Samba-Problem

(DE) System, Installation, Konfiguration, Hardware, Treiber, Netzwerk, Virtualisierung, etc.
(EN) System, Installation, Configuration, Hardware, Drivers, Network, Virtualisation, etc.
User avatar
DonLucio
Posts: 796
Joined: Sun 29. Dec 2013, 01:14
Location: Hamburg

Samba-Problem

Post by DonLucio »

Ich habe im lokalen Netz ein NAS mit 2 Terabyte Festplatte (von Medion), darauf habe ich per FTP einige tausend mp3-Dateien geladen (mit FireFTP-Plugin im Firefox), in verschiedenen Unterverzeichnissen.

Nun möchte ich per Samba auf den NAS (das NAS?) zugreifen, da kriege ich aber eine merkwürdige Fehlermeldung:

"SYS0123 Der Dateiname bzw. Name für den Datenträger enthält ein ungültiges Zeichen"

Weitere Erklärungen besagen, dass (u.a.) die Zeichen / und \ (Slash und Backslash) ungültig sind, ebenso der Doppelpunkt.

Wie kann das sein? Ich muß doch eine Pfadangabe machen. Und einen Laufwerksbuchstaben mit ":" schlägt mir das Samba-GUI sogar vor (in meinem Fall L:). Und ich kann auch die Verzeichnis-Struktur auf dem NAS sehen und auch darin navigieren (auf- und zuklappen). Und trotz der Fehlermeldung wird mir das Laufwerk L: im eCS angezeigt, allerdings vollkommen leer. Egal auf welcher Position im NAS-Verzeichnisbaum ich "verbinden" sage, ich kriege immer ein leeres Laufwerk L:

Image

Was mache ich falsch?

Ich verwende EVFSGUI Version 1.002, eCS 2.1

Der Medion-NAS scheint ordnungsgemäß zu funktionieren, kann von Windows und diversen Android-Geräten drauf zugreifen (per DLNA und WLAN).

Gruß,
Don Lucio.
User avatar
wilfried
Posts: 667
Joined: Mon 23. Dec 2013, 18:26
Location: Barsinghausen

Post by wilfried »

Ersetzte doch mal "-" durch "_" in Medion-NAS ...
User avatar
LotharS
Posts: 873
Joined: Sun 29. Dec 2013, 20:07
Location: Düsseldorf

Post by LotharS »

Die GUI mag keine Leerzeichen, z.B. auch im User-Namen. Auch mag sie gerne ein Passwort.
Schau mal in die zugehörige *.evp-Datei (in \ecs\bin oder \os2 ?), ob da etwas verdächtig Auffälliges ist.
User avatar
DonLucio
Posts: 796
Joined: Sun 29. Dec 2013, 01:14
Location: Hamburg

Post by DonLucio »

Bisher leider alles ohne Erfolg...
LotharS » Fr 17. Okt 2014, 18:18 wrote:Die GUI mag keine Leerzeichen, z.B. auch im User-Namen. Auch mag sie gerne ein Passwort.
Name ist "admin", Passwort enthält auch keine Leerzeichen. Allerdings ";" und "!". Ist das schädlich?
LotharS » Fr 17. Okt 2014, 18:18 wrote:Schau mal in die zugehörige *.evp-Datei (in \ecs\bin oder \os2 ?), ob da etwas verdächtig Auffälliges ist.
Es gibt nirgends eine *.evp-Datei.
wilfried » Fr 17. Okt 2014, 18:03 wrote:Ersetzte doch mal "-" durch "_" in Medion-NAS ...
Hab ich gemacht. Keine Änderung.

Es scheint aber vielleicht doch irgendwie mit der Anmeldung zu tun zu haben, denn mein Samba meldet "Status OK" (s.Bild:)
Image

Noch irgendwelche Ideen?
Sind irgendwelche Voraussetzungen für EVFSGUI erforderlich? Irgendwas aus dem LAN-Server o.ä.? Da hab ich nämlich nix gestartet.
User avatar
DonLucio
Posts: 796
Joined: Sun 29. Dec 2013, 01:14
Location: Hamburg

Post by DonLucio »

Samba-Problem gelöst.
Mein EVFSGUI hat sich am Server-Passwort gestört. Nachdem ich alle ";" und "!"-Zeichen entfernt habe (also nur noch a-Z und 0-9) kommt eine Verbindung zustande.

Was soll der Blödsinn? Alle Welt empfiehlt "sichere" Passwörter, und eine der klassischen Regeln dazu lautet: "Möglichst viele Sonderzeichen". Dazu kommt dann noch die mehr als irreführende Fehlermeldung: "Dateiname enthält ungültige Zeichen".

Naja, egal. Es funzt jetzt.

Danke für eure Anregungen.

Don Lucio.
_diver
Posts: 281
Joined: Fri 27. Jun 2014, 10:57

Post by _diver »

Ich würde als erstes die uralt gui durch eine aktuellere ersetzen. Und dann nochmals testen. Falls das nicht geht wäre ein Ticket um einiges besser als nur unangebracht Kommentare über Blödsinn und so.

Gruss
Silvan
eCSBenutzer
Posts: 349
Joined: Fri 10. Jan 2014, 07:24
Location: 641m ü. NN

Post by eCSBenutzer »

Na na, kommt mal wieder runter ;)
Jeder hat mal einen schlechten Tag und ist durch Fehler gestresst....
Das mit den Leerzeichen wusste ich auch nicht....
User avatar
DonLucio
Posts: 796
Joined: Sun 29. Dec 2013, 01:14
Location: Hamburg

Post by DonLucio »

_diver » Sa 18. Okt 2014, 17:50 wrote:Ich würde als erstes die uralt gui durch eine aktuellere ersetzen. Und dann nochmals testen.
Hab jetzt von netlabs die neuesten Versionen von evfsgui.exe (13.8.2013) und ndpsmb.dll (26.2.2014) heruntergeladen. Danach kommt Fehler "Ungültiger Parameter".
Ich mache also weiter mit den alten Versionen. Da klappt's wenigstens mit dem reduzierten Passwort.

Jetzt aber ein neues Problem: Beim Kopieren von Dateien auf ein freigegebenes Laufwerk kommt "No more space available", obgleich der NAS noch 1,8 Terabyte freien Platz meldet (von 2 TB).

Gibt es irgendwo eine Beschränkung der Anzahl Dateien und/oder Bytes pro Verzeichnis? Die No-Space-Meldung kam nach ca. 3.000 Dateien. In ein anderes Laufwerk (Verzeichnis) kann ich weitere Dateien auf den NAS kopieren. Ich brauche aber alle Dateien (insgesamt ca. 12.000) in einem Verzeichnis.

Gruß,
Don Lucio.
User avatar
ARoederer
Posts: 374
Joined: Fri 27. Dec 2013, 17:25
Location: Hamburg / Germany

Post by ARoederer »

Moin
DonLucio » Sa 18. Okt 2014, 16:44 wrote:Alle Welt empfiehlt "sichere" Passwörter, und eine der klassischen Regeln dazu lautet: "Möglichst viele Sonderzeichen".
Das Sagen nur Leute, die keine Ahnung haben.

a) Schafft das noch immer zusätzliche Probleme
b) Ist ein um ein Zeichen längeres Passwort ohne Sonderzeichen, deutlich sicherer als das kürzere Passwort mit Sonderzeichen

Andreas
User avatar
Frank Wochatz
Posts: 1070
Joined: Sun 22. Dec 2013, 22:04
Location: Berlin

Post by Frank Wochatz »

Sonderzeichen sind halt gut gegen Wörterbuchangriffe (was man aber auch ohne Sonderzeichen hinbekommt, wenn das Passowrt kein 'richtiges' Wort aus dem Sprachschatz, sondern ein Fantasiewort ist).
User avatar
DonLucio
Posts: 796
Joined: Sun 29. Dec 2013, 01:14
Location: Hamburg

Post by DonLucio »

DonLucio » So 19. Okt 2014, 00:20 wrote:Gibt es irgendwo eine Beschränkung der Anzahl Dateien und/oder Bytes pro Verzeichnis?
Das scheint doch nicht der Fall zu sein. Nach einem Tag Pause konnte ich heute weitere, größere Dateimengen in das Verzeichnis (= verbundenes Laufwerk) kopieren, das mir gestern noch meldete "kein Platz mehr", als ich 40 GByte erreicht hatte. Inzwischen bin ich bei 65 GByte.

Vielleicht gibt es ja ein Tageslimit von 40 GB ... Image

Gruß,
Don Lucio.
User avatar
DonLucio
Posts: 796
Joined: Sun 29. Dec 2013, 01:14
Location: Hamburg

Post by DonLucio »

Ich will hier nicht nur meckern.
Das Problem Sonderzeichen im Passwort soll nicht darüber hinwegtäuschen, dass ich echt happy bin mit dem Samba-Zeugs. Ich könnte sonst mit native-eCS-Mitteln kein NAS verwenden, und das wäre echt schade.

Lobend erwähnen möchte ich auch die Möglichkeit, ein Verbindungsprofil in einer Datei zu speichern (*.evp) und per Kommandozeile mitzugeben. Bei mehreren und komplexen Verbindungen ist das eine echte Erleichterung.

Gruß,
Don Lucio.