Beiträge eines Benutzers sperren

(DE) Fragen, Meinungen, Wünsche, Fehlermeldungen zum Forum und os2.org
(EN) Questions, ideas, wishes, errors, eg. to the forum and os2.org
Benutzeravatar
Sigurd
Beiträge: 655
Registriert: Mo 23. Dez 2013, 08:35

Re: Beiträge eines Benutzers sperren

Beitrag von Sigurd » Do 15. Nov 2018, 07:02

Ich möchte hier die Moderatoren Anfragen (siehe Thread zum PowerPC) ob konkret der Benutzer Andeas Kohl für von mir hier erzeugte neue Threads gesperrt werden bzw. seine etwaigen Beiträge direkt gelöscht werden können. Der bewusst durch ihn gewählte beleidigende Ton in Verbindung mit dem ständigen Zerreden der Threads ist für mich nicht mehr tolerierbar. Für eine Information bzw. anderweitige Vorschläge wäre ich dankbar.
Zuletzt geändert von Sigurd am Do 15. Nov 2018, 07:03, insgesamt 1-mal geändert.
OS/2 versus Hardware - Maximum Warp!

_diver
Beiträge: 170
Registriert: Fr 27. Jun 2014, 10:57

Beitrag von _diver » Do 15. Nov 2018, 08:42

Sigurd hat geschrieben:
Do 15. Nov 2018, 07:02
Ich möchte hier die Moderatoren Anfragen (siehe Thread zum PowerPC) ob konkret der Benutzer Andeas Kohl für von mir hier erzeugte neue Threads gesperrt werden bzw. seine etwaigen Beiträge direkt gelöscht werden können. Der bewusst durch ihn gewählte beleidigende Ton in Verbindung mit dem ständigen Zerreden der Threads ist für mich nicht mehr tolerierbar. Für eine Information bzw. anderweitige Vorschläge wäre ich dankbar.
Ich würde das sehr begrüssen. Ich habe den ja schon lange auf der Blackliste uns sehe desshalb seine "super Antworten" gar nicht. Ausser ich will sie ansehen.

Benutzeravatar
Frank Wochatz
Beiträge: 956
Registriert: So 22. Dez 2013, 22:04
Wohnort: Berlin

Beitrag von Frank Wochatz » Do 15. Nov 2018, 09:59

Das Forum, bietet die Möglichkeit, Benutzer auf einen Ignorierliste zu setzen.

Ignorierte Mitglieder verwalten

Dann werden die entsprechenden Beiträge nicht mehr angezeigt.

Beiträge automatisch löschen und Benutzer für Threads sperren möchte ich nicht. Man könnte einen Benutzer halt aus dem Forum heraus werfen, dafür sehe ich jetzt ehrlich gesagt nicht die Notwendigkeit, das wäre was für extrem krasse Fälle. Bitte lasst euch nicht von einzelnen Beiträgen die Laune verderben.

@ak120 ev. gelingt es dir, die Situation hier im Forum zu verbessern!? Danke.
Zuletzt geändert von ARoederer am Do 15. Nov 2018, 12:19, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: MOD: URL-Tags ergänzt

Benutzeravatar
LotharS
Beiträge: 553
Registriert: So 29. Dez 2013, 20:07
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von LotharS » Do 15. Nov 2018, 11:39

Frank Wochatz hat geschrieben:
Do 15. Nov 2018, 09:59
Beiträge automatisch löschen und Benutzer für Threads sperren möchte ich nicht. Man könnte einen Benutzer halt aus dem Forum heraus werfen, dafür sehe ich jetzt ehrlich gesagt nicht die Notwendigkeit, das wäre was für extrem krasse Fälle. Bitte lasst euch nicht von einzelnen Beiträgen die Laune verderben.
So weit würde ich auch nicht gehen wollen. Obwohl ja manchmal... :roll:
Mit dem "Ignore"-Button lebt es sich doch wunderbar. Nur wenn unser großer Experte beim Beantworten nicht so oft mitzitiert würde, bekäme ich die Haarspaltereien und manche grenzwertige Unhöflichkeit nicht erst zu lesen. Übrigens bezweifle ich, dass er - bei aller archivierten Fachkenntnis - jemals eCS oder gar ArcaOS "von innen" gesehen hat, um dazu nützlich mitreden zu können.

Nur zufällig aktuell nebenbei, mit altpreußischen "unbesiegbaren" Generälen (als Avatar) kann ich eh' nix anfangen. Aber Jedem wie's freut :|

Benutzeravatar
Sigurd
Beiträge: 655
Registriert: Mo 23. Dez 2013, 08:35

Beitrag von Sigurd » Do 15. Nov 2018, 11:42

Frank Wochatz hat geschrieben:
Do 15. Nov 2018, 09:59
Das Forum, bietet die Möglichkeit, Benutzer auf einen Ignorierliste zu setzen.

ucp.php?i=ucp_zebra&mode=foes

Dann werden die entsprechenden Beiträge nicht mehr angezeigt.

Beiträge automatisch löschen und Benutzer für Threads sperren möchte ich nicht. Man könnte einen Benutzer halt aus dem Forum heraus werfen, dafür sehe ich jetzt ehrlich gesagt nicht die Notwendigkeit, das wäre was für extrem krasse Fälle. Bitte lasst euch nicht von einzelnen Beiträgen die Laune verderben.

@ak120 ev. gelingt es dir, die Situation hier im Forum zu verbessern!? Danke.
Hallo Frank,

ja, danke, den Eintrag in der Blacklist habe ich jetzt auch vorgenommen. Leider bleiben die Beiträge trotzdem für "Nicht angemeldete" ja immer sichtbar. Ich kann Deine bzw. Eure Bedenken selbstverständlich auch verstehen, vollkommen klar. Rede- und Meinungsfreiheit sollte über allem hier stehen, korrekt. Trotzdem - mir vergeht aber ehrlich gesagt die Lust, hier überhaupt noch zu posten (tatsächlich versuche ich mir auch bei den Post Mühe zu geben - soll heißen ich investiere da auch Zeit hinein) wenn zum einen die Threads komplett zerredet und mit Haarspaltereien vollgestopft werden (tatsächlich auch mit Fehlinformationen) und zum anderen dann auch noch Unsinn auf Basis einer Diskussionsgrundlage mit Wissen von Anfang der 90er (welches eben schon in Bereichen überholt ist) mit wortreichem Formulierungsgeschwafel und rethorischen Kniffen als herablassende Belehrung daher kommt. So stelle ich mir im übrigen die damaligen OS/2 Evangelisten vor, die dem System ebenfalls genau dadurch wesentlich mehr geschadet, als überhaupt irgend einen Nutzen gebracht haben.

Und im übrigen sehe ich es genau wie Lothar: deshalb auch mein Hinweis, dass die Entwicklung dort wohl beim 486 Prozessor und Softwaremäßig bei der OS/2 Version 2.11 stehen geblieben ist.

Zu Preußen darf ich sagen: der Zeitspanne seinerzeit kann ich trotzdem auch etwas Gutes abgewinnen, der alte Fritz meine ja schon: Jeder nach seiner Facon. Und manche Tugenden aus der Zeit, wie Respekt etc., scheinen ja oftmals von den größten Verfechtern jener Zeit selbst nicht beachtet zu werden.
Zuletzt geändert von Sigurd am Do 15. Nov 2018, 11:45, insgesamt 1-mal geändert.
OS/2 versus Hardware - Maximum Warp!

Benutzeravatar
LotharS
Beiträge: 553
Registriert: So 29. Dez 2013, 20:07
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von LotharS » Do 15. Nov 2018, 12:17

Sigurd hat geschrieben:
Do 15. Nov 2018, 11:42
... der alte Fritz meine ja schon: Jeder nach seiner Facon.
Naja, soll ihm ja jeweils drauf angekommen sein... Aber mit Beispiel "Immanuel Kant" wäre ich dabei :) [/offtopic]

Benutzeravatar
Frank Wochatz
Beiträge: 956
Registriert: So 22. Dez 2013, 22:04
Wohnort: Berlin

Beitrag von Frank Wochatz » Fr 16. Nov 2018, 09:51

Ok ich bin auch abgehärtet, weil ich früher mal gelegentlich bei dem ehemaligen Nachrichtenmagazin SPON den Kommentarbereich gelesen habe :lol: dagegen ist das hier doch ein Ponyhof (Inzwischen bin ich aber schon 'ne Weile bei der NZZ gelandet. 8-))

Sollte ein Beitrag von wem auch immer mal die Gürtellinie unterschreiten, nutzt bitte die Melden-Funktion.

Ansonsten gäbe es noch die Möglichkeit, Themen in zwei Threads zu splitten. ZB. einen Tutorial-Thread und einen Diskussionsthread dazu. Damit ließen sich zB. Sigurds Kolumnen zu bestimmten Themen besser lesbar halten. Sollte soetwas mal gewünscht sein, einfach Bescheid sagen (und am besten im OP auf den Diskussionsthread verlinken).

Benutzeravatar
ak120
Beiträge: 944
Registriert: Do 8. Mai 2014, 12:50
Wohnort: Demmin

Beitrag von ak120 » Fr 16. Nov 2018, 14:43

Frank Wochatz hat geschrieben:
Do 15. Nov 2018, 09:59
@ak120 ev. gelingt es dir, die Situation hier im Forum zu verbessern!? Danke.
Ich schreibe hier doch schon mit der Zensurschere im Kopf. Einige Leute scheinen eine kurze Leitung zu haben und neigen leider zu Beschimpfungen und oder sonstigen direkten persönlichen Anfeindungen. Natürlich wäre es schön wenn alle einer Meinung wären, aber dann bräuchte man auch keine Diskussion mehr. Ich kann beim Verfassen von Antworten, leider meist nur auf den entsprechenden Sachverhalt eingehen. Vielleicht sollte ein Knopf mit einem Jubelperser hier eingebaut werden, welcher meine Texte etwas auffrischt.

aschn
Beiträge: 805
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 22:47

Beitrag von aschn » Fr 16. Nov 2018, 18:25

Endlich ist dieser Vor-Nazi-General (oder was auch immer, Wikipedia-Bild) weg! Der erschien ja zum Glück nur, wenn ich Deine Beiträge trotz des Ignorierens lesen wollte, was aber extrem genervt hat.
Andreas Schnellbacher