Virtualbox installieren

(DE) Anwendungen für Office, Multimedia und Spiele, Werkzeuge, Hilfsprogramme, etc
(EN) Applications for Office, Multimedia or Games, Tools, Utilities, e.g.
morcvomorc
Posts: 189
Joined: Fri 3. Jan 2014, 09:42

Post by morcvomorc »

Albert wrote: Thu 13. Apr 2023, 14:41 Jetzt bin ich ratlos. Denn das habe ich doch gemacht.
Dir fehlt "libaio". Gib das in das im ANPM bei Quick Install in das Feld ein (ohne"").

In manchen Fällen muss rebooter werden und danach ANPM erneut gestartet werden um die Installation abzuschließen.
User avatar
LotharS
Posts: 965
Joined: Sun 29. Dec 2013, 20:07
Location: Düsseldorf

Post by LotharS »

Albert wrote: Thu 13. Apr 2023, 14:41 Jetzt bin ich ratlos. Denn das habe ich doch gemacht.
Dann sollte sich z.B. eine Datei "aio.dll" im Verzeichnis "C:\usr\lib" befinden (wenn unixroot=C: gesetzt) und dieses Verzeichnis ziemlich vorne im LIBPATH stehen.

Nur falls ich etwas in den Postings übersehen haben sollte:
ich habe VirtualBox 5.0.6 auf einem frischen virtuellen Rechner unter Windows 11 eingerichtet.
Woraus "besteht" dieser "virtuelle Rechner" und womit in Windows 11 eingerichtet (VirtualBox, VMWare, Hyper-V) ?
Und - nur nebenbei - was ist das Ziel der VBox-Installation in ArcaOS, dh. welche Art VM soll dann _darin_ virtuell laufen?
Albert
Posts: 130
Joined: Thu 4. Aug 2022, 12:37

Post by Albert »

Hallo LotharS,
in dem virtuellen Rechner möchte ich Programme testen, die später auf einem ArcaOS-Rechner laufen sollen. VirtualBox ist mir sehr wichtig.
Die Datei "aio.dll" werde ich suchen. Wie mache ich sie der VirtualBox bekannt?
morcvomorc
Posts: 189
Joined: Fri 3. Jan 2014, 09:42

Post by morcvomorc »

Albert wrote: Thu 13. Apr 2023, 15:52 Hallo LotharS,
in dem virtuellen Rechner möchte ich Programme testen, die später auf einem ArcaOS-Rechner laufen sollen. VirtualBox ist mir sehr wichtig.
Die Datei "aio.dll" werde ich suchen. Wie mache ich sie der VirtualBox bekannt?
Wenn sich die Datei in einem Verzeichnis befindet, das im Libpath genannt ist findet Virtualbox diese. Du musst nichts bekannt machen.
Albert
Posts: 130
Joined: Thu 4. Aug 2022, 12:37

Post by Albert »

Aber dann stellt sich mir die Frage, warum VirtualBox die Dateien "AIO" und "Libx" nicht findet.
User avatar
LotharS
Posts: 965
Joined: Sun 29. Dec 2013, 20:07
Location: Düsseldorf

Post by LotharS »

Albert wrote: Thu 13. Apr 2023, 17:45 Aber dann stellt sich mir die Frage, warum VirtualBox die Dateien "AIO" und "Libx" nicht findet.
Verstehe ich auch nicht, wenn ArcaOS mitsamt ANPM korrekt installiert sind.

Bitte deshalb nochmal von vorn: 'Woraus "besteht" dieser "virtuelle Rechner unter Windows 11" und wurde womit in Windows 11 eingerichtet (VirtualBox, VMWare, Hyper-V) ?' Quasi Windows-hotline-AI-chat :lol:
Andi B.
Posts: 738
Joined: Tue 24. Dec 2013, 16:40

Post by Andi B. »

Also läuft jetzt als Host Win11, darin eine Virtualisierungssoftware (VirtualBox?, VM-Ware? VP..??) und in dieser als Gast ArcaOS, und in diesem Gast soll nun wiederum eine Virtualisierungssoftware installiert werden? Im Ernst? Oder steh ich komplett auf dem Schlauch?
morcvomorc
Posts: 189
Joined: Fri 3. Jan 2014, 09:42

Post by morcvomorc »

Hallo Albert,

kannst du bitte einen Screenshot von ANPM (installierte Pakete, scrolle bis zum Bucjstaben L) posten.

Hier zum Vergleich:
ANPM.png
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.
User avatar
LotharS
Posts: 965
Joined: Sun 29. Dec 2013, 20:07
Location: Düsseldorf

Post by LotharS »

Andi B. wrote: Thu 13. Apr 2023, 18:25 Oder steh ich komplett auf dem Schlauch?
Jo, reichlich virtuell ... :lol:
Ich könnte mir _eine_ Idee knapp vorstellen, komplett unautorisiert :
(1) es gibt zwei echte Rechner, einer mit Win11 und einer (jetzt oder später) mit ArcaOS (??).
(2) auf dem Win11-Blech läuft eine VBox-VM mit darin ArcaOS - zum Üben und Studieren (??). Vor jedem "kritischen" Projektschritt einen VM-Sicherungspunkt ziehen, auf den man notfalls simpel zurückfallen kann (gute Idee).
(3) Nach erfolgreichem Testen in der VM mag das Resultat auf das ArcaOS-Blech übertragen oder nachgestellt werden (??).
(4) Eine der Studien etwa: "VirtualBox für OS/2 ans laufen kriegen"... Ziel: auf dem echten ArcaOS-Rechner demnächst virtuell Win95 oder Win11? ;)
Naja..., ist alles nur geraten, und irre mich wahrscheinlich :?
Aber wenn man so ArcaOS, ANPM, etc und manche Begrifflichkeit präziser kennenlernt, why not. :D Und viel Erfolg!
Albert
Posts: 130
Joined: Thu 4. Aug 2022, 12:37

Post by Albert »

Hallo:
Ich habe endlich die Oberfläche der VirtualBox zu Gesicht bekommen. Sie möchte sogar Windows 7 installieren. Um VirtualBox zum Laufen zu bekommen, habe ich abermals die yum-Dateien von https://ecsoft2.org/virtualbox-os2 nachinstalliert. Aber: Sie sieht das Netzwerk nicht, in dem Windows 7 liegt. Da das Betriebssystem auf das Netzwerk zugreifen kann, verstehe ich nicht, warum VirtualBox 5.0.6 r141 es nicht kann.
- Die VirtualBox läuft unter Windows 11.
- Der Host-Rechner ist ein AMD-Rechner mit 64 GB.
Wie bringe ich VirtualBox ins Netz?
User avatar
MikeK
Posts: 365
Joined: Mon 23. Dec 2013, 13:51
Location: Potsdam

Post by MikeK »

Im Moment herrscht wohl völlige Unklarheit worüber wir hier reden! Was ist bei Dir das Hostsystem und welches Gastsystem soll denn im Virtualbox zum Laufen gebracht werden?

Gemäß Deines letzten Beitrages vermute ich nun, dass Du als Hauptsystem ein Windows 11 auf dem PC (Host) hast in welchem Du mittels Virtualbox einen Gastrechner, und meine Vermutung wäre nun OS/2 (aka eCS / AOS) als Gast, laufen lassen willst.

Soweit ich die Diskussionen auf OS2.org und OS2World.com verfolgt habe, benutzen die meisten Anwender Virtualbox der 6er Serie für die Virtualisierung von OS/2 als Gast, da die 7er Serie wohl mit AOS als Gast Probleme macht.

Es wäre schön, wenn Du bestätigen könntest, dass meine Annahmen richtig sind. Nur dann ist eine weitere Unterstützung sinnvoll möglich.

Grüße, Mike
Albert
Posts: 130
Joined: Thu 4. Aug 2022, 12:37

Post by Albert »

Hallo Mike,
zur Zeit betreibe ich in dem Wirtssystem Windows 11 den Gast ArcaOs 5.07. In dem Gast habe ich die VirtualBox 1.6.1 installiert. Diese scheint keinen Zugriff auf das Netzwerk zu haben. Schlussendlich soll die VirtualBox auf einem OS/2-Rechner auf eigener Hardware laufen. Dort möchte ich die VirtualBox zur Ausführung einiger Windows-Programme verwenden.
Den fehlenden Netzwerkzugriff hatte ich bereits in einer VirtualBox, die als Host unter dem Wirt ArcaOs 5.0.7 lie.
Grüße
Albert
User avatar
LotharS
Posts: 965
Joined: Sun 29. Dec 2013, 20:07
Location: Düsseldorf

Post by LotharS »

Albert wrote: Mon 17. Apr 2023, 18:53 Diese scheint keinen Zugriff auf das Netzwerk zu haben.
Wie äußert sich dieser Schein konkret?
Entweder scheint die Konfiguration der (erzeugten???) Virtuellen Maschine noch nicht korrekt. Oder es scheint in der VBox-Beta noch ein Bug; kann ja sein, dass noch niemand einen solchen "VirtualBox-Stapel" je getestet hat (und überhaupt braucht...).
... Gast ArcaOs 5.07. In dem Gast habe ich die VirtualBox 1.6.1 installiert.
Welche VBox-Version ist es denn nun? Bisher war von (der neueren) Version 5.0.x die Rede. Aber da schien ja ANPM nicht korrekt installiert, vielleicht erfahren wir den letztens erbetenen ANPM-Screenshot ja noch(?).
Albert
Posts: 130
Joined: Thu 4. Aug 2022, 12:37

Post by Albert »

Hallo Lothar,
sorry, den Screenshot schicke ich heute Abend.
Noch einmal zu Aufbau:

ArcaOS als Wirt mit der der Virtualbox (1.6.1) > Windows 7 als Gast in der Virtualbox.

Die Virtualbox ist nicht in der Lage eine Verbindung zum Netzwerk herzustellen, um z. B. ein ISO zu mounten.
User avatar
LotharS
Posts: 965
Joined: Sun 29. Dec 2013, 20:07
Location: Düsseldorf

Post by LotharS »

Albert wrote: Tue 18. Apr 2023, 09:41 Die Virtualbox ist nicht in der Lage eine Verbindung zum Netzwerk herzustellen, um z. B. ein ISO zu mounten.
(1) Was kann denn nicht zum Netzwerk zugreifen?
- Die Anwendung "VirtualBox" in Form deren Konfigurations-"Manager"? Bitte am besten einen Screenshot von der Seite "Netzwerk", "erweitert" aufgepopped.
- Oder das in der mit VBox erzeugten VM installierte Betriebssystem?
- Kein Zugriff im Internet oder im Heimnetz?
(2) Eine ISO-Datei ist doch nichts anderes als ein Datenträger-Abbild. Diese (nach Speichern in den Host #) einfach im VBox-Manager ins virtuelle CD/DVD-Laufwerk "einlegen" und Starten...

Nachtrag: # _dieser "Host" wäre ja in dem Fall die ArcaOS-VM. Irgendwie muss die ISO-Datei zuvor in deren Dateisystem... :)
Ich nehme auch an, Du hast Dich ausreichend vorab informiert, wie man einen "Windows7-clean-install" in _irgendeiner_ VBox-VM bewerkstelligt (Host=Windows, Linux,...), oder halt in Windows-Foren oder Google fragen.... :twisted:
User avatar
LotharS
Posts: 965
Joined: Sun 29. Dec 2013, 20:07
Location: Düsseldorf

Post by LotharS »

Albert wrote: Tue 18. Apr 2023, 09:41 Noch einmal zu Aufbau:
ArcaOS als Wirt mit der der Virtualbox (1.6.1) > Windows 7 als Gast in der Virtualbox.
Sorry, hattest Du nicht auch Windows11 erwähnt? Also
- jetziger Aufbau = Windows11 (Wirt1) + VBox v.??? -> ArcaOS (Gast1=Host2) + VBox v.1.6.x/5.0.x -> Windows7 (Gast2) ?
- künftiger Aufbau wie oben.

Nebenbei: Das Windows7 liegt hoffentlich als 32bit vor, um es in ein 32bit-System überhaupt einbinden zu können.
User avatar
DonLucio
Posts: 936
Joined: Sun 29. Dec 2013, 01:14
Location: Hamburg

Post by DonLucio »

Albert wrote: Mon 17. Apr 2023, 18:53 zur Zeit betreibe ich in dem Wirtssystem Windows 11 den Gast ArcaOs 5.07. In dem Gast habe ich die VirtualBox 1.6.1 installiert. ... Dort möchte ich die VirtualBox zur Ausführung einiger Windows-Programme verwenden.
Wenn ich das richtig verstehe: Du willst eine virtuelle Maschine in einem Wirt laufen lassen, der seinerseits eine virtuelle Maschine ist? Also quasi kaskadierende VMs? Prinzip der "Russischen Puppen"?

Ich könnte mir vorstellen, dass sowas grundsätzlich nicht funktioniert. Oder hat das schon mal jemand gemacht?

Gruß,
Lutz W.
User avatar
LotharS
Posts: 965
Joined: Sun 29. Dec 2013, 20:07
Location: Düsseldorf

Post by LotharS »

DonLucio wrote: Tue 18. Apr 2023, 16:02 kaskadierende VMs? Prinzip der "Russischen Puppen"?
Ich könnte mir vorstellen, dass sowas grundsätzlich nicht funktioniert.
Könnte ich mir rein _technisch_ sogar vorstellen, allerdings eher unter gleichartigen Systemen , evtl. eine Win->Win->Win-Situation ;) . Nach dem praktischen Gewinn frage ich lieber nicht...

Irgendein Projekt erst in einer VM entwickeln und's Resultat dann auf dritte reale oder virtuelle Systeme verteilen, direkt oder über Hobbes oder github :ugeek:, ist nicht neu. Kenne mindestens Einen der sowas macht :D
Projekt möge meinetwegen auch eine "Studie" sein:
(1) ob man eine gastspezifische Anwendung="OS/2-VirtualBox" ans starten oder überhaupt installiert kriegt? Hab selber keinerlei Erfahrung mit dieser und weiß nur vom Lesen, aber meine Vorschreiber haben reichlich geholfen versucht :) .
(2) ob man mit dieser Anwendung ein Objekt="Gast-VM" erzeugt und darin ein BS="Win7" zumindest rudimentär installiert kriegt?
(3) ob man mit dieser Konstellation sein ursprüngliches Ziel wirklich erreicht (eine Datei auf ArcaOS mittels Win7 aufrufen/bearbeiten??) ?
Das wären m.E. schon drei separate Threads :roll: Zur Zeit scheint's bzgl. OS/2-Vbox-5.0.x noch ungelöst in (1) zu hängen (dh. Installation ArcaOS, ANPM,etc), bzgl. alter OS/2-Vbox-1.6.x soeben vor (2) (Netzwerk vs. Datenträger). Vielleicht bringen ja die avisierten Screenshots jemand mehr Erkenntnis...
User avatar
MikeK
Posts: 365
Joined: Mon 23. Dec 2013, 13:51
Location: Potsdam

Post by MikeK »

Mit der Netzwerkverbindung in den Gast kann es etwas vertrackt sein.
Ich habe da unterschiedliche Erfahrungen.

1. Maschine Thinkpad X250 mit AOS5.0.6 nativ (inkl. aller Updates von AN).
- dort lief Virtualbox 1.6.1 mit W7 und WXP als Gast ohne Netzwerkprobleme
- Umstellung auf Virtualbox 5.0.51 ging recht einfach (Win wollte sich neu aktivieren in VBox/2 5.0.51)
- danach liefen die Gäste (W7 & WXP) wieder problemlos mit Netzwerkverbindung
Also im X250 alles schick.

2. Maschine Thinkpad T430s mit AOS5.0.6 nativ (inkl. aller Updates von AN).
- dort läuft Virtualbox 1.6.1 mit W7 (32) als Gast ohne Probleme im Netzwerk
- die Umstellung auf Virtualbox 5.0.51 musste ich Rückgängig machen, da W7 unter VBox/2 5.0.51 keine Netzwerkverbindung bekommt
- ich habe alle Möglichkeiten der Netzwerkkonfiguration in VBox/2 5.051 durchexerziert
- ich habe den kompletten Netzwerkstack vom X250 nach dem T430 transferiert
- ich haben den kompletten Unixroot-Inhalt vom X250 nach dem T430 transferiert
- der Gast in VBox/2 5.0.51 kann nicht in die Umgebung pingen (sich selbst aber schon), bei VBox/2 1.6.1 geht das ohne Probleme
Also im T430s geht das Netzwerk in VBox/2 5.0.51 nicht und ich kann die Ursache nicht herausfinden.
Ich werde als letzten Versuch einmal das komplette AOS vom X250 nach T430 umziehen. Dafür braucht es aber etwas Zeit.

Insofern kann ich mir vorstellen, dass Albert mit einem ähnlich gelagerten Problem zu kämpfen hat.

Grüße, Mike
Andi B.
Posts: 738
Joined: Tue 24. Dec 2013, 16:40

Post by Andi B. »

der Gast in VBox/2 5.0.51 kann nicht in die Umgebung pingen
Ich hab schon alle VBOX für OS/2 Versionen verwendet, aber ping ging bei mir noch nie. Trotzdem, drucken über LAN und shared folders (läuft ja auch über LAN) ging immer. Aber Multicast, ... (und ich meine auch ping) geht eben nicht. Soweit ich die Beschreibungen in Erinnerung habe, war das immer so.

Aktuell Netzwerk (Browser, ftp, shared folders, Drucken, ...) geht alles. Aber ping halt nicht.
User avatar
MikeK
Posts: 365
Joined: Mon 23. Dec 2013, 13:51
Location: Potsdam

Post by MikeK »

Okay, habe dies gerade am X250 geprüft. Ping geht da nicht, trotz vorhandener Netzwerkverbindungen (LAN und Internet).
Mein Fehler.

Mike
Albert
Posts: 130
Joined: Thu 4. Aug 2022, 12:37

Post by Albert »

Liebes Forum,
vielen Dank für die Ratschläge! Die Screenshots kann ich leider nicht anfertigen, da ich mir die virtuelle Maschine nicht zu Starten zu bewegen ist. Das Backup lässt sich auch nicht starten - also kein Backup. Aber dafür habe ich die Testmaschine: Fehler auszuschließen. Anschließend soll ArcaOS mit einer funktionierenden VirtualBox auf einem echten Rechner installiert werden.
Die Screenshots werde ich nachreichen, wenn das virtuelle OS/2 wieder läuft. Was empfehlt ihr mir Version 1.51 oder das Jüngere (?) 1.6.1.
Die Wirtsmaschine mit Windows 11 führt eine VirtualBox 7.0 aus.
Ich werde schnellst möglich eine neue virtuelle Maschine mit ArcaOs einrichten.
Andi B.
Posts: 738
Joined: Tue 24. Dec 2013, 16:40

Post by Andi B. »

Du drehst dich (uns uns) im Kreis. Als VBOX Version wurde wohl schon auf der ersten Seite eher die 5.0.6_OSE r14x empfohlen als die uralte 1.6er (oder die noch neuere aber weniger ausgereifte 5.0.51er). Also wenn OS/2 - ArcaOS der Host sein soll. Die 1.6er konnte ja noch nicht mal die Mauszeiger im Gast richtig anzeigen. War zwar anno dazumal noch besser als gar nichts, aber zu der Zeit war ja VirtualPC noch besser.

Und wenn du mit Win als Host spielen willst, hat man dir auch schon desöfteren von der aktuellen 7er Version abgeraten. Aber wenn du unbedingt spielen willst, ist ja nicht meine vergeudete Zeit.

Auch das du zwei grundlegend verschiedene Probleme (Win Host - ArcaOS Guest - darin wieder VBOX ... bzw. ArcaOS als Host und ...) immer wieder in einem Thread hier anfängst zu diskutieren und somit alles durcheinandermischt bis sich wirklich keiner mehr auskennen, hilft nicht weiter. Ich jedenfall verkneife mir ab jetzt weitere Kommentare.
User avatar
LotharS
Posts: 965
Joined: Sun 29. Dec 2013, 20:07
Location: Düsseldorf

Post by LotharS »

Andi B. wrote: Tue 18. Apr 2023, 20:19 Auch das du zwei grundlegend verschiedene Probleme (Win Host - ArcaOS Guest - darin wieder VBOX ... bzw. ArcaOS als Host und ...) immer wieder in einem Thread hier anfängst zu diskutieren und somit alles durcheinandermischt bis sich wirklich keiner mehr auskennen, hilft nicht weiter. Ich jedenfall verkneife mir ab jetzt weitere Kommentare.
Wenigstens ansatzweise hatte ich höflich versucht, die verschiedenen gleichzeitigen VirtualBoxen und Windowsen irgendwie in einen Datenfluss einzusortieren, so sinnlos oder nicht er sein möge, um wenigstens die Situation zu begreifen. Danach aber fast sicher mein Argwohn: Da existiert _nix_ an ArcaOS, weder real noch virtuell, weder scheinbare Probleme noch ein nachvollziehbares Ziel (außer "VirtualBox ist wichtig"). Klang mir eher so, als würde bloß im Kreis eine AI zwar mit helfenden Vokabeln gefüttert, die wiederum mit leeren Vokabeln antwortete, doch auf detaillierte Rückfragen ohne real Belegbares. Kurz: es war schwierig zu kommunizieren. :)
Andi B.
Posts: 738
Joined: Tue 24. Dec 2013, 16:40

Post by Andi B. »

Haben wir hier auch schon eine Virtualisierungs-KI? Ich will Albert nicht zu nahe treten, aber der Gedanke kam mir auch schon. Das hatten wir ja schon auf os2world. Also ich bezeichne es ja lieber als KU oder RU, also künstliche oder reale Unintelligenz ;-). Ev. kann ja der Administrator mit der IP Adresse was anfangen....