Letztes User Treffen in Köln am 5.11.2022

(DE) Informationen und Einladungen zu OS/2 & eCS Usertreffen
(EN) Informations and invitations for OS/2 & eCS Meetings
User avatar
Sigurd
Posts: 907
Joined: Mon 23. Dec 2013, 08:35

Letztes User Treffen in Köln am 5.11.2022

Post by Sigurd »

Am Montag werde ich versuchen, den Termin für das nächste Jahr fest zu machen.

Andere Termine danach sind leider hier in der Jugendherberge schon restlos ausgebucht. Ich werde dann hier kurz Bescheid geben, ob die Reservierung für 2022 geklappt hat.

Eine Runde geht also (mindestens) noch! :P
Last edited by Sigurd on Tue 13. Sep 2022, 10:54, edited 1 time in total.
OS/2 versus Hardware - Maximum Warp!

User avatar
Sigurd
Posts: 907
Joined: Mon 23. Dec 2013, 08:35

Post by Sigurd »

Ich habe soeben den Mietvertrag unterschrieben, für Samstag, den 5. November 2022.

Wir haben dann theoretisch immer noch die Möglichkeit, das Event bis zum September 2022 abzusagen, sofern das nötig sein sollte.

Dennoch haben wir Grund zur Hoffnung, dass sich die allgemeine Lage bis dahin wieder bessert und wir möglichst viele von Euch wieder werden begrüßen können!
OS/2 versus Hardware - Maximum Warp!

meister.roehrich
Posts: 3
Joined: Sat 25. Jan 2020, 13:02

Post by meister.roehrich »

Super Nachrichten. Ich habe mir das Datum in den Kalender eingetragen.

User avatar
Sigurd
Posts: 907
Joined: Mon 23. Dec 2013, 08:35

Post by Sigurd »

Hallo,

wir haben heute das Geld für die Veranstaltung angewiesen, die dann damit zunächst einmal fest gebucht ist. Sollte Virus x,Y oder so im Herbst auftauchen, können wir immer noch bis 4 Wochen vor Beginn zurück rudern.

Wir empfehlen Interessierten daher, etwaige Zimmer möglichst zeitnah zu reservieren.

Dieses Jahr gibt es also noch einmal eine Zusammenkunft!

Aus den Erfahrungen der Vergangenheit heraus haben wir zunächst einmal 15 X Mittag (inklusive einiger vegetarischer Essen) und 15 X Kaffee und Kuchen gleich mitgebucht.
OS/2 versus Hardware - Maximum Warp!

User avatar
Sigurd
Posts: 907
Joined: Mon 23. Dec 2013, 08:35

Post by Sigurd »

Ich möchte zwei Dinge kurz heute ansprechen:


Zunächst leider ein sehr trauriger Anlass: im Vorfeld zum Usertreffen im letzten Jahr hatte mir Wilfried Eike mitgeteilt, dass er leider nicht kommen könne, da sein Gesundheitszustand es nicht zulassen würde. Er hat sich dazu aber nicht näher ausgelassen und ich wollte da auch nicht nachfragen.

Gerade eben habe ich mit Thomas Müller telefoniert und wir wollten einfach mal bei Wilfried nachhören, wie es ihm geht. Beim Suchen nach seinen Kontaktdaten bin ich leider direkt hierauf gestoßen:
wilfried-eike-traueranzeige-38c78394-8424-4050-b5fb-e395d18b8185.jpg
(Aus Gründen des Datenschutzes wurde die Anzeige verkürzt, diese kann aber Online frei zugänglich komplett eingesehen werden)

Unser Mitgefühl gilt seinen Angehörigen und seiner Familie! Auch wenn wir nur recht sporadisch Kontakt hatten, so waren dies immer wirklich sehr schöne Zeiten, an die wir gerne zurückdenken!!

So behalte ich persönlich Ihn in Erinnerung, wie hier beim Usertreffen 2017, engagiert, kompetent, lustig und umgänglich:
User16.jpg

Der zweite Punkt betrifft nun das Treffen selber.

Bisher sind die Rückmeldungen zum Treffen dieses Jahr ja sehr spärlich, was natürlich auch in diesen "unsicheren" Zeiten verständlich und auch der allgemeinen Situation um OS/2 geschuldet ist. Und bitte nicht falsch verstehen: wir nehmen das niemals persönlich, es ist halt wie es ist, wir wundern uns selbst eigentlich immer wieder, dass es letztlich dann sogar 9 Veranstaltungen insgesamt geworden sind! Gerade auch das Treffen 2021, bei dem wir ja "nur" 6 Personen waren, war einfach klasse!

Thomas und ich sind aber der Meinung, das die Reihe damit dieses Jahr dann auch beschlossen wird. Ein Grund ist eben dabei auch, (und auch wieder: nicht persönlich genommen, sondern es ist wie es ist!) von uns darin gesehen, dass ArcaNoae letztlich kein größeres Interesse mehr an den verbliebenen "Privat-/Endusern" hat. Weder ist eine Version 5.1 erschienen, noch eine Deutsche Übersetzung, noch WLAN Treiber, noch gäbe es ohne die Arbeit von Paul Smedley, Wim Brul, Lars Erdmann usw. (um nur einige zu nennen und bitte Verzeihung an die, die wir hier nicht genannt haben) eine Soundunterstützung oder Webcam Treiber usw. für OS/2 - eCS - ArcaOS.

Vielleicht werden wir auch noch eines besseren belehrt und irgendwann kommt das alles, aber ich persönlich sehe zum Beispiel viel größere Probleme im Bereich der Speicherverwaltung auf modernen Systemen.

Sei es wie es sei: Wir würden uns jedenfalls über Rückmeldungen und so viele Teilnehmer wie möglich freuen, und werden uns bemühen, so oder so einen schönen Abschluss für unsere lockere Veranstaltungsreihe zu finden!
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.
OS/2 versus Hardware - Maximum Warp!

User avatar
ehtron
Posts: 128
Joined: Mon 23. Dec 2013, 10:11

Post by ehtron »

hi :)
das von wilf zu hören, macht mich traurig.

habe ihn in guter eCS / OS/2 erinnerung und wir haben uns vor jahren auch persönlich kennen gelernt als er in grömitz urlaub machte.
mein beileid seiner community.

User avatar
LotharS
Posts: 855
Joined: Sun 29. Dec 2013, 20:07
Location: Düsseldorf

Post by LotharS »

Sigurd wrote:
Tue 5. Jul 2022, 22:06
Zunächst leider ein sehr trauriger Anlass ...
Deine Nachricht zu Wilfried macht auch mich sehr traurig.
Kannten wir uns bereits aus den diversen Foren, konnten wir uns sogar zu einigen gemütlichen Kaffee's in der Firma treffen (er hatte dort einen Projekt-Job). R.I.P.

Seine REXX-Vorträge brachten (hoffentlich doch nicht nur) mir manche Idee es nochmal selbst zu probieren. Schätzen gelernt hatte ich u.a. sein Codeanalyse-Tool "RXCALLST"; ich denke mal, dass ich in seinem Sinne bei ernsthaftem Interesse die kleine 100k-Zip auf Wunsch per PN weilerleiten darf(?).
Der zweite Punkt betrifft nun das Treffen selber.
Bisher sind die Rückmeldungen zum Treffen dieses Jahr ja sehr spärlich, was natürlich auch in diesen "unsicheren" Zeiten verständlich und auch der allgemeinen Situation um OS/2 geschuldet ist.
Im Kalender eingetragen ist der Termin hier jedenfalls... obwohl ich (bislang?) nichts Neues vorzustellen hätte. Schaun'mer mal, was die diversen Gesundheitsminister noch alles hinter Corona her so präsentieren...
Persönlich wird's meinem derzeit Hinkebein wohl bis dahin besser gehen, notfalls tut ja der Aufzug in die erste Etage der JH. ;)
Weder ist eine Version 5.1 erschienen, noch ..., noch ..., noch ...
Bisher kam jedenfalls immer was etwa alle halbe Jahre. Wobei ArcaNoae (vor allem Treiber etc.) und bww (Software) sich ja immer strikt als getrennt verstanden haben. Ich denke somit, dass die 32bit-Zeiten dank neuester Prozessoren und gefräßiger Software-Wünsche vorbei sind, und daran mag auch eine wannauchimmer ArcaOS 5.1.0 wohl nicht mehr viel ändern. Ok, mit "seit 10 Jahren nur noch virtuell unterwegs" (und damit zufrieden) hab' ich bequem reden ... 8-)

User avatar
Cif
Posts: 166
Joined: Mon 18. Nov 2019, 11:30
Location: Görlitz

Post by Cif »

Ahoi zusammen! o/

Grundlegend würd ich auch schon gern mal mit euch zu einem OS/2-Treffen fahren. Aber das ist bis dato immer so weit weg gewesen. :o
Bei uns im Unternehmen muß man auch schauen, daß man da irgendwie für frei kriegt (zumindest den Freitag davor und den Montag danach), was aber aufgrund Unterbesetzung "sehr schwierig" ist. Wir brauchen mehr Admins... falls wer Bock hat. ; )

Hinzu kommt, in der Tat, die unsichere Lage Ende des Jahres. "Unser" Gesundheitsminister hat ja jetzt schon wieder gewarnt, wie es sein liebstes Hobby ist. Coroni, Affenpocken, und was es da noch so für Dinge gibt. - Der ganze Aufwand dafür, daß es möglicherweise gar nicht stattfinden kann.. :/ - Oder sich gegen allerlei verschiedene Erreger impfen zu müssen, um überhaupt irgendwie reingelassen zu werden, machen für mich die ohnhin lange An- und Rückfahrt (besonders bei DEN Spritpreisen) zum kleineren Problem. Jetzt könnte man natürlich mit der Bahn reisen, aber das möchte ich mit all dem Gepäck lieber nicht probieren. Auch setzt man sich beim Massentransport ja wieder irgendwelchen potentiellen Erregern aus, die man dann vor Ort am Treffen direkt allen weitergibt... nene.. Individualtransport oder gar nicht, was aber zunehmend teuer wird. Selbst in Polen kost' der Liter (95er) Super nun 1,75). - Vor Coroni und Ukraine waren es mal 92 cent!

Am Besten wäre wohl eine Art Live-Treffen über MS Teams (oder wahlweise anderes funktionierendes Produkt). Dann spart man sich die Anreise, Kosten für Sprit und Hotel, kann Präsentationen halten, andere können live Fragen stellen, und und und. Es ist mir natürlich klar, daß dies kein geselliges Beisammensein ersetzen kann, aber das gäbe zumindest weit entfernt wohnenden die Chance auch mal dabei zu sein, UND Planungssicherheit. Ebenso wären körperlich eingeschränkte Personen in der Lage teilzunehmen, die es einfach nicht vor Ort schaffen.

Den Umstand, daß es noch kein ArceOS 5.1 gibt, möchte ich auch nicht unkommentiert lassen. - War klar. ;>
Ich selbst bin noch immer fleißig an der Übersetzung am Tun, aber die fürchterlichen (und oft endlosen) IPF-Dateien halten so auf. >_< - Hilft aber nix, denn die Doku gehört auch zur Software, und muß eben auch übersetzt werden. Wenig hilfreich hierbei ist das Markup des IPF-Formats, was eine nahtlose Übersetzung unmöglich macht. Immer wieder muß die Syntax kontrolliert werden, immer wieder muß geschaut werden, ob es so gut lesbar und verständlich ist. Auch wollen wir ja ordentliches Business-Deutsch im bekannten OS/2-Sinne, und keine Ich-mach-das-mal-eben-Übersetzungen.
Ohne zu spoilern, kann aber gesagt werden, daß weiterhin an neuen Anwendungen gearbeitet wird, ebenso wie am UEFI-Boot. Wird sich zeigen, ob es bis November release-fertig ist.

Mathias

User avatar
Sigurd
Posts: 907
Joined: Mon 23. Dec 2013, 08:35

Post by Sigurd »

Cif wrote:
Thu 7. Jul 2022, 09:52
Am Besten wäre wohl eine Art Live-Treffen über MS Teams (oder wahlweise anderes funktionierendes Produkt). Dann spart man sich die Anreise, Kosten für Sprit und Hotel, kann Präsentationen halten, andere können live Fragen stellen, und und und. Es ist mir natürlich klar, daß dies kein geselliges Beisammensein ersetzen kann, aber das gäbe zumindest weit entfernt wohnenden die Chance auch mal dabei zu sein, UND Planungssicherheit. Ebenso wären körperlich eingeschränkte Personen in der Lage teilzunehmen, die es einfach nicht vor Ort schaffen.
Hallo Matthias,

ja, das ist natürlich klar und verständlich. Da müsste sich dann nur jemand anderes finden, der das organisiert. Ich habe schon an Konferenzen in der Form teilgenommen, organisieren kann und möchte ich die aber nicht. Vielleicht findet sich ja jemand, der das übernehmen würde, evtl. würde ich dann einen Inhalt beisteuern, so wie 2020 auf der Warpstock virtuell.

Gerade das gesellige Zusammensein war eben auch das, was das Treffen für uns und auch für die Teilnehmer, so angenehm und lohnenswert gemacht hatte. In Anbetracht aller Umstände machen insbesondere die Kosten dafür aber nur noch wenig Sinn.
OS/2 versus Hardware - Maximum Warp!

User avatar
LotharS
Posts: 855
Joined: Sun 29. Dec 2013, 20:07
Location: Düsseldorf

Post by LotharS »

Cif wrote:
Thu 7. Jul 2022, 09:52
Ich selbst bin noch immer fleißig an der Übersetzung am Tun, aber die fürchterlichen (und oft endlosen) IPF-Dateien halten so auf. >_< - Hilft aber nix, denn die Doku gehört auch zur Software, und muß eben auch übersetzt werden. Wenig hilfreich hierbei ist das Markup des IPF-Formats, was eine nahtlose Übersetzung unmöglich macht. Immer wieder muß die Syntax kontrolliert werden, immer wieder muß geschaut werden, ob es so gut lesbar und verständlich ist. Auch wollen wir ja ordentliches Business-Deutsch im bekannten OS/2-Sinne, und keine Ich-mach-das-mal-eben-Übersetzungen.
Mein Favorit dazu ist Hypertext/2, Danke Andreas :D . Mit ein paar Handgriffen (Syntax-Hilite, Compile-Anstoß) in den Lieblings-Programmier-Editor eingebunden (hier: MEd) geht die Pflege von INF/HLP-Dateien über IPF ganz elegant, vor allem echt lesbarer. Den letzten Rechtschreibtest dann halt mit OO; wer danach noch Tippfehler findet, darf sie behalten ;). Hatte ich vor Jahren mal in Köln zeigen dürfen und könnte es nochmal (back to topic :)).

Dank für Dein Engagement an ArcaOS :ugeek:

User avatar
aschn
Posts: 1355
Joined: Wed 25. Dec 2013, 22:47

Post by aschn »

LotharS wrote:
Thu 7. Jul 2022, 12:54
Hypertext/2, Danke Andreas :D .
Off-topic:

Hallo Lothar, gut zu hören, dass es noch jemand nutzt. Die Hauptarbeit hat aber natürlich Christian gemacht. Von mir kommen Fixes, Befehlserweiterungen, ipf2htext, und leicht überarbeitete Doku, etwa 10 % vom Gesamtpaket. Ich empfehle das Umwandeln von IPF in HTEXT und dann wieder zurück in IPF. Wer mag schon IPF-Dateien editieren?

Auch etwas, das ich zumindest zum Testen nutze ist der IPF-Export von NewView aus INF oder HLP: Das hat zwar etliche Unzulänglichkeiten, jedoch sieht eine mit ipf2htext daraus kompilierte und dann wieder zurück mit htext in IPF und dann in INF oder HLP kompilierte Datei genauso aus wie das Original. Ich hab das Nachbearbeiten des NewView-Exports (Leerzeichen falsch, keine Listenerkennung, ...) zwar auf dem Zettel aber kann nicht versprechen ob es überhaupt noch kommt. Erstmal geht's mit NEPMD weiter.

Brauchbare Features wären auch die Unterstützung von anderen ähnlichen Sprachen, wie z.B. Markdown, ASCIIDoc oder ein Wiki-Dialekt. Den für HTEXT typischen und genialen Befehl .SUBLINK müsste man dann aber anders ergänzen, genauso wie für IPF typische Befehle, die auch bei HTEXT existieren, wie .RESID.
Last edited by aschn on Fri 8. Jul 2022, 19:22, edited 1 time in total.
Andreas Schnellbacher

User avatar
LotharS
Posts: 855
Joined: Sun 29. Dec 2013, 20:07
Location: Düsseldorf

Post by LotharS »

aschn wrote:
Thu 7. Jul 2022, 20:52
... Wer mag schon IPF-Dateien editieren?
Jo, was soll ich mit "endlosen IPF-Dateien"? Als Modularisierungs-Freak bestehen meine Help-Sourcen aus n mal *.htext plus eine davon mit n mal .INCLUDEs, reichlich Inline-Kommentare nach Belieben. Hrrr, IPF-Augenpulver als Zwischenprodukt lese ich erst gar nicht..., lasse IPFC aber seine Warnings anzeigen und repariere dann notfalls von vorn (meist im Zshg mit Listen, Syntax halt...). Feine Sache, im Editor integriert auf Mausklick. :)

Andi B.
Posts: 640
Joined: Tue 24. Dec 2013, 16:40

Post by Andi B. »

Sigurd wrote:
Mon 8. Nov 2021, 14:07
Wir haben dann theoretisch immer noch die Möglichkeit, das Event bis zum September 2022 abzusagen, sofern das nötig sein sollte.
Hab mich aus einer Laune heraus kurzfristig entschlossen, den Nightjet für Anreise in der Nacht davor und Rückreise am Abend zu buchen. Also wenn's doch nichts wird, hab ich 110€ in den Sand gesetzt. Man gönnt sich ja sonst nichts :-)

Also Sigurd wenn du eine Teilnehmerliste führst, die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass ich auch wieder mal auftauchen werde.

User avatar
Thomas Müller
Posts: 291
Joined: Tue 24. Dec 2013, 13:14
Location: Bremen

Post by Thomas Müller »

Hallo Andi,

Hier liegt ein Missverständnis deinerseits vor.
Die Veranstaltung findet definitiv statt.
Sigurd und ich haben gebucht und bezahlt.
Das lassen wir uns also nicht nehmen.

Sigurd hat zuvor lediglich die Zukunft skizziert.

Thomas

P.S.: dürfen wir auf einen Vortrag von dir hoffen?

User avatar
Sigurd
Posts: 907
Joined: Mon 23. Dec 2013, 08:35

Post by Sigurd »

Hi,

Andi - toll dass Du teilnehmen willst, wirklich klasse!

Zum Thema mögliche Absage: das war so gemeint, dass wir im Fall eines Lockdowns z.B. noch das Geld zurückbekommen könnten. Vom Prinzip findet das Treffen, wie von Thomas gesagt, statt, es sei denn es gäbe halt solche behördlichen Anordnungen.
OS/2 versus Hardware - Maximum Warp!

User avatar
Frank Wochatz
Posts: 1056
Joined: Sun 22. Dec 2013, 22:04
Location: Berlin

Post by Frank Wochatz »

Das mit Wilfried hat mich jetzt doch etwas umgehauen.

Ich kenne ihn schon ewig, war er nicht sogar schon damals bei Compuserve in den OS2 Gruppen? Auf jeden Fall bei commTalk und natürlich auf OS2.org, ich war auch mal bei ihm zuhause, und habe ihn auf zwei Warpstocks getroffen. Er war ein netter und hilfsbereiter Typ. Die Fachsimpeleien über Rexx waren immer ein Highlight. Neulich hatte ich noch mit ihm telefoniert, er hatte mir einen Rechner abgekauft. Neulich, verdammt, das war 2018. Die Zeit vergeht... An den ganzen Eitelkeiten in der OS2-Szene hat er sich nie beteiligt.

Machs gut Wilfried, war schön mir dir und gute Reise.

Euch viel Spaß im November. An dem Tag habe ich Geburtstag und werde wohl eher mit der Familie feiern. Insgesamt ist das im November / Dezember für mich auch immer eher ungünstig.

eCSBenutzer
Posts: 330
Joined: Fri 10. Jan 2014, 07:24
Location: 641m ü. NN

Post by eCSBenutzer »

Ich hatte mir ja immer mal wieder vorgenommen, auch zum Usertreffen zu kommen. Aber von Sachsen bis nach Köln ist eine ganze Ecke. Da war Dresden (WS 2007?) damals näher .
Wenn es aber dieses Jahr das letzte Mal sein sollte bin ich doch gewillt, den weiten Weg auf mich zu nehmen. Würde dann von Freitag bis Sonntag bleiben. Ist aber noch nicht fest. Gibts denn schon eine ungefähre Anzahl von Leuten, die auch kommen (wollen)?

User avatar
aschn
Posts: 1355
Joined: Wed 25. Dec 2013, 22:47

Post by aschn »

Off-topic:
LotharS wrote:
Thu 7. Jul 2022, 23:02
Jo, was soll ich mit "endlosen IPF-Dateien"?
IPF hat '.im', was dem '.INCLUDE' von HTEXT entspricht.
LotharS wrote:
Thu 7. Jul 2022, 23:02
Hrrr, IPF-Augenpulver als Zwischenprodukt lese ich erst gar nicht...,
Ich auch nur im Notfal. Aber es gibt noch genug Leute, die direkt IPF tippen. Das Syntax-Highlighting von NEPMD und das Anzeigen aller Abschnitte mit dem EPM-Befehl TagScan machen die Sache schon erheblich einfacher. (MED hat zwar Syntax-Highlighting für IPF, zeigt aber die Abschnitte für diesen Mode nicht an. Wie soll man damit etwas wiederfinden? Dann geht nur ein Preprozessor mit passendem Texteditor.)
LotharS wrote:
Thu 7. Jul 2022, 23:02
lasse IPFC aber seine Warnings anzeigen und repariere dann notfalls von vorn (meist im Zshg mit Listen, Syntax halt...). Feine Sache, im Editor integriert auf Mausklick. :)
Ich benutze dafür die EPM Shell. Einfach eine gewohnte Befehlszeile im PM-Modus mit allen Bequemlichkeiten eines Editors. (Wahrscheinlich nutzt MED auch nur den PM-Modus, was genauso wenig kompatibel ist - nur zu etwa 95 %.) Also meistens reicht's. In NEPMD kann ich alte Shells sichern und wieder herstellen, so dass vergangene Befehle nicht verloren gehen. Dass zur Fehlerstelle gesprungen werden kann, fehlt noch in NEPMD für diesen Mode (HTEXT oder IPF, sollte aber bei beiden mit Alt+1 im Log funktionieren).
Andreas Schnellbacher

User avatar
ThomasOF
Posts: 250
Joined: Mon 20. Jan 2014, 19:26
Location: Offenbach

Post by ThomasOF »

Cif wrote:
Thu 7. Jul 2022, 09:52
Jetzt könnte man natürlich mit der Bahn reisen, .... Auch setzt man sich beim Massentransport ja wieder irgendwelchen potentiellen Erregern aus, die man dann vor Ort am Treffen direkt allen weitergibt... nene..
Es gibt genug Studien, die Zeigen, dass die Ansteckungen eben nicht im Zug weitergegeben werden. Ist ja auch Maskenpflicht.

Ich jedenfalls komme mit dem Zug.

Thomas

Andi B.
Posts: 640
Joined: Tue 24. Dec 2013, 16:40

Post by Andi B. »

Ist ja auch Maskenpflicht.
In der Bahn in ganz DE? In AT nur in Wien. Und selbst da hält sich bei den Schnellzügen mittlerweile kaum wer dran. Aber schaun ma mal wie's bis in den Herbst ausschaut.

User avatar
ThomasOF
Posts: 250
Joined: Mon 20. Jan 2014, 19:26
Location: Offenbach

Post by ThomasOF »

Andi B. wrote:
Sat 9. Jul 2022, 09:23
In der Bahn in ganz DE? In AT nur in Wien. Und selbst da hält sich bei den Schnellzügen mittlerweile kaum wer dran. Aber schaun ma mal wie's bis in den Herbst ausschaut.
In Deutschland in allen Verkehrsmitteln.

User avatar
Prof. Knox
Posts: 96
Joined: Wed 6. Aug 2014, 16:34

Post by Prof. Knox »

Kaum ist man ein paar Tage nicht im Netz gibt es solche Nachrichten. Also haben wir im Herbst als erstes gemeinsam ein Totengedenken. Er hat sich hoffentlich verbessert. So etwas meine ich ernst.

Ansonsten werde ich, wie in den letzten Jahren auch, kommen. Ich würde ein normales Essen (diesmal ist ja noch keine Fastenzeit) und Kuchen nehmen. Alles wie immer. Ich war jetzt 4 Tage und Nächte bei einem Folkfest mit wohl über 70k Besuchern. Ich bin kein Coronaleugner, aber irgendwann sind wir alle dran. Also haltet die Ohren steif.
Mit freundlichen Grüßen

Prof. Knox

User avatar
wdsibyl
Posts: 93
Joined: Tue 14. Jan 2014, 23:24
Location: Wien, Österreich

Post by wdsibyl »

Hallo!

Auch mich hat es jetzt umgehauen als ich die Nachricht von Wilfried gelesen habe und es macht mich auch sehr traurig. Mein Beileid an seine Angehörigen und an seine Familie. Er war ein sehr netter Kerl und man konnte mit ihm so gut über OS/2 "fachsimpeln".

-----

Es ist schön zu lesen, dass es noch ein Treffen in Köln gibt.

lg
Wolfgang
--
Firma:
HP: http://www.wodrsoftware.at/
eMail: office@wodrsoftware.at

User avatar
Sigurd
Posts: 907
Joined: Mon 23. Dec 2013, 08:35

Post by Sigurd »

Ich habe heute meinen Klon aktualisiert und meinen Beitrag, sofern gewünscht, für das Treffen ins Auge gefasst:
spiele.png
Spiel und Spaß mit OS/2

Ein paar Worte zur Einrichtung und Individualisierung von

- DOSBOX für OS/2
- ScummVM für OS/2
- Quake 2 Vollversion unter OS/2
- Nutzung der virtuellen CD Laufwerke
- ATARI Emulator für OS/2

Quasi noch einmal eine Auffrischung meines Vortrags von der Warpstock 2010.

Alles native auf dem X250.

In 8 Wochen ist es schon soweit!

Bis dahin, bleibt alle gesund!
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.
OS/2 versus Hardware - Maximum Warp!

User avatar
ThomasOF
Posts: 250
Joined: Mon 20. Jan 2014, 19:26
Location: Offenbach

Post by ThomasOF »

Freu mich drauf.