FAT32.IFS schickt Daten ins Nirvana

(DE) System, Installation, Konfiguration, Hardware, Treiber, Netzwerk, Virtualisierung, etc.
(EN) System, Installation, Configuration, Hardware, Drivers, Network, Virtualisation, etc.
Martin Vieregg
Posts: 159
Joined: Tue 19. Aug 2014, 09:30

FAT32.IFS schickt Daten ins Nirvana

Post by Martin Vieregg » Sun 20. May 2018, 22:12

Ich habe (gottseidank mit nicht so wichtigen Daten) einen ganzen Verzeichnisbaum mit tausenden von Dateien ins Nirvana geschickt: (OS/2 Kommandozeile)

Code: Select all

[D:\lazprog]cd ..

[D:\]ren lazprog lazprog-alt2016

[D:\]md lazprog

[D:\]dir lazpr*

The volume label in drive D is FAT32 D.
The Volume Serial Number is 7541:3471.
Directory of D:\

20.05.18 21.45          <DIR>      0 ----  lazprog
        1 file(s)           0 bytes used
                   32.296.321 K bytes free

[D:\]cd lazprog-alt2016
SYS0003: The system cannot find the path specified.
Durch Umbenennen des Verzeichnisses ist es spurlos verschwunden. Ich habe seit kurzem einen neuen Computer mit SSD. Ich benutze das FAT32.IFS, das beim ArcaOS 5.0.2 vorinstalliert ist:
12.11.17 14.52 116.948 0 a--- fat32.ifs

Auf meinem alten Computer habe ich so etwas noch nie erlebt. Hat jemand eine Erklärung? Die Kommandozeilenbefehle sind wirklich kopiert, nicht nachträglich getippt. Ich hatte noch einen Larsen Commander offen, aber keine Aktionen darin gemacht. Unter Windows habe ich ein Chkdsk /F gemacht, es wurden zwar verlorene Ketten gefunden, aber das Verzeichnis ist trotzdem nicht mehr da, auch kein restaurierten Daten (FOUND*).

Jetzt habe ich natürlich grundsätzlich Angst um meine Daten auf dem FAT32-Laufwerk. Die meisten Daten habe ich auf JFS, das FAT32 Laufwerk wird überwiegend für Windows genutzt.

erdmann
Posts: 171
Joined: Mon 4. Jan 2016, 14:36

Post by erdmann » Mon 21. May 2018, 11:11

Du solltest hier:

http://trac.netlabs.org/fat32

ein Ticket eröffnen. Wenn du noch kein Zugang zu Netlabs hast, hier bekommst du einen:
http://www.netlabs.org/en/site/member/member.xml

1) das Ticket muß in Englisch erstellt werden.
2) den Fehler so genau wie möglich beschreiben. Die untenstehende Beschreibung gibt schon ganz gute Hinweise

Welche Version von FAT32 benutzt du ("bldlevel fat32.ifs") ? Wenn du eine neuere (als die 9.13) benutzt solltest du unbedingt die:
ftp://osfree.org/upload/fat32/fat32-0.10-r356-os2.wpi

benutzen, Eventuell auch die
ftp://osfree.org/upload/fat32/fat32-0.10-r355-os2.wpi

Die letzere benutze ich sein einiger Zeit (habe aber deinen Fehlerfall - Umbenennen Verzeichnis - Neuerstellung Verzeichnis mit gleichem Namen wie Originalverzeichnis) noch nicht durchgespielt).

Valery (der ggw. Entwickler) hat sehr viele Änderungen und vor allem Fehlerbehebungen seit November 2017 vorgenommen. Da bringt es nichts mit einer alten Kamelle zu arbeiten. Es sei denn du willst dich unglücklich machen.

User avatar
ak120
Posts: 827
Joined: Thu 8. May 2014, 12:50
Location: Demmin

Post by ak120 » Wed 23. May 2018, 14:35

In der Originalnachricht wurde erwähnt, daß das mit ArcaOS mitgelieferte und daher funktional beschränkte FAT32.IFS zum Einsatz kam. Entsprechende Fehlermeldungen wären im ArcaNoae BugTracker besser aufgehoben.

erdmann
Posts: 171
Joined: Mon 4. Jan 2016, 14:36

Post by erdmann » Wed 23. May 2018, 17:22

ak120 wrote:
Wed 23. May 2018, 14:35
In der Originalnachricht wurde erwähnt, daß das mit ArcaOS mitgelieferte und daher funktional beschränkte FAT32.IFS zum Einsatz kam. Entsprechende Fehlermeldungen wären im ArcaNoae BugTracker besser aufgehoben.
Wenn man warten will bis man schwarz wird ist das natürlich der richtige Weg. Aber die Person die das Problem beheben könnte ist ohnehin Valery. Und der schaut sich nur die Fehlerreports auf Netlabs an.
Das funktional beschränkte AN Angebot kann man jederzeit mit der "Turboversion" überbügeln.

Martin Vieregg
Posts: 159
Joined: Tue 19. Aug 2014, 09:30

Post by Martin Vieregg » Wed 23. May 2018, 21:57

Ich habe es nochmals versucht zu reproduzieren, es kam wieder das Problem, leicht abgewandelt:

Code: Select all

[D:\]md test1

[D:\]cd test1

[D:\test1]copy con test1.txt
hallo^Z
        1 file(s) copied.

[D:\test1]cd ..

[D:\]ren test1 test2

[D:\]md test1
SYS1248: A subdirectory or file test1 already exists.

[D:\]del test1
D:\TEST1\*, Are you sure (Y/N)? y

[D:\]md test1
SYS1248: A subdirectory or file test1 already exists.

[D:\]dir test*

The volume label in drive D is FAT32 D.
The Volume Serial Number is 7541:3471.
Directory of D:\

23.05.18 20.47          <DIR>      0 ----  test2
        1 file(s)           0 bytes used
                   32.870.367 K bytes free
Dann habe ich die aktuelle FAT32.WPI 0.10.356 installiert, und siehe da, jetzt geht es! (Die verschwundenen Verzeichnisse sind aber weiterhin futsch.)

Ich habe einen Geschwindigkeitstest gemacht. Hurra! Endlich gibt es einen deutlichen Geschwindigkeitszuwachs: Ich komme jetzt auf 12 MB/sec statt wie bislang 5 MB/sec - sowohl lesen als auch schreiben.

Ich denke mal, dass ArcaNoe automatisch das neueste FAT32 in sein nächstes ArcaOS integrieren wird.
Last edited by Martin Vieregg on Wed 23. May 2018, 22:08, edited 1 time in total.

erdmann
Posts: 171
Joined: Mon 4. Jan 2016, 14:36

Post by erdmann » Wed 23. May 2018, 22:17

Martin Vieregg wrote:
Wed 23. May 2018, 21:57
Dann habe ich die aktuelle FAT32.WPI 0.10.356 installiert, und siehe da, jetzt geht es! (Die verschwundenen Verzeichnisse sind aber weiterhin futsch.)

Ich habe einen Geschwindigkeitstest gemacht. Hurra! Endlich gibt es einen deutlichen Geschwindigkeitszuwachs: Ich komme jetzt auf 12 MB/sec statt wie bislang 5 MB/sec - sowohl lesen als auch schreiben.

Ich denke mal, dass ArcaNoe automatisch das neueste FAT32 in sein nächstes ArcaOS integrieren wird.
Ich würde mich nicht darauf verlassen.

Guzzi
Posts: 73
Joined: Sat 20. Dec 2014, 00:26

Post by Guzzi » Sun 27. May 2018, 17:56

Geht auch nicht solange Valery exfat drin steckt. Arca Noae hat keinen Lizenz dafuer.
Last edited by ARoederer on Sun 27. May 2018, 19:02, edited 1 time in total.
Reason: MOD: Fullquote gelöscht

erdmann
Posts: 171
Joined: Mon 4. Jan 2016, 14:36

Post by erdmann » Sun 27. May 2018, 21:29

Valery hat immer eine extra Version für AN gebaut. Da war dann kein EXFAT Support enthalten.