Netzzugang mit Huawei E5151

(DE) System, Installation, Konfiguration, Hardware, Treiber, Netzwerk, Virtualisierung, etc.
(EN) System, Installation, Configuration, Hardware, Drivers, Network, Virtualisation, etc.
ajunra
Posts: 375
Joined: Mon 23. Dec 2013, 06:40
Location: Insel Rügen

Netzzugang mit Huawei E5151

Post by ajunra »

Ich habe das Problem, daß ich mit meinem T43 (2669) einfach keine Verbindung zum E5151 aufbauen kann. Ich kann ihn (zumindest die SSID) sehen und der Rechner versucht auch einen Verbindungsaufbau

Trying to associate with SSID 'E5151...'
Authentication with 00:00:00:00:00:00 timed out.

aber das war es dann auch. Das Kennwort ist korrekt-ich tippe eher auf mangelhafte Netzwerk-Einstellungen. Ein netstat -r zeigt mir:
Destination 127.0.0.1
Router 127.0.0.1
netmask 255.255.255.255
metric 0
flags UH
interf lo

Ich habe schon Volkers Tipps probiert, jedoch ohne Erfolg. Der E5151 ist auf Werkseinstellung und geht mit Smartphone problemlos.
Kann mir jemand (ich bin totaler Netzwerk-Laie)alle richtigen und notwendigen Einstellungen zukommen lassen? In der lantran.log kann ich keine Fehlermeldung entdecken. Letzter Eintrag:...versucht eine Bindung an TCP/IP-Schnittstelle lan1 herzustellen.
Ich habe auf dem Rechner auch LAN-Treiber installiert (beides GenMac) habe aber auch damit irgendwie keinen Zugriff auf H5151...

Sollte jemand ebenfalls ein solches Gerät im Einsatz haben, wäre es schön wenn man mir Dummi die Einrichtung mal Schritt für Schritt erklärt. Danke
ajunra
Schöne Grüße von Deutschlands größter Insel
ajunra

User avatar
wilfried
Posts: 667
Joined: Mon 23. Dec 2013, 18:26
Location: Barsinghausen

Post by wilfried »

Zunächst muss geklärt werden wie Du den E5151 an Deinen T43 anschliessen willst?
Möglich sind LAN oder WLAN.
Dann ist die Frage, willst Du mit DHCP oder mit statischer IP-Adresse arbeiten?
Weiterhin muss geklärt sein wie der E5151 mit dem Internet verbunden ist.
Möglich sind LAN, WLAN oder UMTS.

Das Ding ist eine eierlegende Wollmilchsau.
Ich verwende ihn nur wenn ich unterwegs bin.
Bei mir läuft die Verbindung über LAN zu UMTS ohne DHCP.

ajunra
Posts: 375
Joined: Mon 23. Dec 2013, 06:40
Location: Insel Rügen

Post by ajunra »

Hallo Wilfried, danke für die schnelle Antwort. Also ich wollte mit Funk (2G/3G) ins Internet, DHCP nutzen (da wahrscheinlich ab und an andere Rechner und Augenkrebs erzeugende Finger-brech und -knotgeräte (oftmals "Smartphone" genannt) hinzukommen) und dem T43-Schleppi nach Möglichkeit beide (LAN/WLAN) verbindungsmöglichkeiten offen halten. Später soll das gute Stück von Huawei nämlich evtl auch weitere Rechner mit Internet versorgen. Sehr wahrscheinlich sogar, da mir hier zu hause anders kein Internet zur Verfügung steht.
Allerdings ist DHCP kein muss.
Übrigens vergaß ich zu erwähnen daß ich die deutsche eCS 2.1 nutze.

ajunra
Schöne Grüße von Deutschlands größter Insel
ajunra

eCSBenutzer
Posts: 330
Joined: Fri 10. Jan 2014, 07:24
Location: 641m ü. NN

Post by eCSBenutzer »

Ich habe einen Huawei E585 und damit ist es kein Problem per Wlan ins UMTS-Netz mit eCS2.1 zu gehen.
E585: DHCP an, SSID benennen und Verschlüsselung WPA/WPA2. Es gibt aber ein Problem an der Stelle: WPA2 geht bei mir nicht - nur WPA - es soll wohl der Schlüssel nicht länger als 16 zeichen lang sein sonst hat eCS Probleme...Hab ich aber nicht probiert.
T43: XWlan einrichten: DHCP an, es geht aber auch eine feste IP im Range des DHCP-Servers, den Schlüssel und die Methode eintragen. - starten und mal per ifconfig -lan1 nachsehen ob es mit der IP des Wlans auf dem T43 klappt
Mit XWlan kannst Du aber auch den Huawei suchen lassen - verbinden klappt aber (bei mir) meist nie - das muss ich "Händisch" machem.
Viel Glück

ajunra
Posts: 375
Joined: Mon 23. Dec 2013, 06:40
Location: Insel Rügen

Post by ajunra »

Danke eCSBenutzer.
WPA2 geht bei mir nicht - nur WPA
genau das war das Problem bei WLAN!
Für alle die ein gleiches Problem haben: Man muss im Wireless LAN Monitor (hier im XCenter Widget) 'Profil erstellen/ändern' auswählen, das passende Profil wählen( bzw ein neues mit 'Neu...' erstellen) und 'Ändern...' wählen. Dann Verbindung aufnemen zu 'Basic/Extendet Service Set (BSS/ESS)' (dürfte voreingestellt sein) und die passende SSID eintragen. Vor 'Netzwerk erstellen...' und 'In Verbindungssuche aufnehmen' jeweils einen Haken. Die zweite Seite des ersten Tabs (Verbindung) braucht/kann nicht geändert werden.
Im zweiten Tab (Sicherheit) bei Verschlüsselung unbedingt
'Wi-Fi Protected Access (WPA-PSK)'
auswählen. '...(WEP???)' und 'keine Verschlüsselung' sind unsicher, '...(WPA2-PSK)' funktioniert nicht und führt zum Fehler in meiner ersten Frage (zumindest wenn man WLAN im eCS 2.1 auslieferungszustand ohne updates nutzt).
Im Feld Gemeinsamer Schlüssel jetzt noch das Passwort eintragen und im dritten Tab (TCP/IP) den Radio-Knopf auf 'Automatisch mit DHCP konfigurieren' stellen - fertig! Jetzt kommt man ins Internet!

Jetzt fehlt mir noch die Konfiguration fürs LAN. Bei mir klemmt es da noch...

Danke erstmal. Wäre schön wenn ich noch herausbekäme wie ich die 'E5151 zu eCS per LAN' einstellen muss...
Wie gesagt, erstmal mit Werkseinstellungen der Huawei-Kiste, wobei eine Konfiguration jetzt ja auch dank WLAN mit dem Schleppi klappen kann (mit android-Browser nur eingeschränkt möglich).

ajunra

P.S. Welch eine erleichterung endlich wieder eine Tastaur unter den Fingern zu haben und wieder einen Bildschirm vor den Augen welcher den Namen auch verdient!
Schöne Grüße von Deutschlands größter Insel
ajunra

User avatar
wilfried
Posts: 667
Joined: Mon 23. Dec 2013, 18:26
Location: Barsinghausen

Post by wilfried »

Jetzt fehlt mir noch die Konfiguration fürs LAN. Bei mir klemmt es da noch...
In meinem Heimnetz gibt es einen Gateway-PC mit ISDNPM von dem aus es über das DSL-Modem ins Internet geht.
Ich habe auf meinem Arbeitsplatzrechner in der TCP-Konfiguration folgenden Leitweg definiert:
Leitwegtyp: default
Router: 192.168.1.2 <- das ist der Gateway-PC
Knotenzahl: 1
IP-Weiterleitung: selektiert

Um beim Einsatz des E5151 nicht ständig von statischer IP auf dynamische IP-Vergabe (DHCP) zu wechseln, habe ich dem E5151 die gleiche IP-Adresse wie dem Gateway gegeben.
Auf dem E5151 habe ich folgende Einstellungen:
IP-Adresse: 192.168.1.2
Subnetzmaske: 255.255.255.0

So kann ich wahlweise in meinem Heimnetzwerk oder unterwegs über den E5151 ins Internet.

ajunra
Posts: 375
Joined: Mon 23. Dec 2013, 06:40
Location: Insel Rügen

Post by ajunra »

In meinem Heimnetz gibt es einen Gateway-PC
genau das wollte ich nicht. Ich dachte eigentlich daran den Huawei an einen GBit Switch zu hängen - und die anderen Rechner auch.
Müsste es mit dieser Konfiguration nicht eigentlich möglich sein, daß jeder Rechner im Netz direkt ins Internet kommt und sie dann auch noch per Samba untereinander kommunizieren können?
(Gibt es eigentlich eine Möglichkeit unter eCS 2.1 deutsch IBM-peer (Netbeui über TCP/IP) zu nutzen?)

Mein Problem ist, daß ich bisher keinen Rechner dazu bewegen konnte mit dem HUAWEI (vorerst direkt ohne switch) per LAN zu kommunizieren. Bei einem meiner Desktops bin ich mir nicht sicher ob die (interne) Netzwerkkarte funktioniert, aber mit dem Schleppi müsste es doch gehen wenn ich in der setup.cmd noch
dhcpstrt -i lan1 -d 0
einfüge, oder? (WLAN ist lan0 mit GenMac Intel2915a/b/g; Lan ist lan1 mit Genmac Broadcom Gigabit)
Es dürften doch eigentlich keine weiteren Einträge nötig sein, oder?
Übrigens: in meiner resolv (und resolv2) wurde

domain http://www.huaweimobilewifi.com
nameserver 192.168.8.1
nameserver 192.168.8.1

automatisch ohne mein zutun eingetragen.

P.S. Welche Schalter muss man eigentlich im BIOS des T43 setzen damit sich WLAN nicht im Akku-Modus abschaltet? Hier funktioniert WLAN ausschließlich wenn der Schleppi am Netz hängt, ansonsten sagt er mir daß kein Adapter vorhanden sei... irgendwie Hirnrissig.
Schöne Grüße von Deutschlands größter Insel
ajunra

eCSBenutzer
Posts: 330
Joined: Fri 10. Jan 2014, 07:24
Location: 641m ü. NN

Post by eCSBenutzer »

In meinem Heimnetz gibt es einen Gateway-PC
genau das wollte ich nicht. Ich dachte eigentlich daran den Huawei an einen GBit Switch zu hängen - und die anderen Rechner auch.
Dann hast Du aber sicher einen UMTS-Vertrag, der alles abdeckt... :D
Müsste es mit dieser Konfiguration nicht eigentlich möglich sein, daß jeder Rechner im Netz direkt ins Internet kommt und sie dann auch noch per Samba untereinander kommunizieren können?
Ja natürlich...
(Gibt es eigentlich eine Möglichkeit unter eCS 2.1 deutsch IBM-peer (Netbeui über TCP/IP) zu nutzen?)
Warum willst Du das machen? Stell doch alles auf Samba um.
Mein Problem ist, daß ich bisher keinen Rechner dazu bewegen konnte mit dem HUAWEI (vorerst direkt ohne switch) per LAN zu kommunizieren.
Da brauchst Du aber ein Patchkabel - das weist Du... :)
Bei einem meiner Desktops bin ich mir nicht sicher ob die (interne) Netzwerkkarte funktioniert,
Häng den Rechner an den Switch und einen Laptop und mit Ping kannst Du sehen, ob es geht. Und verwende fürs erst feste IPs - so weis man wo man ist...
Übrigens: in meiner resolv (und resolv2) wurde
domain http://www.huaweimobilewifi.com
nameserver 192.168.8.1
nameserver 192.168.8.1
Ob Du die Domän brauchst weis ich nicht, aber der Nameserver sollte die Adresse des Routers enthalten.
Tip: Auch wenn Du mit DHCP-Server arbeitets - nimm zumindest am Anfang feste IPs für Deine Geräte - zumindest die Problemkandidaten - wenn der Range (Bereich) der IPs des DHCP-Servers gross genug ist am besten ganz hinten. Das erleichtert die Fehlersuche auf dem jeweiligen Gerät. Ja, man kann auch suchen, (werden jetzt einige schreien) ich weis, DHCP im privaten Netzwerk ist (in meinen Augen!) sowieso Blödsinn.
P.S. Welche Schalter muss man eigentlich im BIOS des T43 setzen damit sich WLAN nicht im Akku-Modus abschaltet? Hier funktioniert WLAN ausschließlich wenn der Schleppi am Netz hängt, ansonsten sagt er mir daß kein Adapter vorhanden sei... irgendwie Hirnrissig.
In den Energieeinstellungen wirst Du sicherlich schon gesucht haben. Wenn ich noch Zeit habe - es ist nähmlich heute OS/2-Treffen bei mir :D :D :D :D :D dann schau ich mal nach..
Viel Erfolg

ajunra
Posts: 375
Joined: Mon 23. Dec 2013, 06:40
Location: Insel Rügen

Post by ajunra »

Hallo eCSBenutzer,
Dann hast Du aber sicher einen UMTS-Vertrag, der alles abdeckt... :D
UMTS? Hier? Nö, so modern sind wir hier nicht. 2G muss reichen ;-) Aber im Ernst, der Empfang ist hier Grottig (u.a. deshalb ja das LAN-Kabel. Dann kann das gute Stück auf den Dachboden oder (des einschalten/Reseten wegen) ins Obergeschoss. WLAN hat schon durch eine Decke Probleme) Das das ganze an den Switch soll ist eigentlich nur der einfacheren Konfiguration geschuldet: Es soll keine Rolle spielen welcher Rechner gerade läuft, Internet soll verfügbar sein. Und mein Verbrauch dürfte sich auf max 5GB belaufen. Also durchaus per bezahlbarer Flatrate abdeckbar. GBit nur weil die Rechner und mein NAS eben auch solche Anschlüsse haben und ein GBit 5-Port-Switch auch nicht mehr die Welt kostet.
Stell doch alles auf Samba um.
Eigentlich hast Du recht. Moneyplex kann man eh nicht mehr online benutzen (fehlendes HBCI 3.0) und Faxen ist auch nicht so nötig - also brauch man seriell übers Netz nicht mehr. Samba müsste also reichen.
DHCP im privaten Netzwerk ist (in meinen Augen!) sowieso Blödsinn.
Na ja, ich wollte damit eben den Zugriff per Augenkrebs-Finger-knoten und brechgerät (Smartphone) und ab und an den Rechner meines Bruders/Freunde erleichtern. Kann man den DHCP mit fixer IP mischen, also DHCP aktiviert lassen und trotzdem den Rechnern feste Adressen zuordnen?

Ich probiere erstmal Volkers (Ehtron) LAN/WLAN umschaltung aus...

Schöne Grüße aus dem sonnigen Norden
ajunra
Schöne Grüße von Deutschlands größter Insel
ajunra

User avatar
ehtron
Posts: 128
Joined: Mon 23. Dec 2013, 10:11

Post by ehtron »

Hi :)
Kann man den DHCP mit fixer IP mischen, also DHCP aktiviert lassen und trotzdem den Rechnern feste Adressen zuordnen?
klar, kein probem.. die meisten dhcp server erkennen eine schon vorhandene (feste) IP und vergeben sie nicht mehr..
ggf. die feste auf >200 legen. die dhcp range geht meist nicht mehr so hoch.

du brauchst also am router nix verändern.. dhcp server an lassen, und nur auf dem client eine feste ip angeben und den dns server setzen (ip des routers)

Andi B.
Posts: 639
Joined: Tue 24. Dec 2013, 16:40

Post by Andi B. »

Kann man den DHCP mit fixer IP mischen, also DHCP aktiviert lassen und trotzdem den Rechnern feste Adressen zuordnen?
Klar. Mußt nur dem DHCP Server mitteilen welchen Bereich er vergeben darf. Und die fixen Adressen müssen dann natürlich außerhalb liegen. Also z.B. für DHCP von 192.168.1.200 - 192.168.1.220 und die Fixen legst du unten hin. Das ein DHCP vorher prüft ob eine Adresse schon belegt ist, wäre mir neu. Und wenn ein Gerät mit fixer IP erst später eingeschaltet wird, kann er das auch gar nicht. Darum lieber den DHCP Server sauber konfigurieren.

Btw. die Ausgabe von "ifconfig lan0" und "ifconfig lan1" zusammen mit deiner \mptn\bin\setup.cmd helfen Probleme einzukreisen. Die setup.cmd wird von tcpcfg2 (TCP/IP Konfiguration) erstellt. Kannst aber auch händisch editieren. Soweit ich die XWLAN Doku in Erinnerung habe schrieb Christian darin, man sollte mit tcpcfg2 tunlichst nur den LAN Anschluss konfigurieren. Und den wlan macht dann XWLAN. Ich hab das hier auch überall so - LAN mit setup.cmd (tcpcfg2) auf fixe IP Adresse und wlan über XWLAN automatisch konfigurieren lassen (DHCP).

ajunra
Posts: 375
Joined: Mon 23. Dec 2013, 06:40
Location: Insel Rügen

Post by ajunra »

Hurra, es klappt! Mit ehtrons Umschalt-Script (lediglich lan1 mit lan0 getauscht) hat es dann funktioniert. Allerdings stoppt jetzt der Schleppi beim Systemstart mit der Meldung: SYS1059 Programm kann nicht ausgeführt werden.
Ich denke mal daß in der config.sys die Zeile:
CALL=C:\OS2\CMD.EXE /Q /C C:\MPTN\BIN\MPTSTART.CMD >NUL
der Auslöser ist, denn sie steht direkt vor (der bereits Ergebnislos auskommentierten) Zeile:
RUN=C:\IBMCOM\PROTOCOL\NBTCP.EXE

Wo liegt das Problem?
ifconfig ergibt:
lan0: flags=8843<UP,BROADCAST,RUNNING,MULTICAST,LOOPBRD>
inet 192.168.8.100 netmask 0xffffff00 broadcast 192.168.8.255
lan1: flags=8843<UP,BROADCAST,RUNNING,MULTICAST,LOOPBRD>
inet 0.0.0.0 netmask 0xffffffff
wenn ich über WLAN ins Netz gehe. (DHCP vom Huawei vergibt übrigens die bereiche zwischen 192.168.8.100 und 200.)
Die Setup.cmd:
rem route -fh
rem arp -f

start /min dhcpmon -t > nul

rem ifconfig lo 127.0.0.1 netmask 255.255.255.0 MTU 1500

REM Dummy für WLan Schnittstelle bei Systemstart
ifconfig lan0 127.0.0.1 mtu 1500


ifconfig lan0 down > nul
ifconfig lan0 delete > nul

route -fh > nul
arp -f > nul

ifconfig lo 127.0.0.1 netmask 255.255.255.0 MTU 1500 > nul

dhcpstrt -d 0 -i lan1 > nul

ipgate off
exit

Daß man bei jedem Start erst Enter drücken muss stört leider wirklich. Woran liegt das?
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.
Last edited by ajunra on Mon 11. Aug 2014, 13:49, edited 2 times in total.
Schöne Grüße von Deutschlands größter Insel
ajunra

User avatar
ehtron
Posts: 128
Joined: Mon 23. Dec 2013, 10:11

Post by ehtron »

Hi :)

schmeiss einfach die MPTSTART.CMD aus der config.sys und starte die
setup.cmd für die IP einbindung in der autostart.

User avatar
ehtron
Posts: 128
Joined: Mon 23. Dec 2013, 10:11

Post by ehtron »

Hi :) (kann man hier nicht mehr editieren?)

warum hast du deinen rechner auf
ifconfig lo 127.0.0.1 netmask 255.255.255.0 MTU 1500 > nul

gelegt, statt auf z.b. 192.168.8.201 ?

ajunra
Posts: 375
Joined: Mon 23. Dec 2013, 06:40
Location: Insel Rügen

Post by ajunra »

Danke für den Tip, Volker!
Jetzt startet das System durch!
warum hast du deinen rechner auf
ifconfig lo 127.0.0.1 netmask 255.255.255.0 MTU 1500 > nul

gelegt, statt auf z.b. 192.168.8.201 ?
Nun ja, ich wollte erstmal daß alles läuft. Der Feinschliff kommt wenn ich etwas mehr vom Netzwerk verstehe und wenn ich meine anderen Rechner ins Netz bekommen habe.
(kann man hier nicht mehr editieren?)
Eigentlich schon... wenn Du mobil an die Seite gehst, müsstest Du das Zahnrad über Deinen Beitrag rechts nutzen und wenn du einen 'echten' Rechner nutzt, müsste über deinem Beiträgen rechts oben 'Ändern' '!' 'Zitieren' in Rot stehen. Allerdings nur in der 'Normalansicht', also nicht wenn Du gerade beim Verfassen bist...

Ich habe jedenfalls mein Bild auch eben erst nachträglich vom Telefon aus eingefügt. Dabei musste ich es erstmal verkleinern, da max 1MB erlaubt ist anzuhängen (was vollständig i.O. ist).

Also Danke nochmal! Jetzt muss ich erstmal sehen was die anderen Rechner machen und wie ich WLAN im Schleppi anbekomme wenn ich mal ohne Steckdosenverbindung unterwegs bin.

Schöne Grüße aus dem warmen, sonnigen Windarmen Norden
ajunra
Schöne Grüße von Deutschlands größter Insel
ajunra

User avatar
ehtron
Posts: 128
Joined: Mon 23. Dec 2013, 10:11

Post by ehtron »

Hi :)
habe kein edit rechts...

nur oben links text, antwort erstellen...

keine ahnung warum.. auch konnte ich neulich in anderen beiträgen keine angehängten bilder sehen...
vielleicht hat ja einer der admins ne idee..

edit..
sehe gerade, auf einem anderen rechner ist alles ok.. muss mal die cookies usw. untersuchen.
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.

ajunra
Posts: 375
Joined: Mon 23. Dec 2013, 06:40
Location: Insel Rügen

Post by ajunra »

So, bei meinem Hauptrechner spinnt irgendetwas. OnBoard-Lan (RTL 8111C) zeigt (abgesehen von leuchtender Diode) keine Funktion, auch unter Windows nicht. Eine (ehemals funktionstüchtige) LAN PCIe-Karte wird nicht mal mehr mit PCI.EXE erkannt. Na ja, bei dem Rechner ist schon so einiges durchgebraten: HDD; Soundkarte... außerdem brummt der Rechner sobald der (Spielvoll~) bildschirm, nicht das Spieleeigene Auswahlmenü einer VDM mit Siedler2 läuft.
Aber bei meinem dritten Rechner klappt der Huawei sofort per LAN und ohne Handanlegen: LAN Kabel stöpseln und läuft. (Natürlich war vorher per MPTS-Konfiguration die onBoard Netzwerkkarte eingerichtet und mit TCP/IP verbunden worden.)
Folge: Entweder eine neue GBit PCIe LAN-Karte (10-20€) für den alten Rechner, oder komplett neue Platine (>120€).

Danke an allen die geholfen haben!
ajunra
Schöne Grüße von Deutschlands größter Insel
ajunra