hpfs und neuere Linux Mint (ubuntu) versionen

(DE) System, Installation, Konfiguration, Hardware, Treiber, Netzwerk, Virtualisierung, etc.
(EN) System, Installation, Configuration, Hardware, Drivers, Network, Virtualisation, etc.
User avatar
ehtron
Posts: 138
Joined: Mon 23. Dec 2013, 10:11

hpfs und neuere Linux Mint (ubuntu) versionen

Post by ehtron »

Hi :)
da ich momentan keine hpfs platte laufen habe, eine kleine frage in die runde?
wird hpfs von den neuen linux (mint) versionen noch otb unterstützt?
oder muss ich mit kernel parametern arbeiten?

wer hat linux mint 17.2 lts oder obuntu 14.04 lts laufen, bzw. was sagt ein live boot der genannten versionen zu hpfs?
werde demnächst einen eCS user zu LM Mint 17.2 Cinnamon migrieren.
User avatar
ARoederer
Posts: 384
Joined: Fri 27. Dec 2013, 17:25
Location: Hamburg / Germany

Post by ARoederer »

Moin

Grundsätzlich ist hpfs noch immer Bestandteil des Kernelsources.
Wenn das Ubuntu/Mint Team den Code nicht explizit rausgenommen hat, wird das FS noch unterstützt.

Andreas
User avatar
LotharS
Posts: 965
Joined: Sun 29. Dec 2013, 20:07
Location: Düsseldorf

Post by LotharS »

Da mag für die Theorie die passende manpage zu mount(8) helfen? :geek:
Für den Praxistest vor Ort sollte man die Installations-DVD eigentlich auch als Live-DVD in Verbindung mit mount nutzen können? :ugeek:
Persönlich habe ich keine Probleme mit unterschiedlichen Filesystemen, dank VMs und Samba :D
User avatar
ehtron
Posts: 138
Joined: Mon 23. Dec 2013, 10:11

Post by ehtron »

Hi :)
ich bin in den nächsten wochen dort nicht vor ort, und nahm einfach an, dass hier auch user mit einer mint / ubuntu lts unterwegs sind,
die mir das explizit beantworten können.. kein könnte, evtl, schau woanders udgl.