Dooble Browser Fragen zur Benutzung

(DE) Anwendungen für Office, Multimedia und Spiele, Werkzeuge, Hilfsprogramme, etc
(EN) Applications for Office, Multimedia or Games, Tools, Utilities, e.g.
Martin Vieregg
Posts: 437
Joined: Tue 19. Aug 2014, 09:30

Dooble Browser Fragen zur Benutzung

Post by Martin Vieregg »

Ich starte nun einen neuen Thread zum Thema Dooble Browser Benutzung.
Ich habe entsprechend der Anleitung
viewtopic.php?t=3238
mit ArcaNoe Package Manager alle verfügbaren Updates eingespielt und dann ebenfalls über den Package Manager den Dooble installiert (ohne Debug).

Dann habe ich in der Config.sys hochgesetzt.
VIRTUALADDRESSLIMIT=3072

Es wäre nett, wenn jemand von github die Sprachdatei dooble_de.qm hier im Forum verfügbar macht. Man muss sie nach \usr\bin\Translations\ spielen.

Erster Erfahrungsbericht:
Beim ersten und zweiten Starten hatte ich Abstürze, aber jetzt scheint es zu laufen! Das Programm macht einen guten Eindruck, die Prozessorlast bleibt mäßig. Bei Google Maps finde ich die + - Buttons nicht (geht aber auch mit linker und rechter Maustaste). Youtube scheint anständig zu gehen.

Ich habe noch nicht herausgefunden, wie man eine Suchmaschine einstellt, um direkt in die Adresszeile einen Suchbegriff einzugeben.
Außerdem weiß ich noch nicht, wie man Profiles verwaltet. In der HTML-Offlinedoku habe ich nichts dazu gefunden. Das muss es geben, weil das wohl sogar eine Stärke von Dooble sein soll. Bislang muss ich die Passwörter immer wieder neu eintippen.

ThomasFrey
Posts: 134
Joined: Fri 2. Apr 2021, 17:29

Post by ThomasFrey »

Mike hatte die Adresse schon bekannt gegeben: https://github.com/textbrowser/dooble/b ... oble_de.qm
Habe hier keine Möglichkeit entdeckt, eine Datei hochzuladen.

Ausserdem laufe der Browser stabiler, wenn folgendes Batch ausgeführt wird, dabei wird ein Bit umgeschrieben. Wer sich unsicher ist, kann die DLL's vorher sichern. Bei mir ist nichts negatives passiert.
► Show Spoiler
Als "mark_high.cmd" abspeichern. highmem.exe muss sich dazu unter usr\lib befinden.

Zur Sicherheit habe ich mir noch das ganze Verzeichnis "usr\lib" auf die Seite kopiert, falls SeaMonkey dann nicht mehr läuft. Jetzt bin ich vorbereitet und kann als nächstes mein RPM-Problem lösen und hoffentlich updaten. Werde mich hier wieder melden.

Edit: und Open Office laufe auch nicht mehr, danke für den Hinweis.

User avatar
DonLucio
Posts: 773
Joined: Sun 29. Dec 2013, 01:14
Location: Hamburg

Post by DonLucio »

Martin Vieregg wrote:
Tue 26. Apr 2022, 20:26
Ich starte nun einen neuen Thread zum Thema Dooble Browser Benutzung.
Danke für den Versuch, Licht ins Installations-Chaos zu bringen :-)

Martin Vieregg wrote:
Tue 26. Apr 2022, 20:26
Youtube scheint anständig zu gehen.
Ok, Youtube ist wichtig (geht aber mit unserem alten FF 45.9.0 auch).

Gehen aber auch Seiten wie spiegel.de, lufthansa.com und Portale von Reisebüros und Banken?
Anders ausgedrückt: Funktionieren mit Dooble Seiten, die mit Firefox nicht gehen?

Für mich z.B. unerläßlich: Santander-Bank, wo ich ein Konto habe. Mit OS/2 (Seamonkey, Firefox) geht da nix mehr, ich bin gezwungen, auf einen Windows-PC auszuweichen.

Gruß,
Lutz W.

User avatar
MikeK
Posts: 322
Joined: Mon 23. Dec 2013, 13:51
Location: Potsdam

Post by MikeK »

DonLucio wrote:
Wed 27. Apr 2022, 12:09

Gehen aber auch Seiten wie spiegel.de, lufthansa.com und Portale von Reisebüros und Banken?
Anders ausgedrückt: Funktionieren mit Dooble Seiten, die mit Firefox nicht gehen?

Für mich z.B. unerläßlich: Santander-Bank, wo ich ein Konto habe. Mit OS/2 (Seamonkey, Firefox) geht da nix mehr, ich bin gezwungen, auf einen Windows-PC auszuweichen.

Gruß,
Lutz W.
Bei mir geht SPON und für mich ganz wichtig Deutsche Bank wieder.

Grüße,
Mike

Martin Vieregg
Posts: 437
Joined: Tue 19. Aug 2014, 09:30

Post by Martin Vieregg »

Zur Frage was alles läuft. Ich habe den Eindruck, dass im Prinzip jetzt alles geht, weil es ja ein Browser auf aktueller Codebasis ist. Die Probleme sind dann eher genereller Art, nicht seiten-spezifisch. Sporadische unerklärliche Abstürze, dann hat die Rücktaste mal gehängt und hatte keine Wirkung. Private Browsing scheint gar nicht zu gehen (ist wohl noch gar nicht getestet), da stürzt er sofort ab. Wie gesagt habe ich noch nicht kapiert, wie das eine oder andere zu bedienen ist. Etwa wie man ein Profile einrichtet, dass man nicht jedes Mal sein Passwort neu eintippen muss. Wobei natürlich auch sein kann, dass noch Programmcode aktuell fehlt. Nach dem Updaten der DLLs geht jetzt mein OpenOffice nicht mehr, ich hoffe dass die Installation der neuesten Version Abhilfe schafft. Dann kann man nicht auf lokale Dateien zugreifen, die nicht auf dem Systemlaufwerk sich befinden (also mit Laufwerksbuchstabe X:), weil es bislang wohl ein reiner Linux-Port ist. Lokale Dateien werden manchmal auch grundsätzlich nicht angezeigt (weiß noch nicht warum nicht).

Trotz der für die ersten Version zu erwartenden kleineren Probleme macht der Browser einen grundsoliden und sympathischen Eindruck ! Das Installieren via Package Manager ging erstaunlich schmerzfrei. Wichtig ist, dass jetzt systematisch reproduzierbare Bugs gemeldet werden. Weiß jemand, wo man das melden soll ?

erdmann
Posts: 501
Joined: Mon 4. Jan 2016, 14:36

Post by erdmann »

Martin Vieregg wrote:
Wed 27. Apr 2022, 15:57
Zur Frage was alles läuft. Ich habe den Eindruck, dass im Prinzip jetzt alles geht, weil es ja ein Browser auf aktueller Codebasis ist. Die Probleme sind dann eher genereller Art, nicht seiten-spezifisch. Sporadische unerklärliche Abstürze, dann hat die Rücktaste mal gehängt und hatte keine Wirkung. Private Browsing scheint gar nicht zu gehen (ist wohl noch gar nicht getestet), da stürzt er sofort ab. Wie gesagt habe ich noch nicht kapiert, wie das eine oder andere zu bedienen ist. Etwa wie man ein Profile einrichtet, dass man nicht jedes Mal sein Passwort neu eintippen muss. Wobei natürlich auch sein kann, dass noch Programmcode aktuell fehlt. Nach dem Updaten der DLLs geht jetzt mein OpenOffice nicht mehr, ich hoffe dass die Installation der neuesten Version Abhilfe schafft. Dann kann man nicht auf lokale Dateien zugreifen, die nicht auf dem Systemlaufwerk sich befinden (also mit Laufwerksbuchstabe X:), weil es bislang wohl ein reiner Linux-Port ist. Lokale Dateien werden manchmal auch grundsätzlich nicht angezeigt (weiß noch nicht warum nicht).

Trotz der für die ersten Version zu erwartenden kleineren Probleme macht der Browser einen grundsoliden und sympathischen Eindruck ! Das Installieren via Package Manager ging erstaunlich schmerzfrei. Wichtig ist, dass jetzt systematisch reproduzierbare Bugs gemeldet werden. Weiß jemand, wo man das melden soll ?
1) https://github.com/bitwiseworks/dooble-os2/issues

2) ich habe hier Apache OpenOffice 4.1.2 installiert und das funktioniert noch ganz wunderbar, auch nach Installation von Dooble. Wenn es eine Rolle spielt:
a) libicu 68.1-1 (Architecture: pentium)
b) libicu-legacy 4.2.1-2 (Architecture: i386)
Soweit ich das überblicken kann nutzt OpenOffice 4.1.2 die "libicu-legacy"

User avatar
MikeK
Posts: 322
Joined: Mon 23. Dec 2013, 13:51
Location: Potsdam

Post by MikeK »

Also OOffice 4.1.11 startet bei mir normal und öffnet problemlos Dateien (nach der dooble Installation).

Auf os2world.org war ein Hinweis auf eine mögliche Umgebungsvariable für die Sprachdatei.
Habe bei mir einmal folgenden Eintrags zur config.sys hinzugefügt:
SET DOOBLE_TRANSLATIONS_PATH=D:\usr\share\dooble\translations
und dorthin die Datei dooble_de.qm verschoben.
Nach einem reboot ist dooble weiterhin eingedeutscht.
Damit wird man den merkwürdigen Platz Unixroot-Verzeichnis \usr\bin\Translations\ los.

Grüße aus Potsdam,
Mike

User avatar
DonLucio
Posts: 773
Joined: Sun 29. Dec 2013, 01:14
Location: Hamburg

Post by DonLucio »

Martin Vieregg wrote:
Wed 27. Apr 2022, 15:57
Zur Frage was alles läuft. Ich habe den Eindruck, dass im Prinzip jetzt alles geht,
Das ist ja mal eine gute Nachricht.

Martin Vieregg wrote:
Wed 27. Apr 2022, 15:57
Das Installieren via Package Manager ging erstaunlich schmerzfrei.
Geht das auch per yum? Mein ANPM schmiert leider beim Start regelmäßig ab: hier Screenshot (Hat den Fehler schon mal jemand gehabt? Muß ich da wohl einen Extra-Thread aufmachen...)

Gruß,
Lutz W.

User avatar
MikeK
Posts: 322
Joined: Mon 23. Dec 2013, 13:51
Location: Potsdam

Post by MikeK »

DonLucio wrote:
Wed 27. Apr 2022, 19:17
...Geht das auch per yum? ...
Gruß,
Lutz W.
Müsste wohl auch so gehen: yum install dooble (exp repository)

Mike

User avatar
DonLucio
Posts: 773
Joined: Sun 29. Dec 2013, 01:14
Location: Hamburg

Post by DonLucio »

MikeK wrote:
Wed 27. Apr 2022, 19:36
Müsste wohl auch so gehen: yum install dooble (exp repository)
Bekomme diese Meldungen:

Code: Select all

Kein Paket dooble verfügbar.
Fehler: Nichts zu tun
Wenn ich "(exp repository)" mit angebe, kommt "kein Paket (exp verfügbar" und "kein Paket repository) verfügbar". Stimmt was nicht mit der Syntax?

ThomasFrey
Posts: 134
Joined: Fri 2. Apr 2021, 17:29

Post by ThomasFrey »

Ich kann wie Lutz Dooble auch nicht mit YUM installieren. YUM greift nicht mehr auf den netlabs-Server zu, es findet nur noch die bereits heruntergeladenen Pakete auf der Disk. Seit einiger Zeit erhalte ich auch keine Meldungen mehr, welche Pakete neu sind. Nach der Deinstallation von Qt5 5.13 ist die Fehlermeldung in ANPM verschwunden, da hatte ich einen Versionskonflikt. Bereinigungen mit ANPM haben auch nicht geholfen.

Wenn es da keine Lösung gibt, müsste ich RPM/YUM wie damals unter eCS komplett runterputzen und neu installieren.

Sorry, dieses Thema gehört eigentlich in einen neuen Thread, ist hier aber gerade brandaktuell. Ich frage mich auch, wieso Anwenderprogramme nicht als Warpin-Installlation, sondern als YUM/RPM-package publiziert werden.

Bernhardp
Posts: 9
Joined: Wed 5. May 2021, 20:48

Post by Bernhardp »

yum install dooble —enablerepo=netlabs-exp

Martin Vieregg
Posts: 437
Joined: Tue 19. Aug 2014, 09:30

Post by Martin Vieregg »

Ich konnte OpenOffice 4.1.11 anstandslos installieren und jetzt läuft es wieder. Es scheint mit dem aktuellsten Stand der DLLs, die man für Dooble braucht, Probleme mit älterern Versionen (4.1.8) gegeben zu haben.

Ich habe mir die Windows-Version von Dooble installiert, um für Fehlerreports gleich zu sehen, ob es am Port oder an Dooble liegt. Das ist hilfreich, das gleich dazuzuschreiben. Die Windows-Version ist nur eine Zip-Datei (gut 100 MB), die lässt sich supereinfach installieren. Einfach irgendwo auspacken und EXE starten. Alle erforderlichen DLLs sind im selben Programmverzeichnis.

Die Sache mit den fehlenden Profiles scheint Dooble-spezifisch zu sein. Auch bei der Windows-Version merkt er sich die Passwörter nach Neustart des Programms nicht. In der Offline-HTML-Dokumentation kommt das Stichwort "Profile" nicht vor. Auch im Browser-Adressfeld merkt er sich in der Dropdown-Box die schon aufgerufenen Seiten nicht.

Ich habe jetzt eine erste Seite gefunden, die mit Dooble (auch mit der Windows-Version) nicht funktionert:
https://maps.tirol.gv.at
Es kommt eine Fehlermeldung, dass WebGL nicht unterstützt wird.

Mit den Fehlermeldungen auf Github müssen wir uns auf die Sachen konzentrieren, die bei der OS/2-Version nicht und bei der Windows-Version schon gehen. Weiß jemand, wo man dem allgemeinen Dooble-Team Fehler und Anmerkungen senden kann?

User avatar
DonLucio
Posts: 773
Joined: Sun 29. Dec 2013, 01:14
Location: Hamburg

Post by DonLucio »

Bernhardp wrote:
Thu 28. Apr 2022, 06:39
yum install dooble —enablerepo=netlabs-exp
Ergebnis bei mir:

Kommandozeilen-Fehler: option -e: invalid integer value: 'nablerepo=netlabs-exp'

Ist die Syntax wohl irgendwie falsch?

User avatar
MikeK
Posts: 322
Joined: Mon 23. Dec 2013, 13:51
Location: Potsdam

Post by MikeK »

DonLucio wrote:
Thu 28. Apr 2022, 13:39
Bernhardp wrote:
Thu 28. Apr 2022, 06:39
yum install dooble —enablerepo=netlabs-exp
Ergebnis bei mir:

Kommandozeilen-Fehler: option -e: invalid integer value: 'nablerepo=netlabs-exp'

Ist die Syntax wohl irgendwie falsch?
Hast Du zwei Bindestriche (Minuszeichen) vor "enablerepo=netlabs-exp" oder nur einen benutzt?
Mike

Bernhardp
Posts: 9
Joined: Wed 5. May 2021, 20:48

Post by Bernhardp »

- -enablerepo=netlabs-exp

Also minus minus … ohne Abstand zwischen den Minus.

ThomasFrey
Posts: 134
Joined: Fri 2. Apr 2021, 17:29

Post by ThomasFrey »

Bernhardp wrote:
Thu 28. Apr 2022, 16:25
- -enablerepo=netlabs-exp

Also minus minus … ohne Abstand zwischen den Minus.
Da erhalte ich folgende Meldung:
Error getting repository data for netlabs-exp, repository not found

Bernhardp
Posts: 9
Joined: Wed 5. May 2021, 20:48

Post by Bernhardp »

dann mußt Du das exp repo installieren: yum install netlabs-exp

Bernhardp
Posts: 9
Joined: Wed 5. May 2021, 20:48

Post by Bernhardp »

ThomasFrey wrote:
Thu 28. Apr 2022, 02:04
Ich kann wie Lutz Dooble auch nicht mit YUM installieren. YUM greift nicht mehr auf den netlabs-Server zu, es findet nur noch die bereits heruntergeladenen Pakete auf der Disk. Seit einiger Zeit erhalte ich auch keine Meldungen mehr, welche Pakete neu sind. Nach der Deinstallation von Qt5 5.13 ist die Fehlermeldung in ANPM verschwunden, da hatte ich einen Versionskonflikt. Bereinigungen mit ANPM haben auch nicht geholfen.

Wenn es da keine Lösung gibt, müsste ich RPM/YUM wie damals unter eCS komplett runterputzen und neu installieren.

Sorry, dieses Thema gehört eigentlich in einen neuen Thread, ist hier aber gerade brandaktuell. Ich frage mich auch, wieso Anwenderprogramme nicht als Warpin-Installlation, sondern als YUM/RPM-package publiziert werden.
probier mal "yum clean all" (ohne die Hochkomma) und dann ein "yum update".
Lg

User avatar
P.R.
Posts: 27
Joined: Fri 27. Dec 2013, 23:50

Post by P.R. »

Nach einigem herumprobieren habe ich festgestellt, dass das rpm für dooble nicht mehr im Zweig experimental ist, siehe Screenshot.

Ich konnte daher mit dem ganz normalen Release Repo via ANPM den Browser installieren. Damit man ihn in allerdings in ANPM sieht, muss man zuvor die Architektur auf Pentium setzen, sonst fehlt der Eintrag in der ANPM Liste.
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.

ThomasFrey
Posts: 134
Joined: Fri 2. Apr 2021, 17:29

Post by ThomasFrey »

Bernhardp wrote:
Thu 28. Apr 2022, 16:47
probier mal "yum clean all" (ohne die Hochkomma) und dann ein "yum update".
Lg
Dann erhalte ich folgende Meldungen:

[D:\_Test]yum clean all
Räume Repos auf:Netlabs-exp netlabs-rel
Räume alles auf

[D:\_Test]yum update
Netlabs-exp | 2.9 kB 00:00
Netlabs-exp/primary_ | 240 kB 00:00
netlabs-rel | 2.9 kB 00:00
netlabs-rel/primary_ | 2.6 MB 00:02 ] 846 kB/s | 2.4 MB 00:00 ETA
Einrichten des Aktualisierungsprozess
Keine Pakete für die Aktualisierung markiert

Und dann:

[D:\_Test]yum install dooble --enablerepo=netlabs-exp
Error getting repository data for netlabs-exp, repository not found

[D:\_Test]yum install dooble --enablerepo=netlabs-rel
Einrichten des Installationsprozess
Kein Paket dooble verfügbar.
Fehler: Nichts zu tun

[D:\_Test]yum install dooble --enablerepo=netlabs-rel/primary
Error getting repository data for netlabs-rel/primary, repository not found

So wie ich diese Errormeldungen verstehe, habe ich nur noch Zugriff auf netlabs-rel. Echt mysteriös, da netlabs-rel im ANPM auch nicht mehr reagiert.

User avatar
DonLucio
Posts: 773
Joined: Sun 29. Dec 2013, 01:14
Location: Hamburg

Post by DonLucio »

Nur für's Protokoll: Ich erhalte exakt dieselben Fehlermeldungen wie ThomasFrey.

Lutz W.

Bernhardp
Posts: 9
Joined: Wed 5. May 2021, 20:48

Post by Bernhardp »

Ihr müsst auf pentium4 als Plattform wechseln. Am einfachsten macht man das im anpm. Wahrscheinlich habt ihr i686 als Plattform. Oder zumindest die pentium4 Plattform hinzufügen und am besten ganz nach oben schieben. Dooble und die meisten qt5 Anwendungen wird es nur für diese Plattform geben.

Außerdem ist dooble seit gestern im netlabs-rel repo.

ThomasFrey
Posts: 134
Joined: Fri 2. Apr 2021, 17:29

Post by ThomasFrey »

Bernhardp wrote:
Fri 29. Apr 2022, 06:30
Ihr müsst auf pentium4 als Plattform wechseln. Am einfachsten macht man das im anpm. Wahrscheinlich habt ihr i686 als Plattform. Oder zumindest die pentium4 Plattform hinzufügen und am besten ganz nach oben schieben. Dooble und die meisten qt5 Anwendungen wird es nur für diese Plattform geben.

Außerdem ist dooble seit gestern im netlabs-rel repo.
Ich hatte pentium4 wieder aktiviert, aber dooble erscheint trotzdem nicht, auch nicht mit "YUM install" und im repo. Dafür erscheinen jetzt eine Menge Qt5-Pakete mit Version 5.13 und 5.15, also wieder ein Versionsgemisch. Der Simple Browser lief nur mit Qt5 5.13, daher hatte ich pentium4 deaktiviert. Nun vermute ich, dass es an der Verzeichnisstruktur auf netlabs.org liegt und ANPM diese falsch abgespeichert hat. Daher findet YUM nichts mehr. Oder jemand hat dort die Verzeichnisse verschoben und es uns nicht mitgeteilt. Werde dem mal nachgehen, wird aber etwas dauern.

Oder hat jemand eine bessere Idee ? Es wäre SUPER, wenn sich jemand aus der netlabs-Gruppe melden würde, dann könnte ich mir die Sucherei ersparen. Das dooble-rpm liegt jetzt unter http://rpm.netlabs.org/release/00/i386/pentium4/

_diver
Posts: 281
Joined: Fri 27. Jun 2014, 10:57

Post by _diver »

ThomasFrey wrote:
Fri 29. Apr 2022, 16:00
Bernhardp wrote:
Fri 29. Apr 2022, 06:30
Ihr müsst auf pentium4 als Plattform wechseln. Am einfachsten macht man das im anpm. Wahrscheinlich habt ihr i686 als Plattform. Oder zumindest die pentium4 Plattform hinzufügen und am besten ganz nach oben schieben. Dooble und die meisten qt5 Anwendungen wird es nur für diese Plattform geben.

Außerdem ist dooble seit gestern im netlabs-rel repo.
Ich hatte pentium4 wieder aktiviert, aber dooble erscheint trotzdem nicht, auch nicht mit "YUM install" und im repo. Dafür erscheinen jetzt eine Menge Qt5-Pakete mit Version 5.13 und 5.15, also wieder ein Versionsgemisch. Der Simple Browser lief nur mit Qt5 5.13, daher hatte ich pentium4 deaktiviert. Nun vermute ich, dass es an der Verzeichnisstruktur auf netlabs.org liegt und ANPM diese falsch abgespeichert hat. Daher findet YUM nichts mehr. Oder jemand hat dort die Verzeichnisse verschoben und es uns nicht mitgeteilt. Werde dem mal nachgehen, wird aber etwas dauern.

Oder hat jemand eine bessere Idee ? Es wäre SUPER, wenn sich jemand aus der netlabs-Gruppe melden würde, dann könnte ich mir die Sucherei ersparen. Das dooble-rpm liegt jetzt unter http://rpm.netlabs.org/release/00/i386/pentium4/
es wurde nichts an den verzeichnisen geändert. und anpm benutzen und dann doch wieder yum direkt tut eher nicht. yum nitt immer den 1. eintrag der platform. und wenn 2 hast wird das mit yum nicht gehen. ob anpm das kann weiss ich nicht, ich brauche das nie.

und nur so als hinweis. es liest von der netlabs-gruppe (wer auch immer das ein mag) keiner hier mit. wir brauchen netlabs nur noch als file ablage für rpm's. und dass ich zwischendurch mal hier drin bin und lese ist eher zufall. wir arbeiten ausschliesslich mit github tickets.