstecken, nicht über einen SD-Adapter. Dabei hätte ich aber nicht die Möglichkeit, den Schreibschutz zu aktivieren.
Dann könnte auch USBMSD.ADD das Problem sein.
Ich habe gerade ein frisches Update von ArcaOS 5.0.5 aufgespielt und möchte jetzt nicht mit Treibern herumexperimentieren. Wenn es sich hier also um ein Fehlverhalten handelt, werde ich ein Ticket bei Arca Noae öffnen.

Gruß Wolfgang

erdmann
Posts: 371
Joined: Mon 4. Jan 2016, 14:36

Post by erdmann » Wed 8. Jul 2020, 18:09

Es ging mir nicht ums Experimentieren. Nur darum, dass man sich nicht auf FAT32 versteifen sollte. Ich glaube sogar, dass ein Fehler in FAT32 eher unwahrscheinlich ist weil das Dateisystem von einem Schreibschutz nichts weiss. Wohl aber der ADD Treiber.

User avatar
Wolfie
Posts: 113
Joined: Sat 9. Aug 2014, 19:11
Location: Leipzig

Post by Wolfie » Thu 9. Jul 2020, 10:34

Ich habe es jetzt eingegrenzt.
  • Bei zwei verschiedenen SD-Adaptern und zwei verschiedenen 32MB-Micro-SD-Karten mit FAT32 im Multi-Card-Reader von MSI wurde bei aktiviertem Schreibschutz ein Checkdisk erzwungen
  • Bei denselben SD-Adaptern und 32MB-Micro-SD-Karten mit FAT32 im selben Card-Reader kam es bei deaktiviertem Schreibschutz nicht zum Checkdisk
  • Bei verschiedenen SD-Karten mit FAT16 im selben Card-Reader kam es auch bei aktiviertem Schreibschutz nicht zum Checkdisk
  • Bei sämtlichen zuvor getesteten Karten und SD-Adaptern kam es in einem anderen Card-Reader, der nur für SD-Karten geeignet ist, in keinem Fall zum Checkdisk
Ich habe damit eine Lösung für mein Problem gefunden. Eigentümlich ist nur, dass der Multi-Card-Reader von MSI an meinem anderen Thinkpad unter eCS nicht dieses Verhalten zeigt. Da es sich aber um einen sehr speziellen Fall zu handeln scheint, mache ich nun doch kein Ticket bei Arca Noae auf.

Gruß
Wolfgang

User avatar
thorolf
Posts: 435
Joined: Wed 25. Dec 2013, 16:14
Location: Rhein-Main

Post by thorolf » Thu 9. Jul 2020, 15:17

Wolfie wrote:
Sat 4. Jul 2020, 19:55
Bei eCS gab es dabei nie Probleme. Bei ArcaOS (auch bei der aktuellen Version 5.0.5) wird bei aktiviertem Schreibschutz ein chkdisk für die SD-Karte durchgeführt, der einige Minuten dauert und keine Fehlermeldung bringt. Schalte ich den Schreibschutz ab, wird die SD-Karte sofort akzeptiert.

Ist dieses Verhalten so gewollt? Kann man es abschalten? Sollte ich dafür ein Ticket bei Arca Noae erstellen?
ich halte das für einen Fehler.

Meines Wissens macht der Schreibschutzschalter bei den SD-Karten eigentlich gar nichts, außer das der SD-Karten-Leser die Stellung erkennt und dann dem Treiber RO oder RW mitteilt. Es gibt aber auch Kartenleser welche die Einstellung ignorieren und daher gar nichts zurückmelden.

Wenn also sicher gestellt ist, das der Leser korrekt arbeitet, ArcaOS das aber nicht richtig erkennt, würde ich den Fehler bei ArcaOS suchen.

Dafür spricht auch, das bei aktiviertem Schreibschutz ein CHKDSK durchgeführt wird, der gar nicht funktionieren kann, weil die Karte schreibgeschützt ist!
Grüße,

Thorolf

User avatar
Wolfie
Posts: 113
Joined: Sat 9. Aug 2014, 19:11
Location: Leipzig

Post by Wolfie » Thu 9. Jul 2020, 21:30

Die ganze Sache wird immer chaotischer. Mit dem zweiten Card-Reader, der nur für SD-Karten geeignet ist und den ich als die Lösung meines Problems angesehen hatte, habe ich mich ins Bockshorn jagen lassen. Da die Test-Micro-SD-Karte keine Dateien enthält, habe ich die Ausschrift

Code: Select all

               0 bytes in 0 files and 0 dirs
      33.412.608 bytes (31MB) free
nicht weiter angezweifelt. Die richtige Ausschrift erscheint jedoch nur bei dem Multi-Card-Reader von MSI, mit dem auch das Checkdisk-Problem auftritt:

Code: Select all

               0 bytes in 0 files and 0 dirs
  31.898.435.584 bytes (29GB) free
Das Filesystem der Micro-SD-Karte wird also gar nicht erkannt, so als wäre sie nicht mit DFSee formatiert worden. Bei 2GB großen FAT16-formatierten SD-Karten funktioniert übrigens dieser SD-Card-Reader einwandfrei. Da meine drei älteren Multi-Card-Reader allesamt sowohl am T42 unter eCS als auch am T60 unter ArcaOS überhaupt nicht funktionieren, habe ich nun doch nur einen einzigen Card-Reader, welcher mit 32GB-FAT32-formatierten Karten funktioniert und das chkdsk-Problem unter ArcaOS hat.

Jetzt könnte es sich noch um ein Hardware-Problem meines T60 handeln. Deshalb würde mich nun interessieren, ob andere Nutzer dieses Verhalten auch beobachtet haben, bevor ich ein Ticket eröffne.

Viele Grüße
Wolfgang