Kleines Problem mit USB-Stick gehabt - erledigt

(DE) System, Installation, Konfiguration, Hardware, Treiber, Netzwerk, Virtualisierung, etc.
(EN) System, Installation, Configuration, Hardware, Drivers, Network, Virtualisation, etc.
Gerhard
Posts: 88
Joined: Sun 20. Jul 2014, 00:04
Location: Wuppertal

Kleines Problem mit USB-Stick gehabt - erledigt

Post by Gerhard » Sun 25. Aug 2019, 13:44

Hallo zusammen,

gestern gab es bei mir mal wieder ein kleines Problemchen, diesmal mit dem USB-Stick. Das ist inzwischen erledigt. Aber wer mal lachen will, darf gerne weiterlesen....
Seit mehreren Jahren arbeite ich mit einem Thinkpad R52 mit ArcaOS 5.0.2. Die Datensicherung (mindestens einmal wöchentlich) geschieht durch Kopieren der relevanten Ordner auf einen 32GB USB-Stick und dann Übertragung 1. auf einen identischen R52 und 2. auf einen richtigen, schnellen PC der nach der Vorlage von Sigurd gebaut wurde und mit ArcaOS 5.0.3 (alle Updates per ANPM installiert und auch aktueller USB-Treiber von ArcaNoae) sehr gut läuft.

Gestern also beim R52 mit dem ANPM die angebotenen Updates installiert und dann noch den neuen UBS-Treiber von Arcanoae installiert.

Dann die zu sichernden Dateien auf den UBS Stick kopiert... irgendwann ist die Arbeitsoberfläche, nein der ganze Rechner eingefroren. Also neuer Versuch. Auch jetzt nach ca. 1 Minute kopieren eingefroren. 5 mal versucht - immer gleiches Ergebnis. CheckDisk auch gleiches Ergebnis. Dann einen zweiten USB-Stick versucht - das gleiche Ergebnis. Versuch den USB-Stick mit CheckDisk zu prüfen fünfmal nach jedes mal nach ca. 1 Minute Rechner eingefroren. Also Hektik - und was tun?
Das USB-Paket 227 von Lars Erdmann installiert. Gleiches Ergebnis... Also eigentlich wollte ich sowieso die neue Version 5.0.4 installieren... erst als Update, das lief hervorragend durch. Ergebnis: Identisches Verhalten mit dem Stick.
Also komplette Neuinstallation... wieder genau das gleiche Verhalten. Heute also ins andere Büro zum richtigen PC...
1. Zweiter USB-Stick 4GB arbeitet am R52 ganz normal, aber entsprechend langsam.
2. Am richtigen PC führt CheckDisk des 32GB Sticks zu einem kompletten Absturz mit Systemfehlermeldungen. Neuer Versuch... jetzt läuft Checkdisk normal durch und alles arbeitet wieder als wenn nie etwas geschehen wäre. Ja, sowohl auf dem R52 mit 5.0.4 als auch auf dem PC mit 5.0.3 :o

Da meine Installationen relativ einfach und schmal sind, sind die Anpassungsarbeiten am neu eingerichteten R52 inzwischen erledigt, nur noch Seamonkey und Firefox aktualisieren.

Wenn jemand bis hier hin gekommen ist und eine Idee hat was da passiert ist und wie das zu vermeiden ist, bitte sehr!

Viel Spaß und einen schönen rest-Sonntag wünscht
Gerhard
Zuletzt geändert von Gerhard am Sun 25. Aug 2019, 21:55, insgesamt 2-mal geändert.

User avatar
LotharS
Posts: 584
Joined: Sun 29. Dec 2013, 20:07
Location: Düsseldorf

Post by LotharS » Tue 27. Aug 2019, 14:08

Idee hab ich keine... mir fallen nur übliche Verdächtige ein ;)
(1) USB-Treiber? maßgebend wäre ja (auch) der USBMSD.ADD, da hilft kein AN-Treiberupdate. Aber Lars :)
(2) FAT32? Da ist ja einiges in Bewegung und die Experten diskutieren noch... Im Falle eines Falles mag DFSee besser helfen?
(3) Manchmal kann es Hänger geben, wenn man auf "used files by another process" zugreifen will; eigentlich sollte da ein SYSirgendwas erscheinen...

Aber wann hab' ich zuletzt OS/2-USB echt benutzt? Ich hab doch Samba, und für die ganze VM Sicherungspunkte ;)
alles arbeitet wieder als wenn nie etwas geschehen wäre
Manchmal hilft mir kräftiges Fluchen - notfalls 1xSchlafen :lol:

erdmann
Posts: 288
Joined: Mon 4. Jan 2016, 14:36

Post by erdmann » Tue 27. Aug 2019, 18:05

Welcher AN USB Stack war denn in Benutzung?
Ich hab Mal testhalber den 12.x installiert woraufhin mein ganzer Rechner eingefroren ist.
Ich würde auf jeden Fall beim 11.17 bleiben wenn es denn AN sein soll. Der hat zumindestens hier funktioniert.

User avatar
LotharS
Posts: 584
Joined: Sun 29. Dec 2013, 20:07
Location: Düsseldorf

Post by LotharS » Wed 28. Aug 2019, 12:47

LotharS wrote:
Tue 27. Aug 2019, 14:08
(3) Manchmal kann es Hänger geben, wenn man auf "used files by another process" zugreifen will; eigentlich sollte da ein SYSirgendwas erscheinen...
Ein spaßiges Beispiel dazu ist das mitgelieferte MMOS2-Soundschnipsel 'sanmarta.mid'. Jeder Versuch, diese *.mid-Datei umzubenennen oder zu verschieben, ergibt eine abenteuerliche Nachricht wie z.B. "C: is used by another program". Abhilfe nur über drastisches Umbenennen über Kommandozeilen-Boot. Kein Problem mit den anderen *.mid's. War schon in eCS der Fall, nichts Neues...
Nur akademisch, denn meine Hardware kann überhaupt kein Midi: Welcher Prozess mag sich unbedingt _diese_ Datei krallen wollen?

erdmann
Posts: 288
Joined: Mon 4. Jan 2016, 14:36

Post by erdmann » Wed 28. Aug 2019, 17:24

z.B. die Multimedia Classes von Chris Wohlgemut. Die ermitteln nämlich gewisse Dateieigenschaften. Und dazu müssen sie auch die Datei öffnen und lesen.
Und merkwürdiges Verhalten lässt sich womöglich beheben indem man die EAs entfernt (mittels EAUTIL zum Beispiel).
Zuletzt geändert von erdmann am Wed 28. Aug 2019, 17:29, insgesamt 1-mal geändert.

Gerhard
Posts: 88
Joined: Sun 20. Jul 2014, 00:04
Location: Wuppertal

Post by Gerhard » Thu 29. Aug 2019, 17:29

Also - der Fehler taucht heute wieder auf! Sowohl beim chkdsk als auch beim Kopieren; jeweils nach ca. 30 Sekunden-1minute, also als bereits eine bestimmte Datenmenge bearbeitet war.
- die US-Sticks sind mit JFS formatiert.
- Zugriffe von dritten (Programmen) auf die zu kopierenden Dateien oder auf den Stick bestanden zu den Zeitpunkten nicht (soweit mir ersichtlich)
- Installiert ist ArcaOS 5.0.4 mit dem neuesten USB-Treiber von ArcaNoae.

Sollte ich mal das Treiberpaket 228 von Dir testen? Mal sehen wo es das gibt.

Herzlichen Dank!
Gerhard

erdmann
Posts: 288
Joined: Mon 4. Jan 2016, 14:36

Post by erdmann » Thu 29. Aug 2019, 17:42

Nicht den neuesten 12.x nehmen sondern den 11.17.
Oder meinen versuchen,auf Hobbes ggw. in incoming.
USBD.SYS muss in config.sys nach den USB?HCD.SYS stehen. Mit 10.229 (lade ich dem demnächst hoch) wird auch das Problem hinfällig sein.
Vor allem mal meinen USBMSD.ADD versuchen. Der spielt auch mit 11.17 zusammen.
Zuletzt geändert von erdmann am Thu 29. Aug 2019, 17:43, insgesamt 1-mal geändert.

Gerhard
Posts: 88
Joined: Sun 20. Jul 2014, 00:04
Location: Wuppertal

Post by Gerhard » Thu 29. Aug 2019, 18:18

Logischer weise habe ich nun das Treiberpaket 228 installiert.
Resultat: Leider bleibt der Fehler identisch bestehen.

Aber der Tip
USBD.SYS muss in config.sys nach den USB?HCD.SYS stehen. Mit 10.229 (lade ich dem demnächst hoch) wird auch das Problem hinfällig sein.

hat die Lösung gebracht. Jedenfalls funktioniert es seit dem - sowohl das Kopieren als auch der chkdsk laufen einwandfrei komplett durch.

Warum hängt sich das System denn eigentlich auf? Läuft irgendwo ein Speicherbereich über?

Nebenbei: Kann es sein, dass Dein Treiber einen schnelleren Datentransfer als der "originale" Treiber (sowohl 11.17 als auch 12.01) bewirkt? ;)

Ich fürchte, ohne Lars' Treiberentwicklungen wird unser ArcaOS nicht mehr lange existieren...

Ganz herzlichen Dank!!!!!!!!!

Gerhard
Zuletzt geändert von Gerhard am Thu 29. Aug 2019, 18:19, insgesamt 1-mal geändert.

erdmann
Posts: 288
Joined: Mon 4. Jan 2016, 14:36

Post by erdmann » Thu 29. Aug 2019, 19:45

1) die Position von USBD.SYS in der config.sys sollte mit ein Überlauf oder dergleichen absolut nichts zu tun haben. Aber die Reihenfolge bestimmt ob sich alle Treiber auch "finden" denn hier tauschen mehrere Treiber Daten untereinander aus. Mit Version 10.229 sollte dann die Reihenfolge von USBD.SYS und den USB?HCD.SYS keine Rolle mehr spielen. Allerdings müssen nach wie vor alle Classdriver (USBaudio.sys,usbprt.sys,usbhid.sys,usbmsd.add etc.) nach den obem genannten Treibern geladen werden. Zum Teil ist das über die Treibertypen bzw. Dateiendungen sichergestellt (BASEDEV lädt vor DEVICE, .sys lädt vor .add etc.).

2) der Austausch von USBMSD.ADD durch meinen könnte aber der Grund sein, dass der Zugriff nun ohne Hänger funktioniert. Ich habe viel Arbeit in diesen Treiber gesteckt damit er stabil mit möglichst vielen USB MSD devices (sticks,Festplatten,floppy drives,cd rom drives) funktioniert. Denn nicht alle verhalten sich exakt identisch. Mein Treiber ist fehlertoleranter als das Original und auch besser in der Fehlerbehandlung.

3) ja,ich habe auch die Performanz von USBMSD.ADD deutlich verbessert (das hat auch jemand schon mal gemessen,ich glaube Andreas Buchinger). Das sollte vor allem dann auffallen, wenn man viele Daten zu kopieren hat.
Zuletzt geändert von erdmann am Thu 29. Aug 2019, 19:48, insgesamt 1-mal geändert.

User avatar
LotharS
Posts: 584
Joined: Sun 29. Dec 2013, 20:07
Location: Düsseldorf

Post by LotharS » Thu 29. Aug 2019, 19:49

Gerhard wrote:
Thu 29. Aug 2019, 18:18
Aber der Tip
USBD.SYS muss in config.sys nach den USB?HCD.SYS stehen. ...
hat die Lösung gebracht.
Gratuliere!!! Und @Lars DANKE!!!
Da sollten wir alle nochmal nachgucken...

In meiner alten eCS-config.sys hatte ich mir doch extra einen Kommentar: "REM --- Reihenfolge!!!" vor die USB-Treiber gemalt, könnte ich einst hier entdeckt haben? (Ziffer 2.3 heutige Fassung). Hatte sicher guten Grund ;) .... Die meiner ArcaOS hatte ich mit LCSS blind sortiert; sieht zwar hübsch aus aber...

erdmann
Posts: 288
Joined: Mon 4. Jan 2016, 14:36

Post by erdmann » Fri 30. Aug 2019, 09:27

1) für den 11.17 und meinen Stack: USBD.SYS nach den USB?HCD.SYS.

2) für den 12.x Stack: USBD.SYS vor den USB?HCD.SYS.

Wie schon erwähnt wird 10.229 diese Sortierung überflüssig machen. Da kann man dann die Reihenfolge wählen die einem am besten gefällt :D
Zuletzt geändert von erdmann am Fri 30. Aug 2019, 09:28, insgesamt 1-mal geändert.

Gerhard
Posts: 88
Joined: Sun 20. Jul 2014, 00:04
Location: Wuppertal

Post by Gerhard » Fri 30. Aug 2019, 14:26

Hallo Lars,

nochmals herzlichen Dank!

2) für den 12.x Stack: USBD.SYS vor den USB?HCD.SYS.
Anmerkung: Mit dem aktuellen USB-Treibern 12.01 hat gerade diese vorgegebene Reihenfolge bei meinem Thinkpad R52 nicht funktioniert ;)

Oder vielleicht sind hier auch zwei Probleme gleichzeitig aufgetreten...

Viele Grüße,
Gerhard
Zuletzt geändert von Gerhard am Fri 30. Aug 2019, 14:27, insgesamt 2-mal geändert.

erdmann
Posts: 288
Joined: Mon 4. Jan 2016, 14:36

Post by erdmann » Fri 30. Aug 2019, 15:41

Meine Meinung: der 12.x Stack funktioniert nicht richtig und führt zu allerlei unvorhergesehenen Effekten.
Zumindestens auf meinem System war das so und ich bin wohl nicht der Einzige.

User avatar
ken-stober88
Posts: 1
Joined: Sat 21. Sep 2019, 11:01

Post by ken-stober88 » Sat 21. Sep 2019, 11:11

Ich bin auch der Meinung das man nicht den neusten Nicht den neuesten 12.x nehmen sondern den 11.17. nehmen sollte ;)